Seite 6 von 6 Erste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 53 von 53

Diskutiere im Thema Concerta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #51
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Concerta

    pinkpanther schreibt:
    Chica, wielange wurdest du denn zuvor mit Ritalin eingestellt?

    Grüße
    Meine Ritalin Dosis wurde ca 1,5 Monate stetig erhöht, bis ich auf 50mg war (2morgens, 2 mittags und 1 abends). Damals hatte ich diese Symptome nicht.

    Ich bin auch stark antriebslos geworden, obwohl ich Cymbalta 60mg in der Früh dazu bekomme.

    Einschlafen kann ich ohne Zoldem seit 2 Wochen überhaupt nicht mehr, egal, wie müde ich bin.

    Mein Hausarzt meinte, das kommt alles von den Medis und ob ich nicht alle absetzen kann Jetzt hab ich endlich was gefunden, was mir im Alltag hilft, und dann soll ichs absetzen? Na toll...

    lg

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Concerta

    Meiner Meinung nach, auch wenn ich kein Arzt bin, würde Ich die Medis absetzen. Wenigstens eines davon und später eines mehr oder alle.

    Da du jetzt schon etwas zum Einschlafen nimmst, dann etwas für den Antrieb und etwas für die AD(H)S Symptome.

    Wenn ich fragen darf was machst du denn im Alltag?
    Gehst du einer Arbeit nach?
    Hast du aber auch genügend Zeit für dich(ganz wichtig).?

    Manchmal kann auch eine Medikamenten Pause, (starke) Dosis Reduzierung hilfreich sein.
    Der Körper entwickelt eine Art Gewöhnung an den Wirkstoff, auch wenn dies bei ADHS'lern anders sein sollte(laut verschiedener Meinungen), besteht die Gefahr das man mit der Zeit höhere Dosierungen braucht.
    Gerade auch weil man vielleicht zu hoch eingestellt wurde, vielleicht!

    Nur so Nebenbei erwähnt, nehme selber Amphetaminsulphat(30mg/Tag) ein:
    Ich denke mir gelegentlich evtl. wären 20mg am Morgen besser und 1-2mal 10mg über den Tag verteilt (sprich 40mg/Tag).
    Mache ich aber nicht, da ich festgestellt habe, es ist besser man lernt damit zurechtzukommen, anstatt nur die Dosis zu erhöhen!
    Die 10mg erfüllen bei Mir auch ihren Zweck.
    Die niedrigste Einmal-Dosis welche bei mir funktioniert sind 10mg, an die halte ich mich und mit den verbleibenden Symptome lerne ich umzugehen.
    Dachte mir mein optimierungs Sinn oder Unsinn, lasse ich unerfüllt, da es so schon sehr gut ist.
    Geändert von pinkpanther ( 8.01.2011 um 16:59 Uhr)

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Concerta

    HallO!

    Danke für deine Antwort!

    Momentan bin ich in einer Tagesklinik, in der ich auf das Ritalin und die andren Medis eingestellt wurde. Bei mir kommt zu ADHS noch Borderline und Depressionen dazu. Da ich in meiner Zeit ohne Antidepressiva wieder in ein "Loch" gefallen bin, habe ich mit Cymbalta begonnen. Seit dem geht es mir, in dieser Hinsicht, schon besser. Mir wäre es natürlich auch am liebsten, wenn ich es einfach absetzen könnte, aber grade bei den ADs trau ich mir das momentan nicht zu.
    Mit dem Ritalin bin ich bis jetzt immer super ausgekommen und es hat mir auch sehr geholfen, vorher konnte ich keine langen Strecken autofahren, geschweige denn länger an etwas arbeiten (wurde dauernd müde oder konnte mich einfach nicht mehr konzentrieren).
    Das hat sich sehr gebessert!
    Ich möchte wieder arbeiten gehen, bin aber momentan arbeitssuchend und das drückt mich auch ziemlich runter.

    Zu der Überdosis:
    Also kann es durchaus sein, dass mein Körper erst nach einiger Zeit auf diese überdosierung, falls es eine sein sollte, reagiert?
    Da ich ja die erste Woche mit dem Concerta normal ausgekommen bin, es gab keine Änderung gegenüber dem Ritalin zuvor.
    Was noch dazu kommt und ich bei meinem ersten Post vergessen habe: Mein Puls ist eindeutig zu hoch. Ich achte erst seit ein paar Tagen drauf, aber das dürfte wohl auch schon mit Beginn meiner Symptome (Schwindel, Übelkeit, Kopfweh) eingetreten sein, aber ich habs wohl nicht wirklich gemerkt, da die anderen Symptome einem da schneller und eindeutiger ins Auge fallen.

    Meine Schlafprobleme hab ich schon länger, aber erst in letzter Zeit sind sie wirklich schlimm. Ich bin teilweise so müde, dass ich die Augen nicht aufhalten kann, bleibe aber trotzdem stundenlang wach liegen. Es stellt sich einfach kein Schlaf ein.

    lg

Seite 6 von 6 Erste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Wechsel von Medikinet auf Concerta- Erfahrungen???
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 14:25
  2. Methylphenidat-Medikamente wechseln?
    Von Ehemaliges Mitglied im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 4.07.2009, 16:20

Stichworte

Thema: Concerta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum