Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema MPH / Methylphenidat Off-Label-Use im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: MPH und das liebe Off-Label-Use

    ............ nochmal und gut gemeint ! ....................

    lest euch doch bitte nochmal durch,was alex oben geschrieben hat,incl. der links dazu !

    auch nochmal betr. dem einzelfall :

    es findet keine einzelfall prüfung statt. die argumente,die für euch (uns),logisch sind, ----- dass wir die med.brauchen und nicht zum spaß nehmen,zählt bei denen nicht als argument.denn das ist auch denen klar und erklärt sich von alleine. denn wenn wir sie nicht bräuchten, bekämen wir sie auch nicht verschrieben !





    ----

  2. #12
    Heinzeline

    Gast

    AW: MPH und das liebe Off-Label-Use

    hallo alex,

    .... klar werde ich euch hier zu auf dem laufenden halten

    lg
    heinzi

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 58

    AW: MPH und das liebe Off-Label-Use

    Frank schreibt:
    Ein freundliches Hallo,

    zum Thema Kostenübernahme der Medikation im Erwachsenenalter ist meines Wissens ein Wechsel zur BEK ( Barmer Ersatzkasse ) zu befürworten und in Erwägung zu ziehen, da diese als eine der wenigen Kassen übernimmt ( sollte sich nicht innerhalb der vergangenen 24 Stunden etwas geändert haben, ist ja heutzutage alles möglich ).

    Für anderweitige Informationen bin ich bereits jetzt sehr dankbar.

    Viele Grüsse an alle

    Frank
    Ich war mit der Techniker eigentlich immer zufrieden und mein Arzt hatte mir diese auch "empfohlen" weil ich bei der IKK immer probleme mit Rezepten hatte ich werd es mit der TKK erstmal versuchen wenn nicht werd ich bestimmt wechseln vielen Dank für die Info.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 40

    AW: MPH und das liebe Off-Label-Use

    Hallo, Heinzi!

    Ich freu mich für Dich und Deinen Teilerfolg in Sachen MPH! Es bestätigt genau meine Sicht der Dinge: Hartnäckig dran bleiben, wenn's wichtig ist. Die Argumente in Sachen MPH sind auf unserer Seite. Und ich bin sicher: Die Zeit spielt für uns.

    Danke für Deinen Beitrag! Ich hoffe, er macht vielen anderen Mut, die resignieren wollen angesichts des jüngsten BGS-Entscheides!

    Liebe Grüße

    Zaubermaus

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 40

    AW: MPH und das liebe Off-Label-Use

    Ihr Lieben,

    ich kann nur sagen, bei meiner Krankenkasse findet jetzt sehr wohl eine Einzelfallprüfung statt. Allerdings hat mich dies Einsatz gekostet und ich habe viel Rennerei und Schreiberei bis dahin einschl. mit dem Vorstand der Gesellschaft gehabt. Jetzt liegt "mein Fall" zur erneuten Überprüfung beim Widerspruchsausschuss meiner Krankenkasse. Dieser Widerspruchsausschuss ist ein unabhängiges Gremium, das sich aus vier Mitgliedern des Verwaltungsrates meiner Krankenkasse zusammensetzt. Von dort werde ich einen endgültigen Bescheid erhalten.

    Ich weiß auch nicht, ob diese Einzelfallentscheidung dann zum Erfolg führt. Fakt ist jedoch, dass ich mich von einer solch verqueren Rechtsprechung nicht ins "Bockshorn jagen" lasse und resigniere, nur weil es das BSG war, das diesen Entscheid gegen MPH bei Erwachsenen getroffen hat. Hätten alle Menschen in allen Lebenslagen solche "endgültigen" Aussagen immer für voll genommen und nichts weiter unternommen, würden wir heute - ganz banal ausgedrückt - immer noch mit einem Lendenschurz bekleidet ums Lagerfeuer sitzen und uns mit Rauchzeichen verständigen. Den Fortschritt, egal in welcher Angelegenheit, haben wir doch nur dem Umstand zu verdanken, dass es immer Menschen gegeben hat und gibt, die sich für "ihre Sache" einsetzen - und MPH IST "meine Sache" - weil MPH als ADSlerin für mich schlicht und ergreifend Lebensqualität bedeutet.Ohne MPH wäre ich nicht in der Lage, so klar zu denken und vorzugehen. Ohne MPH hätte ich genau dieses Engagement nicht.
    Auch mein Arzt war anfangs recht skeptisch und er wollte mich zunächst eigentlich eher abhalten, mich "festzubeißen". Dass ich mich auch dadurch nicht hab abhalten lassen, hat ihn
    veranlasst, mich mit einem weiteren Gutachten bei meiner Schreiberei zu unterstützen. Ein erster Schritt - wie schön!

    Ich weiß nur aus eigener leidvollen Erfahrung aus meiner Zeit ohne MPH - und diese dauerte immerhin 48 Jahre meines Lebens! - , dass genau dieses negative Denken, nach dem Motto: "Das war schon immer so, und das wird sowieso nichts!", mir in meinem bisherigen Leben sehr häufig im Weg gestanden hat. Ich habe in unterschiedlichen Situationen erlebt, seit ich MPH nehme, wie weit ich kommen und was ich alles erreichen kann, wenn ich mich von solchen negativen Gedanken nicht leiten lasse. Denn genau das ist ja eines der Hauptprobleme bei AD(H)S. Jedenfalls bei mir. Zuviel Widerstand, zuviel Stress führte und führt (ohne MPH) nach wie vor bei mir zu gehäuftem negativen Denken und Resignation.

    Heute ist meine Maxime - nicht zuletzt dank MPH: Dran bleiben, wenn's für mich wichtig ist. Nicht festbeißen des festbeißens willen!

    Ich möchte anderen AD(H)Slern- und innen Mut machen, ein gleiches zu tun und ich halte Euch von daher auf dem laufenden, wie diese Sache weitergeht. Schon allein, weil ich weiß, wieviel mehr Lebensqualität viele Betroffene - unabhängig von mir - durch MPH erhalten könnten, werde ich dran bleiben.

    Liebe Grüße.

    Die Zaubermaus

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 17:21
  2. MPH (Methylphenidat) im Off-Label-Einsatz bei Depressionen
    Von birkenblatt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 5.09.2010, 08:27

Stichworte

Thema: MPH / Methylphenidat Off-Label-Use im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum