Seite 8 von 15 Erste ... 345678910111213 ... Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 143

Diskutiere im Thema Amphetaminsulfat "spüren lernen" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #71
    Simönchen

    Gast

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    ADD schreibt:
    Hallo,

    Habe mit meiner Ärztin gesprochen, sie hat mir das ok gegeben Amphetamin auszuprobieren anstatt MPH.
    Sie hat aber nur die Rezeptur für Amphetamin Saft.

    Doch ich würde lieber Amphetamin Kapseln nehmen, jedoch die Rezeptur dazu hat sie nicht und die genaue Bezeichnung steht auch nicht in ihrem Pc.
    Kann mir da jemand weiter helfen?

    Könnte auch Attentin ausprobieren? hat jemand erfahrung mit Attentin und Amphetamin Kapseln? wo ist da der unterschied?
    Hallo ADD,

    zum Amphetaminsaft kann ich nicht viel sagen, da ich Amphetaminsulfat-Kapseln nehme. Der Saft ist soviel ich weiß feiner zu dosieren, jedoch unterwegs unpraktisch (Hantieren mit der Flasche usw.).

    Attentin ist ein in Deutschland zugelassenes Dexamphetamin-Präparat, guckst du hier: Attentin® — MEDICE

    Die Rezeptur der Kapseln muss übrigens nicht auf dem Rezept stehen - die stellen das A-Sulfat in der Apotheke her; ich kann die Kapseln für gewöhnlich am späten Nachmittag abholen, wenn ich mein Rezept um die Mittagszeit abgebe. Es ist darauf nur "Amphetaminsulfat x mg" vermerkt, "Mannitol" als Füllstoff, und die Anzahl der Kapseln. Mehr müsste deine Ärztin nicht draufschreiben.

    Der Unterschied zwischen Attentin und dem Amphetaminsulfat ist der Wirkstoff:

    -beim Attentin Dexamphetaminhemisulfat
    -bei den Amphetaminsulfatkapseln Dextro- und Levoamphetamin ("DL-Amphetamin")

    Etwas mehr dazu findest du in oben genanntem Link (Attentin) und hier:https://de.wikipedia.org/wiki/Amphetamin

    Zum Unterschied in der Wirkweise kann ich leider nichts sagen.

    Einen Versuch ist es wert, mir geht es seit der Einstellung auf A-Sulfat um Längen besser als mit MPH. Berichten viele hier.

    Gruß,

    Simönchen

  2. #72
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    ADD schreibt:

    Doch ich würde lieber Amphetamin Kapseln nehmen, jedoch die Rezeptur dazu hat sie nicht und die genaue Bezeichnung steht auch nicht in ihrem Pc.
    Kann mir da jemand weiter helfen?
    Vielleicht hilft Dir das? Da steht sowohl Saft als auch Kapselrezeptur drinnen.
    Bundesärztekammer - 12. Anhang

  3. #73
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    ADD schreibt:
    Hallo,

    Habe mit meiner Ärztin gesprochen, sie hat mir das ok gegeben Amphetamin auszuprobieren anstatt MPH.
    Sie hat aber nur die Rezeptur für Amphetamin Saft.

    Doch ich würde lieber Amphetamin Kapseln nehmen, jedoch die Rezeptur dazu hat sie nicht und die genaue Bezeichnung steht auch nicht in ihrem Pc.
    Kann mir da jemand weiter helfen?

    Könnte auch Attentin ausprobieren? hat jemand erfahrung mit Attentin und Amphetamin Kapseln? wo ist da der unterschied?

    Attentin ist teurer, in etwa 3x bis 4x so teuer wie die DL-Rezepturen.

    Der Unterschied ist ganz grob gesagt, dass Attentin weniger Antrieb und dafür mehr Konzentration bringt. Das hat etwas mit dem Verhältnis Noradrenalin/Dopamin zu tun, was bei Attentin zu Gunsten von Dopamin verschoben ist.

    Und jetzt nochmal eine ganz ganz grobe Tendenz: Wenn du dazu neigst, in Gedanken versunken, lethargisch, träge und antriebslos zu sein, dann könnte der DL-Saft besser helfen und Attentin ggf. müde eher müde machen. Bei ADHSlern, bei denen das H stärker ausgeprägt ist, die eher Konzentrations- als Antriebsprobleme haben, könnte Attentin besser helfen. Aber wiegesagt, diese Einteilung ist eigentlich so ungenau, dass es fahrlässig wäre nicht auszuprobieren, mit welcher Version man besser klarkommt.

    Quelle: http://www.med.upenn.edu/uep/user_documents/dfd24.pdf (danke @IvanDrago!)



    Verschreibung:

    In Deutschland: "Amfetaminsulfat-Kapseln 5 mg, NRF 22.5, 50 Stück, 1-1-0-0"

    Die blaue 5 kann durch 10 ersetzt werden, die Menge und die Einnahmevorschrift (rot) kann nach Belieben gestaltet werden. Wenn die blaue mg-Angabe multipliziert mit der Anzahl Kapseln mehr als 600mg ergibt, dann muss ein "A" auf das Rezept geschrieben werden.

  4. #74
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    Super Info vielen Dank,

    Damit wird sie bestimmt was anfangen können, die Ärzte lernen auch durch ihre Patienten

    Bin eher der ruhige Typ (zu ruhig wie viele sagen) und versinke oft in Gedanken so das ich manchmal alles um mich herum vergesse, habe nicht viel Antrieb wegen der Gedanken.
    Nehme zurzeit Concerta was mir besser Hilft als Medikinet wegen der gleichmäßigeren Wirkung. Doch meine Kreativität, lebends freude, antrieb ist nicht mehr so vorhanden bin eher mehr zurück gezogen möchte viel allein sein am besten nur zu Hause vor dem Pc sitzen.

    Deshalb hoffe ich das ich mit dem Amfetamin besser zurecht komme.
    Geändert von ADD (28.05.2013 um 23:56 Uhr)

  5. #75
    Simönchen

    Gast

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    ADD schreibt:
    Super Info vielen Dank,

    Damit wird sie bestimmt was anfangen können, die Ärzte lernen auch durch ihre Patienten

    Bin eher der ruhige Typ (zu ruhig wie viele sagen) und versinke oft in Gedanken so das ich manchmal alles um mich herum vergesse, habe nicht viel Antrieb wegen der Gedanken.
    Nehme zurzeit Concerta was mir besser Hilft als Medikinet wegen der gleichmäßigeren Wirkung. Doch meine Kreativität, lebends freude, antrieb ist nicht mehr so vorhanden bin eher mehr zurück gezogen möchte viel allein sein am besten nur zu Hause vor dem Pc sitzen.
    Lieber ADD,

    ganz genauso erging es mir mit Ritalin und danach Concerta auch. Ich war wesentlich konzentrierter, fokussierter und unter MPH immer mit etwas beschäftigt - weil ich es endlich konnte! Ich genoss das eigentlich sehr - mein Partner und meine Freunde waren allerdings nicht sehr begeistert. Unabhängig voneinander und ohne zu wissen, woran es liegen könnte (von meiner ADS-Diagnose wissen nur mein Partner und meine beste Freundin) beschwerten sie sich immer mehr darüber, dass ich "lustlos" sei, "unglücklich" wirke, so "ernst" sei. Was ich gar nicht war! Nach außen hin wirkte es aber so. Und um noch eins draufzusetzen, war meine Libido plötzlich im Keller und nicht wiederauffindbar.

    Ich besprach das mit meinem Arzt und wir versuchten zuerst Concerta - fand ich super. Rebound weniger, längere Wirkzeit, niedrigere Erregungskurve. Was aber weiterhin fehlte, waren mein Antrieb und meine Libido. Seit ich das Amphetamin nehme (seit guten 2 Monaten nun), hat sich alles sehr zum Positiven verändert. Ich sagte meinem Freund nicht, dass ein Medikamentenwechsel stattfand - und schon nach wenigen Tagen sprach er mich an: ich sei "wieder gut drauf", "lustig", "albern", "quirlig" Mehr outgoing eben. Er war total glücklich, sein altes Simönchen wiederzuhaben Zusätzlich war der Rebound (der sich bei mir in extremer Müdigkeit äußerte) gänzlich verschwunden und ich fühlte mich von da an einfach nur normal. Konzentration und Aufmerksamkeit sind gut, nur bin ich mit dem Amphetamin nicht so fokussiert wie mit MPH - was ich aber gut und gerne verschmerzen kann Auch meine Lebens- und Liebesgeister kehrten zürück. Super

    Für mich ein geniales Medikament mit, wie ich finde, wenig Missbrauchspotential.

    Gruß,

    Simönchen

  6. #76
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    causality schreibt:
    Attentin ist teurer, in etwa 3x bis 4x so teuer wie die DL-Rezepturen.

    Der Unterschied ist ganz grob gesagt, dass Attentin weniger Antrieb und dafür mehr Konzentration bringt. Das hat etwas mit dem Verhältnis Noradrenalin/Dopamin zu tun, was bei Attentin zu Gunsten von Dopamin verschoben ist.

    Und jetzt nochmal eine ganz ganz grobe Tendenz: Wenn du dazu neigst, in Gedanken versunken, lethargisch, träge und antriebslos zu sein, dann könnte der DL-Saft besser helfen und Attentin ggf. müde eher müde machen. Bei ADHSlern, bei denen das H stärker ausgeprägt ist, die eher Konzentrations- als Antriebsprobleme haben, könnte Attentin besser helfen. Aber wiegesagt, diese Einteilung ist eigentlich so ungenau, dass es fahrlässig wäre nicht auszuprobieren, mit welcher Version man besser klarkommt.

    Quelle: http://www.med.upenn.edu/uep/user_documents/dfd24.pdf (danke @IvanDrago!)
    .
    DAS ist hochinteressant!!!! Bei mir gehts auch gerade um dieses Verhältnis im "spüren" . Leider weiss ich ja nicht wie DL Amphetamin "alleine" sich anfühlt, aber ich denke bei mir ist Noradrenalin erhöht wegen der Venlafaxin Kombi, da ja sowohl das Amphetamin sulfat, als auch das Venlafaxin (ab einer best. Dosis) auf das Noradrenalin wirken. Das ist aber eben dieses "Fight - Flight - Thingie" und die Konzentration ist bei mir immer noch nicht 100% gut. Obwohl körperlich super, gute Arbeitsfähigkeit, stehe morgens auf und habe auch begonnen, Sport zu machen (das war auf MPH nie möglich, da war schon Treppensteigen furchtbar anstrengend - jetzt laufe ich jeden 2. bis 3. Tag)

    Bin daher noch am experimentieren. Darf auch probieren ob ich - direkt wenn ich meine DPA schreibe - 5 mg unretardiertes MPH dazunehme, weil das auch mehr Konzentration (für mich) bringt. Leider - wenn ich das länger als einen Tag mache, spüre ich wieder verstärkt Angstzustände und dieses wäh - rühr mich nicht an - Gefühl.

    Causality, was weisst du von der Venlafaxine und DL amphetamin Kombi? Ich fühle mich zwar grundsätzlich gut, aber etwas hibbelig mit NW (siehe mein anderer Thread, magste da bitte mal kucken?? ) danke

  7. #77
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    "lustlos" sei, "unglücklich" wirke, so "ernst" sei
    Genau so ist es auch bei mir mit MPH, ich funktioniere gut auf Arbeit alles gut, nur Privat fehlt die lust mal etwas zu unternehmen sich aufraffen, mit Freunden weg u.s.w. ich kann es nur so beschreiben.
    Bin nicht mehr so Freudig, lebends Froh etc. ehr mehr konzentriert, Ernst, Fokusiert.

    @Simönchen, wenn ich fragen darf wieviel mg nimmst du zurzeit? und wann immer so?
    Schade ist das die Wirkzeit von Sulfat nicht so lang ist wie bei Concerta.

  8. #78
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    ADD schreibt:
    Super Info vielen Dank,

    Damit wird sie bestimmt was anfangen können, die Ärzte lernen auch durch ihre Patienten

    Bin eher der ruhige Typ (zu ruhig wie viele sagen) und versinke oft in Gedanken so das ich manchmal alles um mich herum vergesse, habe nicht viel Antrieb wegen der Gedanken.
    Nehme zurzeit Concerta was mir besser Hilft als Medikinet wegen der gleichmäßigeren Wirkung. Doch meine Kreativität, lebends freude, antrieb ist nicht mehr so vorhanden bin eher mehr zurück gezogen möchte viel allein sein am besten nur zu Hause vor dem Pc sitzen.

    Deshalb hoffe ich das ich mit dem Amfetamin besser zurecht komme.
    Wie lange nimmst du MPH schon? Bei mir wurde das schleichend immer schlechter bis zu einem echt grausigen Nervenzusammenbruch im Januar. Normal schaue ich immer sehr auf mich, aber das Ritalin hat so "schleichend" mein Leben in Richtung "Angst/Depression" verschoben, es ist mir zuerst nichtmal richtig aufgefallen, weil ich ja immer depressiv/angstgestört war und das sich dann schleichend immer mehr verschoben schwerpunktmässig. Konzentration war auch super, aber sonst alles wirklich schlecht. Und ich habe mich wirklich sehr bemüht mit dem MPH, ich bin keine Mimose, aber so schlimm habe ich mich in meinem Ganzen Leben nicht mehr gefühlt und das will ich NIE WIEDER.
    Daher meine Frage, wie lange du das schon nimmst, weil ich denke, dass du viellleicht auch drauf achten sollst, ob es schleichend immer mehr in die "negative" Richtung geht. Ich bin Künstlerin und Kreativität wusste ich nichtmal wie man buchstabiert, geschweige denn wie ich in der Früh ausm Bett komme in meinen MPH Zeiten. Brrr....Ich habe MPH (verschiedene Variationen und Kombinationen mit SSRIs) insgesamt 7 Monate genommen. Ich hätte wahrscheinlich schon früher aufhören sollen. Konzentration war allerdings so wirklich genial.

  9. #79
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    Simönchen schreibt:
    Lieber ADD,

    ganz genauso erging es mir mit Ritalin und danach Concerta auch. Ich war wesentlich konzentrierter, fokussierter und unter MPH immer mit etwas beschäftigt - weil ich es endlich konnte! Ich genoss das eigentlich sehr - mein Partner und meine Freunde waren allerdings nicht sehr begeistert. Unabhängig voneinander und ohne zu wissen, woran es liegen könnte (von meiner ADS-Diagnose wissen nur mein Partner und meine beste Freundin) beschwerten sie sich immer mehr darüber, dass ich "lustlos" sei, "unglücklich" wirke, so "ernst" sei. Was ich gar nicht war! Nach außen hin wirkte es aber so. Und um noch eins draufzusetzen, war meine Libido plötzlich im Keller und nicht wiederauffindbar.

    Ich besprach das mit meinem Arzt und wir versuchten zuerst Concerta - fand ich super. Rebound weniger, längere Wirkzeit, niedrigere Erregungskurve. Was aber weiterhin fehlte, waren mein Antrieb und meine Libido. Seit ich das Amphetamin nehme (seit guten 2 Monaten nun), hat sich alles sehr zum Positiven verändert. Ich sagte meinem Freund nicht, dass ein Medikamentenwechsel stattfand - und schon nach wenigen Tagen sprach er mich an: ich sei "wieder gut drauf", "lustig", "albern", "quirlig" Mehr outgoing eben. Er war total glücklich, sein altes Simönchen wiederzuhaben Zusätzlich war der Rebound (der sich bei mir in extremer Müdigkeit äußerte) gänzlich verschwunden und ich fühlte mich von da an einfach nur normal. Konzentration und Aufmerksamkeit sind gut, nur bin ich mit dem Amphetamin nicht so fokussiert wie mit MPH - was ich aber gut und gerne verschmerzen kann Auch meine Lebens- und Liebesgeister kehrten zürück. Super

    Für mich ein geniales Medikament mit, wie ich finde, wenig Missbrauchspotential.

    Gruß,

    Simönchen

    Absolut identisch habe ich mich auch gefühlt. Aber haargenau so!!!! Ich muss aber eine sehr anspruchsvolle Diplomarbeit (Interviews analysieren) fertig machen (wird ja Zeit mit 37, gelle ..) und da fehlt mir etwas die Konzentration. Mein Arzt hat mir daher erlaubt - Ich habe ihn gefragt und ich spreche immer alles ab - ob ich ab und an 5mg (oder 10mg) MPH zusätzlich zu dem Amphetaminsulphat nehmen darf. Das geht ganz gut soweit, aber es ist nicht sooo ohne. Am nächsten Tag fühle ich mich immer etwas ängstlich und neurotisch in der Früh. Ich bin froh, wenn ich den Schrott (damit meine ich meine Arbeit) nicht mehr sehen muss.

    Das Wirkungsprofil des Attentin hört sich für meine Bedürfnisse wesentlich besser an wegen Fokus!
    Geändert von noubamofi (29.05.2013 um 00:40 Uhr)

  10. #80
    Simönchen

    Gast

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    ADD schreibt:
    Genau so ist es auch bei mir mit MPH, ich funktioniere gut auf Arbeit alles gut, nur Privat fehlt die lust mal etwas zu unternehmen sich aufraffen, mit Freunden weg u.s.w. ich kann es nur so beschreiben.
    Bin nicht mehr so Freudig, lebends Froh etc. ehr mehr konzentriert, Ernst, Fokusiert.

    @Simönchen, wenn ich fragen darf wieviel mg nimmst du zurzeit? und wann immer so?
    Schade ist das die Wirkzeit von Sulfat nicht so lang ist wie bei Concerta.
    Lieber ADD,

    ich habe mit 10 mg morgens (das ist bei mir zwischen 5.30 und 6.00 Uhr) und nochmals 5 mg am frühen Nachmittag (gegen 13.30 Uhr) begonnen und bin nun bei der (so scheint's) für mich passenden Dosis von 15 mg morgens und 5-10 mg am frühen Nachmittag angekommen. Hatte bei der Einstiegsdosierung immer ca. 2 Stunden nach der Einnahme mit Müdigkeit zu kämpfen, führte es zunächst auf eine Überdosierung zurück.

    Nach telefonischer und dann auch persönlicher Rücksprache heute mit meinem Arzt sind wir aber (wie Eiselein weiter oben schon vermutete) zu dem Schluss gekommen, dass eher eine Unterdosierung vorliegt. Deshalb die Steigerung. Damit geht's mir nun sehr gut, es hat sich an der Wirkung nichts verändert, nur werde ich nicht mehr müde.

    Was die Wirkzeit betrifft:

    das ist individuell total unterschiedlich. Ich bemerke ein Nachlassen der Wirkung erst nach 7 bis 8 Stunden, was aber auch von der Nahrungsaufnahme und der Tagesverfassung abhängt. Im Schnitt sind es 7 Stunden, und damit bin ich mehr als zufrieden, vor allem weil das Nachlassen nun nicht mehr mit einem Rebound daherkommt, sondern... wie soll ich sagen? - Hm, ich bin einfach irgendwann wieder unkonzentrierter und fahriger. Dann weiß ich - OK - mal was Essen und "nachlegen".

    Die Halbwertszeit vom Amphetamin liegt bei ca. 12 Stunden, eine unterschwellige Wirkung ist immer auch nach den 7-8 Stunden vorhanden. An "guten" Tagen zum Beispiel komme ich nur mit meiner Morgendosis klar und denke nicht einmal daran, nachmittags noch etwas zu nehmen. Hab's schon mehrmals vergessen und nichts Negatives bemerkt.

    Gruß,

    S.

Seite 8 von 15 Erste ... 345678910111213 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie schnell könnt ihr auf die Aufforderung "links" oder "rechts" reagieren ?
    Von IonTichy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 12:45
  2. "Zappelphilipp und Störenfrieda lernen anders" - Freed, Parson
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 12:20

Stichworte

Thema: Amphetaminsulfat "spüren lernen" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum