Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema 4te Woche Titrationsphase MPH, Erfahrungen, Erwartungen... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 51

    4te Woche Titrationsphase MPH, Erfahrungen, Erwartungen...

    Hallo Ihr LIeben

    Ich befinde mich wie im Titel schon erwähnt, bereits in der 4ten Woche der MPH Therapie. Das ganze wird noch hier aktuell in der Klinik überwacht.

    Das ist auch gut so, da ich vor 5 Wochen Ritalin unret. zum Anfluten nahm um zu sehen wie meine Tagesdosis mit Medikinet adult zu sein hat.
    Da habe ich dann eine Bluthochdruckkrise bekommen mit 190/120. Nur ein Kalziumantagonist half mir die Krise zu überstehen. Zum Glück ist das in der Klinik passiert.

    Leider konnte ich danach keine Dosiseinstellung im üblichen Sinne über diesen Weg bestreiten. Daher setzt man mich mit ret. wöchentlich auf nun 20-20-0 hoch.

    Heute gegen 15 Uhr nehme ich dann zum ersten mal die 20 Nachmittags.

    Das es einen ON Off Schalter geben muss, davon bin ich abgekommen, jedoch versuche ich krampfhaft Dinge zu fidnen, die sich, sei es positiv oder auch negativ, verändert haben. Ich bin mir nach wie vor unsicher. Der Zweifler in mir ist präsent und fordert mich stets aufs Neue heraus nach inneren Gefühlen zu suchen die ich direkt mit MPH assoziiere...

    Es wären eben so praktische Dinge wie Zeitung lesen...dieses kann ich schon Jahre nicht mehr, obwohl ich durch meine extreme Neugier und vorhandenen Wissensdurst am liebsten alle Zeitungen und Bücher verschlingen würde. Ich habe zwar jetzt mal eine ganze Seite einer Tageszeitung geschafft (nicht die BILD:-)), aber mehr auch nicht.

    Meine Zweifel fühlen sich eben auch dadurch bestätigt, dass MPH eben reversibel ist. Bei AD könnte ich noch sagen, ok, warte bis sich ein Plasmaspiegel im Blut gebildet hat. Bei MPH weiß ich um den Umstand, dass dieses entweder sofort wirkt odet eben nicht. Ich tröste mich damit, dass ich noch nicht an meiner individuellen Dosis herangelangt bin.
    Ich habe zumindest schon mal mein Zimmer sauberer gehalten und das "Chaos" nicht nach Entropie streben lassen aber auch das Feedback meiner Mitpatienten geht dahin, dass meine motorische Unruhe auf "Normalniveau" gesunken ist und ich auf alle sehr ruhig wirke, was ein großer Schritt für mich bedeuten würde.Da ich stets als Flummi bezeichnet wurde und man es nur schwer mit mir aushalten konnte..zu laut, zu viel geredet, zu zu hibbelig... aber das könnte auch ein Effekt der weiteren Therapien hier sein...ich brauche stets bei allem Feedback und neige dazu ein Validierungsjunkie zu sein,. da ich nur so meine Umwelt spüre.

    Die Fragen die sich nun aktuell stellen:

    Ist das alles, kann da noch mehr kommen, brauche ich auch wenn MPH reversibel ist mehr Geduld um weitere Wirkungen zu spüren und wie wichtig ist das Feedback meiner Umwelt als Hinweis der pharmakologischen Wirkung?

    Wie geht /ging es Euch dabei, kennt Ihr ähnliche Gedanken und Zweifel?


    Danke & liebe Grüsse,
    -Sven
    Geändert von uNcertainty ( 1.04.2013 um 15:20 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 51

    AW: 4te Woche Titrationsphase MPH, Erfahrungen, Erwartungen...

    Seit gestern bin ich bei 20-20-0, Dosis ist ok aber eventuell noch ausbaufähig, hab gleich Termin beim Prof.

    Ich mache mir immer noch Gedanken über die Reversibilität von MPH und ob erfolgreich neue synaptische Verbindungen durch das Neu Erlernen unter Pharmako Einwirkung gebildet werden können um ein nach einem Jahr ein mögliches Ausschleichen erfolgreich sein zu lassen.

    Bin gespannt wo mein Weg mich hinführt noch ist auch die innere Gefühls und Einstellungs-Welt Neuland für mich.

    Gerade wach ich von einem Powernap auf, ebenfalls seit 3 Wochen absolutes Neuland für mich

    LG, Sven

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 51

    AW: 4te Woche Titrationsphase MPH, Erfahrungen, Erwartungen...

    So wenige mit ähnlichen Erfahrungen?

Ähnliche Themen

  1. Erste Woche Medikinet (kein Retard) - meine Erfahrungen
    Von Micaela im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 07:18
  2. Medis - Auswahl - Erwartungen/Chancen oder die Suche nach dem Heiligen Gral...
    Von 1/f-Rauschen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 14:02
  3. zu hohe Erwartungen??
    Von Zappy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 19:58
  4. Erwartungen? Was hat sich bei euch verändert?
    Von FrauMaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 4.11.2010, 10:50
  5. ... dass immer alles super sein muss ... überzogene Erwartungen
    Von lola im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 14:01

Stichworte

Thema: 4te Woche Titrationsphase MPH, Erfahrungen, Erwartungen... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum