Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 41

Diskutiere im Thema Quetiapin / Seroquel gegen ADS / ADHS? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Ich nehme auch Quentiapin, zum ruhiger werden. Also auch zum einschlafen. Wenn ich ganz wichtige termine habe soll ich es auch tagsüber nehmen. Anfangs hatte ich angst, das ich dann direkt einschlafe. Die Ärztin meinte, es ist ja kein schlafmittel, sondern zur beruhigung und bei wichtigen terminen bin ich unruhig. Da war ich anfangs skeptisch, habe es 2 x für solche Termine benötigt und beim letzten war ich immer noch kribbelig.

    Gegen meine Depressionen nehme ich Citalophram morgens. Für die Unruhe, die ja auch bei AD(H)S drin ist, das Quentiapin (Seroquell). Das hat schon super geholfen, für alles. Medikinet nehme ich erst, seit es das auf Rezept gibt. Also nicht das eine weg für das andere, sondern eine Kombi aus allem 3. Ohne Medikinet bekomme ich die Arbeit nicht vernünftig hin und auch nachmittags ist es anstrengender, da durch die Kinder und so auch viele Reize da sind um mich sortieren zu können.

    Soll heissen, ich persönlich bräuchte ohne Arbeit und ohne Kinder kein Medikinet, da würden die anderen beiden reichen.

    Also Quentiapin statt Medikinet emfpinde ich ist quatsch, denn das fördert doch nicht die Konzentration. Und darum geht es dir doch, wenn ich es richtig verstanden habe.

    Und mal ganz ehrlich. Beipackzettel lesen (auch der Arzt) das sind alles ziemliche Hammer, so oder so. Wo gehst du denn hin zum Arzt? Ist es ein Facharzt?

  2. #12


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Seroquel gegen ADS?

    Naja,

    Quetiapin (Handelsname Seroquel) ist in der Praxis so etwas wie ein "Breitspektrum-Psychopharmakon".

    Wirkt gegen Psychosen, gegen Depressionen, gegen Manien, [ab hier: off-label] gegen Schlafstörungen, gegen Stimmungsschwankungen, gegen Angst, gegen Aggression, gegen Spannungen, wirkt prophylaktisch gegen Phasen bipolarer Erkrankungen und auch sonst so ziemlich gegen alles, was einen auf psychischer Ebene so belasten kann.

    Ein Stimulanz kann es sicher nicht ersetzen, aber nicht in jeder Lebenslage und bei jedem Patienten ist ein Stimulanz induziert oder dieses wirkt sogar erheblich kontraproduktiv.

    Hier also nach einem Arztwechsel zu schreien, finde ich erheblich anmaßend, denn hier ist weder jemand Arzt, noch kennt hier jemand die genaue Krankheitsgeschichte.

    Immerhin handelt es sich hier um eine reine Aufmerksamkeitsstörung ohne Hyperaktivität.

    Ein Neuroleptikum bzw. Atypikum kann hier - je nach Hintergrund - durchaus auch die Konzentration fördern.

    Quetiapin (Seroquel) "zum Schlafen" an sich gibt es so übrigens nicht, denn es wirkt (der Wirkstoff selbst und der aktive Metabolit N-Desalkyl-Quetiapin) auch noch den ganzen, folgenden Tag über.



    LG,
    Alex

  3. #13
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Trine schreibt:
    Was ist denn mit Elontril oder einem SNRI, wie zum Beispiel Venlafaxin?
    Seroquel kenne ich persönlich nur zum Einschlafen. Heike, war da nicht irgendwas, dass das auch den Dopaminspiegel herabsetzt und dadurch kontraindiziert ist?

    Ja Trine....das Medi, das ich zum besseren Einschlafen nehme, das heisst Dominal 80 Forte.

    Es ist halt morgens ein leichter Überhänger da, den man aber innerhalb von 1-2 Stunden nicht mehr hat. Es ist auch kein Schlafmittel. Das mit dem Überhang und die Kontraindizierung finde ich auch nicht gut, aber andere Medis vertrage ich noch schlechter. Ein bisschen Verlust ist immer

    lg Heike

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Quetiapin / Seroquel gegen ADS?

    Ups, wenn ich gemeint war, dann habe ich mich wohl blöd ausgedrückt.......

    Die Frage nach dem Arzt war eher gemeint, wegen gleicher Gegend.

    Quentiapin ist kein Schlafmittel, wird nur meist abends eingenommen, da es beruhigend und dadurch einschläfernd wirkt.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Quetiapin / Seroquel gegen ADS?

    Seroquel ist ein NEUROLEPTIKUM - habe es 7 Jahre od. länger genommen - wg. angebl. bipolarer Störung - war Irrtum und größter Fehler. Das ZEUG IST GIFT - nachhaltiges Gift.

    Würde an deiner Stelle den Arzt wechseln. Die Langzeitfolgen können verheerend sein und bei adhs völliger Schwachsinn. Neuroleptika sind schwerste Psychopharmaka und keine Smarties.
    lg pocoloco

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Quetiapin / Seroquel gegen ADS?

    pocoloco schreibt:
    Seroquel ist ein NEUROLEPTIKUM - habe es 7 Jahre od. länger genommen - wg. angebl. bipolarer Störung - war Irrtum und größter Fehler. Das ZEUG IST GIFT - nachhaltiges Gift.

    Würde an deiner Stelle den Arzt wechseln. Die Langzeitfolgen können verheerend sein und bei adhs völliger Schwachsinn. Neuroleptika sind schwerste Psychopharmaka und keine Smarties.
    lg pocoloco

    Hi

    Danke für deinen Beitrag! Mich würde interessieren, ob das Seroquel denn bei Dir irgendwelche positiven Wirkungen hatte in Bezug auf die ADS Probleme. Konzentration etc. . Oder warst du einfach nur sediert? Also dein Beitrag klingt ja schon eindeutig, und ich vermute ja mal, das es nicht wirklich was gebracht hat.

    Und nimmst du denn heute Medikinet oder ähnliches? Wenn ja, sind deine Probleme damit besser zu kontrollieren im Vergleich zu einer Behandlung mit Seroquel?

    LG, Christian

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Quetiapin / Seroquel gegen ADS?

    Seroquel hat bzgl. ADHS null gebracht (wie du schon schreibst nur sediert) ...jetzt nehme ich Ritalin (30-40 mg / Tag) mehrmals verteilt und je nach Tagesanforderungen (z.B. Wochenende kaum - Urlaub gar nicht) und Tianeptine (das ist der Wirkstoff von einem AD - ...seit kurzem auch in D zugelassen, soweit ich weiß)

    Ritalin ist für mich das ideale ADHS Medi ...die retardierten Formen waren für mich persönlich auch nichts (aber das ist bei jedem anders) - Seroquel jedoch halte ich für denkbar ungeeignet und würde dir dringend eine zweite ärztliche Meinung empfehlen. Seroquel kann schlimme Nebenwirkungen machen (insbesond. wenn man es über einen längeren Zeitraum nimmt - ...es ist nach wie vor ein Medikament für bipolare / psychot. Störungen, welches off-Label (!!!) als Schlafmedikation oder bei borderline Störungen wie "Breitbandpsychopharmaka" verwendet wird - ...meiner Meinung nach wird es sehr verharmlost und extrem verantwortungslos sehr schnell verschrieben.

    glg pocoloco

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Seroquel gegen ADS?

    @ Alex und
    @ Trine

    Ich nehme seit 1 Woche 450 mg Elontril und seit Dezember Zoplicon. Bin ja der Zeit in einer Tagesklinik - weil ich einfach nicht mehr kann und mich aufgrund von Behandlungsfehlern nicht mehr in eine stationäre Maßnahme antraue.

    ALSO ICH HABE ADS SYMPTOME, ABER DIE WERDEN MIR NICHT SO RICHTIG ABGEKAUFT, OB WOHL ICH EINEN WISCH DAFÜR HAB. DIE ÄRZTIN sagte, dass sei keine richtige Diagnostik gewesen. Drauf ich: Soweit ich weiß, gibt es keine einheitliche Diagnostik. Sie glaubt mir nicht. Und da die sowieso schon etwas bissig bin, weil ich Hintergrundwissen hab, habe ich einen schlechten Stand. Ich muß aber medikamentös eingestellt werden, ob mit oder mit ADS nee, ohne.

    Ich habe seit Jahren extreme Erschöpfungszustände, die seit 2 Jahren quasi narkotisch wirken. Und gedankenketten ohne Ende mit wechselten Themen, bin chaotisch , vergesslich und Hypersensibel. - Bin halt so auf, dass ich da ständig heule, wenn mir was emotional zuviel ist.

    Jetzt wurde mir erst Lormatrigin und auch Seroquel vorgeschlagen worden. Und bei Seroquel habe ich Schis, dass es mich noch mehr müde macht. Und die niederpotenten Neuroleptika (Truxal, Nominal, Atosil) hatten als Nebenwirkung am nächsten Morgen eine noch komischere Depression, als ich sie schon hatte.

    Das Seroquel soll die Depris verbessern und die Gedankenzwänge. Aber die habe ich doch schon seit Kindheit - Mal mehr mal weniger stark.

    Und Seroquel macht doch die Leiue nur müder, oder??

    Und: Wielange braucht das, bis es wirkt??

    Liebe Grüße,

    Artischocke

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Quetiapin / Seroquel gegen ADS?

    Hallo Artischoke,
    Seroquel ist ein atypisches Neuroleptikum, welches a) sedierend wirkt und b) auch deine beschriebenen Gedankenketten mildern könnte. Zudem nimmst du jetzt schon 3-4 Monate das Zopiclon, welches entgegen andersartiger "Verlautbarungen" ein gewisses Abhängigkeitspotential hat. Daher vermute ich mal, dass das Seroquel bei dir auch quasi ein Ersatz für Zopiclon sein sollte?

    Interessant wäre, unter welcher (Verdachts)diagnose du läufst, wenn ADS bei dir ausgeschlossen wird (??).

    Antidepressiv wirkt Seroquel erst in höheren Dosen (in erster Linie antimanisch und auch als Phasenprophylaxe), die in deinem Fall wohl eher nicht in Betracht gezogen werden - oder? Und dass sie dir Lamotrigin (Antiepileptikum => bei bipolarer Störung Phasenprophylaxe gegen Depris) geben möchten, deutet evtl. doch darauf hin, dass du unter der Verdachtsdianose "bipolar" läufst?

    Elontril ist meiner persönlichen (!), subjektiven(!) Erfahrung nach ein sehr gutes Antidepressivum bei AD(H)Slern und noch dazu auch im Falle einer bipolaren Störung relativ sicher hinsichtl. "Switchrisiko" in eine Manie.

    Nachdem ja deine Ärzte das ADS verneinen, könntest du nur eine Zweitmeinung einholen, falls du Zweifel an der Behandlung hast. Ansonsten ist der Medi-Vorschlag nicht besonders ungewöhnlich - nur wie gesagt deutet das nicht unbedingt auf eine typische AD(H)S Behandlung hin. Kannst du nicht deine Ärzte nach den Gründen für die Wahl der Medikamente, deiner Verdachtsdiagnose etc. fragen. Zudem stellt sich bei mir jetzt die Frage, wenn deine Ärzte deine Diagnose für "falsch" halten, warum das ADS dann nicht in der Tagesklinik diagnostisch abgeklärt wird. Sollte schon sein... - ...zudem du ja schon so eine Diagnose gestellt bekommen hast... - ...das verstehe ich nicht ganz.

    Wünsche dir jedenfalls alles Gute und v.a. die Kraft nach wie vor ein mündiger Patient zu bleiben, der nicht einfach alles schluckt, was dir vorgesetzt wird ;-)

    lg pocoloco

  10. #20
    Simönchen

    Gast

    AW: Seroquel gegen ADS?????????????

    Fallen87 schreibt:
    Hallo Christian,

    ich nehme seit geraumer Zeit abends 150 mg Quetiapin als Einschlafhilfe.

    Habe ausser das es müde macht, keinerlei andere Wirkungen feststellen können, weder auf meine Depressionen noch auf mein AD(H)S.

    Bin sehr skeptisch bei diesem Medikament in Bezug auf AD(H)S, erscheint mir sinnlos.



    Gruss
    Adrian
    Hallo,

    150 mg Quetiapin zum Einschlafen??? Wow, ich nehme 25 mg zum Einschlafen und es macht schon gut müde... wieso ist deine Dosis denn so hoch, wenn ich fragen darf?

    Bin im übrigen auch der Meinung, dass Quetiapin sicher kein Mittel ist, um ADHS zu behandeln. Dafür ist es nun wirklich nicht gemacht und ich kann mir aufgrund der Wirkung absolut nicht vorstellen, dass es auch nur im Geringsten dabei helfen kann, Konzentration und Aufmerksamkeit zu fördern. Impulsivität senkt es sicher, du wirst einschlafen

    Gruß,

    Simönchen

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Schlaflos ohne Quetiapin
    Von devbrain im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 14:37
  2. ADHS, Seroquel & Rauchstopp?
    Von yash im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 8.06.2012, 04:28
  3. Seroquel und Methylphenidat? ADHS-Symptomverstärkung?
    Von yash im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 23:18
  4. Quetiapin / Seroquel
    Von Katharina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 1.03.2010, 23:58
  5. Seroquel und ADS / ADHS
    Von rafi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.03.2010, 09:40

Stichworte

Thema: Quetiapin / Seroquel gegen ADS / ADHS? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum