Seite 4 von 15 Erste 123456789 ... Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 143

Diskutiere im Thema Amphetaminsulfat "spüren lernen" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    Ja, gegoogelt hab ich genug in letzter zeit, aber das heißt ja noch lange nicht, dass man so einen geeigneten Arzt findet. Psychiater gibts genug, aber der sollte schon auch auf adhs spezialisiert sein. aber bin schon dabei, mich in dem forum einzulesen usw...

  2. #32
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    Hier ist noch ein Video zu dem Thema:

    http://www.youtube.com/watch?v=rmuCkCRFUQM

  3. #33
    Simönchen

    Gast

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    cama schreibt:
    Ja, gegoogelt hab ich genug in letzter zeit, aber das heißt ja noch lange nicht, dass man so einen geeigneten Arzt findet. Psychiater gibts genug, aber der sollte schon auch auf adhs spezialisiert sein. aber bin schon dabei, mich in dem forum einzulesen usw...
    Liebe cama,

    wer suchet, der findet!

    Du hast deinen bisherigen Aussagen nach zu urteilen noch kein MPH versucht - von daher fände ich es sicherlich nicht angebracht, sofort beim Amphetamin einzusteigen.

    S.

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    Doch, MPH als erstes verschrieben bekommen, jedoch überhaupt nicht darauf angesprochen. War kein Unterschied zu merken...aber bin eh schon dabei mich vorzustellen;-)

    - - - Aktualisiert - - -

    ...und mir ist das vollkommen egal, was mir verschrieben wird. Das muss kein Amphe sein. Will nur, dass es mir besser geht. Und nachdem ja jetzt schon MPH u. Modafinil wegfällt, wird die "riesen" Auswahl bei ADHS Medikation immer geringer ;-) schönen abend noch!

  5. #35
    Simönchen

    Gast

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    cama schreibt:
    Doch, MPH als erstes verschrieben bekommen, jedoch überhaupt nicht darauf angesprochen. War kein Unterschied zu merken...aber bin eh schon dabei mich vorzustellen;-)

    - - - Aktualisiert - - -

    ...und mir ist das vollkommen egal, was mir verschrieben wird. Das muss kein Amphe sein. Will nur, dass es mir besser geht. Und nachdem ja jetzt schon MPH u. Modafinil wegfällt, wird die "riesen" Auswahl bei ADHS Medikation immer geringer ;-) schönen abend noch!
    Hallo,

    da gibt es schon noch was: Strattera.

    Gruß,

    s.

  6. #36
    Simönchen

    Gast

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    Juchu liebe Mitlieder

    so:

    zwei Wochen mit dem Amphetaminsulfat in Kapselform sind um. Zusätzlich habe ich das Cipralex, von dem ich morgens 5mg nahm, eigenmächtig abgesetzt, ohne es auszuschleichen. Mir ist bekannt, dass man davon tunlichst die Finger lassen sollte. Aaaber: da ich es in den letzten 3 Monaten schon regelmäßig vergessen habe einzunehmen, und das dann gleich mal üb er 4, 5, 6 Tage, habe ich keine schlechte Wirkung erfahren - im Gegenteil

    Ich fühle mich wesentlich positiver, bin mehr outgoing, kommunikativer, in positiver Hinsicht emotionaler (was mir in der letzten Zeit sehr gefehlt hat) und albern hoch drei. So wie früher eben - nur dass mein Motor links vom Brustbein nachwievor verschwunden ist. Ich führe das auf das Amhetamin zurück. Was die Wirkweise, das An- und Abfluten betrifft - pfuh, das kann ich nicht einschätzen und werde es wohl auch nimmer lernen. Ist aber auch vollkommen egal:

    mir geht es wesentlich besser damit als mit Ritalin unretardiert oder mit Concerta, von dem ich sowohl die 18mg als auch die 36mg versucht habe. Mein Eindruck ist, dass ich fröhlicher bin (bitte nicht mit Euphorie verwechseln, denn davon bin ich weit weg , alberner (wie vorhin eben auch), ich gehe wieder mehr auf Menschen zu und bin nicht sofort von Leuten genervt, die schon berufsbedingt auf mich einstürmen und von mir ein Allheilmittel erwarten (Wasch mich, aber mach mich nicht nass). Bemerkenswert ist, dass mich solche Dinge, also non-compliant-Patienten vorher sehr auf die Palme gebracht haben. Da ich GottseiDank im Beruf eine unerschöpfliche Geduld besitze, kann ich das aber mittlerweile mit einem Lächeln abtun. Ich mach mir mitnichten Gedanken darüber, dass die Unzufriedenheit mancher Patienten an mir liegen könnte - tut es nicht: ich gebe meine Bestes.

    Auch im privaten Bereich hat sich mittlerweile einiges getan: mein Partner ist sehr happy, "seine alte, quirlige und albere Simone" wieder zurückzuhaben und ich bemerke deutlich, wie auch er wieder aufblüht nach der ganzen ungewissen Zeit und der Medi-Herumprobiererei vorher.

    So werde auch ich in meinem Tun und Lassen bestätigt und fühle mich einfach nur um Längen besser als mit MPH.

    Ach ja:

    Rebound gehört der Vergangenheit an. Auch schwitzige Hände habe ich nicht mehr. Schlafen ist kein Problem mehr, damit hatte ich bei MPH manchmal so meine Probleme in Form von Einschlafschwierigkeiten. Ich wache (vielleicht bild ich mir das auch nur ein) auch wesentlich ausgeruhter aus, selbst wenn ich nur mal 5 oder 6 Stunden Schlaf hatte - vorher brauchte ich mindestens 7,5 - 8 Stunden - ist natürlich nicht möglich, ich will mitnichten nur arbeiten und schlafen.

    Das Amphetamin wirkt sehr subtil, der Wirkungseintritt ist nicht spürbar, meine Aufmerksamkeit und Konzentration sind gut, es entstehen keine Peaks und GOTTSEIDANK kein Rebound mehr - fühlt sich so an, als wäre ich nach Abklang der A-Wirkung einfach irgendwann wieder auf einem normalen Level. Seeehr angenehm

    Ich kann nur jedem hier empfehlen, bei starken Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten zumindest mal für kurze Zeit das Amphetamin zu versuchen. Bitte macht euch auch keine Sorgen von wegen des Suchtpotentials, denn bei bestimmungsmäßigem Gebrauch ist das meiner Ansicht nach nicht der Fall - im Gegenteil. Bei MPH hatte ich die Substanz (schon wegen der Angst vor dem Rebound) ständig im Kopf, und WEHE dir, ich hatte nichts mehr dabei. Eieiei...

    Das Amphetamin hab ich jetzt schon mittags ein paar mal vergessen und passiert ist genau - NIX

    bin sehr sehr zufrieden.

    Liebe Grüße,

    S.

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    Simönchen schreibt:
    Huhu Heikelein

    Ehrlich gesagt: keine Ahnung, ob D- oder DL-Amphetamin. Auch auf dem Rezept steht nur "Amphetaminsulfat 5 mg"...

    Ich nehm's nun seit 3 Tagen und bin verwirrt wegen der subtilen Wirkweise.

    Liebst,

    Simönchen
    Hallo Simönchen,

    Du bist Österreicherin,daher gibt es bei uns nur DL amphetamin, das ist Amphetaminsulfat oder Lisdexamphetamin (Habe meinen Arzt extra wegen Lisdexamphetamin gefragt, weil manche hier behaupten, dass das was anderes chemisch ist). Also wir haben kein D-amphetamin.

    Mir gehts ähnlich wie dir. Ich bin grundsätzlich sehr zufrieden, kombiniere aber mit einem AD noch dazu. Zuerst war ich mit 1,5mg amphetaminen nicht so zufrieden und wollte unbedingt die 3mg kapseln, weil ich immer zwei davon verdrückte am morgen

    Mittlerweile bin ich am überlegen ob ich meinen arzt nicht frage ob ich bitte eine packung 1,5mg haben darf und eine packung 3 mg. auch möchte ich - das habe ich bereits mit ihm besrpchen - gerne mal 10 mg nehmen nur um zu wissen wie das wirkt. Es ist wirklich nicht soooo einfach.

    Hier sind ein paar Tips von mir:

    Amphetamin überdosierungen in "unserem" Bereich (Ich rede jetzt nicht von Drogenkonsum und wesentlich höheren Dosen) kann man ganz gut im Griff kriegen mit Sachen wie frischgepresstem Orangensaft. Aber wirklich frischgepresst! Das ist wichtig, keine gekaufte Pampe! ( Lachts nur - aber ich weiss dass das geht . ..)
    Oder Aspirin etc.
    Von daher würde ich mal probieren, wenn es dir "komisch" geht, obs daran liegt.

    Weiters, was ich mache, weil ich mit Verdauung (Gastritis etc.) oft Probleme habe: Nimm das Pulver aus den Kapseln raus und tus in ein Glas Wasser auflösen und zusammen mit Frühstück verdrücken. Bei mir wirkt das oft Gaaaaanz anders. Mein Arzt weiss das. Der ist übrigens wirklich ein toller Arzt (wie mein Privater vorher, der war auch klasse).

    Dann würde ich mal kucken wie es mit den Dosierungs unterschieden geht. Das heisst lieber weniger dosieren und dann aufdosieren (Achtung! Amphetamine wirken oft "später"....gerade das DL Amphetamin was wir bekommen - das ja wegen Suchtgefahr so gebaut ist chemisch, dass es "verdaut" werden muss, und daher nicht missbraucht werden kann - oder schwerer - weil die anflutungszeit immer gleich ist..bla bla... naja. von daher:
    gut essen: eiweiss zeugs etc.

    Gutes Buch wo deine Reaktionen beschrieben sind gibt es auf English von "Dr Charles Parker - New ADHD medication rules"
    da schreibt er von dem Zeugs, und im dem Buch dürfte sowas auf ein "zu hoch" hinweisen. Aber wie gesagt, lies es dir selber durch.

    Weiters: Amphetamin baut einen Spiegel auf, vielleicht liegts auch daran. Aber ich denke von dem bisserl, weiss ich nicht wie das dann unterschied macht. Es wird jedenfalls im Fett gespeichert.

    Ich bin auch grad am rumprobieren.
    Geändert von noubamofi (24.05.2013 um 18:39 Uhr)

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    Simönchen schreibt:
    Auch im privaten Bereich hat sich mittlerweile einiges getan: mein Partner ist sehr happy, "seine alte, quirlige und albere Simone" wieder zurückzuhaben und ich bemerke deutlich, wie auch er wieder aufblüht nach der ganzen ungewissen Zeit und der Medi-Herumprobiererei vorher.

    So werde auch ich in meinem Tun und Lassen bestätigt und fühle mich einfach nur um Längen besser als mit MPH.


    S.
    Ditto . Mein Freund meinte ich solle doch meinem Arzt ein nettes Dankeschön ausrichten . Wohlgemerkt ich war lange single, aber er hat mich kennengelernt wo ich in der akuten Depression wegen Ritalin war und der hat mich aufgepäppelt wie ein Kleinkind. Körperkontakt nichtmal dran zu denken. Von daher weiss ich auch dass er mich wirklich mag, weil DAS tut sich keiner an der eine Frau nicht echt gerne hat.

    Und ich war früher auch quirlig, lustig, sexuell aufgeschlossen und nicht so ein "bäh rühr mich nicht an" und "wo ist der strick und der baum" - typ.

    Und sogar mein Arzt hat gesagt er erkennt mich garnicht wieder (und das - sogar nachdem ich ihn halberts psychisch vergewaltigt habe, um amphetaminsulfat zu kriegen - der arme mann kannte mich ja garnicht , ich wechselte von einem privatarzt, war ur-aggressiv und habe gesagt dass ich ausser amphetamin garnichts mehr nehmen werde und ein paar arrogante sprüche losgelassen wegen diesem strattera und wellbutrin etc. ..... also kurz gesagt, ich habe gesagt ich habe keinen bock auf solche versuche weil solange ich kein amphetamin ausprobiert habe werde ich sicher das andere nicht nehmen, keine chance ich bin 37 habe meine diplomarbeit nicht fertig und schon seit ich 18 bin andere medikamente gefressen und jetzt reichts mir.... ritalin sei schrott, ich bin halb tot und ich will gefälligst wieder lachen....)

    Na, arzt lies sich dann überreden und irgendwie gehts jetzt und der arzt ist super genial und wir verstehen uns prima und ich habe mich auch entschuldigt für mein verhalten. Aber ich bin halt eine Prinzessin, die gewohnt war private Ärzte zu haben und dass mal etwas länger dauert, mann ey, ich bin am Rad gedreht! Der arme hat mir mit mir echt leid getan am anfang

    Aber zumindest hat er jetzt die Belohnung und ich erst


    Bin grad am überlegen ob ich einen Versuch ohne ADs wieder mal wagen soll. Trau mich nicht ;( . Beim Ritalin war das furchtbar.. Ich habe total viel ritalin gebraucht und wurde immer schlechter.... habe aber das gefühl die doofen nebenwirkungen (kopfschmerzen) sind nur wegen dem aber ich habe auch eine angststörung.

    Muss da nochmals mit meinem arzt darüber diskutieren.
    Geändert von noubamofi (24.05.2013 um 18:48 Uhr)

  9. #39
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    cama schreibt:
    Doch, MPH als erstes verschrieben bekommen, jedoch überhaupt nicht darauf angesprochen. War kein Unterschied zu merken...aber bin eh schon dabei mich vorzustellen;-)

    - - - Aktualisiert - - -

    ...und mir ist das vollkommen egal, was mir verschrieben wird. Das muss kein Amphe sein. Will nur, dass es mir besser geht. Und nachdem ja jetzt schon MPH u. Modafinil wegfällt, wird die "riesen" Auswahl bei ADHS Medikation immer geringer ;-) schönen abend noch!
    Wellbutrin , strattera, etc. aber hast du schon amphetamine genommen?

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Amphetaminsulfat "spüren lernen"

    Heike schreibt:
    Mit der subtilen Wirkweise.....bei mir ist es genau umgekehrt......mit MPH merk ich gar nix......egal ob adult oder unretadiert.

    Amphetamin merke ich nach ca 30 min sofort, dafür keinen Rebound wo wie beim MPH.

    Hm....ich muss sagen ich beneide dich Simönchen.....bei deinem Arzt scheint es ja gar kein Problem zu sein, das Medi zu wechseln. Meiner will mir noch nicht einmal auf Privatrezept unretadiertes MPH aufschreiben !!!!!!!!!!!Geschweige denn Amphetamin !!!!!!!!!!!!!!

    Auch ich vertrage das adult nicht so, wie es sein sollte durch die chron. Gastritis. Aber das will er nicht hören.
    dann such dir einen arzt der eine ahnung hat. Sowas zu lesen macht mich total aggressiv! Ich hatte auch so eine Pfeife, dem wollte ich meine Privatrezepte umschreiben lassen, na servas, der hat mir was erzählt!! Und auf das habe ich keinen Bock ! Weil dass man bei adhs keine "cuttercookie" measurements nehmen kann sollte einem adhs arzt klar sein. Bei meinen hatte ich nie ein problem meine wünsche zu äussern. Und wenn ich mal mehr oder weniger brauche ist das auch kein thema. Man sieht ja ob ich verantwortungsvoll bin oder ein idiot . Und bei dosen von 1,5 oder 3 mg amphetamin eventuell 2 oder 3 mal am tag ist wohl kein missbrauch zu erkennen ) (kicher). Und wenn der Theater macht wege einer kapsel mehr oder weniger am tag oder für den ritalin/amphetamin nicht in die tüte kommt dann hat er keine ahnung von Adhs ) sorry!
    Geändert von noubamofi (24.05.2013 um 18:57 Uhr)

Seite 4 von 15 Erste 123456789 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie schnell könnt ihr auf die Aufforderung "links" oder "rechts" reagieren ?
    Von IonTichy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 12:45
  2. "Zappelphilipp und Störenfrieda lernen anders" - Freed, Parson
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 12:20

Stichworte

Thema: Amphetaminsulfat "spüren lernen" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum