Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Aufstieg im Beruf durch Medikinet? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Aufstieg im Beruf durch Medikinet?

    Erstmal danke, für deine Mühe mit zu helfen. Nein ich habe ich alles noch nicht gemacht. Der Gedanke kam mir auch erst gestern. Will mich da noch informieren und nähere Gedanken zu machen. Aber gute Ideen sind es, danke dir dafür.

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Aufstieg im Beruf durch Medikinet?

    Ich selber setz mir gern ein realist. Zeitfenster ca. 2 Wochen, um das in aller Ruhe zusammenzutragen. Dabei gehen ja auch alle Hoffnungen u. Ängste rauf u runter u. dazwischen zeichnet sich viell. ein Weg ab, der f dich gut passt.
    Lg

  3. #13
    salamander

    Gast

    AW: Aufstieg im Beruf durch Medikinet?

    Hallo Amiga,

    die zwei Säulen zwischen denen Du hin und her pendelst kommen mir bekannt vor.

    Geld ist Thema und wird es immer sein. Der tollste Job hilft Dir nichts, wenn Du damit nicht genug
    verdienst um Dein Leben zu bestreiten. Andererseits kann der beste Verdienst, als Schmerzens-
    geld immer noch zu gering sein, wenn der Job überhaupt nicht zu Dir paßt.

    Was ich aus Deinen Zeilen lese, ist in jedem Fall eine große Existenzangst. Der Job den Du jetzt
    machst, scheint überwiegend ans Geld für Dich gekoppelt zu sein, jedoch inhaltlich weniger dem zu
    entsprechen was Du gerne tust. Er klingt nach einer Übergangslösung um Dich existentiell zu
    stabilisieren, also Mittel zum Zweck.

    Der Bürojob erzeugt in Dir aber auch nicht gerade Begeisterung, wenn ich mir das so durch lese,
    sondern eher Versagensängste. Du erzählst nichts davon, dass Dir am Bürojob irgendetwas be-
    sonders gut gefallen hätte.

    Zum Thema Erzieherinnen, die werden zwar händeringend gesucht, aber der Verdienst ist aus der
    Abteilung zum Leben zu wenig zum Sterben zuviel. Ich habe ein zeitlang sehr viele Projektdokumen-
    tationen für Kindergärten gemacht. Die Arbeit der Erzieherinnen ist echt harte Knochenarbeit und
    hohe nervliche Belastung. Alleine Geräuschpegel und Frequenz, können enrom an den Nerven
    zerren. Bei Reizfilterschwäche, könnte ich mir vorstellen, dass die Belastung 5 Tage die Woche
    8 Stunden ganz schön heftig ist. Aber Du könntest in Form eines Praktikums ausprobieren, wie
    Du mit den Rahmenbedingungen in Kitas zurecht kommst. Einfach Urlaub nehmen, beim jetztigen
    Job, und in dieser Zeit das Praktikum machen, dann hättest Du das schon mal abgeklärt.

    Wie wäre es außerdem, zur reinen Ideenfindung, was Dir Spaß machen würde, einmal alle finanziellen
    und bildungstechnischen Hürden beiseite zu legen, um zu eruieren wo Deine Interessen liegen...

    Im zweiten, welches Budget Dir zur Verfügung stehen müßte, damit Du ohne Existenzängste leben
    kannst. Also Kostenaufstellung, was kostest Dein Leben, damit es für Dich schön und entspannt
    sein kann.

    Das eine dem anderen gegenüber stellen und spielerisch ausklamüstern, wie was funktionieren
    könnte.

    Die Sache mit der Langeweile, die wird im Job immer wieder auftauchen, nach einer gewissen Zeit,
    das ließe sich vielleicht umgehen, wenn Du eine Tätigkeit für Dich findest, die Dich in verschiedener
    Hinsicht in Deinen Fähigkeiten fordert, was auch bedeuten könnte, Projekte an unterschiedlichen
    Orten, usw. usf., worüber wieder Abwechslung erreicht wird.

    Wenn ich Dich lese, habe ich den Eindruck, dass es grundsätzlich erst einmal darum geht, heraus
    zufinden was Dich interessiert, wo Dein Herz für brennt, und wo Du Dir vorstellen kannst, das du
    dran bleiben willst.

    LG
    Sala

  4. #14
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Aufstieg im Beruf durch Medikinet?

    Wow, ihr seid alle so toll hier. Eure Hilfsbereitschaft ist ja echt immens. Da bekomm ich ja fast Pippi in die Augen. Hab vielen Dank Sala für deine Anteilnahme und deine verdammt guten Strategievorschläge.

    Ich bin echt geflasht gerade und weiß gar nicht was ich sagen soll. Das war genau das Richtige, mich hier anzumelden. Danke euch allen nochmal. Ihr seid toll. Daumen hoch für euch

  5. #15
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Aufstieg im Beruf durch Medikinet?

    Hallo Amiga
    kann Dich so gut verstehen!
    Ich bin auch 5 Jahre in einer Firma geblieben, weil ich immer dachte: du hast n job, du hast n job...Vom Verdienst muss man da nicht reden, hüstel, aber ich war davor lange krank und arbeitslos, da war ich dann schon froh, diesen JOb zu haben. Ich habe den durchaus auch geliebt, war ideal für mich, wenn da eben nicht die zwischenmenschlichen z.T. sehr argen Probs gewesen wären...

    nachdem ich die Diagnose ADHS bekam, war es, als ginge ein Vorhang auf. kurz danach bin ich zusammen gebrochen. und das wars.

    also um Deine Eingangsfrage zu beantworten: ich habe m it Medikinet KEINE Karriere gemacht, im Gegenteil ( irgendwie sarkastisch)
    ich hätte gerne gewusst wie ich zurecht komme, aber man verwies mich auf einen ganz blöden Platz , einen der für mich gar nicht ging...

    was das Thema finanzielle Sicherheit betrifft: kenne ich. jetzt bin ich so arm dran, dass es nur noch ANgst und Druck macht.
    und Interessen habe ich viele, aber welche Möglichkeiten???

    Ja, es ist nicht einfach. inzwischen ist es mir fast egal, was ich an Arbeit finde, aber ich will raus aus diesem Dilemma....

    Wünsche Dir Kraft!!!

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Aufstieg im Beruf durch Medikinet?

    Hey Amiga,

    Ich selber kombiniere momentan Venlafaxin mit einer geringen Dosis Ritalin/Medikinet und ich kann definitiv bestätigen, dass durch diese Medikation neue Kapazitäten freigesetzt wurden. Ich bin Student und arbeite 15-20 Stunden nebenbei, folgende Veränderungen konnte ich feststellen:


    1) Ich kann endlich verstehen, was Kollegen/Vorgesetzte zu mir sagen. Das ist echt eine kleine Erlösung, Wörter aufsaugen zu können. Früher musste ich zuerst das, was mir gesagt wurde, im Kopf "verarbeiten", von daher war es unmöglich rasch Aufgaben zu erfüllen

    2) Ich kann mich konzentieren und gleichzeitig dabei freundlich sein. Das war zuvor auch unmöglich, weil der Versuch Konzentration zu kanalisieren, extrem viel Kraft gekostet hat, da blieb nicht mehr viel übrig um freundlich zu grinsen. Und das ist jetzt echt entspannend, z.b. einen Brief zu schreiben und einfach normalen Small-Talk mit Kollegen zu halten, ganz leicht und unbeschwert.

    3) Wo ich schon von Entspannung spreche. Arbeit ist viel angenehmer geworden, es geht irgendwie leichter von der Hand, weil das Gedankenkreisen stoppt.

    4) Meine Ängste lassen langsam nach. Ich hab jeden Tag mit der Kündigung gerechnet, auch wenn es keinen direkten Anlass dazu gab, ich bin halt ein Katastrophendenker. Mit Medikinet/Venlafaxin kommt mir das Arbeitsklima nicht mehr bedrohlich vor, auch privat wird das langsam besser.

    5) Ich fühle mich nach 5 Stunden Arbeit nicht mehr so, als wäre ne Atombombe in meinem Kopf hochgegangen. Ich hatte immer schlimme Müdigkeitsattacken und sah nach 4 Stunden arbeit fix und fertig aus. Das ist auch vorbei, auch weil ich nun viel besser schlafen kann.


    Und keine Panik, wenn es nicht von anfang an mit den Medikamenten wie geschmiert läuft. Es dauert einfach die optimale Dosis / Kombination zu finden. Vor 2 Monaten wollte ich noch kündigen/mein Studium aufgeben/mich verkriechen, das ist jetzt endlich vorbei!

    Gruß!

  7. #17
    salamander

    Gast

  8. #18
    salamander

    Gast

    AW: Aufstieg im Beruf durch Medikinet?

    So ich hab das mal ausprobiert, und das Ergebnis ist heute gekommen. Na, ja. Besser als
    das was das AA bietet, aber nicht der Bringer. Ermöglicht bei absoluter Orientierungslosigkeit
    eine mehr eingrenzen dessen was möglich wäre, aufgrund von Neigungen und Softskills,
    ansonsten ist der Test 'ne ziemlich grobe Sache. Also nix für Umseitiger die sich und ihre
    Fähigkeiten kennen und einschätzen gelernt haben. Dafür ist der Test viel zu grob.

    LG
    Sala

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Depression durch Medikinet ?!
    Von SoesterCha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 6.03.2013, 20:58
  2. Vom Aufstieg zum Abstieg - Geschichten eines Versagers
    Von Rhandur im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 27.10.2012, 17:18
  3. Arbeitsunfähigkeit durch ADHS -nicht mehr den jetzigen Beruf ausüben-
    Von Shadow926 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 20:35
  4. Durch Medikinet Paranoid ?
    Von Frederico im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 13:39
  5. Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) durch den Beruf
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 21:08

Stichworte

Thema: Aufstieg im Beruf durch Medikinet? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum