Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 41

Diskutiere im Thema Quetiapin / Seroquel gegen ADS / ADHS? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    Quetiapin / Seroquel gegen ADS / ADHS?

    Moin

    Nachdem mein ADHS Test positiv ausgefallen ist, hatte ich heute einen Termin bei meinem behandelnden Psychiater. Natürlich hab ich 6 Wochen auf diesen Termin warten müssen.
    Er hat mich direkt wissen lassen, das er lieber vom Medikinet ablassen würde, weil es langfristig ein schlechtes Medikament wäre. Man könnte es im Hinterkopf behalten, aber er würde lieber esrtmal was anderes versuchen. Daraufhin hat er mein Valdoxan abgesetzt und mir stattdessen Quetiapin verordnet. Er meint damit würde die innere Unruhe aufhören. Dann sollte ich mich auch besser konzentrieren können.

    Nun komm ich also mit dem Medikament nach Hause und schau mir den Beipackzettel an. Es ist eindeutig so, das Quetiapin gegen manische Depressionen eingesetzt wird.
    ICH BIN NICHT BIPOLAR!!!!!!!

    Ich könnte durchdrehen. Ich hab keine Lust mehr auf diese ständigen verzweifelten Versuche der Ärzte mich mit irgendwelchem Schrott zu behandeln.

    Seitdem ich die Diagnose ADS habe, ist meine Stimmung viiiel besser geworden. Keine Depressionen mehr, keine Katastrophengedanken mehr etc. .Und das nur, weil diese 25 jährige Suche nach dem Grund für mein Lebenschaos endlich vorbei ist. Unterm Strich bleiben eine gewisse Anzahl an Symptomen, an denen ich arbeiten kann. Kein Tiefenpsychologiekram mehr, kein "Papa ist Schuld". ..... . Ich gehe jede Woche zur Verhaltenstherapie, und habe fast täglich neue Erkenntnisse über mich. Ich fange an, alles besser zu verstehen und kann mich viel besser akzeptieren. Mein Selbstbewusstsein wächst und alles klappt besser.

    Ausser der inneren Unruhe, der Anspannung, Impulsivität und vor allem Konzentrationsstörungen. Die sind noch da!

    Ich frage mich ob es wohl sein kann, das der Arzt dieser Diagnose nicht vertraut und mich evtl. doch für manisch hält!

    Bekommt hier Irgendjemand ausser mir noch Quetiapin bzw. Seroquel gegen ADHS???Wenn ja, hilft es tatsächlich dagegen? Was haltet ihr davon?

    Wär toll wenn ich Antworten bekommen könnte.

    Vielen Dank, Christian

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Hallo Christian,

    ich nehme seit geraumer Zeit abends 150 mg Quetiapin als Einschlafhilfe.

    Habe ausser das es müde macht, keinerlei andere Wirkungen feststellen können, weder auf meine Depressionen noch auf mein AD(H)S.

    Bin sehr skeptisch bei diesem Medikament in Bezug auf AD(H)S, erscheint mir sinnlos.



    Gruss
    Adrian

  3. #3
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Gegen die innere Unruhe kann es durchaus sinnvoll sein...

    Für eine AD(H)S Behandlung ist das allerdings nichts!

    Ich würde mal vorsichtig sagen, dass hier ein Arztwechsel sinnvoll ist...

  4. #4
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Dein Medikament sagt mir jetzt nix

    aber ich nehme Antidepressiva (hab aber Depressionen) und zwar Sertralin und das wirkt schon auch etwas gegen ADS .(Was jetzt für dich nicht geeignet wär,meinte nur das es Medikamente ausser mph gibt die helfen können ...)

    was ich komisch finde ist,warum er Medikinet oder mph nicht verschreiben möchte weil es auf längere Sicht schlecht ist....also mein Sohn hatte auch mph genommen ...also dann dürften wohl Kinder dies erst recht nicht nehmen .
    Könnte somit ein Hinweis sein das er nicht wirklich geeignet ist für ADS´ler

    ich hab meine Psychiaterin für ADS vom Kinder-Jugendpsychiater für ADS empfohlen bekommen ...vielleicht hast ja auch auf diese Weise Glück endlich jemand kompetenten zu finden...wünsch dir jedenfalls Glück

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Hallo

    Er meinte das die Indikation für die Gabe von Medikinet in schulischen oder beruflichen Problemen liegen muss. Und da ich ja im Moment keinen Job habe brauch ich auch kein Medikinet oder wie??? Sorry, aber ich habe 20 Jahre berufliches Chaos hinter mir...übrigens der Hauptauslöser für meine depressiven Symptome... .Und ich weiss nicht so recht, warum ich mir den ganzen Scheiß so noch antun muss. Für mich wäre logisch, jetzt zu versuchen, die ADS Symptome soweit in den Griff zu bekommen, das ich dann ab Mai zur Maßnahme gehen kann um konzentriert an meinen Zukunftsplänen arbeiten zu können. Ich hab ne Aufmerksamkeitsspanne von 15 min. Danach is Ende. Wie soll ich denn da bitte an ne Umschulung denken? Ich kann ja nicht mal ne Entscheidung treffen welchen Beruf ich vielleicht in Zukunft ausüben kann oder möchte, weil ich weiss, das meine beruflichen Probleme durch Symptome verursacht werden, die eben nicht einfach so durch Verhaltenstherapie oder sonstwas weggehen. Es geht halt gar nicht um Lust haben, oder keine Energie haben oder sonstwas.

    Ach ja...für private Probleme wäre das Medikinet übrigens nicht vorgesehen. Also wenn ich es kaum schaffe mich länger als 10 min. mit meinem Kind zu befassen, weil ich mich nicht konzentrieren kann, is das ein Privatproblem und somit nicht mit Medikinet zu lösen!!!!! AaaaaaaaaaHHHHHHHHHHHHHHH


    Am schlimmsten is aber, das ich jetzt überlegen muss, wie ich an einen Arzt komme, der es mir evtl. verschreibt. Das dauert ja wieder Monate bis man hier nen Termin bekommt. Selbst bei meinem Neurologen musste ich 6 Wochen warten.... .Und wenn der nächste Neurologe wieder sagt "is nicht". Dann dauert es nochmal Wochen.....und so weiter.

    Das Quetiapin nehm ich auf jeden Fall nicht. Das is sicher.

    Gruß, Christian
    Geändert von Castor (19.03.2013 um 15:25 Uhr)

  6. #6
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Hast du denn das Qetiapin schon abgesetzt? Nicht, dass du dann auch Schlafprobleme bekommst, also noch zusätzlich. Dann würde ich wenigstens darauf bestehen, bei deinem Neurologen, dass du das weiter nimmst und das Seroquel nicht möchtest. Ich hab halt nur die Befürchtung, dass du noch mehr absackst, wenn du nun nichts mehr nimmst.

    Und ja....such dir einen neuen Arzt. Oder aber du bestehst darauf, dass er dir MPH aufschreibt, dass du nix anderes nehmen möchtest. Du hast eine gesicherte Diagnose. Steht da irgend etwas drauf von Behandlungsempfehlung mit MPH? Bei mir stand das ganz unten.

    Andere Frage: darf dein Arzt denn BTM-Rezepte ausstellen? Bist du da sicher?

    Viel Erfolg weiter hin.

    lg Heike

    PS: hab gerade noch deinen Nachtrag gelesen....das ist echt nicht zu fassen

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Hi

    Vielleicht hab ich etwas verwirrend geschrieben. Er hat mir das Quetiapin ja erst heute verschrieben. Speziell gegen die ADS Symptome. Hab nur Seroquel geschrieben, weil der Name etwas geläufiger ist und sich vielleicht mehr Leute dadurch angesprochen fühlen. Und Seroquel hat ja den Wirkstoff Quetiapin. Is das gleiche in Grün.

    Ich nehme im Moment nur noch Valdoxan gegen die Depris. Aber das soll ich absetzen, weil mich das noch unruhiger macht. So wie alle Antidepressiva der leztzten 10 Jahre mich noch unruhiger gemacht haben und deshalb wieder abgesetzt werden mussten!!!!
    Und zum schlafen nehm ich Melperon Saft. Irgend son Neuroleptikum. Wirkt gut. Nehm ich auch weiter.

    Ich hab gar keine Angst das ich Absacke. Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben eine einzige Phase gehabt, in der ich mich so gut und selbstbewusst gefühlt habe.

    Und BTM Rezepte ausstellen darf er. Das is sicher.

    Leider steht keine Behandlungsempfehlung auf der Diagnose!

    Heike! Danke für deine Sorge um mich!

    LG. Christian

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.392

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Hallo Christian,

    Seroquel wird manchmal auch gegen Depressionen verschrieben, und man muss nicht unbedingt bipolar sein. Es wird anscheinend oft verschrieben, weil es auch beim Einschlafen hilft. Ich habe es auch gegen Depressionen bekommen, aber da war auch noch nicht klar, ob ich bipolar bin. Für ADHSler ist es wohl weniger geeignet, zumindest habe ich das damals von anderen ADHS-Patienten gehört. Ich hab es ca. ein halbes Jahr genommen und es hat mir in einer akuten Krisensituation gut geholfen. Ist aber ein ziemlicher Hammer und es wurde dann abgesetzt (immer ganz langsam ausschleichen, es kommt sonst zu Absetzerscheinungen).

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Hi Wühlmaus

    Ich glaube sofort, das es Menschen gibt, denen dieses Medikament hilft! Und das ist auch gut so. Aber wie du schon schreibst: Das Medikament ist ein ziemlicher Hammer!

    Was ich aber auf keinen Fall brauche ist ein Medikament zur Sedierung! Ich brauche auch kein Antidepressivum! Denn ich habe mit viel Arbeit meine Depression überwunden! Ich merke mitlerweile woraus meine Stimmungsschwankungen entstehen und wie ich diese Momente unterbrechen kann! Das Problem ist, das es nichts bringt jetzt mit diesem Mittel zu beginnen, da die typischen Ads Symptome mein Problem sind und immer waren! Allem voran diese verdammt niedrige Aufmerksamkeitsspanne und Konzentrationsproblematik. Mein Arzt geht mit diesem Medikament aber nur auf die innere Unruhe ein! Ich könnte meine innere Unruhe aber sicherlich auch durch Tätigkeiten kompensieren! Zu mindest zu einem gewissen Teil!z.B. Gartenarbeit, Hobbies, Sport etc. . Ich kann mich aber eben auf keine Tätigkeit konzentrieren. Ich habe sehr viel ausprobiert die letzten Monate. Und alles endet in Chaos, ständigen Unterbrechungen, Baustellen etc. .

    Deshalb nehme ich das auf gar keinen Fall!!!! Denn es hilft mir nicht bei den Ursachen!

    Danke für deinen Beitrag!!!LG, Christian

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Was ist denn mit Elontril oder einem SNRI, wie zum Beispiel Venlafaxin?
    Seroquel kenne ich persönlich nur zum Einschlafen. Heike, war da nicht irgendwas, dass das auch den Dopaminspiegel herabsetzt und dadurch kontraindiziert ist?

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Schlaflos ohne Quetiapin
    Von devbrain im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 14:37
  2. ADHS, Seroquel & Rauchstopp?
    Von yash im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 8.06.2012, 04:28
  3. Seroquel und Methylphenidat? ADHS-Symptomverstärkung?
    Von yash im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 23:18
  4. Quetiapin / Seroquel
    Von Katharina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 1.03.2010, 23:58
  5. Seroquel und ADS / ADHS
    Von rafi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.03.2010, 09:40

Stichworte

Thema: Quetiapin / Seroquel gegen ADS / ADHS? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum