Seite 13 von 15 Erste ... 89101112131415 Letzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 146

Diskutiere im Thema Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #121
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D

    naja, ganz so einfach ist das nun auch nicht mehr bei den kassen was durchzukriegen... dieses "wirtschaftlichkeitsprinzi p", das du meinst kann man nicht einfach so über richtlinien, gesetze, usw. stellen.
    denk nur an die medis die in deutschland noch gar nicht zu haben sind, oder daran, dass elvanse vorher auch nicht hier zu kriegen war. da wäre es in einigen fällen sicherlich auch wirtschaftlicher gewesen, das zu importieren, um den jeweiligen patienten unnötige, teure und nebenswirkungsreichen medis zu erspraren und der kasse so unnötige kosten. trotzdem war das kaum möglich. aber das nur als beispiel.

    ich selber war einige jahre im gesundheitswesen tätig u. a. auch bei einer kasse und beim medizinischen dienst, welcher sich ja letztlich um die off-labels kümmert und diese genehmigt.

    nur gleich in panik geraten und den kopf in den sand stecken (quasi: "ich kriegs ja sowieso nicht") ist auch nicht der richtige weg.
    hier hängt es wirklich von der jeweiligen kasse ab. es gibt große kassen, die alles, aber auch wirklich alles überprüfen oder dem mdk verlegen müssen. ein einzelner sachbearbeiter hat hier gar keine möglichkeit selber zu entscheiden oder etwas zu genehmigen. wie gesagt, hier hängt es wirklich von der kasse ab.
    das is im allgemeinen so und nicht nur bei den "psych-sachen".

    als nächstes ist auch entscheidend, welchen leidensweg der patient durchgemacht hat, seit wann, welche folgen, welche aussichten (zukunft, genesung, beruf) usw.
    dann, und das ist uns allen wohl klar, ist eben noch entscheidend was alles schon versucht wurde. welche therapien, welche medis.
    es muss eben ersichtlich sein, dass nur dieses eine medi in frage kommt, weil alles andere versagte...

    naja und dann brauchste noch nen guten doc der dir das alles schön aufschreibt...

    und ggf. musst man es dann eben anfangs selber zahlen, gerade bei den neu zugelassenen sachen, um es anschl. durchzukriegen.

    wird ein off-label beantragt, heißt dies nicht, dass der zuständige "sachbearbeiter" oder gutachter auch gleich ein neurologe, oder ein psychiater ist. es kann auch sein, dass dies in den händen eines chirurgen landet. deshalb muss es eben für diesen schlüssig dargestellt werden.

    aber nicht gleich den kopf in den sand stecken...

  2. #122
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D

    Na hat es denn schon jemand getestet?

  3. #123
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D


  4. #124
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D

    Hi, hab mir mal gerade die Fachinformationen durchgelesen:http://shire.de/shire-deutschland/praeparate_new.aspx

    Hab ich das richtig verstanden, dass die lange Wirkdauer durch die Umwandlung des Lisdexamfetamins in der Leber entsteht und nicht durch eine Verzögerte Freisetzung des Wirkstoffs durch eine Retardierung, wie zB bei Medikinet adult? Kann mir da jemand was zu sagen?

    LG Trine

  5. #125
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 676

    AW: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D

    Nein. Die Koppelung mit der Aminosäure Lysin hat mit der Retardwirkung nichts zu tun.

  6. #126
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D

    Soweit ich weiß, gibt es auch mehrere ältere Substanzen, die sich genauso wie Lisdexamphetamin zu Amphetamin verwandeln (sieher englischer Artikel über Amphetamin), was macht denn also Lisdexamphe so besonders?

  7. #127
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 676

    AW: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D

    Die Besonderheit von Elvanse ist, dass es quasi ein Nachfolgeprodukt vom amerikanischen Adderall ist. Um aber einen missbräuchlichen Konsum (über die Nase oder gespritzt) zu verhindern, hat man an das D-Amphetamin die Aminosäure Lysin gekoppelt. Die wird erst im Verdauungsprozess abgespalten und dann ist es eben ein "normales" Amphetamin.

    Über Retardierung beträgt die Wirkdauer bzw. Freisetzung ca 10-13 h.

  8. #128
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D

    Wobei man allerdings sagen muss das Adreall ein gemisch aus 75% D-Amphetamin ist und 25% L-Amphetamin. Lisdexamphetamin wird allerdings nur zu D-AMphetamin umgewandelt, also in den gleichen wirkstoff der auch in dem Präperat "attentin" das hier in deutschland seit einigerzeit auf dem markt ist, enthalten ist.

    Insofern ist das für mich jetzt eher nur eine bedingte Revolution. Mich hätte "Adreall" wesentlich mehr interessiert, vorallem weil es das auch als "Adreall XR" in Amerika als Retard produkt gibt.

    Wenn ich richtig gelesen habe, so gibt es in Amerika sogar Methamphetamin als Medikament für ADS. Das Amphetamin Deriviat wirkt ca 24 stunden. Das stellt auch noch ne option da, woebi ich aber nicht weiß wie die erfolge da bezüglich der behandelung aussehen und ob sie in etwa mit amphetamin vergleichbar sind.

  9. #129
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D

    sb100 schreibt:
    Wenn ich richtig gelesen habe, so gibt es in Amerika sogar Methamphetamin als Medikament für ADS.
    Korrekt. Desoxyn Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tumblr_lhfbl5ejLk1qaxsuro1_500.jpg
Hits:	28
Größe:	15,4 KB
ID:	9834 gilt als das wirkungsvollste Amphetamin.

    Mit seiner Aussage zu Elvanse hat web4health mal wieder ins Kloo gegriffen. Mit Adderall hat es nischt zu tun. Am ehesten ist es vergleichbar mit retardiertem Dexedrine Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SB_35140.JPG
Hits:	26
Größe:	32,6 KB
ID:	9835 (D-Amphetamin). Man könnte es auch anders formulieren: Der Preis steht in keinerlei vetretbarer Relation zum Wirkstoffgehalt.

  10. #130
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D

    @sb: was oder warum haette dich das adderall denn mehr interessiert? Was verspricht du dir von den 25% L?

Ähnliche Themen

  1. Vyvanse (Dextroamphetamin): Demnächst Zulassung in Deutschland?
    Von Eduard im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 01:26
  2. Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse
    Von :-) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 00:38
  3. Vyvanse/Vyvance welche Kosten habt ihr?
    Von HeinB im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 19:13
  4. Doppelblindstudie zur Zulassung von Medikamenten
    Von 1411erika im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 00:45
  5. Vyvanse neues medi bei adhs
    Von Eddy1345 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 21:06

Stichworte

Thema: Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum