Hallo zusammen,

ich versuchs kurz und knapp:

Seit der Diagnosestellung ADHS habe ich asofort aufgehört illegale Drogen zu nehmen. Ich habe regelmäßig gekifft und ab und zu Tilidin genommen (verschrieben, da ich auch starke Schmerzen hatte-anderes Thema). Die Ärzte aus dem Klinikum haben mich nun in die Drogenschublade gesteckt und ich bekomme daher nun kein MPH. Seit einigen Monaten bekomme ich Seroquel, was mir sehr gut hilft. Ich nehme 50-100 mg am Abend. Dazu noch 15-30 mg Mirtazapin.Meine Panikattaken sind weg und ich habe wieder Lebensmut - es geht mir soweit also richtig gut. Nur die Konzentrationsprobleme und der innere Motor sind noch mein starkes Problem (gerade beim lernen fürs Studium)

Jetzt habe ich von der Klinik Venlafaxin bekommen, was bei mir etxtrem daneben ging. Geweitete Pupillen, Herzrasen, Angstzustände, Panik, Gefühl von unwirklichkeit/benebelt sein, in einer Sekunde gut in der nächsten horror. Extreme Suizidgedanken ... Daher sofort abgesetzt!

Dann habe ich nun Elontril bekommen. Seit Samstag nehm ich es. Zunächst hab ich davon gar nichts gemerkt. Gestern Abend ging mir mein Freund dann so auf den Zeiger, dass ich ihn ständig blöd angemacht hab. Aber wenn ich so drüber nachdenke, hat er gar nix schlimmes getan. Heute beim Autofahren in die Arbeit dann so ein komisches Gefühl. Es erschien mir alles so unecht und unnatürlich, habe einen "Schleier vor den Augen". Ich bin sehr aggressiv und es fühlt sich so an, als hätten es alle auf mich abgesehen, als würden mich alle fertig machen wollen und mich komisch anschauen. Außerdem schlafen meine Füße und hände immer wieder ein und kribbeln stark. Meine Nebenhölen fühlen sich verstopft an und mein Tinitus meldet sich ständig. Heute habe ich zeitweise auch wieder sehr stark gezittert.

Ich habe Antidepressiva noch nie besonders gut vertragen, bis auf das Mirtazapin. Hilft das denn überhaupt gegen die Sympthome so wie MPH? Oder wollen die mich nur austesten? Warum tun die das, es ging mir psychisch so gut mit Seroquel und Mirta. Warum Antidepressiva wenn ich doch gar nicht depressiv bin? Angeblich soll es gegen Konzentrationsprobleme helfen und die Nervosität. Wie lang dauert das? Kann mir jemand helfen?Übrigens macht mich Elontril müde. Das Seroquel hat mich zunächst sehr aufgeputscht. Ich weiß auch nicht warum bei mir immer alles so anders wirkt wie es soll