Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Plötzliche Trips auf Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 74

    Plötzliche Trips auf Ritalin

    Hi zusammen
    Ichnehme ca. schon 1,5 Jahre Ritalin und hatte noch nie Probleme damit.
    Nun, seit dem 8.4.13,Montag, habe ich beim [ .... ] Begriff gelöscht (s. Community-Regeln) von Ritalin sogenannte Trips. Vergleichbar mit LSD, meint mein Freund. Ich slebst hab das ja noch nie ausprobiert.
    An diesem besagten Montag, habe ich zwei mal 20mg Ritalin genommen, weil ich dachte, es ginge besser zum lernen. Gegen 14 Uhr und dann wieder gegen 20 Uhr. Gegen 23 Uhr habe ich dann eine Kriese bekommen, dass ich meine Abschlussprüfungen nicht schaffe. Mein Freund nahm mich darauf ins freie und wir kifften eins (eigentlich holt mich das vom Ritalin immer runter, damit ich gut schlafen kann.). Ich hatte bereits zuvor einen overload, wiel ich etwa 7 Stunden gelernt hatte und ich halt dachte, ich schaff dieses Examen nciht. Als ich mich dann ins Bett legte, fing halt alles an. Und seither, egal ob ich ztehn oder 5mg [ .... ] Begriff gelöscht (s. Community-Regeln), habe ich immer diese Tripps... Habt ihr mir irgendwelche Tipps, wie ich diese "Synapsen" wieder "vergessen" kann, oder wie ich Ritalin wieder "normal" geniessen kann? Zu meinem Arzt will ich nicht, weil ich das Ritalin für die Abschlussporüfungen brauche und die sind am 17. Mai bis 10. Juni.
    So ein Trip dauert normalerweise bis zu 6 Stunden.
    Ich bin um jeden hilfreichen Ratschlag froh.
    Geändert von Alex (13.04.2013 um 19:23 Uhr) Grund: s. Edit

  2. #2
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Plötzliche Trips auf Ritalin

    Lass das mit dem MPH mal schleunigst sein!
    Klingt für mich nach psychotischen Schüben! Aber: Ich bin kein Arzt!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 74

    AW: Plötzliche Trips auf Ritalin

    Nien, ich hatte noch nie probleme damit. Meine Frage ist, was ich tun kann, damit sich das wieder legt.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Plötzliche Trips auf Ritalin

    heyhey mit so einem verhalten zerstörst du dich selber, ich denke mal, dass weißt du auch. MPH ist KEINE Bedarfsmedizin, sondern sollte zuallererst in Verbindung mit VT REGELMÄßIG eingenommen werden, und zwar NUR gemäß ärztlicher anweisung !!!!!! und OHNE anderweitigen Drogenkonsum.

    Kann auch sein, die Dosierung ist allgemein zu hoch. Lass das bitte abklären !

    Zu meinem Arzt will ich nicht, weil ich das Ritalin für die Abschlussporüfungen brauche und die sind am 17. Mai bis 10. Juni.
    kannste vergessen, so gehts nicht !

    Begib dich UNBEDINGT SOFORT in ärztliche behandlung !!!!
    Ausser, du willst komplett deine Gesundheit ruinieren.

    rede mit dem Arzt unbedingt auch über deinen Drogenkonsum !


    Liebe Grüße Anni

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Plötzliche Trips auf Ritalin

    Ein Freund von mir hatte das auch mal so in der art!
    Verschwand nach absetzen!

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Plötzliche Trips auf Ritalin

    Der Trip muss nicht unbedingt etwas mit dem MPH zu tun haben. Es kann am Cannabis liegen. Hab jetzt grad keine Lust das alles aufzudrüseln, weil ich auch gar nicht weiß ob dich das überhaupt interessiert. Deshalb erstmal nur ein Link:

    Cannabis und Psyche - Vollgedröhnt bis zur Psychose - Gesundheit - Süddeutsche.de

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 74

    AW: Plötzliche Trips auf Ritalin

    Nein, das Meidkament wurde wirklich ärztlich abgeklärt. hab vorhin noch telefoniert mit der Notfallstelle vom Spital. Das sollte wieder vorüber gehen. DANKE für eure Kommentare^^

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Plötzliche Trips auf Ritalin

    pass auf dich auf ok


    Liebe Grüße Anni

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Plötzliche Trips auf Ritalin

    Kathy92 schreibt:
    Nein, das Meidkament wurde wirklich ärztlich abgeklärt. hab vorhin noch telefoniert mit der Notfallstelle vom Spital. Das sollte wieder vorüber gehen. DANKE für eure Kommentare^^

    habe ich gerade den Eindruck dass Du das selbst doch nicht so ernst nimmst?

    m.E. solltest Du das Gekiffe schleunigst sein lassen.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Plötzliche Trips auf Ritalin

    Neben aller moralischen Keulen die hier schon wieder panisch geschwungen werden...

    Cannabis und Ritalin verstärkt sich gegenseitig und können bei gleichzeitiger Einnahme Halluzinationen auslösen, die i.d.R. temporär auftreten und wieder verschwinden. Jedoch besteht, wie bei allen psychoaktiven Stoffen die Gefahr, eine drogeninduzierte Psycho auszulösen oder eine latente Psychos zum Ausbruch zu bringen. Bekannt ist außerdem, dass bei gleichzeitiger längere Einnahme Ritalin rapide an Wirkung verliert und "nachgelegt" werden muss.

    Da das Gehirn lernfähig ist, kann es passieren, dass jetzt die alleinige Einnahme von Ritalin bei dir Flashbacks triggert. Auch die verschwinden eigentlich nach ein paar Tagen. Du solltest aber aus eigenem Interesse mit einem behandelnden Arzt sprechen, sowie grundsätzlich darüber nachdenken, ob du mit einem "runterkiffen" Abends nicht deine ganze Gesundheit gefährdet, da solche Phänomene die du beschreibst, zumindest darauf hindeuten, das du zur Risikogruppe gehörst.

    @Vorredner

    Niemandem ist geholfen wenn man schreibt "Vorsicht Psychose" oder "Du darfst nicht!". Man mag zu solch einem Verhalten stehen wie man will aber in solchen Fällen ist der erhobene Zeigefinger oder Panikmache so ziemlich das schlechteste, denn es hat schlimmsten Fall zu Folge, dass eine betroffene Person aus einem "schlechten Gewissen" heraus keine Hilfe mehr sucht oder sich in Dinge reinsteigert.
    Geändert von TheProject (13.04.2013 um 17:47 Uhr) Grund: Rechtschreibung

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. An die Amph.Sulfat user - plötzliche Schlaflosigkeit
    Von Flammschwert im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 3.02.2013, 02:05
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 21:48
  3. Plötzliche Probleme mit Medikinet adult Dosierung
    Von rage im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 15:44
  4. Plötzliche Agressionen und das Gefühl nicht gemocht zu werden!
    Von redsnake im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 23:30
  5. plötzliche ADS Diagnose- Gerechtfertigt?
    Von higgs im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 4.11.2011, 16:29

Stichworte

Thema: Plötzliche Trips auf Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum