Seite 25 von 39 Erste ... 2021222324252627282930 ... Letzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 385

Diskutiere im Thema Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #241
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    insgesamt bin ich auch ruhiger bzw. zufriedener.

    aber ich muss ja eh mal mit dem doc reden, da ich ja bis jetzt überhaupt kein gespräch mit ihm hatte.
    lief alles über die arzthelferinnen.
    deswegen wäre es schon irgendwie schön, wenn er mir mal irgendwas erklärt

  2. #242
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Das ist ja doof. Warum hattest du noch kein Gespräch mit ihm? Wer hat die Diagnose gestellt? Ich drück Daumen, dass du schnell einen Termin bekommst und deine Fragen loswerden kannst!

  3. #243
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    danke sehr

  4. #244
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    hallo heike,

    ja...da könntest du recht haben! habe mich mit einer rebound-wirkung noch gar nicht auseinandergesetzt...bin froh, das ich hier immer wieder wichte informationen erhalte.

    ...aber die kopfschmerzen und die hibbeligkeit fangen meistens schon 2 stunden nach der einnahme an, und nicht erst nach 6-8 stunden.
    ich nehme das medikinet jetzt ja erst wieder seit samstag und denke das es momentan eher leichte nebenwirkungen sind, die hoffentlich nach 1-2 wochen weggehen werden.

    ich habe früher 1 1/2 jahre ritalin durchgängig genommen, und kann mich jetzt nicht daran erinnern das ich da die ganze zeit kopfschmerzen hatte.

    wenn mein körper sich daran gewöhnt haben sollte, werde ich auch ausprobieren wie es mit einer höheren dosierung ist.

    ich habe mit dem medikinet immer gleich mit höheren dosierungen angefangen (2x20mg), und als mehrfachsuchtabhängige und essgestörte dachte ich auch immer...yeeeaaaah....viel hilft viel!
    aber das ist halt nun mal nicht bei jedem so, wie du selber auch sagst....und deshalb versuche ich es jetzt auch erstmal mit einer niedrigen dosierung.

    liebe grüße

  5. #245
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Huhu maryjane,

    vielleicht doofe Frage, aber du hast schon vorher etwas gegessen, wenn du das MPH nimmst ja?
    Und auch ohne Zeitabstand?

    Denn deine kurze Wirkdauer bzw. deine Kopfschmerzen (NW) nach 2 Stunden könnte darauf hin deuten, dass du vielleicht einen Einnahmefehler machst.
    Ritalin ist nicht am Essen gebunden, das Medikinet adult schon (übrigens das Einzige, wo man zu essen muss, damit die Retadierung auch statt findet).

    lg Heike

  6. #246
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Da hänge ich mich doch mal an diesen Thread dran bevor ich nen eigenen erstelle um meine Erfahrungen zu teilen. Habe ja bis vor einer Woche Elontril 450 mg genommen ohne Erfolg. Das setze ich aktuell wieder ab nach Absprache mit meinem Doc. Dazu kommt jetzt seid letzter Woche 10 mg. Medikinet Adult und heute das erste mal 20 mg. Elontril ab morgen runter auf 150 mg bis die Packung aufgebraucht ist (7-8 Stück noch).

    Erste Woche mit 10 mg. war ein hin und her zwischen es wirkt oder auch nicht. Teilweise hatte ich schon das Gefühl das gerade der Punkt "ich mach das jetzt" eher eintrat als früher. Keine Nebenwirkungen aber auch noch kein großer Erfolg.

    Heute der erste Tag mit 20 mg und nach 5 Std. muss ich sagen, es wirkt. Viele Dinge auf der Arbeit einfach gemacht und nicht wie üblich vor mich hergeschoben. Bin gespannt auf die nächsten Tage und wie es weiter läuft. Werde weiter berichten...

    PS: Gerade auch mit der Krankenkasse gesprochen, Übernahme wohl kein Problem, muss jetzt nur dafür sorgen das mein Dok das entsprechend fertig macht.

  7. #247
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    huhuuu heike!

    also bei den vorherigen versuchen mit dem medikinet nicht (wusste schon das ich das nicht soll...aber die essstörung halt)...jetzt frühstücke ich erst etwas und nehme dann direkt das medikinet!
    funktioniert soweit auch ganz gut...außer am samstag (1.tag und 37°) hatte ich bisher keine starken kopfschmerzen...nur leichte hibbeligkeit innerlich...mein körper ist sonst eher ruhig!

    das vorher etwas zu essen beim ritalin nicht notwendig ist, weiß ich...UND WAR AUCH GOTTFROH DARÜBER!!!...deshalb hatte ich da auch die ganzen "nebenwirkungen" nicht...wenn ich das nicht selber zahlen müsste, würde ich lieber wieder das ritalin nehmen.

    ich finde das medikinet wirkt definitiv nicht so konstant wie das ritalin...die wirkung kommt manchmal so schubweise und deshalb auch mal nicht so gut!

    aber im großen ganzen geht es mir bis jetzt recht gut...mal sehen wie sich das die nächsten tage entwickelt.

    achso...nehme doch erstmal nur 1x 10mg und werde erst ab nächster woche auf 2 x 10mg erhöhen (hat mir mein hausarzt empfohlen...gegen die aussage meines psychologen, der sich sicher ist, das 10mg definitv zu wenig wären)

    liebe grüße

  8. #248
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Hallo ihr Lieben! Tag 7. Morgens ist es mal mehr mal weniger ok und ich bin ruhig und hab 'nen klaren Kopf. Ab mittags wird es im Kopf und in mir meist wieder nebeliger, konfuser und hibbeliger. Abends bin ich müder. Ich denke eine zusätzliche Mittagsdosis wuerde mir gut durch den Arbeitsnachmittag und den Abend helfen, ich warte aber den nächsten Arzttermin ab. Außerdem sind meine Zweifel immer mal wieder da, ob ich wirklich die richtige Diagnose habe, denn wenn ich hier so manches lese, dann frag ich mich, ob ich nicht doch einfach GAR NIX habe, mich anstelle oder mir was einbilde?!?! Oh, das ist soooo schwer!

  9. #249
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Hallo Blitzhexe,

    was genau meinst du mit "wenn ich hier so manches lese"? Was lässt dich an deiner Diagnose zweifeln? Bist du ausreichend über ADHS informiert? Wenn ja, dann find ich das doch etwas seltsam, denn ich habe mich zu 100% in den Beschreibungen wiedererkannt (und hab mich dann erst diagnostizieren lassen).

    Vielleicht sprichst du mal mit deinem Arzt drüber?

  10. #250
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Ja, so geht es mir auch, ich bin fast durch Zufall auf ADHS Beschreibungen gestoßen und dachte das bin ich über die da geschrieben wird.
    Meine Zweifel liegen sicher u.a. darin begründet, dass es so unvorstellbar für mich ist, endlich zu wissen was ich habe, DASS ich was habe.
    Und ich meine, mit "was ich hier lese" einerseits dass es anderen viel viel viel schlechter geht als mir und ich mich vielleicht nur anstelle oder mir was einbilde oder einrede und andererseits, dass es doch völlig normal ist, mal was zu vergessen, vor allem wenn es nicht so dolle interessiert oder man im Stress ist.
    Oder halte ich Dinge für normal, die es nicht sind?
    ADHS kann doch nicht für alles die Erklärung sein?!
    Ich bin soooo hin- und hergerissen...

Ähnliche Themen

  1. erste Woche MPH, Angst vor Reaktion des Doks, Noob needs ur advice
    Von someDude84 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 18:04
  2. das erste Mal mit Medikinet
    Von Muttikeks im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 11:14
  3. Medikinet Adult - Tagebuch
    Von respect im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 22:09
  4. Das erste Mal Medikinet
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 22:01

Stichworte

Thema: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum