Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Medikinet und Histaminintoleranz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 28

    Medikinet und Histaminintoleranz

    Hallo liebe Chaotenrunde,

    Heute plagt mich mal wieder eine Frage, die mir kein Arzt beantworten kann. Leider kennen sich die wenigsten Mediziner mit den Symptomen und dem Krankheitsbild der Histaminintoleranz aus.

    Ist zufällig jemand von Euch auch betroffen und nimmt Methylphenidat ein? Ich habe seit der Einnahme von Medikinet Retard Adult vermehrt Probleme mit ziemlich starker Nesselsucht mit fiesem Juckreiz und Ekzemen auf der Kopfhaut, die nässen und zu Haarausfall führen. Die Nesselsucht scheint an Stellen zu entstehen, die Reibung oder Schweiß ausgesetzt sind. Vor der Einnahme von Medikinet hatte ich das vereinzelt mal, aber seit der Einnahme ist es massiv geworden mit richtig dicken Quaddeln und Schmerzen.

    Ist etwas zur Verträglichkeit von Medikinet bei Histaminintoleranz bekannt? Das Internet spuckt nicht wirklich etwas aus? Hat hier jemand Erfahrungen gemacht?

    Danke Euch!

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Medikinet und Histaminintoleranz

    Ich hab auch ne HIT und quaddel wie blöde vom Medikinet adult, dass hab ich bei mehreren Retardpräparaten. Das einzige, was wirklich als Retard geht, ist Trevilor. Ich nehm darum ein akut wirkendes MPH.

    Bei MethylpheniTAD hab ich überhaupt keine Probleme, das hat nur folgende Inhaltsstoffe:
    Methylphenidat hydrochlorid 20,00 mg
    = Methylphenidat 17,00 mg
    Calcium hydrogenphosphat 2-Wasser (Hilfstoff)
    Cellulose, mikrokristallin (Hilfstoff)
    Magnesium stearat (Hilfstoff)
    Maisstärke (Hilfstoff)

    und wirkt bei mir bis zu 4h, dass heißt, ich nehm alle 4,5h 3 mal täglich eine. Das blöde ist halt, dass ich das im Moment selbst zahle, weil ich keinen Nerv habe, mich mit der Krankenkkasse wegen der HIT und dem Medikinet adult auseinanderzusetzen. Es gibt leider nirgendswo wissenschaftlich belegte Anhaltspunkte, auf welche Füllstoffe/Hilfsstoffe man mit HIT reagiert.

    LG Trine

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Medikinet und Histaminintoleranz

    Danke für den Tipp! Aber sag mal, ist Trevilor nicht auch etwas gegen Angstustände und ein Antidepressivum?

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Medikinet und Histaminintoleranz

    Trevilor ist ein Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer und als Antidepressivum zugelassen. Die meisten Antidepressiva haben auch eine angstlösende Wirkung, Ob das bei Trevilor der Fall ist, weiss ich nicht, vielleicht verwechselst du es mit Tavor?

    FÜr mich ist das Trevilor wichtig, weil MPH allein nicht ausreichend. Ich benötige auch eine Steigerung des Noradrenalinspiegels und da ich als Komorbidität auch Depression habe, mag ich nicht auf Serotonin verzichten. Ich mag da keine Experimente mehr machen. Die Retardpräparate mit dem gleichen Wirkstoff (Venlafaxin) haben bei mir entweder zu Reaktionen geführt, oder ich konnte keine Wirkung wahrnehmen. Ich hab mehrere unterschiedliche ausprobiert, bis ich es dann aufgegeben habe und zu Trevilor auf eigene Kosten zurückgewechselt bin, weil ich das ausprobieren von 12 verschiedenen Zusammensetzungen nicht ausgehalten hätte.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Medikinet und Histaminintoleranz

    Hallo newkid,

    ich hatte solche Quaddeln zeitweise von Strattera, von den MPH-Präparaten gar nicht.

    Ich würde mit dem Arzt über einen Medikamentenwechsel sprechen; ggf. ist ja wirklich nur ein Füllstoff schuld oder du wechsest zu einer anderen Medikamentenklasse wie zB Trevilor.

    Solche NW sind ja dauerhaft nicht wirklich tragbar finde ich- dann hat man vom Nutzen im Endeffekt auch nicht viel wenn die Beschwerden so heftig sind.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Medikinet und Histaminintoleranz

    Viele Adhs-Betroffene leiden unter einer Histaminintolleranz, diese ist mit für die Nesselsucht-Ausschläge verantwortlich. Oft in diesem Zusammenhang konnte ich feststellen, dass sich verschiedenene Lebensmittelzusatzstoffe wie z.B, Phosphate,Diphosphate und chemische Farbstoffe ebenfalls damit bemerkbar machen. Im Medikinet Adult befindet sich in der Kapselhülle ein blauer Farbstoff, welcher zu beschriebenen Proplemen führen kann . Ein weglassen der Kapselhülle und die Einnahme der reinen Kügelchen, wird gegebenenfalls linderung verschaffen.Ebenfalls empfehle ich jedem die tägliche einnahme von dem Antiallergikum [ ... ],da es die Histamine im Körper ausbremst ,die wesentlich das Adhs beeinflussen!
    Geändert von Alex ( 7.11.2013 um 00:38 Uhr) Grund: Handelsname eines Medikamentes gelöscht

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Medikinet und Histaminintoleranz

    dr.phil schreibt:
    Viele Adhs-Betroffene leiden unter einer Histaminintolleranz, diese ist mit für die Nesselsucht-Ausschläge verantwortlich. Oft in diesem Zusammenhang konnte ich feststellen, dass sich verschiedenene Lebensmittelzusatzstoffe wie z.B, Phosphate,Diphosphate und chemische Farbstoffe ebenfalls damit bemerkbar machen. Im Medikinet Adult befindet sich in der Kapselhülle ein blauer Farbstoff, welcher zu beschriebenen Proplemen führen kann . Ein weglassen der Kapselhülle und die Einnahme der reinen Kügelchen, wird gegebenenfalls linderung verschaffen.Ebenfalls empfehle ich jedem die tägliche einnahme von dem Antiallergikum [ .... ] ,da es die Histamine im Körper ausbremst ,die wesentlich das Adhs beeinflussen!
    Ich liebe es sehr, wenn man - frisch registriert - einfach mal so ohne Nennung entsprechender fundierter Quellen solche Thesen in den Raum wirft ...

    Von welchem Farbstoff redest du hier?

    Medikinet Adult ist in Stärken zu 5, 10, 20, 30 und 40mg pro Kapsel erhältlich.

    Davon enthalten vorneweg nur die Stärken ab 10mg einen blauen Farbstoff.

    Bei den Kapseln zu 10mg und 20mg ist es Patentblau V und bei den Kapseln zu 30mg und 40mg ist es Indigocarmin.

    Beide blauen Farbstoffe kannst du ja nicht gemeint haben, da du den Begriff im Singular verwendest und somit wären gemäß deiner Behauptung auch entweder nur die Kapseln zu 10mg und 20mg oder die zu 30mg und 40mg betroffen.

    Also bitte erstens etwas präziser und zweitens unter Nennung fundierter Quellen.

    Die Aufforderung/"Empfehlung" zur Einnahme eines bestimmten Präparates zur Vermeidung von Nebenwirkungen wurde natürlich gelöscht.




    LG,
    Alex
    Geändert von Alex ( 7.11.2013 um 00:37 Uhr) Grund: Anpassung an geänderten Beitrag

  8. #8
    Lysander

    Gast

    AW: Medikinet und Histaminintoleranz

    Es gibt sehr, sehr viele mögliche Auslöser für eine Nesselsucht. Autoimmunerkrankungen, Stress, physischer Druck, Sonnenlicht, Nahrungsmittelunverträglichke iten und und und. Sich jetzt einen Auslöser rauszusuchen (Farbstoff) ist sehr kurz gefasst und eine einseitige Fokussierung. Kann sein, kann nicht sein. Ich hab Diabetes und bei hohen Zuckerwerten kann mir das auch passieren. Und das schon lange bevor ich Medikinet das erste Mal einnahm.

  9. #9
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Medikinet und Histaminintoleranz

    Hallo newkid,

    du solltest mit deinem Arzt über ein anderes MPH sprechen. Diese NW sind wirklich übel und die würde ich echt nicht hin nehmen. Dann lieber monatlich das MPH selbst bezahlen und eine gute positive dir helfende Wirkung damit erzielen.

    Viel Erfolg und erst einmal gute Besserung.

    lg Heike

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Medikinet und Histaminintoleranz

    Wegen der Histaminintoleranz und Retard-Präparaten - also auch Medikinat Adult - habe ich extra Kontakt zu Prof. Jarisch in Wien aufgenommen. Er hatte mir umgehend geantwortet, dass viele Patienten mit Histaminintoleranz Retardpräparate nicht vertragen, man aber aufgrund der Fülle der Hilfsmittel und der unterschiedlichen Auswirkungen bisher keinen bestimmten Hilfsstoff feststellen konnte, der Histaminliberator ist oder den Histaminabbau verzögert. Es bleibt da leider nur ausprobieren, welcher es ist. Zwischen Histaminintoleranz und ADHS gibt es laut Professor Jarisch auch keinen erkennbaren Zusammenhang, außer das eine Histaminintoleranz unter Umständen ADHS-ähnliche Symptome auslösen kann, aber eben keine ADHS ist.

    Ich persönlich hatte das Povidon K in Verdacht, weil es bei Hunden nachgewiesener Maßen ein so starker Histaminliberator ist, dass Povidon K-haltige Medikamente für Hunde tötlich sein können, während dieser Hilfsstoff für Katzen zB überhaupt kein Problem ist.

    Meine Allergologin hat mir ebenfalls empfohlen, die Kapselhüllen bei Retard-Präparaten weg zu lassen, weil auch die Farbstoffe Auswirkungen haben können und man eben tatsächlich noch nicht weiss, welche Farbstoffe es genau sind. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass ich auf die Kapselhülle lediglich mit Fließschnupfen reagiert habe, also irgendein Histaminliberator für mich individuell darin sein muss, während die Pellets den Histaminabbau bei mir persönlich hindern, denn die Nesselsucht beginnt ab dem 4. Tag abends, was bedeutet, dass sich dann über den Tag Histamin angesammelt hat, was nicht abgebaut werden kann.

    Ich war deshalb extra mit meinem Doc bei einer Fortbildungsveranstaltung über Urticaria von einem Spezialitsten der Charitée, weil wir zunächst eben auch die Antihistaminika-Schiene ausprobieren wollten. Hier scheint ein Antihistaminikum mit Pif-inhibitor besser geeignet zu sein, als eins, das nur über den H1-Rezeptor wirkt. Allerdings hat auch da bei mir die für Urticaria zugelassene Höchstdosis nicht ausgereicht, so dass ich zum MethylpheniTAD gewechselt habe, was im Prinzip so gut wie keine Hilfsstoffe hat. Das Problem ist nämlich, dass sämtliche Antihistaminika den Histaminabbau nicht beschleunigen, sondern nur die Reaktion verhindern, in dem sie die Rezeptoren blockieren.

    Handelt es sich bei den Hilfsstoffen um Histaminliberatoren oder um Stoffe, die den Histaminabbau hemmen, gibt es bisher keine Möglichkeit den Histaminspiegel im Körper zu beeinflussen. Das Enzym DAO wirkt nur "gegen" mit Lebensmitteln aufgenommene Histamine, in dem es diese bereits im Darm abbaut. DAO muss dann in ausreichender Menge mindestens eine halbe Stunde vor dem Essen eingenommen werden.

    Bezüglich der oben angesprochenen Phosphate: Cola und Fanta kann ich trinken, bei den entsprechenden Discounterprodukten muss ich aufpassen, da sind es dann vermutlich die Farbstoffe und nicht die Phosphate, die die Probleme bereiten. Es gibt auch diverse Quellen im Internet, die Citrusfrüchte als problematisch einstufen, dies ist aber in der schulmedizinischen Forschung bisher nicht belegt.

    Es gibt Vermutungen, das Vit. C den Abbau von Histamin fördert, weil es bei Seekrankheit und Fisch traditionell gute Dienste leistet. Aber das ist auch noch nicht wissenschaftlich belegt.

    Sorry, ist jetzt länger geworden, ich hab gerade erst mein MPH genommen. ;-) Bei HIT rege ich mich manchmal ein bischen sehr auf, ob des Quatsches, der da kusiert. Meine HIT wurde 2010 diagnostiziert, das ADHS erst 2011. ,-) Und ich hatte dabei eine super medizinische Betreuung, da meine beste Freundin Allergologin ist und die häufig Zusammenhänge gesehen hat, wo ich trotz meines angelesenen Wissens(sie hat mir ihre Fachliteratur zur Verfügung gestellt, aber da sieht man dann den Unterschied zwischen Arzt und Laie;-) ) nie drauf gekommen wäre.

    Wenn eine HIT zu Problemen mit Medikinet Adult führt bleibt eigentlich nur ein unretardiertes MPH-Präparat oder das Ausprobieren, ob anders retardierte MPH-Präparate funktionieren. MPH selbst hat jedenfalls keine Auswirkung auf den Histaminspiegel.

    Das Fatale an der HIT ist, dass sie sich durch alle Arten von "allergischen" Reaktionen zeigen kann, angefangen über Hautjucken, Schnupfen, Quaddeln, Halschmerzen, Atemprobleme, Migräne, Verdauungsprobleme (Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Erbrechen), tränende Augen, Hustenreize, Ekzeme...
    Hier im Forum haben einige über heftige Migräneanfälle nach der Einnahme von Medikinet Adult berichtet, was ja auch eine Nebenwirkung des MPH sein kann. Von einer Userin weiss ich, dass die Ursache die HIT ist.

    Genug geschwallt, Newkid scheint seine Probleme ja gelöst zu haben, weil er ja nicht weiter davon berichtet hat.

    Dennoch regen mich solche Puschal-rund-um-Schläge immer auf, weil das Leben mit einer HIT schon anstrengend genug ist. Mich hat zB diese Woche eine Betäubung beim Zahnarzt gequält, die sich nicht verhindern lies. Heute ist seit Montag der erste Tag, an dem ich merke, dass meine Beschwerden nur noch auf den gezogenen Zahn zurückzuführen sind und nicht mehr auf den durch das Betäubungsmittel erhöhten Histaminspiegel. Ist halt blöd, wenn man als Notfall beim Zahnarzt aufschlägt und Eingriffe nicht planbar sind.

Ähnliche Themen

  1. adhs und histaminintoleranz - ist eine diät hilfreich?
    Von lexxus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 6.01.2013, 18:36
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2012, 03:13
  3. Medikinet retard - wann Wirkungeintritt? Wieso gerade Medikinet?
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 01:09
  4. Concerta, Medikinet 10mg oder Medikinet retard 30mg?
    Von Snake im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 03:39

Stichworte

Thema: Medikinet und Histaminintoleranz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum