Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Meiner erster Tag mit Ritalin LA im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Meiner erster Tag mit Ritalin LA

    Die NW mit dem zittern kenne ich gar nicht, nur Kopfschmerzen,

    Was mich wundert, ihr nehmt das Ritalin LA 2x am Tag?

    Bei mir reichen 10 mg für ca 8 h aus, danach würde ich gegen 17 Uhr nur noch unretardiertes MPH nehmen weil ich sonst nicht schlafen könnte.

    @Kaputo ich würde unbedingt mit dem Arzt drüber reden wenn das nochmal auftaucht,vllt bist du mit einer zu hohen Dosierung eingestiegen für den Anfang? 20 mg für die ersten Tage und dann noch 2x hätte ich nicht vertragen, dann überlagern die NW die Wirkung. Würde den Arzt mal fragen ob du nicht ggf eine niedrigere Dosis testen kannst

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Meiner erster Tag mit Ritalin LA

    Ich nehme Medikinet adult 20 mg Morgens und Mittags 10 mg MPH Hexal unretardiert. Die 20 mg wirken bei mir im Höchstfall 6 Stunden, eher 5 Stunden. Abends nehm ich gar nichts, nur wenn was ansteht würde ich Abends noch unretardiertes MPH nehmen. Die 20 mg Morgens sind bei mir etwas wenig, da ich aber noch immer in der Einstellungsphase bin werd ich erst in ca. 2 Wochen auf 30 mg Morgens erhöhen.

    Auf was ich eigentlich hinaus wollte, da das retardierte MPH nur ca. 5-6 Stunden wirkt (bei mir und vielen anderen auch) braucht man natürlich noch eine Mittagsdosis um über den Tag zu kommen, ich hab mich mit Absprach meines Neuros für die unretardierte Variante entschieden, da ich die gezielter und bedarfsgerechter nachdosieren kann, es gibt aber viele hier die retardiertes MPH 2 x nehmen.

    Das Zittern finde ich auch sonderbar, auch das taube Gefühl in den Wangen, ich würd das auf jeden Fall mit dem Arzt abklären!

    Vor kurzen habe ich irgendwo (weiß nicht mehr wo, sorry) gelesen, dass man durch das MPH einen höheren Glucose-Verbrauch hätte und die Kopfschmerzen davon kommen würden. Man solle, wenn man merkt, dass man Kopfschmerzen bekommt, etwas Süßes zu sich nehmen oder ein süßes Getränk oder einen Obstsaft trinken, das würde dem entgegen wirken. Keine Ahnung ob das stimmt, ich hatte nur ganz zu Beginn der Einnahme leichte Kopfschmerzen.

    Edit, ich hab es wieder gefunden, da steht auch was wegen der Zittrigkeit:

    ...Das bedeutet, dass der Glukoseverbrauch unter der Stimulanzienwirkung deutlich ansteigt und somit der Blutzuckerspiegel abfällt. Bei zu geringer Nahrungsaufnahme ist dann eine Hypoglykämie (Unterzuckerung) mit Kopfschmerzen, Müdigkeit (Gähnen), Blässe, Schwindelgefühl und Zittrigkeit die Folge.
    Deshalb sollte auf ausreichende Nahrungszufuhr vor jeder Einnahme von Stimulanzien geachtet werden. Kommt es dennoch zu Kopfschmerzen, dann sollten alsbald als möglich oder besser noch sofort schnell verdauliche Kohlenhydrate, wie Traubenzucker, Bananen, glukosehaltige Fruchtsäfte, Süßigkeiten u.a. zugeführt werden zum schnellen Ausgleich des Glukosemangels im Blut.
    Damit lassen sich die Kopfschmerzen beseitigen, vorausgesetzt sie bestehen noch nicht über Stunden. Bestehen dagegen die Kopfschmerzen schon über einige Stunden auf Grund einer Hypoglykämie bei erhöhtem Glukoseverbrauch infolge Stimulanzienwirkung, dann haben sich bereits im Gehirn saure Stoffwechselzwischenprodukte gebildet, die nicht mehr so schnell beseitigt werden können.
    Es setzt nämlich bei erhöhter Hirntätigkeit und Glukosemangel ein Milchsäurestoffwechsel ein, dessen Zwischenprodukte intermittierend (zeitweise) zum leichten Hirnödem (vermehrter Flüssigkeitsgehalt im Gehirn) führen. Dieses Hirnödem löst durch seinen Druck auf die Hirnhäute, die der eigentliche Ort der Schmerzempfindlichkeit im Gehirn sind, die Kopfschmerzen aus...
    Geändert von Insane (26.03.2013 um 23:31 Uhr) Grund: siehe Text

  3. #23
    Kaputo

    Gast

    AW: Meiner erster Tag mit Ritalin LA

    Unterzucker spür ich mit leichter Kreislaufschwäche .
    Und Kaffee mit Süßem war ca 1 Std vorher.

    Kopfweh (1/4std) hatt ich nur bei der allerersten Einnahme.


    Dafür wär ich gestern um 21h schön müd gewesen, und wär SOFORT weggepennt - dich ging schlafengehen erst um 23uhr.
    Da ging dann nix mehr. Sehr unruhig bin ich dann bis 1.30 h gelegen, und hab dann nur so nen Halbachschlaf gehabt :-(

    Kaputo - im wahrsten Sinne

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Meiner erster Tag mit Ritalin LA

    Lass mal den Kaffee weg, vielleicht liegt es daran. Ich vertrag Kaffee seit ich MPH nehme auch nicht mehr so gut. Früher hab ich so ca. 4-6 oder mehr Tassen am Tag getrunken, inzwischen trink ich nur noch eine.

    An den ersten Tagen der Einnahme war ich Abends auch immer platt, das hat sich gelegt. Zum Schlafen kann ich dir nix sagen, ich schlaf ganz prima.

  5. #25
    Kaputo

    Gast

    AW: Meiner erster Tag mit Ritalin LA

    Wird schon..
    Heut, trotz 2. Kaffe, nur 5 min so leicht angedeutetes Bibbern.
    Aber auch so ca um 11 Uhr , 1/4 Std nach dem Kaffe .


    Schau mer mal.

    Kaputo

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 189

    AW: Meiner erster Tag mit Ritalin LA

    das wars mit ritalin ^^ ich muss es absetzen weil es meine testesteron spiegel durcheinander gebracht hat und das gerade auf dauer nicht ungefährlich ist .. muss ich wieder nach einer altanative suchen wie ich lansgam die schnauze voll habe .. immer kommt irgendwas dazwischen

  7. #27
    Kaputo

    Gast

    AW: Meiner erster Tag mit Ritalin LA

    Schade, wenns nicht klappt.

    5. Tag:

    Heute - ohne jeglichen Kaffee -
    Kein Zittern!

    Nur ein kurzer - kleiner- Abflug von leichten Kopfweh. Aber war gleich wieder weg.

    Hab aber evtl auch nur zu wenig (nichts) getrunken.

    Gr Kaputo

    Und schöne Ostern!!!!

  8. #28
    Kaputo

    Gast

    AW: Meiner erster Tag mit Ritalin LA

    "An"flug - natürlich! ;-)

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Meiner erster Tag mit Ritalin LA

    Hallo,

    nehme nun seit Feb.2013 Ritalin LA morgens und nach Bedarf Ritalin 10mg unretardiert.

    Am Anfang habe ich 30mg LA genommen, was jedoch meiner Ansicht nach zu wenig war, habe dann 3-4 Wochen später 50mg in der Früh genommen, was dann eine bessere Wirkung hatte, jedoch nach 5h ist die Wirkung weg, nehme dann je nach Bedarf noch 10-15mg unretardiert.

    Mir ist dann noch aufgefallen, dass wenn ich Ritalin LA meine übliche Dosis nehme und nur 2-3h geschlafen habe, ich innerlich unruhig werde, habe so ein Gefühl als ob ich zuuuuu viel Kaffee getrunken hätte. Wenn ich ausgeschlafen bin, nach 6-7h Schlaf dann nicht.

    Rebound wie manche schreiben, spüre ich nicht. Vielleicht auch deswegen nicht weil ich keine Ahnung habe wie sich sowas anfühlt.

    Mir wurde auch noch Wellbutrin XR verschrieben, nicht wegen Depressionen sondern weil es angeblich auch bei ADS hilft. merke von dem Medikament jedoch nichts.

  10. #30
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Meiner erster Tag mit Ritalin LA

    Hi Tombo,

    Wellbutrin bzw. Elontril nehme ich auch seit einem 3/4 Jahr. Bei mir hat es an die 12 Wochen gedauert, als ich bemerkte, dass ich konfliktfähiger bin und meine Stimmung sich stabilisierte.

    Nun nehme ich es zusammen mit dem unretadierten MPH und wenn die Wirkung dessen nachlässt und ein schlimmer Rebound naht, dann fängt das Elontril mich auf. Allerdings ist mein Hauptproblem die emotionale Instabilität. Und die ist ja auch da, wenn man nicht berufstätig ist bzw. abends, wenn man es sich mit dem Partner gemütlich machen will.

    lg Heike

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mein erster Ritalin-Tag
    Von Steve_one im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 04:31
  2. MPH, erster Tag
    Von GaulHaufen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 09:52
  3. Mein erster Tag mit Ritalin
    Von Frederico im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4.03.2011, 18:29
  4. am 03.09. erster Termin
    Von Devon im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 09:18

Stichworte

Thema: Meiner erster Tag mit Ritalin LA im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum