Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Diskutiere im Thema - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! - im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 8

    Unglücklich - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -

    Hallo Community Mitglieder,
    brauche Dringen Hilfe und bitte um Antworten.


    Eine kurze Vorgeschichte zum besseren Verständnis.


    Vor ca 2 Monaten habe ich mich selber in eine Psychiatrie eingewiesen, weil ich starke Depressionen und Suizidgedanken hatte.
    Ich habe mich kaum mehr allein auf die Straße getraut und arbeiten gehen war fast unmöglich. Die meisten Sozialen Kontakte habe ich durch mein "Schwarz-Weiß" Denken und Handeln verloren.

    Die Psychologin aus der Ambulanz hat dann die "Erstdiagnose" verdacht auf bipolare Störung gestellt.

    Nach ca 1,5h Gespräch rief sie die Stationsärztin der Suchtstation der Klinik an und bat sie mich aufzunehmen, was Gott sei Dank bejaht wurde.
    Suchtstation deshalb, weil ich mich in Letzter zeit mit Amphetaminen am Leben gehalten habe und sie eben von einer Sucht ausgehen mussten.

    Ich hatte aber mein Entzug schon vor ca 2 Wochen alleine Zuhause mit Tavor hinter mich gebracht, was ein folgendes Drogenscreening bestätigte.

    Die ersten Tage auf der Station waren verdammt hart. Ich kam einfach nicht zur Ruhe. Im Kopf tanzten die Gedanken wie ein Druffie auf gutem Pep, und äußerlich zappelte ich rum, wie ein Fisch den man an die Luft gesetzt hat.


    Als Bedarfsmedikation stand mir:
    Neurocil 50mg Truxal 50mg und Dipiperon 40mg zur Verfügung. Hat ja alles wunderbar geholfen mich ruhig zu stellen, aber das konnte ja wohl kaum die Lösung sein??

    Da der Ärztin das "gezappel" komisch vorkam gab sie meinen Namen in den Computer ein und landete einen Volltreffer. Ich hatte das anscheinend total verdrängt, aber ich war vor ca 12 Jahren also im Alter von 8 Jahren schon einmal in dieser Klinik, weil ich in der Schule sowie Zuhause ziemlich auffällig war.

    Die Diagnose: ADHS. Im Arztbrief stand auch das Ich damals Ritalin bekommen sollte..
    Nur warum hat sich nichts gebessert?

    Meine Mutter erklärte mir dann am Telefon das Sie die Tabletten eigenmächtig abgesetzt hat weil ich ihr dadurch zu "ruhig" geworden war..
    Seeehr Seeehr gut gemacht habe ich mir nur gedacht.


    Nun gut immerhin hatte ich jetzt ein bisschen mehr Klarheit über meine Situation.

    Die Ärztin wollte sofort mit der Behandlung starten und verordnete mir ​Elontril 300mg, was noch ca 2 weiteren quälenden Wochen überhaupt keinen Effekt zeigte.
    In der "Oberarztvisite" die einmal wöchentlich stattfand wurde dann beschlossen mich auf Medikinet Adult einzustellen.

    Nach 4 weiteren Wochen war ich bei 60mg am Tag angekommen (20-20-20) was mir ein ganz neues Leben ermöglichte.
    Ich war ausgeglichen, konnte meine Gedanken sortieren und war nicht mehr so impulsiv.
    Das alles hatte zur Folge das sich mein Stimmungszustand sehr stabilisiert hat.


    Noch eine Woche Beobachtung und ich wurde als "Neuer Mensch" entlassen.



    Soo nun zu meinem eigentlichen Problem.

    Seit ca. 2 Tagen wirkt mein Medikinet Adult nicht mehr so, wie es soll,bzw nicht mehr wie vorher.

    Ich nehme die 1. Dosis (20mg) direkt nach dem aufstehen zum Kaffee und der Zigarette am Morgen ein.
    Normalerweise spüre ich das Einsetzen der Wirkung nach ca 45 min.

    Seit 2 Tagen ist es komplett anders. Ich nehme die erste Tablette und ca 30min später bin ich total druff...
    Also eine extreme viel zu starke drogenähnliche Wirkung als hätte ich was genommen.

    Dieser Zustand hält 1,5-2h an und dann kommt ein heftiger Rebound mit Depressionen und Wurstsalat im Kopf. Echt verdammt beschissen.
    Bei der 2. Dosis Mittags ungefähr dasselbe Spiel nur ist das "hoch" nur halb so stark dafür gehts dannach nur noch tiefer runter.

    Ich habe schon gelesen das man unbedingt etwas zur Einnahme essen sollte was ich auch versuche einzuhalten, aber anscheinend ist das nicht der Grund für meine Sorgen.




    Woran könnte es liegen?
    Bitte scheibt einfach, was euch spontan dazu einfällt.
    Noch besser wären eigene Erfahrungen mit solchen oder ähnlichen Situationen.



    Danke schon mal für eure Antworten
    und sorry für den langen Text, aber ich denke es ist sinnvoll alles aufzuschreiben.



    MrHappyness
    (im moment unhappy
    )
    Geändert von MrHappyness ( 4.05.2013 um 23:43 Uhr)

  2. #2
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -

    Wenn du das MA nicht so einnimmst, wie es im Waschzettel empfohlen wird, ist es schwierig bis unmöglich, dir Tipps geben zu können.

    Es wäre wohl die einzige vernünftige Lösung, das Medikament wie empfohlen, einzunehmen.
    Falls das Problem danach noch in dieser Form bestehen bleibt, kann man nach anderen Lösungsansätzen suchen!

    Vorher allerdings nicht!?!

    Du kannst z.B. ja auch nicht erwarten, dass wenn du einen Bausatz nicht nach der Anleitung zusammen baust, das Endergebnis das selbe ist!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 8

    AW: - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -

    Wieso nicht so einnehmen wie empfohlen?

    Ich nehme es so wie es im Waschzettel steht. Mit bzw kurz vor oder nach einer Mahlzeit ein.
    Und wie mit dem Arzt besprochen in 3 einzeldosen zu je 20mg


    Wenn ich es auf leeren Magen nehmen würde, dann würde ich mich ja nicht über die "komische" Wirkung wundern.

    Bevor ich den Beitrag geschrieben haben, habe ich erst beobachtet und geschaut ob das Problem möglicherweise an einem Fehlverhalten meinserseits liegen kann
    z.B zu wenig essen oder trinken.

    Ich wäre ja froh wenns "nur" an solchen Kleinigkeiten liegen würde. Dann könnte ich das Problem ja schnell und ohne Hilfe beseitigen.
    Geändert von MrHappyness ( 5.05.2013 um 16:52 Uhr)

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -

    MrHappyness schreibt:
    Hallo Community Mitglieder,
    brauche Dringen Hilfe und bitte um Antworten.



    Die Ärztin wollte sofort mit der Behandlung starten und verordnete mir ​Elontril 300mg, was noch ca 2 weiteren quälenden Wochen überhaupt keinen Effekt zeigte. manchmal dauert es LÄNGER bis der Spiegel steht!
    In der "Oberarztvisite" die einmal wöchentlich stattfand wurde dann beschlossen mich auf Medikinet Adult einzustellen.

    Nach 4 weiteren Wochen war ich bei 60mg am Tag angekommen (20-20-20) was mir ein ganz neues Leben ermöglichte.
    Ich war ausgeglichen, konnte meine Gedanken sortieren und war nicht mehr so impulsiv.
    Das alles hatte zur Folge das sich mein Stimmungszustand sehr stabilisiert hat.


    Noch eine Woche Beobachtung und ich wurde als "Neuer Mensch" entlassen.



    Soo nun zu meinem eigentlichen Problem.

    Seit ca. 2 Tagen wirkt mein Medikinet Adult nicht mehr so, wie es soll,bzw nicht mehr wie vorher.

    Ich nehme die 1. Dosis (20mg) direkt nach dem aufstehen zum Kaffee und der Zigarette am Morgen ein. hört sich an als isst Du nichts??!! ( nicht frühstücken)
    Normalerweise spüre ich das Einsetzen der Wirkung nach ca 45 min.

    Seit 2 Tagen ist es komplett anders. Ich nehme die erste Tablette und ca 30min später bin ich total druff...
    Also eine extreme viel zu starke drogenähnliche Wirkung als hätte ich was genommen. bei Frauen kann das auch hormonell bedingt mal vorkommen....


    Dieser Zustand hält 1,5-2h an und dann kommt ein heftiger Rebound mit Depressionen und Wurstsalat im Kopf. Echt verdammt beschissen.
    Bei der 2. Dosis Mittags ungefähr dasselbe Spiel nur ist das "hoch" nur halb so stark dafür gehts dannach nur noch tiefer runter.
    Isst Du wirklich?

    Ich habe schon gelesen das man unbedingt etwas zur Einnahme essen sollte was ich auch versuche einzuhalten, aber anscheinend ist das nicht der Grund für meine Sorgen.
    auch versuche einzuhalten, nicht nur versuchen, auch konsequent so machen




    Woran könnte es liegen?
    Bitte scheibt einfach, was euch spontan dazu einfällt.
    Noch besser wären eigene Erfahrungen mit solchen oder ähnlichen Situationen.



    Danke schon mal für eure Antworten
    und sorry für den langen Text, aber ich denke es ist sinnvoll alles aufzuschreiben.



    MrHappyness
    (im moment unhappy
    )
    .............................. .............

  5. #5
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -

    Hallo MrHappyness,

    meine erste Frage ist: Was isst Du genau? Wann isst Du und wieviel? Versuch zwischendurch immer mal Banane zu essen oder auch Studentenfutter, weil durch denn Appetit, der durch das MPH gehemmt wird, sackt auch der Blutzuckerspiegel ab, wenn man deswegen das Essen vergisst. Und schnell fühlt man sich dann durch den Wind und mehr als unwohl.

    Des weiteren sollte man einige Zitrusfrüchte vermeiden, wenn man MPH nimmt. Zumindest zeitnah nach der Einnahme oder davor.

    Vielleicht spielt Dir aber auch Dein Kaffee einen Streich. Ich bin seit einem Jahr auf Schwarztee umgestiegen. Den gelben von Lipton. Den lass ich nur ne Minute ziehen, Zucker und Milch ran und ich habe noch nie nen Flattermann gehabt, wie nach Kaffee. Am Wochenende hatte ich mal wieder Lust auf Kaffee und ich kann mich in Kombi mit MPH TROTZ Frühstück nicht leiden. Ich bin dann zu fahrig, "Druff" wie Du es so schön schreibst und hatte grad am WE den Eindruck, dass es der Wirkung mächtig schlecht in die Karten spielt.
    Man kann sich gut von Kaffee entwöhnen. Mir fehlt er nicht.. Im Gegenteil.. Hab nur welchen da, weil ich ab und an Besuch bekomme zum Kaffeeklatsch.

    Ach ja und trinken sollteste auch genug!

    LG Schnubb

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 8

    AW: - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -

    Hey Schnubbel

    Danke für deine Antwort.

    Ist das mit dem Blutzuckerspiegel sehr wichtig? Weil mir is jetzt aufgefallen das ich alles "Zuckerhaltige" ziemlich vermeide.
    Hab von Zucker auf Süßstoff umgestellt und esse keine Schokolade oder so.

    Warscheinlich muss ich mir doch eingestehen das mein Ernährung nicht wirklich optimal is.
    Singlehaushalt... Kein Obst und relativ ungesung (Pizza,Fertiggerichte)

    Kannst du mir essensmäßig was empfehlen?

    Das mit dem Appetit kenn ich auch. Ist bei mir ziemlich krass ausgeprägt. Hab mich in der Anfangszeit in der Klinik regelrecht vorm Essen geekelt. Deshalb hab ich in einem Monat 10kg abgenommen, habe aber ab und zu extreme Fessflashs.
    Zitrusfrüchte esse ich auch überhaupt keine.

    Das mit dem Kaffee is bestimmt zu machen, hab in letzter zeit viele "Gewohnheiten" die mir bzw meinem Körper nicht gut tun geändert. z.B Rauchen fast aufgehört von 25-30 auf 3-5 Stück am Tag was bestimmt das Werk vom Elontril is

    Naja das "Druff" is halt hier im Badischen der Ausdruck für extrem gut drauf, rede und Bewegungsdrang und einen gewissen inneren Druck.
    Also eine mir bekannte Typische Drogenwirkung die ich aber überhaupt nicht mehr haben will.
    Hab nicht umsonst mit dem Zeug aufgehört und abgeschlossen.

    Trinken tu ich meiner meinung echt genug. Zwischen 2 und 3 Liter die so wie man sie oben reinkippt unten wieder rauskommen... Is auch nicht normal oder?

  7. #7
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -

    Hallo MrHappyness,

    zuerst mal isst Du zu unausgewogen. Klar geht Pizza schnell, aber das ist Weißmehl, das nicht lange satt macht, hat viel Fett und "wenig" Vitamine. Wenn Du nicht grad Tomate oder Peperoni drauf hast, die aber in gegartem Zustand auch zu vernachlässigen wären.

    Süßstoff, wieso? Bist Du Diabetiker, dass Du es als Ersatzstoff brauchst? Wenn nicht, lass die Finger davon. Süßstoff gaukelt Deinem Körper nur was vor. Du isst was geschmacklich süßes, aber der Körper bekommt was vorenthalten. Dann erlebst du diese Fressattacken, weil der Körper wieder sich das holen will, was ihm fehlt. Und Gegenstand eines Fressflashs sind meist Süßspeisen etc. Außerdem hältst Du mit Süßstoff Deinen Blutzuckerspiegel nicht konstant auf einer Höhe. Das ist aber wichtig, um Dich gut zu fühlen und um Energie zu haben. Das erreichst Du aber nicht indem Du mehr Süßigkeiten isst, sondern die richtigen Lebensmittel. Vollkornbrot, Gemüse, Obst. Bananen zwischendurch helfen aus einem Leistungstief heraus, genauso Nüsse, Studentenfutter. Kartoffeln. Viel Eiweiß sättigt auch lange...

    Ich hab keinerlei Lebensmittel im Haushalt, die Süßstoff enthalten. Hatte früher auch immer den Flitz, dass ich dachte, das ist gesünder. Pustekuchen. Die Geschmackskalorien kommen entweder dann vom Fettgehalt oder es schmeckt einfach nicht wirklich und irgendwann kommt der Appetit nach was richtigem.

    LG Schnubb

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -

    Wie bereits von anderen empfohlen würde ich auf das essen achten, das ist bei ritalin ganz wichtig. Proteine vorallem. Ich esse einen proteinshake am morgen zum beispiel

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -

    Hallo Mr.Happyness,

    ich hatte leider auch so meine Probleme mit Medikinet adult.

    Aussreichnde Nahrungsaufnahme bedeutet:

    Durch die Ausschüttung von Magensäure ist es im Magen sauer genug um allein die 1 Phase der Kapsel frei zu setzten. 2. Phase setzt Wirkstoff nach 3-4 h frei.

    Nicht ausreichende Nahrungsaufnahem bedeutet:

    Zu wenig Magensäure wird ausgeschüttet, es ist nicht sauer genug im Magen, die 1. und 2. Phase wird nachezu gleichzeitig freigesetzt.
    Folge: Überdosierungserscheinungen, plötzlicher Absturz weit vor der gewöhnlichen Reboundzeit.

    Bei mir war es so, dass ich zuerst peinlichst darauf geachtet habe ordentlich zu frühstücken (sogar Umstellung auf Vollkornbrot,...).
    Auch Kaffee, den ich sowieso nicht mehr so recht vertrug, habe ich nicht mehr getrunken.

    Doch all dieses brachte nichts.
    Heute weiss ich, dass ich Magenprobleme habe und zuwenig Magensäure produziere, damit Medikinet adult den Wirkstoff richtig freisetzen kann.

    Mein Arzt hat mir dann Ritalin La verschrieben. Dieses ist nicht abhängig von den Ph-Bedingungen im Magen, kann sogar unabhängig von Mahlzeiten eingenommen werden.
    Leider ist Ritalin La nicht offiziell für die Behandlung Erwachsener zugelassen, sodass ich es "off-label" komplett selber zahlen muss.

    Nun klappt es mit der richtigen Wirkstofffreisetzung. Das mit dem Magen muss ich noch abklären lassen.

    Achso, auch mit Nahrunsergänzungsmitteln sollte man bei Medikinet adult vorsichtig sein.

    LG Termit
    Geändert von Termit ( 6.05.2013 um 17:32 Uhr)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 8

    AW: - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -

    Also kurz und knapp

    Ich werde Heute mal richtig ausgewogen einkaufen gehen und dann die nächsten Tage reinschreiben obs mir besser geht.

    Danke an alle die hier so tolle und hilfreiche Antworten geschrieben haben.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. medikinet adult wirkt nicht mehr
    Von BlackAngel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.04.2013, 22:46
  2. Brauche Hilfe bei Medikinet adult 10mg
    Von dannyb im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 08:06
  3. Medikinet Adult wirkt nur 2 Stunden
    Von vakuum im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 9.11.2012, 12:18
  4. medikinet adult wirkt nur beim ersten mal ?
    Von QUER-LD im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 8.10.2012, 01:19
  5. medikinet wirkt nicht mehr
    Von evakäfer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 21:13

Stichworte

Thema: - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! - im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum