Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Simönchen

    Gast

    Frage Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?

    Hallo

    Ich bin nun seit ca. 2 Monaten auf Ritalin 10mg unretardiert eingestellt und meine tägliche Dosierung liegt bei 20 - 15 - 5 (wobei ich die 5 mg nachmittags nur nehme, wenn ich einen sehr langen Arbeitstag habe, sprich bis 20 Uhr).

    Da ich eigentlich sehr zufrieden bin und das Medikament mir wirklich Welten eröffnet -wie ich in einigen Threads ja auch schon beschrieben habe-, war bei den Arztgesprächen bisher eine Umstellung auf ein Retard-Medikament kein Thema. Trotzdem denke ich in den letzten Tagen darüber nach, umzusteigen,bzw. eine Kombi aus einem Retard-Präparat und zusätzlich, wenn denn nötig, einem nichtretardierten Präparat einzunehmen, und zwar aus folgenden Gründen:

    1. Kein ständiges "Dran-Denken-Müssen"
    2. Langfristige Wirkung über den ganzen Tag (das wäre für mich doch recht wünschenswert)
    3. Kein Pillenherumnesteln und -verlieren (passiert leider ab und an) in der Öffentlichkeit
    4. Konstanter Spiegel ohne Rebound, der sich bei mir aber GottseiDank nur in Müdigkeit äußert

    Nun meine Fragen an alle, die von nichtretardiertem auf retardiertes MPH umgestiegen sind bzw. dieses (evtl. auch in Kombi) schon längere Zeit einnehmen:

    1. Wie geht es euch damit? Spürt ihr in irgendeiner Art und Weise einen Unterschied in der Wirkung zum nichtretardierten MPH?
    2. Es gibt ja verschiedene Tabs mit dementsprechend unterschiedlichem MPH-Gehalt - wie lange hält das Medikament bei euch denn in der Wirkung an, auch abhängig vom MPH-Gehalt?
    3. Seht ihr Vorteile zum eventuell vorher eingenommenen nichtretardierten MPH?
    4. Verspürt ihr im Gegensatz zum unretardierten MPH Nebenwirkungen, die vorher nicht da waren? Schlafprobleme zum Beispiel?

    Ich bin dankbar über jede Erfahrung und freue mich über Posts.

    Ganz liebe Grüße,

    Simönchen
    Geändert von Simönchen ( 8.03.2013 um 19:19 Uhr) Grund: Satz entfernt

  2. #2
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?

    Hiho,

    ich persönlich mochte das unretardierte lieber.

    Von dem retardierten benötige ich auch zwei Kapseln am Tag. Auch ist bei mir die Wirkung nicht so stabil, im Sinne der Reboundvermeidung. Die "zweite Stufe" passt nicht immer zum Abfallen der Wirkung der Ersten. Zumindest ist das bei Medikinet adult bei mir so der Fall. Mit Concerta empfand ich das wesentlich stabiler. Gefühlt konnte ich das mit dem Unretardierten halt wesentlich besser steuern.

    Aber, da muss man klar sehen, dass das bei jedem wohl etwas anders ist, und man das eigentlich nur durch Rumprobieren heraus bekommt. Prinzipiell würde ich ja immer empfehlen, es dabei bewenden zu lassen, wenn du mit dem gegenwärtigen System klar kommst.

    LG
    WbD

  3. #3
    Simönchen

    Gast

    AW: Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?

    Hey WbD,

    danke für dein Posting.

    Mir ist sehr klar, dass jeder anders reagiert und ich natürlich erstmal selbst sehen muss, was mir am besten taugt und womit ich am besten klarkomme. Nichtsdestotrotz interessiert es mich, wie Menschen, die damit Erfahrungen, egal ob gut oder schlecht, gemacht haben, mit dem "Medi-Problem" klarkommen bzw. wie es denjenigen damit geht.

    Danke!

    Gruß,

    S.

  4. #4
    DOM


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?

    Hallo,
    bei mir hatte concerta so gut wie keine wirkung, erst am abend spürte ich es und konnte nicht einschlafen...
    mit ritalin wesentlich bessere erfahrungen

    grüße
    DOM

  5. #5
    Simönchen

    Gast

    AW: Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?

    Hallo lieber DOM,

    du bist ja auch noch hier! Schön dich zu lesen und danke für den Post.

    Ich muss da wohl mal mit dem Doc sprechen.

    Weil, auch wenn's mir unangenehm ist, das hier zu posten (aber in den jeweiligen Thread wurde ich noch nicht aufgenommen), habe ich das Gefühl, dass mir das Ritalin jegliche Libido nimmt.
    Mein Freund findet das oarsch, eh klar.

    Haaach...

    Vielleicht bringt ein Medi-Wechsel Besserung.

    Liebe Grüße in den Siebten aus dem Zehnten!

    S.

  6. #6
    DOM


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?

    Hallo Simönchen,

    Seltsam das Dir das Ritalin die Libido nimmt, hörte bis jetzt eher vom Gegenteil, auch bei mir wirkt es deutlich libidinös und potenzsteigernd
    (amphetamin auch libidinös aber potenzsenkend)

    Du nimmst es ja noch nicht so lange, vielleicht besser noch abzuwarten ob sich die Störung legt, bevor du was anderes nimmst?

    Welcher Thread ist das den Du erwähnst?

    Liebe Grüße
    DOM

  7. #7
    Simönchen

    Gast

    AW: Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?

    Hallo DOM,

    es gibt einen Thread im Forum, der speziell für Menschen mit ADHS-bedingten oder auch aufgrund der ADHS-Medkation sexuelle Probleme unterschiedlicher Art entwickeln. Man muss eine Zeit im Forum dabeisein, da es ja doch ein heikles, sehr intimes Thema ist. Habe die Freischaltung mal beantragt und hoffe auf regen Austausch und vielleicht sogar Lösungsansätze für meine Probleme.

    Naja, ich nehm es jetzt doch schon 2 MOnate, in Kombi mit 5 mg Cipralex am morgen - komischerweise ist ja eher das Cipralex ein Medi, das sich negativ auf die Libido auswirkt und bei Männern häufig Potenzstörungen verursacht. Darunter litt ich GottseiDank nie. Aber seitdem ich Cipralex in Kombi mit MPH nehme, ist die Libido verschwunden. Ich bin wirklich irritiert, da ich das so von mir nicht kenne.

    Naja, mal abwarten...


    Frigide Grüße

    S.
    Geändert von Simönchen (10.03.2013 um 22:55 Uhr) Grund: ...

  8. #8
    Simönchen

    Gast

    AW: Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?

    So,

    möcht den Thread nochmals ins Leben rufen, da mich nachwievor interessieren würde, wie es euch mit dem Umstieg von unretardiertem auf retardiertes MPH ergangen ist - siehe oben.

    Grüße,

    simönchen

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?

    Hallo Simönchen

    Nach einer kurzen Einnahme (1Woche zu Testzwecken und zur ~ Dosisfindung) steige ich grad von MPH 10 mg unretardiert (MPH Hexal) auf Medikinet adut 20 mg bzw. 30 mg um.

    Diese Woche hab ich jetzt das 20 mg genommen und habe nicht die gleiche (gute) Wirkung wie mit dem unretardierten MPH.

    Ich bin weniger konzentriert, weniger fokusiert und auch nicht so entspannt. Morgens geht das noch aber Mittags spüre ich fast keine Wirkung zumindest keine in Richtung bessere Konzentration und innere Ruhe, somit macht die Retardieung für mich keinen Sinn!
    Vielleicht müsste ich Mittags noch 10 mg nachlegen, ich hab allerdings nur 20 und 30 mg da und die Kapseln lassen sich nicht teilen. Mit zusätzlich 20 mg am Mittag wäre ich glaub überdosiert!
    Ab Samstag probiere ich es mit 30-0-0 vielleicht stellt sich dann doch noch die Wirkung ein, die ich mit dem unretardierten MPH hatte (zumindest am Vormittag).

    Ansonsten kann ich bisher sagen: der ON/OFF Effekt ist lange nicht so stark wie beim unretardierten MPH, wobei ich das ON als angenehm empfand, das OFF allerdings nicht!
    Der Rebound ist viel softer als beim unretardierten, dennoch war mir die Wirkungsweise des unretardierten MPH angenehmer.
    Was beim Medikinet adult auch wegfällt ist dieses "der Nebel lichtet sich"-Gefühl, kommt vielleicht von dem langsameren Wirkungsanstieg. Wobei ich dieses Gefühl gut fand, es wäre aber kein "muss", wenn die Konzentration, Fokusierung ect. passen würde.

    Bisher kann ich noch nichts abschließend sagen, ich bin ja noch nicht richtig eingestellt. Wenn du magst berichte ich aber gerne weiter.

  10. #10
    Simönchen

    Gast

    AW: Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?

    Hallo Insane,

    danke für deinen interessanten Beitrag - sowas wollt ich lesen

    Einige nehmen glaub ich wegen der gefühlten unzureichenden Wirkung nachmittags noch eine kleine Dosis unretardiertes MPH ein und fahren damit ganz gut - ist halt bei jedem anders. Aber klar, bitte berichte weiter, ich muss noch eine Woche warten, bis ich mit meinem Doc sprechen und danach evtl. selbst etwas ändern kann.

    Danke dir

    Simönchen

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschied in Wirkung bei Ritalin oder Ritalin LA?
    Von noubamofi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 16:07
  2. evt. nochmals; Ritalin RS + LA Unterschied?
    Von SoZu76 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 00:23
  3. Concerta Ritalin Unterschied?
    Von Lissy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 9.10.2012, 00:16
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 00:46

Stichworte

Thema: Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum