Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Medikinet adult (retard) und die Angst vor den Nebenwirkungen... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Medikinet adult (retard) und die Angst vor den Nebenwirkungen...

    Hallo,
    ich habe vor 5 Tagen erstmalig im Alter von 21 Jahren Methylphenidat, Medikinet 10mg verschrieben bekommen.
    In dem Beipackzettel habe ich gelesen, dass das Medikament überhaupt nicht für Erwachsene zugelassen ist. Ich habe recherchiert, dass es für Erwachsene Medikinet adult gibt.
    Gelte ich denn Eurer Meinung nach als Erwachsener oder als Jugendlicher, bin 173cm groß und wiege 53 kg.
    Ich habe auch Angst, dass mich das Medikament im Denken blockiert. Ich bin Künstler und habe Angst, meine Kreativität und mein philosophisches Denken durch das Medikament zu verlieren.
    Eigentlich nehme ich es nur, um in der Akademie besser mit zu kommen.
    Die Testung ging auch sehr schnell, ein 10 minütiges Gespräch, ein halbstündiger Test am Computer mit Abgabe von 3 ausgefüllten Fragebögen und dann die Aushändigung des Rezeptes.
    Könnt Ihr mir helfen, Licht in die Sache zu bringen?
    Danke, Christoph

  2. #12
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Medikinet adult (retard) und die Angst vor den Nebenwirkungen...

    christoph91 schreibt:
    Hallo,
    ich habe vor 5 Tagen erstmalig im Alter von 21 Jahren Methylphenidat, Medikinet 10mg verschrieben bekommen.
    In dem Beipackzettel habe ich gelesen, dass das Medikament überhaupt nicht für Erwachsene zugelassen ist. Ich habe recherchiert, dass es für Erwachsene Medikinet adult gibt.
    Gelte ich denn Eurer Meinung nach als Erwachsener oder als Jugendlicher, bin 173cm groß und wiege 53 kg.
    Ich habe auch Angst, dass mich das Medikament im Denken blockiert. Ich bin Künstler und habe Angst, meine Kreativität und mein philosophisches Denken durch das Medikament zu verlieren.
    Eigentlich nehme ich es nur, um in der Akademie besser mit zu kommen.
    Die Testung ging auch sehr schnell, ein 10 minütiges Gespräch, ein halbstündiger Test am Computer mit Abgabe von 3 ausgefüllten Fragebögen und dann die Aushändigung des Rezeptes.
    Könnt Ihr mir helfen, Licht in die Sache zu bringen?
    Danke, Christoph
    Wie geht es dir? Eine ernst gemeinte Frage.
    Ich bin 60 und nehme MPH und Medikinet gemischt. Je nach Bedarf und Situation.
    Meine Diagnose ist über einen größeren Zeitraum erfolgt und wahrscheinlich auch intensiver.
    Um in der Akademie besser mitzukommen, solltest du erst einmal besser mit dir zurechtkommen.
    Dafür ist das Medikament gedacht.
    Es ist kein Wundermittel, wenn du es unter diesem Aspekt der 'Lernbeschleunigung' nimmst.
    Ich selbst bin sehr kreativ und bemerke keinen 'Einbruch' meinen künstlerischen Fähigkeiten.
    Philosophisch kann ich mich unter Medikation selbst an die Wand philosophieren.
    Allerdings auch ohne MPH.
    Du solltest dich besser über ADHS informieren.

    LG --hirnbeiß--

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Medikinet adult (retard) und die Angst vor den Nebenwirkungen...

    Hallo hirnbeiß,
    mir geht es gut und selbst ?? habe halt immer noch ein wenig Sorgen aber ich denke ich mache mir zu viele Sorgen
    würdest du sagen es ist schlimm dass ich das normale Medikinet nehme und nicht das Adult ?
    soll ich mir lieber das Adult holen ?
    Mein Wunsch ist es, nach der Ausbildung Produktdesign zu studieren und dann villeicht Designwissenschaften dran zu hängen weil es sich dort viel um das Thema Philosophie und Ethik dreht
    habe auch an ein Philosophiestudium gedacht aber habe durch einen Philosoph erfahren, dass es ratsam ist, das als Nebensache zu machen

    Wann ist bei Dir ADS diagnostiziert worden?

    LG christoph91

  4. #14
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Medikinet adult (retard) und die Angst vor den Nebenwirkungen...

    Nuju. Ich kann und will dir keine Ratschläge geben.
    Allerdings ist es so, dass Erwachsene durchaus MPH nehmen. So wie ich.
    Mir würde Sorge bereiten, dass der Doc von dir etwas (scheinbar) schluderig an die Sache herangegangen ist.
    Wer stellt dich nun ein? Auf die richtige Dosis? Macht der das auch und überwacht das?
    MPH kostet gut Geld und Medikinet ist Zuzahlungspflichtig.
    Was hat der Salbader denn gesagt, wieviel und wann du das MPH nehmen sollst?
    Mit 57 wurde bei mir ADHS mit Zusatz o.Ton Doc :'aber sowas von..' diagnostiziert.

    Na. Bin ja gespannt auf deine Antworten.

    LG --hirnhammer--

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Medikinet adult (retard) und die Angst vor den Nebenwirkungen...

    Ich solte es wie folgt nehmen am 1. Tag Morgens eine halbe und am 2. genau so am 3.Tag Morgens und Mittags ne halbe und wieder am 4. Tag genau so. Am 5. und 6. Tag Morgens ne ganze und mittags ne halbe habe jetz den 5. Tag erreicht und habe auf grund meiner Sorgen heute die halbe nicht genommen. Morgen solte ich mich per Mail bei der Ärtztin wieder melden und schreiben wie es mir ergangen ist
    ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich morgen überhaupt die Tabletten nehmen soll ?

    LG christoph91

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 354

    AW: Medikinet adult (retard) und die Angst vor den Nebenwirkungen...

    @christoph91 Würde ich davon Abhängig machen,ob Du eine Wirkung spürst.
    Eine halbe habe ich aber noch nie gehört.aber so gut kenne ich mich da auch nicht aus.

    Maedelmerlin

  7. #17
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Medikinet adult (retard) und die Angst vor den Nebenwirkungen...

    Also. Du solltest schon die Anweisung deiner Ärztin befolgen.
    Wie ist es dir denn mit der Einnahme ergangen?
    Du solltest Blutdruck messen und dein Befinden 3x täglich beides aufschreiben.
    Das wäre auch eine Hilfestellung für dich.
    Zumindest in der Anfangszeit.

    Jo.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Medikinet adult (retard) und die Angst vor den Nebenwirkungen...

    hi ,
    nee ich habe keine Angst bin bei 10 mg medikinet undes geht und bin froh das ich es hab damit alles besser funzt.
    Die gute konzentration beim schaffen .
    ich bin auch ADS getestet und werde auch eingestellt .ich nehme aber noch Venlafaxin sei März.

    gruss Matte

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Nebenwirkungen Medikinet ret adult
    Von heike76 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 15:37
  2. Nebenwirkungen von Medikinet adult (retard)
    Von manusch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 3.04.2012, 13:16
  3. Medikinet Adult Nebenwirkungen
    Von Dee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 22:25
  4. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  5. Angst vor Medikinet-retard-Einnahme
    Von Janie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 20:15

Stichworte

Thema: Medikinet adult (retard) und die Angst vor den Nebenwirkungen... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum