Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 55

Diskutiere im Thema Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 116

    AW: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie

    bevor ich mph genommen hab war ich so fertig, das ich gerne die nächsten 20 Jahre Kopfschmerzen gehabt hätte. Ich glaube, ich wenn ich persönlich wenig Leidensdruck hätte würde ich es tatsächlich lassen mit dem MPH. Mir persönlich ist aber keine andere Lösung bekannt.

  2. #32
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie

    Hi
    Also nun bin ich vom Urlaub zurück und habe gestern einen zweiten Versuch mit Ritalin gestartet. Wie beim 1. Versuch morgens und mittags 2.5mg unretardiert. Bis jetzt noch keine Kopfschmerzen :-)).

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie

    hi narya,

    bin aus österreich. habe vor ca. 1 monat mit ritalin 10mg nach bedarf (4xtäglich) angefangen. bin jetzt auf 40mg retardiert und mir geht es fantastisch. jatte anfangs auch kopfschmerzen, sind aber dann relativ schnell berschwunden.

    plötzlich (nach meier ersten 10mg dosis) hat sichein grauer schleier von mir gehoben, ichkann alles wahrnehmen, mich konzentrieren, keine gefühlsausbrüchemehr, geordnet konzentriert usw.....

    mein leben hat sich absolut ins positive gewendet. ich würde dafür sogar einiges an nebenwirkungen in kauf nehmen.
    ich hatte bereits yls kind adHs.

    erst jetzt mit 44 sind alle symptome weg.

    ich kannsdir nurempfehlen.

    lghmilch



    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk 2

  4. #34
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie

    Hi Hmilch

    Vielen Dank für Deine aufmunternden Worte. Bei mir wurde ADHS sogar als Kind (wohlgemerkt in den 80er) bereits diagnostiziert und ich bekam Spieltherapie aber keine Medikamente. Zu dieser Zeit war man der Auffassung, dass sich das auswächst und meine Eltern schenkten meinen Problemen keine Beachtung mehr, da ich ja in der Schule gute Leistungen erbrachte. Erst vor 1.5 Jahren erfuhr ich erstmals, warum ich damals überhaupt in Therapie war. Auf einen Schlag war mir alles klar. Die erste Abklärung daraufhin war sehr unsicher und nicht eindeutig. Anfang Jahr ging ich dann zur einer spezialisierten Ärztin, welche dann nach den üblichen Tests ADHS zweifelsfrei diagnosizierte. Es hat lange gedauert, bis ich mich dazu überwinden konnte zur Verhaltenstherapie zusätzlich Ritalin zu nehmen. Also eine bedeutende Wirkung hatte ich noch keine, war aber auch bei dieser Dosierung nicht zu erwarten. Harre gespannt der Dinge, die mit steigender Dosierung kommen werden.

  5. #35
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie

    So bin nun auf 5mg-5mg-0-0. mal schauen

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie

    :thumbup:

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk 2

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie

    Narya,

    dass einige Mediamente dem BTM unterliegen, bedeutet ja erstmal nur, dass es besondere Indikationen gibt (und ein besonderes Verfahren), um die Medikamente zu verschreiben. Andere Substanzen (ich nehme mal das erstbeste Zeugs: Alkohol zum Beispiel), gibt’s viel einfacher und ohne Rezept an jeder Ecke, aber besser ist es, in Mengen und/oder auf Dauer aber auch nicht.

    Du weißt erst, ob es besser für DICH ist, wenn du es mit den Medikamenten ausprobiert (egal, was es letztlich sein wird) hast.

    Du weiß erst, wie und ob überhaupt es DICH verändert und ob es BEI DIR Nebenwirkungen gibt - und wenn in welchem Ausmaß - , wenn du es ausprobierst hast.

    Nichts ist ohne "Nebenwirkung": für den neuen TV musst du viel Geld ausgeben. Die Frage ist nur: ist dir der neue TV es wert, die Nebenwirkungen auf deinem Konto auszuhalten.

    Sehr oft liest man nur, wie schlimm oder unangenehm es war (klar - die die zufrieden sind, schreiben das nicht notwendigerweise überall). Dann will ich mal von mir berichten: kaum bzw allenfalls kurzfristige (4-6 Tage) Nebenwirkungen, aber nichts was schlimmer gewesen wäre als die (für mich erste echte) Grippe, die ich im Winter hatte.

    Wenn es nicht besser oder anders wird, hast du nichts verloren, dann versuchst du etwas anderes oder hast es wenigstens versucht.

    Wenn es besser ist: umso besser!

    Fliffs
    der lange selbst einer Therapie und Medikamenten gegenüber skeptisch war.

  8. #38
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie

    @ fliffs: hast du ALLES gelesen? Bin seit einer Woche an der Einstellung mit Ritalin .

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie

    Narya schreibt:
    @ fliffs: hast du ALLES gelesen? Bin seit einer Woche an der Einstellung mit Ritalin .
    ich glaub der hat adhs hihihi.....

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk 2

  10. #40
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie

    hmilch schreibt:
    ich glaub der hat adhs hihihi.....

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk 2

    Hey ihr,

    fliffs ist hier neu und kriegt das vielleicht in den falschen Hals. Und ich denke, dass er sich auf die Überschrift mit seiner Antwort bezog und vielleicht hat er wirklich nicht alles gelesen.
    Ich finde sein Posting gut und er hat total liebe Absichten damit verfolgt. Dann braucht man ihm nicht vorzuhalten, dass er nicht richtig liest und dass es seinem ADHS liegt.

    Sorry, aber ich habe gerade einen stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, weil ich heute vormittag grossen Mist erleben musste diesbezgl., also bitte nicht so sehr nachtragen ja?
    Wenn ich das jetzt nicht geschrieben hätte, dann wäre ich geplatzt innerlich.

    Boah also manchmal möchte ich mein ADS auch in den Urlaub schicken

    lg Heike

    @Narya: und hast du Kopfweh? Hoffentlich klappt es diesmal besser mit dem Ritalin

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Finanzierung einer Therapie
    Von Swidi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 16:45
  2. Kennnt ihr das Gefühl, vor einer Entscheidung zu "divergieren"?
    Von adskind im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 09:56
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 19:30
  4. Medikamentöse Therapie von Depressionen, NetDoktor.at
    Von Chilischote im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 18:34
  5. Kosten einer Medikamentösen Therapie???
    Von Kasiopaia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 20:47

Stichworte

Thema: Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum