Seite 20 von 39 Erste ... 1516171819202122232425 ... Letzte
Zeige Ergebnis 191 bis 200 von 385

Diskutiere im Thema Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #191
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    @ empathie9,

    wie lange hat es denn bei Dir gedauert, bis das Interesselose weg war? Ich nehme jetzt seit ca. 3 Wochen Medikinet adult und nach anfänglicher Euphorie habe ich das Gefühl, dass es mich mehr bremst und lethargisch macht als alles andere bzw. ich mache zwar alles Nötige, aber eher wie ein Roboter. Ich habe zu nichts so richtig Lust und fühle mich an einigen Tagen auch leicht depressiv.

    Grüße, Lefty

  2. #192
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Hallo Lefty,

    nach ca.6 Wochen war ich einigermaßen wieder "ich". Kann auch 1-2 Wochen weniger/mehr sein, ist schon was her

    LG

  3. #193
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Okay, das geht ja, ich denke nämlich schon wieder daran, das Medikament komplett abzusetzen. Die Formulierung "einigermaßen" irritiert mich aber. Bleibt es mit dem Medikament bei dem "einigermaßen", oder hattest Du irgendwann das Gefühl, wieder ganz Du selbst zu sein?

  4. #194
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    So dann erzähle ich auch mal. Nehme seit Donnerstag, also seit 5 Tagen (heute ist das 5te mal) 10-0-0 Medikinet adult. Nach dem Frühstück (Quark mit Obst jeden Morgen) nehm ich die eine Tablette. Beim ersten mal nicht wirklich was gemerkt. 2 Tag so nach 1h hatte ich das Gefühl ausgeglichener zu sein, hatte Antrieb und nach dem Mittag rum zum Nachmittag hin war ich wieder launisch etc., 3 Tag hatte ich morgens einen guten Drive für Hausarbeit aber auch dort ab frühen Nachmittag dann keine Lust mehr...und 4. Tag hab ich sie um 9 anstatt um 7 Uhr genommen aber da auch wieder...Nachmittag der Hänger...wieder ungerecht den Kindern gegenüber, launisch...das einzige was ist: ich schlaf nicht mehr um 8-9 Uhr auf dem Sofa ein...heute am 5 Tag war ich aber recht müde was das aufstehen angeht...kein Wunder...und heute vertrödel ich völlig die Zeit vor dem Computer...ätzend! Kann mich nicht wirklich aufraffen....hab heute dem Doc auch eine email geschrieben wie es mir geht..schätze mal er wird mich wohl hochsetzen. So an sich vertrag ich die Tablette ganz gut. Hab jetzt aber gerade das Gefühl hektische Augen zu haben...blöd beschrieben aber das zuviel Eindruck ist....kann aber auch am Cappuccino liegen (selbstgem. Bohnen)....

  5. #195
    moonstone

    Gast

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Lefty schreibt:
    @ empathie9,

    wie lange hat es denn bei Dir gedauert, bis das Interesselose weg war? Ich nehme jetzt seit ca. 3 Wochen Medikinet adult und nach anfänglicher Euphorie habe ich das Gefühl, dass es mich mehr bremst und lethargisch macht als alles andere bzw. ich mache zwar alles Nötige, aber eher wie ein Roboter. Ich habe zu nichts so richtig Lust und fühle mich an einigen Tagen auch leicht depressiv.

    Grüße, Lefty

    Diese Antriebs- und Lustlosigkeit habe ich beispielsweise auch ohne Medikamente. Es muss also nicht zwangsläufig mit Deinen Medis zusammen hängen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Andicool schreibt:
    Bin jetzt in Woche 5 und hatte am Anfang extreme Schwierigkeiten. Sowohl mit dem Anfluten als auch mit sehr sehr starken Rebounds, auch "zwischen" den Wirkungen einer Medikinet adult.

    Habe mit 5-5 angefangen.

    Hatte auch immer eine kurze "Wirkung", also eine Phase, in der ich eigentlich nix gemerkt habe, und doch war auch irgendwie was anders.

    Das hat mich dazu bewogen, es weiterzuversuchen.

    Jetzt bin ich bei 20-10-20, wobei ich sagen muss, dass die 3. Einnahme am mittag ist. Jetzt geht's viel viel besser! Auch wenn ich immer noch mehr oder weniger starke Durchhänger habe.

    Aufgrund wirklich einschneidender Veränderungen durch das Medikinet im positiven Sinne plädiere ich auch unbedingt für Geduld und auch sensible Aufdosierungen.

    Ich drücke Dir die Daumen!
    Was genau sind eigentlich "Rebounds"? Ich hab diesen Begriff in diesem Forum inzwischen schon öfter gelesen.
    Geändert von moonstone (10.06.2013 um 14:50 Uhr) Grund: Schreibfehler

  6. #196
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    @ moonstone, was Du schreibst, trifft vielleicht zu, ich habe sonst auch eher so kurze Anfälle, dass ich irgendwas machen will, die sind dann manchmal aber innerhalb Sekunden (!) verflogen, weil mir was anderes einfällt (also ohne Medikamente). Jetzt ist es wahrscheinlich genauso, nur lasse ich es z.T. gleich, einem Impuls zu folgen - was ja irgendwie vielleicht sogar besser ist, denn am Ende käme eh nichts dabei heraus.

    Ich muss gerade sagen, dass ich jetzt zum Glück doch wieder mehrmals eine positive Wirkung des Medikaments verspürt habe. Ehrlich gesagt hatte ich wohl etwas zu hohe Erwartungen daran und wurde dann quasi auf den Teppich zurückgeholt. Ich habe gute und schlechte Tage, genau wie vorher auch. Das musste mir erstmal klar werden. Ein "schlechter" Tag ist nicht gleich auf's Medikament zu schieben.

    @ Silwi, ich denke mal, Du brauchst wahrscheinlich einfach nur eine zweite Dosis am Mittag/Nachmittag, oder? Die Wirkung lässt halt nach einigen Stunden nach. Meine zweite Dosis ist momentan niedriger als die erste und ich komme damit gut zurecht. Mal sehen, was Deine Ärztin sagt.

    Grüße, Lefty

  7. #197
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 116

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    also ich habe gestern und heute eine Dosis Medikinet nicht genommen (wegen Magenproblemen) bzw. vergessen....der Unterschied war frappierend. Gestern Abend hing ich völlig durch, dass hatte ich früher immer nach der Arbeit. Heute hatte ich Panikattacken, das ich etwas falsch machen könnte. Hört sich jetzt mehr nach Therapiebedarf an aber leider Gottes habe ich Probezeit und von jemandem mit Studium erwarten die Leute blöderweise dass sie am Stück bis 100 zählen kann...kann ich aber nicht. Ist kein Scherz, leider wirklich so. Und ganz schlecht, wenn man Waren kontrolliert.
    Meine Kopfschmerzen sind in der 3. Woche viel besser, meine Konzentrationsfähigkeit eindeutig auch und ich bin abends weniger müde...vorrausgesetzt ich vergesse mein Medikinet nicht :-)
    Was mir hilft: unbedingt auf genug Essen und ganz viel Trinken achten.
    Langsam fange ich an, an die Wunder der modernen Psychiatrie zu glauben...und verliere den Glauben in Psychotherapie...jedenfalls bei mir

  8. #198
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    So heute war ja mein zweiter Tag mit der höheren Dosis...jetzt also 10-10-0 und hmmmmm........ich könnte gerade meinen Kindern den Hals wieder umdrehen...natürlich nur sprichwörtlich...nerv nerv nerv...nehm die Tabletten so um die 7 Uhr und gegen 12-13 Uhr ein. Tja unterschied....ich kann es gar nicht wirklich sagen...bin ich ruhiger...antriebsstärker.... keine Ahnung....ich habe zwischendrin Trödelzeit (blöder Compi) und schaff es hier und da was zu machen....hab eben sogar geschafft endlich mal wieder den großen Kühlschrank auszuräumen und auszuwischen und den Backofen zu reinigen...ätzarbeit!

  9. #199
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Bin echt traurig. Gestern hatte ich 10 - 10 und mir ging es super. Heute habe ich 10 - 10 genommen und hatte den Eindruck, ich bekomme eine Migräne. Lichtempfindlich, Nackenschmerzen, Schwindelig, schlechtes sehen, dösiges Gefühl im Kopf bis jetzt.. Die erste Woche ist jetzt rum und es geht mir heute nicht wirklich gut.

    Bekommt man Migräne von Medikinet? Wird das mit der Zeit besser? Ich konnte mich trotz dieser Sympthome besser konzentrieren. Migräne hatte ich früher häufig, die letzten Jahre kaum noch. Ich habe Angst, dass Medikinet das wieder verschärft.

  10. #200
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    halli hallo,

    heute ist mein 3.Tag mit Medikenet 10-0-0..
    1.Tag: ich konnte es gar net glauben was das mit einem anstellt..zum ersten mal nach langem war diese innere unruhe weg...ich konnte gespräche genießen..und war net emotional mittendrin.
    ab nachmittag dann leichtes kopfdrücken (kein wirklicher schmerz aber ziehmliches drücken) (ich glaube diese zeit nennt man dann auch rebound oder?)

    2. Tag: das gleiche wie am 1.Tag die gechilltheit in Person...nur konzentration naja wird schon besser aber mal schauen wies noch wird...bin ja schon froh das ich "ausgeglichener" bin....eine freundin meinte (sie wusste noch nichts vom medikament) "was is mit dir los gehts dir besser....du bist so locker redest dich net in rage etc"...

    und jetz kommt der hammer ich konnte ein für mich kompliziert geschriebenes englischen wort lesen ohne anstrengung und konnte es auch auswendig in den übersetzter eintippen...

    ..nur leider waren die kopfschmerzen heftiger als an Tag 1...und länger...und so ne art ohrrauschen....

    3. Tag: nach dem aufstehen erst mal ohrenrauschen hat sich angefühlt wie ein kater..hhmm..wurde aber kurz später besser....um halb neun genommen und jetzt ist wieder alles tutti...

    joa mal schauen hab nachher noch ein telefonat mit dem doc....

    lg

Ähnliche Themen

  1. erste Woche MPH, Angst vor Reaktion des Doks, Noob needs ur advice
    Von someDude84 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 18:04
  2. das erste Mal mit Medikinet
    Von Muttikeks im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 11:14
  3. Medikinet Adult - Tagebuch
    Von respect im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 22:09
  4. Das erste Mal Medikinet
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 22:01

Stichworte

Thema: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum