Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema The sixth day mit MPH - Meine Erfahrungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 76

    Idee The sixth day mit MPH - Meine Erfahrungen

    Okey dodey ,

    ich möchte hier mit euch meine Erfahrungen/Eindrücke mit der Medikation teilen.

    Man hat ja bestimmt schon vom Hörensagen einen gewissen Voreindruck/gewisses Vorurteil gegenüber dieser Gruppe von Medikamenten (Ritalin, MPH u.ä.) und sicherlich auch gewisse Erwartungen.

    Also mir kamen diese Art von Medikamenten eigentlich immer mit einer äußerst negativen Presse bzw. negativem Ruf unter. Ich weis ja nicht wie es bei euch so war, vermutlich ähnlich? Man würde zu einer Art Zombie mutieren und Gefühlskalt werden. Man wird Abhängig usw.

    Daher war ich auch im Hinterkopf etwas skeptisch, was das Mittel aus mir machen könnte.. Ob ich dann irgendwann auch nur noch funktioniere und vieles meiner Persönlichkeit einbüßen würde. Ich hoffe, dass dem nicht so sein wird..

    Wie im Titel vorgenommen ist dies heute mein sechster Tag mit 2x MPH 10mg. Die Nebenwirkungen an den ersten beiden Tage waren schon echt nicht ohne, sind aber inzwischen wieder abgeklungen..
    • Übelste Kopfschmerzen
    • Nicht so wirklich hunger (was bei meinem Übergewicht eher ein Pluspunkt ist )


    Also im Vergleich zu dem halben Buch an Nebenwirkungen in der Packungsbeilage, ist das noch recht human..
    Allerdings musste ich bei dem Punkt:

    • Gelegentlich: akustische, optische und taktile Halluzination

    einfiel, war dieses Video


    Ist zum glück nicht eingetreten . Aber ich könnte es mir ehrlich gesagt auch gar nicht so wirklich vorstellen, wie sich sowas anfühlen würde, Wenn man in so eine Stufe zwischen Realität und Fiktion abdriftet. Das muss echt harter Tobak sein. Ich wünsche es keinem!

    So und nun zu den Effekten, die ja gewollt sind.. Ich merke ehrlich gesagt noch nicht sehr viel.
    • Eine leichte Aufgewecktheit kann ich aber schon feststellen
    • Ich schlafe besser als zuvor
    • Habe wieder seit langem Träume
    • Mir fällt es etwas leichter, mir etwas vorzustellen - klingt irgendwie komisch, ich weis
    • Ich bin nicht mehr so oft sauer - aber da könnt ich auch mal ne gute Woche erwischt haben, wo mir nichts auf den Senkel geht


    Aber ich bin immer noch recht schusselig und abgelenkt. Ich denke mal, dass könnte sich bei einer optimalen Dosierung bessern. Die wirkliche Klarheit ist mir noch nicht bewusst geworden. Irgendwie warte ich unbewusst auf den AHA-Effekt, glaub ich..

    Oder erwarte ich hier zu viel von dem Mittel? Nicht, dass nachher die Ernüchterung so groß ist, dass ich wieder mehr ins Depressive abdrifte.

    Gruß cheese&onion

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 76

    AW: The sixth day mit MPH - Meine Erfahrungen

    Nachtrag für heute..

    ich glaube, ich nähere mich langsam der Wirkdauer bei mir an. Muss noch n bissle rumtesten, aber 3,5-4 Stunden pro Kapsel sind es wohl. (Angefangen mit 6 Stunden zwischen den Kapseleinnahmen).

    Allerdings konnte ich einen etwas beunruhigenden Nacheffekt beobachten/spüren - ich wurde überaus reizbar und teils aggressiv/wütend wenn mir was nicht gepasst hat. Kennt das jmd von euch auch?

    Is wieder vorbei denke ich, aber für die Zeitspanne (~0,5h nach abklingen der Wirkung und ca. ne Stunde dieser Zustand) war mit mir nicht gut Kirschen essen.

    Gruß cheese&onion

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: The sixth day mit MPH - Meine Erfahrungen

    Einfach ein *ichflippgleichaus*-Rebound .

    Das ist ganz unterschiedlich mit den Rebounds erst hatte ich recht heftige mit Kopfschmerzen, Zappelattacken, einem Gefühl als würde die Welt um mich rum brüllen, ect. pp.., dann kaum noch welche, inzwischen sind sie weniger stark oder ich hab mich einfach schon daran gewöhnt, fallen aber immer erstaunlich unterschiedlich aus als da wären:
    - starke Geräuschempfindlichkeit
    - schlechte Laune, Reizbarkeit
    - Müdigkeit
    - Fressanfälle
    - vermehrte Zappligkeit
    - vermehrte Verpeiltheit (das merk ich immer erst, wenn ich schon ein paar total verpeilte Aktionen am Laufen habe )
    - machmal ist auch nichts und ich merke erst allmählich, dass die Mediwirkung rum ist, somit kommt es schon mal vor, dass ich total vergesse meine Mittagsdosis zu nehmen (hääää da war doch was, was war das denn ??? Warum bin ich jetzt so wirrkopfig und zappelig *kopfklatsch* ach ja MPH nehmen .

    Edit: was für MPH nimmst du retardiert oder unretardiert?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 76

    AW: The sixth day mit MPH - Meine Erfahrungen

    Ist ja auch n bunter Mix aus nicht so schönen Zuständen

    Ich nehme retadiertes MPH ein (Zeitverzögert, wenn ich das richtig verstanden habe). Allerdings ist wohl schon abzusehen, dass die Dosis erhöht wird (2x 10mg z.Z.)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: The sixth day mit MPH - Meine Erfahrungen

    Soooo schlimm ist das gar nicht. Die Rebounds fallen inzwischen nicht mehr so heftig aus und sind in der Regel nach ca. 30 Minuten vorbei.
    Zudem zeigt mir der Rebound immer sehr deutlich, wo meine Problemstellen sind, an was ich arbeiten muss.
    Ich finde so ein Rebound hilft auch sehr bei der Selbstreflektion also seh ich ihn irgendwie auch positiv, trotz dass er etwas unangenehm ist.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 76

    Lächeln AW: The sixth day mit MPH - Meine Erfahrungen

    Mal was neues bis Tag 9..

    Ich merke von der Wirkung noch nicht SO viel - liegt wohl an der niedrigen Dosis?!?

    Nebenwirkungen gibts nur nur den extrem geschmälerten Hunger
    • Gestern 2 Puddings und eine Scheibe Knäckebrot mit Teewurst


    Abgesehen von der Depressions- und Frustfress-40cm-HotdogPizza Samstag Nacht - aber das sind Ausrutscher bei besonders schlechter Stimmung

    Nun ja der Reboundeffekt is quasi gleich geblieben. Nurn bissle Kopfweh zu der Reizbarkeit

    Na ja soweit so gut.

    Gruß cheese&onion

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: The sixth day mit MPH - Meine Erfahrungen

    Hört sich doch ganz gut an.

    Das mit dem wenigen Apettit hab ich während der Wirkphase auch, ich ess inzwischen trotzdem und das geht auch.

Ähnliche Themen

  1. So, meine ersten Erfahrungen mit Medikinet
    Von strader im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 20:59
  2. Meine Erfahrungen mit Ärzten/Kliniken
    Von Insideout im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 9.10.2012, 10:59
  3. Meine Erfahrungen mit Neurofeedback
    Von Friendly im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2012, 01:11
  4. Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung
    Von Aurisd4d im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 19:03

Stichworte

Thema: The sixth day mit MPH - Meine Erfahrungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum