Seite 2 von 39 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 385

Diskutiere im Thema Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Ich nehme 5mg ret. morgens und 5 mittags. Ich neige zu niedrigem Blutdruck, nicht zu hohem...

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Ok, weil du anfangs schriebst: Zu mir: Ich nehme in der ersten Woche morgens und abends 5 mg.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Hey Leute,
    also ich habe nun doch den Schritt gewagt, diese Medikament auszuprobieren. früher klappte das immer so einigermaßen mit der Konzentration, aber eigtl war es nie gefordert über einen längeren Zeitraum wirklich konzentriert zu sein. Jetzt im Studium was doch wirklich ein ganz anderes Kaliber als Schule ist, machte es mich vermehrt fertig dass es einfach nicht klappen sollte mit dem konzentrieren.

    Ich habe nun seit einer Woche mit der Medikation begonnen und am ersten Tag dachte ich wow krasse Wirkung, konnte mich viel besser und länger konzentrieren und fühlte mich auch ruhiger. Am nächsten Tag hatte ich das Gefühl ich merke nichts mehr von dem Medikament. Ich war die weitere Woche zwar unter dem Medikament bisschen konzentrierter aber meine unruhe ging nicht weg. Auch war ich teilweise unempfindlicher gegen die Geräuschkulisse überall.

    Letzte Woche sollte ich 5-5-0 ausprobieren
    diese Woche bin ich auf 10-10-0 hochgegangen.

    Konnte mich zwar ganz ordentlich konzentrieren und sogar mal das Gelesen verstehen und nicht nur jedes einzelnde Wort wahrnehmen und nicht den Zusammenhang, aber ich bin weiterhin super unruhig. Aber vllt ist es nicht die primäre Wirkung die unruhe zu mindern. Aber anderseits ist es auch eine der gelisteten Nebenwirkungen ist und ich auch erst seit kurzer Zeit medikamentös behandelt werde.

    Ich denke die Geduld ist mal wieder gefragt. grrrr

  4. #14
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Mimikry schreibt:
    Ok, weil du anfangs schriebst: Zu mir: Ich nehme in der ersten Woche morgens und abends 5 mg.

    Yes, das stimmt Mimikry, aber ich hatte ihn auch schon gefragt und da hatte er sich korrigiert. Wie gesagt, das hatte mich auch schon gewundert

  5. #15
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Schnupferich schreibt:
    6. Tag

    Leider habe ich unangenehme Nebenwirkungen, wenn die Wirkungsdauer vorbei ist. Gestern Nacht schon aufgewacht und Herzklopfen gehabt, heute Abend wieder. Bisschen schwindelig ist mir auch.

    Mir macht das Angst!

    Evtl. habe ich auch eine Angstatacke und davon die Herzklopfen. Oder es verstärkt sich gegenseitig. So alle paar Jahre mal bekomme ich Angst vor einem Herzinfarkt und bilde mir dann entsprechende Symptome ein. Habe deswegen schon mal den Notarzt gerufen - und war völlig gesund.

    Mh, ob ich das Medikament absetzen sollte, bis ich meinen Arzt gesprochen habe? Laut Beipackzettel sind Herzklopfen relativ häufig bei MPH-Einnahme.


    Heute hatte ich das Gefühl, dass das Medikament die Dissoziation verhindert, aber keine Verbesserung beim Filtern von Informationen bringt. Dadurch hat mich der Input dermaßen zugeballert, dass eine Angstreaktion mich nicht groß verwundern würde. Dissoziation ist doch mein täglich Schutzschild.

    Na ja, mal drüber schlafen, wenn es denn geht...

    Schnupferich

    Lieber Schnupferich,

    wir haben hier schon viele ADS-ler gehabt, die schon vor der Einnahme von MPH unter Angst- und/oder Panik litten. Das ganze wurde dann noch verstärkt dadurch, dass, wenn sie den ganzen Medienrummel um Ritalin und Co mitverfolgt haben und dann noch den Beipackzettel lesen, sich diese Angst/Panik verstärken kann. Alleine nur der Gedanke, dass man einen Herzinfarkt unter MPH haben kann (die anderen, u.a. auch freiverkäuflichen Medis können das übrigens auch, in Verbindung mit unsachgemässem Gebrauch meistens) also allein der Gedanke zählt dann schon und die Angst/Panik kann sich ins Unermessliche steigern.

    Allerdings ist es auch so, dass MPH alleine diese Angst/Panik auch steigern kann. Du solltest bitte unbedingt mit deinem Arzt darüber reden.

    Und bitte, nochmal auch an dich, am 6. Tag kann das Medi noch nicht sooo wirken, dass man das Gefühl hat, es ist ALLES nun besser. Es ist für den Organismus unglaublich Arbeit, nun alles noch mal neu ein zu sortieren mit der Veränderung der Botenstoffe im Gehirn. Das Gehirn ist die Zentrale des Menschen. Es steuert ALLES. Gib ihm doch bitte Zeit, sich daran zu gewöhnen. Das arme Gehirn versucht doch alles, was es kann und so schnell es kann.

    Vergleicht das doch bitte mal mit einer Lebertransplantation. Der Körper hat jahrelang (Beispiel) mit den Giftstoffen gekämpft, die die Leber nicht mehr verarbeiten konnte, weil sie defekt war. Nun ist der grosse Tag der OP, die neue Leber wird eingesetzt und was passiert? Der ganze Körper muss sich umstellen. Da erwartet doch auch kein Mensch, dass innerhalb von 1 Woche alles wieder paletti ist oder?

    Schnupferich....ich hoffe, dass du ein wenig zur Ruhe kommst. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, wie es ist, mit Angst und/oder Panik zu leben. Ich kenne das nicht. Und ich möchte auch nicht mit einem tauschen, der so lebt. Ich kann dir nur raten, dass du dich gut beobachtest, was nun wirklich das Herzklopfen auslöst und dich auf jeden Fall zum Arzt begibst, wenn etwas ist.

    Viel Erfolg

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Tag 3: Ich merk immer noch nix (nehme 10 mg - 0- 0).
    vielleicht bin ich ein winziges bisschen ausgeglichener aber ob ich das auf medikinet schieben will oder ob das auch einfach so so gewesen wäre lässt sich nicht beweisen...

    Ab wann sollte man denn irgendwas merken??

    Ungeduldige Grüße

  7. #17
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Liebe Launebärchen,

    es gibt Menschen, die haben ein unglaublich gutes Körpergefühl. Die merken sogar, ob sie ne Aspirin oder ne Ibuprofen nehmen (also an der Wirkung). Ich gehöre zu diesen Menschen.

    Man sagt, dass viele ADS-ler eine schlechte Eigenwahrnehmung haben....dafür vielleicht bei anderen Menschen unglaublich gut erkennen können, was los ist.

    Und das alles ist vollkommen in Ordnung.

    Und da wir gerade beim Thema sind: hast du einen Tag Kopfweh und nimmst ne Schmerztablette, dann sollte nach einer gewissen Zeit der Schmerz deutlich besser sein bzw. ganz weg.

    Hast du eine Botenstoffstörung im Gehirn und die besteht schon seit zig Jahren oder sogar Jahrzehnten oder gar seit Geburt.....dann kann das arme Gehirn doch nicht von heut auf morgen umschalten. Es ist doch erst mal ganz verwirrt, dass auf einmal viel mehr Botenstoffe erst zum Einsatz kommen können. Das ist doch wie ein Auto, dass erst eingefahren werden muss, weil die arme Maschine noch jung ist und noch nicht zur Höchstleistung bereit ist.....ansonsten macht man u.U. den Motor kaputt.

    Und wenn ich dir nun sage, dass ich im Prinzip erst so ab der 8. Woche richtig was gemerkt habe und nicht nur NW, dann soll dir das keine Angst machen, sondern Freude.
    Der Weg ist das Ziel

    lg

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Launebärchen,

    häufig merken andere die Wirkung eher, als man selbst. Bei der geringen Dosis die du nimmst, merkst du ja schon - ein wenig ausgeglichener ...
    vielleicht bist du auch ein wenig ruhiger, oder magst nicht mehr jeden Satz kommentieren, vielleicht fühlst du dich auch nur ein bisschen müde, oder merkst Nachmittags, dass du gereizt bist.

    Wenn du selber nichts merkst (nicht wann es wirkt, nicht wie lange es wirkt - keine Nebenwirkungen nichts) dann sprich mit deinem Arzt - du wirst sicherlich einen Termin zur Besprechung / Rückmeldung habe - und gib ihm genau diese Rückmeldung - Du merkst nix - keinen Anfang, nix anders, kein Ende - Weil - auch das ist schon eine Wirkung - denn KEINE (wahrgenommene) Wirkung auf Medikinet sagt ja zumindest auch aus, das dich Medikinet nicht "pushed" also so wie bei Menschen ohne ADHS -
    und KEINE Nebenwirkung ist auch eine tolle Nachricht

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Ihr Lieben,

    erstmal vielen Dank für eure Rückmeldungen, die ich erst heute entdeckt hab.... komisch...
    Inzwischen bin ich bei Tag 8 und nehme heute dann das erste Mal 10-10-0, also die mittags 10 mg dazu.

    Ich hoffe das ist auch ganz gut so, weil was ich inzwischen merke, ist, dass ich mich nachmittags kaum noch wach halten kann. Das ist wirklich Wahnsinn, ich bin so platt, dass es ohne zumindest mal ganz kurz hinlegen bis mich gefühlte 2 Minuten später die Kinder für irgendwas brauchen gar nicht mehr imstande bin irgendwas zu machen. Also, mit pushen hat das nix zu tun ;-)

    Aber ich hab inzwischen eingesehen, dass ich geduldiger sein muss und bin das auch.
    Meinen nächsten Termin hab ich in 2 Wochen, bis dahin hab ich dann 3 Wochen Medikinet genommen und werde meiner Ärztin dann berichten können ob und was ich merk.

    Also Nebenwirkungen merke ich übrigens doch, dass, das ich so seeeeehr müde bin mittags und auch abends könnte ich schon mit den Kindern ins Bett.... Kopfschmerzen hab ich auch, aber das habe ich generell sehr viel und das kann ich nicht einschätzen woher die kommen.

    Ich habe da tatsächlich ehr die schlechte Eigenwahrnehmung, leider ist auch die für andere nicht so besonders sensibel

    Liebe Grüße
    Launebärchen

  10. #20
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Hi,

    ich bin jetzt in meiner zweiten Woche und wieder ruhiger. Ich merke weniger Nebenwirkungen aber auch keine Wirkung. Nehme auch 10-10-0. Wird schon irgendwann was passieren.

Seite 2 von 39 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. erste Woche MPH, Angst vor Reaktion des Doks, Noob needs ur advice
    Von someDude84 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 17:04
  2. das erste Mal mit Medikinet
    Von Muttikeks im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 10:14
  3. Medikinet Adult - Tagebuch
    Von respect im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 21:09
  4. Das erste Mal Medikinet
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 21:01

Stichworte

Thema: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum