Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 50

Diskutiere im Thema Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt

    Rosinchen82 schreibt:

    Vielleicht, aber ich kenne niemanden der täglich 2-3 Tabletten Aspirin nehmen
    hmm, manche ärzte empfehlen täglich eine Aspirin-tablette zu nehmen, um das risiko von herzinfarkt oder blutgerinnsel zu minimieren...
    und ich selbst nehme zur zeit (ungerne, natürlich) doch jeden tag zwei, aus andere gründe...

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt

    Nicht oft genug betonen, kann man die Bedeutung des ökonomischen Umgangs mit den eigenen Energiereserven, vor allen Dingen wenn die Behandlung mit MPH an eine vorangegangene Depression / Burnout anschließt. Die positive Wirkung kann durchaus dazu führen, dass man vergisst, wie beschissen es einem vorher ging. Klar, zum einen Teil super und positiv, dass ist aber nicht gleichbedeutend mit einem unerschöpflichen Energievorrat, getreu dem Motto, jetzt hole ich alles nach, was ich vorher nicht auf die Kette bekommen habe. Körper und Geist brauchen Pausen, ob mit oder ohne MPH, sonst "dopt" man sich in den nächsten schweren Erschöpfungszustand und glaubt die eigentlich hilfreiche Medikation wäre schuld, oder es gäbe nichts was einem helfen kann. Also, freu Dich einfach über das positive Befinden, aber nicht mit zu viel Tempo in die Kurven, alles wird gut :-)))))

  3. #43
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt

    Hallo-
    Ich hänge mich hier mal dreist drann.
    Ich bin im Moment echt happy. Mein Doc hat mir meinen Vedacht auf ADHS bestätigt und wir fangen mit 10mg Medikinet adult 1 mal am Tag an,
    für den ersten Monat.
    Habe Vorgestern die erste genommen und achte natürlich auf meine Empfindungen bzw Eindrücke und körperlichen Reaktionen.
    Durch verschobene Arbeitszeiten( Nachtschicht) habe ich die Kapsel ca mittags genommen.
    ein leichtes Kribbeln war eigentlich alles was ich spürte. Bin ziemlich aufgeregt das es endlich losgeht, und denke ein Teil meiner besseren Stimmung liegt an der Erwartungshaltung das endlich etwas passiert!
    abends zur Arbeit, und ich war richtig gut drauf, obwohl die Gedanken immer noch PingPong spielen. dann habe ich gemerkt das ich voll verpeilt war, jede Menge Unaufmerksamkeiten.
    Meine Vorstellung ist, das die Wirkung weg war ,und obwohl ich nicht viel festgestellt hatte war ich jetzt verpeilter als sonst.
    Habe dann gestern für mich entschieden.( ich weiss, nicht ok)! nach 8Stunden "vor der Arbeit" eine weitere Kapsel zu nehmen.
    Ergebnis für mich , Ich war bei der Sache " so 75 Prozent" würde ich sagen, der Rest war wieder das übliche" Geträume"!
    nach ca 6Stunden merkte ich wieder die "Verpeiltheit"
    Ich werde den Doc jetzt kontaktieren und fragen ob ich mehr nehmen soll, oder den Monat so durchziehe , oder die Tagesdosis später nehme ,oder was anderes.

    Bitte keine Sprüche gegen die Medikamentöse Behandlung, ich habe jetzt über 50 Jahre gekämpft gegen alle Symptome ,und ich will "Leben mit ein wenig mehr Chaos im Kopf!
    Danke Spirit

  4. #44
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt

    Du fragst ja deinen Arzt, so schnell wie möglich, gelle?

    Ich kann nur bestätigen, was Edge zu den nötigen Pausen schreibt,
    obwohl ich dank mph seit die dosis scheinbar passt, auch deutlich wahrnehme, wann ich Pause brauche.

    Ich mache wirklich viel und konzentrierter mit Medikation, aber dann hänge ich durch, weil der Körper mit dem neuen Fokus kaum Schritt halten kann.

    Zumindest für mich gilt das, nach jahrelanger Schlaffi (deprigammelnurdasnötigste) Phase, hab mich zuletzt fast allem entzogen... (weilicheinfachkeinekraftmehrh atte)...

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt

    Spirit schreibt:
    Hallo-
    Ich hänge mich hier mal dreist drann.
    Ich bin im Moment echt happy. Mein Doc hat mir meinen Vedacht auf ADHS bestätigt und wir fangen mit 10mg Medikinet adult 1 mal am Tag an,
    für den ersten Monat.
    Habe Vorgestern die erste genommen und achte natürlich auf meine Empfindungen bzw Eindrücke und körperlichen Reaktionen.
    Durch verschobene Arbeitszeiten( Nachtschicht) habe ich die Kapsel ca mittags genommen.
    ein leichtes Kribbeln war eigentlich alles was ich spürte. Bin ziemlich aufgeregt das es endlich losgeht, und denke ein Teil meiner besseren Stimmung liegt an der Erwartungshaltung das endlich etwas passiert!
    abends zur Arbeit, und ich war richtig gut drauf, obwohl die Gedanken immer noch PingPong spielen. dann habe ich gemerkt das ich voll verpeilt war, jede Menge Unaufmerksamkeiten.
    Meine Vorstellung ist, das die Wirkung weg war ,und obwohl ich nicht viel festgestellt hatte war ich jetzt verpeilter als sonst.
    Habe dann gestern für mich entschieden.( ich weiss, nicht ok)! nach 8Stunden "vor der Arbeit" eine weitere Kapsel zu nehmen.
    Ergebnis für mich , Ich war bei der Sache " so 75 Prozent" würde ich sagen, der Rest war wieder das übliche" Geträume"!
    nach ca 6Stunden merkte ich wieder die "Verpeiltheit"
    Ich werde den Doc jetzt kontaktieren und fragen ob ich mehr nehmen soll, oder den Monat so durchziehe , oder die Tagesdosis später nehme ,oder was anderes.

    Bitte keine Sprüche gegen die Medikamentöse Behandlung, ich habe jetzt über 50 Jahre gekämpft gegen alle Symptome ,und ich will "Leben mit ein wenig mehr Chaos im Kopf!
    Danke Spirit
    Lass Dich jetzt um Gottes willen nicht bekloppt machen von irgendwelchen fragwürdigen Esotherikern, sondern freu Dich über erste positive Wirkungen der Medikation. Es gibt mehr als genügend Beispiele wo MPH segensreiche Verbesserungen bringt und nein, ich arbeite nicht für die Pharmaindustrie und ja, ich halte auch sehr viel von ergänzenden Alternativen wie Yoga und Achtsamkeitsmediation. Ein wunderschönes Herbstwochenende wünsche ich.

  6. #46
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt

    Hallo.
    Sorry, so war das nicht gedacht. Ich schreibe nicht in diesem Threat um gegen Medikation zu schreiben, sondern um meine Erfahrungen mit dem Medikament zu schildern und zu sehen ob es bei anderen ähnlich wirkt . Das bestärkt mich in der Annahme das es richtig ist was ich tue. Ehrlich gesagt kann ich die Motivation nicht nachvollziehen als Gegner medikamentöser Behandlung in einen solchen Threat zu gehen und andere vom schädlichen Gebrauch von Medikamenten zu überzeugen. Da mich das "hochjagt, sorry" habe ich geschrieben das ich keine Meinung gegen Medikament möchte.

    aber um zum Thema zurück zu kommen. Ich nehme jetzt also 1x 10.mg MK adult nach dem aufstehen. Meine Eindrücke sind das meine Reizempfindlichkeit noch verstärkt wird, leider.
    Die Konzentration ist etwas besser. lässt aber nach ca 6Stunden wieder nach.
    Ich habe gemessen das mein Puls ca 20 bis 30 Schläge nach oben geht . Da ich einen sehr niedrigen Puls habe ist das aber nicht so wild.
    Muss aber noch zum Kardiologen.
    Die innere Unruhe ist leider noch da. aufgefallen ist mir das die Verpeiltheit nach der Wirkung viel schlimmer ist als ohne .
    Da es ja verschiedene Medis gibt ist es also ein Austesten ob das MK adult für mich geeignet ist, wobei mir klar ist das 5 Kapseln noch nicht ausreichen um ein Urteil zu fällen.
    Grüße Spirit

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt

    Es ist am Anfang etwas schwierig die eigene, oft unglaublich hohe Erwartungshaltung, mit der tatsächlichen Wirkung des Medikaments abzugleichen, Du weisst schon, selbsterfüllende Prophezeiung und so :-)

    Ich weiss es ist leicht gesagt, aber Du musst erst mal den Ball flachhalten, es kann halt etwas dauern bis das richtige Level oder Medikament gefunden ist.

  8. #48
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt

    Hi edge, schon klar, ich soll den ersten Monat 1x10 nehmen, und denke das ich dann Jahre brauche(Scherz) um die richtige Dosierung mit dem richtigen Produkt zu finden,
    dazu kommt (Nachtschicht), lege ich die Hauptwirkzeit in die Arbeitzeit, oder in die Freizeit?
    echt Mist ist das ich den Doc nur in einem engen Fenster erreichen kann.
    Ein E-Mailsupport wäre geil!! (auch n Scherz, oder doch nicht)!
    Gruß
    Spirit

  9. #49
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt

    Hi Spirit,

    willkommen hier bei uns

    Das, was du hier schilderst, ist völlig normal. Eine noch grössere Verpeiltheit nach der Wirkung und eine erhöhte Reizempfindlichkeit, wobei ich denke, dass du es nun besonders merkst, wenn dich jemand "reizt".

    Ich kenne hier Männer, die plötzlich so nah am Wasser gebaut sind, seit sie MPH nehmen. Logisch, vorher war die hohe Schutzmauer da, die vor fiesen Emotionen schützte. Nun ist sie futsch (zumindest zum grössten Teil) und alles wird präsent. Bingo.

    Gerade in unserem Alter hat man sich viele Strategien angeeignet, um irgendwie im Leben klar zu kommen. Wenn dann plötzlich diese ganzen Änderungen kommen und man denkt "boh was hab ich bloss 50 Jahre zuvor alles für nen Mist gebaut", dann kann man auch einen Schock erleben.

    Ich will jetzt hier nicht wie ne alte Klugscheisserin rüber kommen, aber ich denke, dass die jüngeren hier unter uns, die bereits seit Kindheit oder z. B. mit 20 ihre Diagnose erhalten, es weitaus leichter haben als Menschen mit 50 so wie wir. Die ADHS ist nicht das Hauptproblem.....das Hauptproblem sind die aus der ADHS entstehenden Begleiterkrankungen. Das man immer gemobbt wurde auf der Arbeit, dass man ständig das Versagergefühl hatte, dass man zig Arbeitsstellen verloren hat, weil man verpeilt war, dass zig Beziehungen in die Brüche gegangen sind, weil man Verlustängste und/oder Eifersuchtsanfälle hatte.....Und je älter man halt ist, desto mehr sammelt sich hier an. Mehr als bei einem jungen Menschen.

    Womit ich natürlich nicht sagen möchte, dass es nicht möglich sein kann, dass ein 20-jähriger Mensch wesentlich mehr Mist erfahren hat in seinem jungen Leben als ein 50-jähriger Mensch, der immer irgendwie/irgendwo aufgefangen wurde von liebenden Menschen.

    Du wirst eine neue, unglaubliche Reise antreten und da wird es schöne Tage geben und auch nicht so schöne. Aber so ist das ja auch bei Menschen, die keine Medis nehmen

    Alles Gute

    lg Heike

  10. #50
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt

    Hallo Heike
    danke für deinen Zuspruch.
    Ich habe mich wohl nicht richtig mitgeteilt.
    Ich leide an einer sehr starken Reizempfänglichkeit (Reizüberflutung)! und würde mich auch als Hochsensibel bezeichnen, was für mich bisher schon sehr unangenehm war.
    wenn dann die Reizüberflutung noch verstärkt wird wird's echt (find grad kein Wort dafür)!
    Nah am Wasser bin ich sowieso, manche Filme darf ich nicht ansehen ohne Zewarolle,( hat mir schon viel Spott eingebracht).Gottseidank wird das nicht verstärk.
    die Verpeiltheit nach der Wirkdauer hat jetzt nachgelassen und ich bin jetzt nach ca 10 Stunden nach Einnahme so wie ohne Tablette.
    Werde die Einnahme nach Absprache jetzt mal Richtung Arbeitszeit verschieben.
    nochmal danke und Grüße
    Spirit

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Jetzt geht´s los!/? Meine ersten 5mg Medikinet adult.
    Von Päng im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 10:17
  2. So, meine ersten Erfahrungen mit Medikinet
    Von strader im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 20:59
  3. medikinet adult wirkt nur beim ersten mal ?
    Von QUER-LD im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 8.10.2012, 01:19
  4. TriggerTrigger! Medikinet Adult zum ersten Mal
    Von Twentje im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 16:40

Stichworte

Thema: Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum