Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Diskutiere im Thema Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!

    Hallo

    Bin neu hier und weiß auch nicht so recht, ob ich hier so richtig durchsteige
    Aber ich versuche es einfach mal.
    Also, wer kann mir eventuell Antwort geben, wie ich genau sicher sein kann, ob ich mich durch Medikinet 0,15mg
    besser konzentrieren kann?
    Meine Ärztin meinte zwar schon, aber ich selber bin mir da nicht so sicher.
    Wer hat auch solche Erfahrungen gemacht?
    Würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen.
    Ganz liebe Grüße
    ladynight

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!

    Hallo Ladynight,

    das ist natürlich schwer zu beurteilen.
    Was sind denn Situation, in denen du dich ohne Medikation nicht gut gefühlt hast?
    Wie beurteilen dich deine Mitmenschen, Familie, Kollegen usw.?

    Bei mir (57 Jahre) sind es u. a. folgende Probleme, die ich meiner ADHS zuschreibe:

    Ich kann weder im Haushalt noch im Job gut bei einer Tätigkeit bleiben,
    breche manchmal kurz vor der Vollendung ab.

    Ich lese Sachen oder höre etwas und vergesse es sofort wieder.

    Ich kann schlecht Geräusche (Gespräche anderer) ausblenden.

    Motorisch passieren mir manchmal leichte Missgeschicke.

    Ich tue mich schwer, mit der Hand längere Zeit ordentlich zu schreiben.

    Über meiner Stimmung liegt ein leichter "Grauschleier", nehme alles Schlimme auf der Welt wahr.
    Bin schnell verstimmt, auch wenn es mein Gegenüber gar nicht "Böse" meint.
    Ich bin häufig sehr angespannt. Manchmal unheimlich sprunghaft und dann wieder extremn lethargisch.

    Mit der Medikation wird alles ein bisschen leichter, etwa so, wie man durch eine Brille klarer sieht oder
    wenn der Sender im Radio plötzlich richtig eingestellt ist.

    So ist es bei mir, aber ich kenne ADHS schon
    über 20 Jahren und hatte vor der Medikation meine Kompensationsstrategien.

    Übrigens, möchtest du dich im Forum vorstellen?
    Wenn du freigeschaltet bist, kannst du alle Bereiche sehen und darin schreiben.

    LG Gretchen

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!

    Hallo,

    das wird dir so keiner beantworten können. Jeder reagiert unterschiedlich auf die Medis. Du wirst es nur durch Probieren rausbekommen können.

    Vertrau deiner Ärztin.

    Übrigens, bist Du sicher dass Du 0,15mg Medikinet meinst? Eine solche Dosierung wäre mir neu...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!

    loekoe schreibt:
    Hallo,

    das wird dir so keiner beantworten können. Jeder reagiert unterschiedlich auf die Medis. Du wirst es nur durch Probieren rausbekommen können.

    Vertrau deiner Ärztin.

    Übrigens, bist Du sicher dass Du 0,15mg Medikinet meinst? Eine solche Dosierung wäre mir neu...
    Hallo an Dich
    danke für deine Antwort werde es berücksichtigen.
    Und du hast recht, ich meinte natürlich 15 mg. Sorry
    Lg an Dich und noch einen schönen Tag.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!

    Hast du das Medikinet schon ausprobiert? Wieso 15 mg? Die Darreichungsformen (für adult) sind doch 5 mg, 10 mg, 20 mg, 30 mg, 40 mg. Oder meint deine Ärztin 30 mg was dann 15-15 entspricht? Dann stellt sich mir aber die Frage warum gleich so hoch einsteigen?

    Woran du das merkst ist nicht so leicht zu beantworten, ich merke dass ich nicht so leicht ablenkbar bin, meine Tätigkeiten sinnvoller angehe und zuende bringe ohne mich ständig andeem zuwenden zu müssen, meine Arbeit ist Qualitativ besser, ich bemerke Fehler, die ich früher übersehen habe, ect. pp....

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!

    Huhu,
    also ich nehme ja unretadiertes MPH (kurzwirksames) seit ca 10 tagen und ich merke nach der Einnahme erst mal so auch nix.
    ABER plötzlich so nach ner halben Stunde fange ich an die Dinge zu erledigen, die ich so machen muss, ich hab nicht mehr so viel Gedankenrauschen und kann auch schwierige Texte besser lesen udn verstehen.
    Nach ca 3 h lässt die wirkung nach und dann merke ich ganz klar das genau das was Gretchen geschrieben hat wieder anfängt:
    Ich lese Sachen oder höre etwas und vergesse es sofort wieder.

    Ich kann schlecht Geräusche (Gespräche anderer) ausblenden.

    Motorisch passieren mir manchmal leichte Missgeschicke.

    Ich tue mich schwer, mit der Hand längere Zeit ordentlich zu schreiben.

    Über meiner Stimmung liegt ein leichter "Grauschleier", nehme alles Schlimme auf der Welt wahr.
    Vielleicht versuchst du darauf zu achten ob die wirkung irgendwann nachlässt...

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!

    Hallo Gretchen

    Echt lieben dank, für dein ausführliches antworten.
    Genau so, wie Du dass beschreibst, ist es bei mir auch. Nur bis vor 2,5 Jahren etwa, hätte ich im Leben nicht vermutet, dass es Das ist
    So viele Antworten auf meine damaligen Fragen, oder auf meine Empfindungsstörungen. Da ich erst darauf gekommen bin, oder mich selbst schlau gefragt habe, nachdem
    ich irre wirklich irre Probleme beim Führerschein hatte. Und der erste Fahrlehrer alles andere im Sinn hatte, als mir den Führerschein zu lehren. Und dann, meinte er, nachdem ich wohl wieder was falsch gemacht habe, Das ich ein absolutes Aufmerksamkeitsdefizitproblem hätte und mir psychologische Hilfe holen soll. Das war glaube ich meine schwerste Prüfung, in meinen Ganzen Leben. Aber noch schlimmer fand ich die Beschimpfungen und Bemerkungen vom Fahrschullehrer. Sowas von abwertend, wo ich mich echt manchmal gefragt habe, welches tatsächliche Alter er hat.
    Aber trotz aller Steine habe ich ihn geschafft. Und kann es noch gar nicht so glauben. Dann nachdem ich gewechselt hatte.

    Aber Du hast recht, ich muss mich mehr in die Beobachtung begeben. Ich denke mein größtes Problem ist, dass ich es selbst noch nicht angenommen habe und mich als fehlerhaft ansehe. Ich bin von mir aus zu einem Psychologen gegangen um zu lernen, damit um zu gehen und unter andren meine Vergangenheit zu verarbeiten. Ich gebe anderen genau dass was Sie brauchen, nur mir selber fällt es verdammt schwer um nich zu sagen ich kann es nicht.. Und um das zu können, selbst gut zu mir zu sein, das wünsche ich mir mehr als alles andere auf der Welt. Denn nur dann, wenn ich das zulasse, kann der andere auch glücklich sein.

    So Ich werde mich dann demnächst arg versuchen, darin zu üben, mich zu beobachten und Buch zu führen ( auch wenn es mich tierisch nerven wird, oder wie ich mich kenne es vergesse)Wann ich mich in welcher Situation gut konzentrieren kann und wann nicht.

    Ganz liebe Grüße an Dich
    ladynight

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!

    Ich selber merke die Wirkung von medikinet nur minimal. Das meiste positive Feedback bekomme ich durch mein Umfeld.
    Leider hilft es mir nicht dabei mich spürbar besser zu konzentrieren.

    Ich bin auch grad dabei den Führerschein zu machen. Ich habe im Vorfeld gleich mit dem fahrlehrer über meine Probleme gesprochen. Und er nimmt zum Glück Rücksicht darauf. Dennoch habe ich arge Schwierigkeiten.

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!

    Hallo Kristof,

    seit wann und wieviel MPH nimmst Du denn?

    @ladynight:
    Du hast genau die richtige Einstellung... weiter so. Und bedenke, Verhaltensmuster die man jahrelang gehabt hat, lassen sich nicht in 1-2 Wochen ändern. Sei geduldig mit dir selbst.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!

    Desdemona75 schreibt:
    ABER plötzlich so nach ner halben Stunde fange ich an die Dinge zu erledigen, die ich so machen muss, ich hab nicht mehr so viel Gedankenrauschen und kann auch schwierige Texte besser lesen udn verstehen.
    Genauso läuft es bei mir auch ab, obwohl ich die Medis schon wesentlich länger regelmäßig nehme. Keine bewusst gefühlte "Wirkung", aber erkennbar besseres und entspannteres Erledigen-Organisieren-Hinbekommen.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fluoxetin, Medikinet adult, Strattera, ... was hilft wirklich bei Erwachsenen?
    Von ads-chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 19:28
  2. Orthomolekulare Therapie? Hilft es wirklich?
    Von apocal im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 3.12.2012, 20:29
  3. "ADS (ADHS) - was wirklich hilft" - Ettrich, Murphy-Witt
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 19:08

Stichworte

Thema: Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum