Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Argumente pro Elvanse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    Argumente pro Elvanse

    Hi zusammen

    Also ich würde auch gerne Elvanse ausprobieren, wenn es auf den Markt kommt (und nicht zu teuer sein wird). Aber wie kann man einen Arzt davon überzeugen dieses auch zu verschreiben? Schließlich ist es ein Amphetaminderivat, und das wird nicht so "gerne" verschrieben wie MPH-zumal es auch ein größeres Abhängigkeitspotential aufweist als MPH, da es euphorisierend wirkt.
    Ich würde es alleine schon deshalb nehmen wollen, weil man es nur einmal täglich nehmen muss und ich nicht den ganzen Tag über an Tabletten denken möchte, da ich schließlich noch einige andere Medikamente nehmen muss.

    Wie, d.h. mit welchen Argumenten könnte ich meinen Arzt überzeugen mir das Medikament zu verschreiben? Welche Argumente sprechen dafür?

    Danke für eure Antworten im Voraus!

    VG Amn

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Argumente pro Elvanse

    Ich finde es eher traurig wenn man einen Arzt "überzeugen" muss von einem gewissen Medikament. Nur weil es missbraucht werden kann wie jedes andere, stellen einige Ärzte ihre Patienten unter den Generalverdacht des Missbrauchs wenn es sich um Amfe-Präparate handelt
    Dein Arzt hat doch jederzeit volle Kontrolle über dein Einnahmeschema - hält deine Packung wesentlich kürzer als deine Dosierung es vorgibt dann braucht er dir ja kein neues Rezept mehr auszustellen. Meiner schreibt die Dosierung mit aufs Rezept damit er den Überblick behält wie lange eine Packung halten sollte; ich bekomme derzeit Attentin.

    Wenn du mit deinem derzeitigen Medikament gut eingestellt bist, wird es natürlich etwas schwieriger - warum abrücken von etwas was gut funktioniert?
    Das beste Argument hast du doch bereits an der Hand: deine mehrfache Medikamenteneinnahme ist schwierig für dich. Eventuell hast du Nebenwirkungen die du mit Elvanse zu beseitigen hoffst?
    Was spricht denn -für dich- dafür, dass er es dir verschreiben soll? Teile ihm das einfach mit, er wird sicher nicht rundheraus ablehnen. Falls doch, kannst du ja nochmal hier Bescheid geben

    Mit Medikinet musste ich seinerzeit eine sehr hohe Dosis einnehmen und hatte viele Nebenwirkungen. Das war mein Argument, meinen Arzt zunächst um D/L-Saft zu bitten. Er wollte vorher noch Equasym testen, was ich dann auch getan habe mit ähnlich unzufriedenstellendem Ergebnis. Ich sagte ihm dann, dass ich nicht weiter herumprobieren möchte sondern direkt zum Saft übergehen da ich schon viele gute Erfahrungen zum D/L-Saft gehört habe, und das war dann ok für ihn.
    Vielleicht hilft dir das weiter.

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Argumente pro Elvanse

    Hallo Flammenschwert

    Also die Befürchtung, dass ich etwas "missbrauchen" könnte, besteht seiner Meinung nach nicht, sondern dass es mich abhängig oder sogar manisch machen könnte, da ich zusätzlich eine Bipolare Störung habe.

    Welche Vorteile bestehen denn noch "normalem" MPH gegenüber, außer dass man von MPH Nebenwirkungen hat? Und wieso hat MPH Nebenwirkungen und Amphetamine nicht?

    VG Amn

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Argumente pro Elvanse

    Hi Amneris.
    Achso, hmm wenn medizinische Indikationen dagegensprechen dann bist du damit nicht so gut bedient. Traust es dir denn selbst zu das einzunehmen?
    Dass Amfe weniger Nebenwirkungen hat, hat meines Halbwissens nach mit der chemischen Struktur der Stoffe zu tun. Dazu kann aber jemand versierter sicher mehr sagen.
    Ich habe beispielsweise einen sehr hohen Puls bekommen und starkes Schwitzen, was mit dem Saft schon verschwunden war.
    Amfetamin wirkt im Gesamten eher subtil, man spürt es kaum. Erst wenn man die Konzentration oder ähnliches dann benötigt stellt man fest, dass es leichter funktioniert.
    Hast du deinen Arzt bisher noch gar nicht auf Elvanse angesprochen?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Argumente pro Elvanse

    Hallo Amneris,

    Wenn du auf Methylphenidat gut ansprichst und du mit der Wirkung zufrieden bist und die mehrfache Einnahme das einzige für dich ist, dann würde ich dir abraten auf Elvanse zu wechseln.
    Ein Wechsel bedeutet wieder eine Dosistitration und vor allem bei deiner Bipolarität würde ich eher nicht darauf wechseln, vor allem wenn es wie gesagt bei dir gut wirkt.
    Vielleicht könntest du hoffen, dass Daytrana in Deutschland bald zugelassen wird, das ist von der Wirkungszeit her ähnlich wie Elvanse und enthält Methyphenidat.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Argumente pro Elvanse

    Manisch -Depressiv bin ich auch, mehr aber Depressiv. Aber nicht weil ich dazu habe sondern weil es sich aus der ADHS ud meinen Leben heraus so entwickelt hat.
    Es ist kein Grunderkrankung sondern eine Kormo.

    Seit dem ich hier von den Amphe gelesen habe, frage ich mich auch ob es besser ist als MPH.
    Angela

Ähnliche Themen

  1. Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D
    Von Synapse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 15.07.2013, 22:01
  2. Vorteile von unbehandeltem ADHS und Argumente für Freundin
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 11:27
  3. !!! Argumente für Amphetamine bei ADS / ADHS
    Von lullaby85 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 00:03

Stichworte

Thema: Argumente pro Elvanse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum