Seite 11 von 39 Erste ... 678910111213141516 ... Letzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 385

Diskutiere im Thema Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #101
    DOM


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Launebärchen schreibt:

    Aber wenn das Medikinet wirkt, dann hab ich es auf jeden Fall weil wenn man kein ADS hat wirkt es auch nicht....

    das würde ich nicht so sagen
    MPH ist eine psychoaktive substanz (früher auch unter die weckamine oder psychoanaleptika gezählt) die bei jedem der sie einnimmt irgendeine wirkung entfaltet, meist antriebssteigernd
    und selbst wenn man/frau sich mit MPH besser fühlt ist das noch lange kein beweis für AD(H)S...

    mir gehts mit Ritalin und Amphetamin jedenfalls besser, warum auch immer...

    DOM

  2. #102
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Da muss ich ein veto einlegen.
    Bei adhs entfacht medikinet eine besondere wirkung. Heisst, Konzentration wird gesteigert und Stimmungsschwankungen reguliert.....und diverse andere kleinigkeiten mit denen sich adhsler rumschlagen dürfen.
    Wenn diese wirkung eintritt ist es mit ziemlicher wahrscheinlichkeit adhs.
    Bei einem nicht adhsler, mag es antriebssteigernd wirken, und evtl Konzentrationsfördernd....abe r es hat nicht dieselbe wirkung wie bei uns.
    So hab ichs zumindestens im Buch gelesen und mein Arzt hat es erklärt.
    Andernfals gibt es die möglichkeit, dass jemand mit adhs nicht auf medikinet reagiert, und deshalb ein anderes medikament probieren muss.
    ADHS Therapie, Medikamente und deren Wirkung, therapeutische Mglichkeiten
    vielleicht hift dieser link noch ein wenig

  3. #103
    DOM


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Prinzipiell hast du ja recht
    ich wollte nur darauf hinweisen das MPH auch bei nonAD(H)Sler eine meist positive wirkung zeigt und das die grenze zwischen der erfolgreichen behandlung einer erkrankung und der positiven wirkung bei einem nichterkrankten nur sehr schwer zu ziehen ist
    ähnlich wie antidepressiva auch bei nicht depressiven eine positive wirkung zeigen können

    ich finde nur die ärzte machen es sich zu leicht wenn sie aus der positiven wirkung eines medikaments gleich auf die tatsache einer bestimmten erkrankung schliesen

    nach den aktuellsten stricherltests und der bestätigung meines neurologen habe ich ADS, ich habe nichts gegen die diagnose, nur finde ich sie wissenschaftlich nicht verifizierbar, sie beruht nur auf erfahrungswerten

    die einzige möglichkeit eine AD(H)S diagnose zu bestätigen (Bush et. al. 1999), ist zur zeit die funktionelle MR die aber noch keine standarduntersuchung ist und vorerst nur in der neurowissenschaft etabliert ist

    mir ist also einiges im AD(H)S bereich noch zu unklar, unbestimmt
    nichtsdestotrotz stehe ich zu meiner diagnose und nehme auch die medis, gehöre also auch "dazu"

    lg
    DOM

  4. #104
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Ja da stimme ich dir zu.
    Ich habe mir zwischendurch auch immer gedanken gemacht, wie man adhs relativ sicher festmachen kann.Da mein Neurologe sich immer noch mit der Diagnose ziert...Er meinte zwar wenn medikinet weiterhin so gut wirkt bei mir können wir davon ausgehen....aber er wills noch 3-6 monate beobachten. er schien mir letztens aber schon sicherer. Nur deswegene steht bei mir noch verdachtsdiagnose^^.Aber eltztendlich fühle ich mich auch schon dazugehörig . Aber ich frage mich auch...es wird i letzter zeit ja immer mehr zum Thema. Die ärzte schreiten drumrum wie ein storch um den frosch......wieso kommt da nicht mehr bei rum?..und warum ist einiges immer ncoh nicht freigegeben für KK.....

  5. #105
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    nach den aktuellsten stricherltests und der bestätigung meines neurologen habe ich ADS, ich habe nichts gegen die diagnose, nur finde ich sie wissenschaftlich nicht verifizierbar, sie beruht nur auf erfahrungswerten

    die einzige möglichkeit eine AD(H)S diagnose zu bestätigen (Bush et. al. 1999), ist zur zeit die funktionelle MR die aber noch keine standarduntersuchung ist und vorerst nur in der neurowissenschaft etabliert ist

    mir ist also einiges im AD(H)S bereich noch zu unklar, unbestimmt
    nichtsdestotrotz stehe ich zu meiner diagnose und nehme auch die medis, gehöre also auch "dazu"
    Das finde ich auch schrecklich, ist aber halt leider bei all dem Psychokram so.
    Mir hat auch nie jemand schwarz auf weiß gesagt ich hätte Depressionen, das bin dann ehr ich die das sagt. Ich finde das völlig verunsichernd und fühle mich sehr im Stich gelassen.
    ich geht jetzt halt mal davon aus, dass die Diagnose stimmt weil ich mir ach denke "was zum Teufel stimmt sonst nicht mit mir??" - das erklärt einfach so vieles. Die Unsicherheit bleibt aber zumindest solang das mph nicht besser wirkt...
    Von den paar (okok, leicht untertrieben....) Fragebögen und den paar geredeten Sätzen eine solche Diagnose zu stellen halte ich auch für erstaunlich....

  6. #106
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Tag 2 mit Medikinet 20-0-0: gegen Mittag ist die Wirkung einfach unbefriedigend, was nützt da die ganze Retardierung? Hab grad schon meinen Doc angerufen aber ist ja Mittwoch, da hat er Mittags keine Sprechstunde .
    Ich probier es Morgen nochmal bei ihm und frag, ob er mir noch 10 mg Medikinet adult verordent, damit ich auf 20-10-0 gehen kann und vielleicht frag ich auch noch gleich nach 5 mg MPH unretardiert auf Privatrezept. Das unretardierte MPH würde ich dann nur bei Bedarf (Überstunden, wichtiger privater Termin, ect.) einsetzen.
    Schön an dem Medikinet adult ist, dass der Rebound nicht so heftig ausfällt wie beim unretardierten, hatte nur eine Hungerattacke und die üblichen verstärkten ADHS Syptome aber lange nicht so ausgeprägt, keine Kopfschmerzen.

    Gegessen hab ich auch genug.
    Bin grad schwer am Überlegen ob ich eine 20er nachlege aber ich hab Angst dann überdosiert zu sein ! Einfach blöd, dass man die Kapseln nicht teilen kann.

  7. #107
    DOM


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Die Kapseln zu teilen ist wirklich sinnlos (ausser man wünscht sich einen flash)
    Ich habe eine Concerta Kapsel in einer Petrischale beobachtet, es ist eine magensaftresistente Hülle mit drei unterschiedlich gefärbten Teilen und einem kleinen Loch an einer Seite, aus diesem tritt (in verbindung mit flüssigkeit) sogleich eine weise Substanz aus (wahrscheinlich unretadiertes mph) es folgen zwei unterschiedlich gefärbte Substanzen, die deutlich langsamer aus der Hülle ausfliesen, das dürfte die retadierte Wirkung erklären, unklar ist mir aber ob dieser retadierte vorgang eine rein mechanische Ursache hat, oder doch chemisch erklärbar ist

  8. #108
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Ein flash auf Arbeit kommt gaaaaaaanz schlecht . Nein, keine Sorge ich teile die Kapsel nicht - früher hätt ich das vielleicht getan aber inzwischen bin ich aus dem Sturm und Drang Alter raus .

    Hmmm, keine Ahnung wie die Retardierung funktioniert, kann man evt. googeln?

    Derzeit hab ich so den Eindruck, dass ich mit dem unretardierten MHP besser klargekommen bin, mit Ausnahme der leichten Kopfschmerzen am Abend aber ich übe mich noch etwas in Gedult gebe dem Medikeinet adult noch eine Chance und besprech das demnächst mit meinem Doc.

  9. #109
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Also meine Erfahrungen, nach über einer Woche Medikinet adult (10-0-0):
    Bin immernoch begeistert. Wenn ich darauf achte viel zu schlafen (mind. 6-8 Stunden) dann wirkt es gut.
    Schlafe ich wenig, bringt es kaum was. Insgesamt bin ich sortierter, ruhiger, entspannter, nehme alles richtig gut war.
    Es ist alles so echt. Ich fühle was ich will. Mache sogar Pausen, wenn es mir zu viel wird und merke das auch.
    Ohne Medikinet hab ich nur meine Energie verschossen und war am Ende ausgelaugt,
    jetzt hingegen merke ich, wie viel Pausen ich doch eigentlich brauche.
    Generell bemerke ich besser Unterzuckerungen (interessant für Diabetiker) und auch was ich will.
    Es ist alles so klar und ich bin einfach nur überglücklich.

    Muss dazu sagen, dass der WOW-Effekt nicht anhält. Achte ich aber im Verlauf des Tages darauf,
    dann bemerke ich doch, dass alles leichter ist. Ich erledige viele Dinge, vergesse kaum was wichtiges
    und das mit so einer spielenden Leichtigkeit, dass mir die Spucke wegbleibt.

    NEBENWIRKUNGEN bei mir:
    Trockner Mund, weniger Appetit und leichte heißhunger Attacken nach ca. 8 Stunden nach der Einnahme.

    Mimikry schreibt:
    @empathie: ruf bei deinem Arzt an. bist du sicher, dass die übelkeit mit der Medikinet einnahme zusammenhängt? wie lange hält sie an?
    Habe ich getan weil mir drei Tage hintereinander richtig übel war, direkt nach dem ich Medikinet genommen habe. Man sagte mir, dass er zurückruft aber das ist leider nicht passiert.
    Die Übelkeit war zuerst nur 2 Std lang, am nächsten Tag ca. 4 und an dem Tag wo ich den Beitrag schrieb sogar um die 6 Stunden.
    Wobei ich da das Gefühl hatte, dass ich auf jeden Fall brechen muss, war richtig unangenehm an den drei Tagen.
    Normalerweise ist mir zwar nach jeder Einnahme übel aber nicht so lange, sondern nur 1-2 Stunden höchstens. Ist aber erträglich.
    Nur an den Tagen war das schon ganz komisch.

    Insane schreibt:
    Laut meinem Arzt sollte das Medikinet adult 8 Stunden wirken, also bei mir war definitiv nach 6 Stunden schluss, ändert sich das noch? Also nur 6 Stunden find ich unbefriedigend.
    Bei mir merke ich, dass die richtig gute Wirkung auch nach 6 Stunden weg ist. Allerdings bin ich ca. 8 Stunden lang fit/wach/normal und danach extrem müde (nehme seit 1,5 Woche 10-0-0).
    Geändert von empathie9 (14.03.2013 um 12:20 Uhr)

  10. #110
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger

    Freut mich, dass du mit so wenig Medikinet so eine tolle Wirkung hast emphatie9!

    Das mit der Müdigkeit habe ich auch, vergeht aber nach ca. 30-60 Minuten, das ist auch die einzig nennenswerte Nebenwirkung die ich habe, der Rebound beim Medikinet adult ist wesentlich angehemer als beim MPH Hexal.
    Allerdings wirkt das Medikinet adult nicht so gut bei mir, nicht nur, dass ich Nachmittags so gut wie gar keine Wirkung - was Konzentration/Fokusierung betrifft - mehr habe auch Vormittags ist die Wirkung nicht so gut! Vielleicht ist auch einfach die Dosis (20-0-0) zu gering, mein Arzt hat mir ja gleich noch 30 mg Kapseln verschrieben, die werde ich ab Morgen oder Übermorgen nehmen.
    Laut Beipackzettel sind 20 mg Methylphenidatchlorid auch "nur" 17,xx mg Methylphenidat (hab den Zettel nicht dabei), somit ist man mit 20 mg retardiert nicht ganz bei 10-10-0 MPH unretardiert sondern lediglich bei 8,xx mg und einige wenige mg können durchaus entscheident sein.

Ähnliche Themen

  1. erste Woche MPH, Angst vor Reaktion des Doks, Noob needs ur advice
    Von someDude84 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 18:04
  2. das erste Mal mit Medikinet
    Von Muttikeks im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 11:14
  3. Medikinet Adult - Tagebuch
    Von respect im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 22:09
  4. Das erste Mal Medikinet
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 22:01

Stichworte

Thema: Die erste Woche mit Medikinet (ret.) - gerne als Tagebuch für ALLE Anfänger im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum