Hallo, Ihr Lieben!
War länger nicht hier und erscheine jetzt als nicht vorgestellt? (nur am Rande..hmm..)
ich nehme momentan Elontril und Fluoxetin. Ich hatte bis 03/2012 für über 1 Jahr Arbeitspause (burnout), nun schulung gemacht und bin Beschäftigungstherapeut im Altenheim. Ich liebe meine Arbeit und die alten Menschen, AAAAAber, die Reizoffenheit macht mich kirre. Ich dürfte eigentlich nicht voll arbeiten, aber das liebe Geld....Wenn ich tägl. 5 Stunden da bin, gehts gut, aber wir haben nur alle 2 Wochen Wochenende und zwischedurch Tage mit 9 Stunden, das pack ich nicht. Ich bin dann fix und fertig. Medikinet half gar nicht, da hab ich nur geflennt, es ging mir eigentlich recht gut, mit elo und fluo, arbeite aber jetzt erst 5 monate wieder und merke, es fängt wieder an. ERschöpft, nach der ARbeit nur schlafen, nix geregelt bekommen und Chaos mit den MAterialien auf der Arbeit. Ich mache einen guten Job, aber die Kräfte schwinden. Strattera hatte ich auch mal, da ging eine weile gut, dann ließ aber die wirkung nach. Wie ist das mit Amphetamin? Hab Forum hier schon durchgeschaut, aber viell. hat jmd. ähnlich erfahrung wie ich oder kann mir den unterschied Amphetamin/Dexamphetamin sagen?
Danke für alle Infos!!!!!
lg tatti