Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 57

Diskutiere im Thema Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??"

    äh -
    ne, das hast Du definitiv falsch verstnden.

    Ist leider ein häufiges Missverständnis von "draußen".

    Ich verweise dazu mal auf einen anderen Beitrag von mir selbst:
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...tml#post305499
    Geändert von IonTichy (14.02.2013 um 16:55 Uhr)

  2. #42
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??"

    ???

    Mir kommt das ganz sehr komisch vor.

    Also, wenn du dich nicht "krank" fühlst musst du nicht zum Arzt.

    Wenn dich deine Mutter zum Arzt geschleppt hat ... äh ... wie alt bist du??? Kinder sind hier nicht zugelassen. Die gehören in eine andere Welt.

    Wenn du keine Probleme hast wunder ich mich dass irgendjemand eine Diagnose ADHS überhaupt gestellt hat. ADHS ist nämlich eine klinische Diagnose. Wenn man keine Probleme hat und die Fragebögen wahrheitsgemäß ausfüllt erhält man auch keine Diagnose. Sehr einfach eigentlich.

    Wenn du dich in einem Forum anmeldest in dem sich Menschen tummeln die sich teilweise ziemlich krank fühlen und Hilfe suchen dann darfst du dich nicht wunder dass ein paar sich eben - nun ja. siehe Anfang des Satzes: krank fühlen. In einem Forum zu Zöliakie wunderst du dich ja auch nicht über Bauchweh der Teilnehmer. Irgendwie auch logisch oder?

    Bei ADHS wird des öfteren ein Medikament mit dem Wirkstoff Methylphendat verschrieben. Dieses Medikament hat eine sehr komplexe Wirkung und hilft vielen. Aber es braucht auch Erfahrung und ist deswegen eine wichtiges Thema hier.

    Dann kommt

    dass ihr alle unbedingt kank sein wollt und medikamente für das beste haltet.... is ok....
    Hm. Wenn ich nun die aktuelle Diskussion in den Medien anschaue ...

    ... dann habe ich da so einen Verdacht ...


    :troll:


    Troll dich.

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??"

    haha, das is echt das größte, nur weil ich ne andere meinung hab soll ich eine troll sein????
    ist echt der hammer hier. ich meld mich wieder wenn ich die zweite diagnose gemacht hab (oder auch nicht).

  4. #44
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??"

    IonTichy schreibt:
    Quellen ?
    ...
    Die Quelle ist Kritik und Kontroversen

    und hinter dem neuen Wiki steckt

    Helperior - Nachhilfe und Coaching bei ADS und ADHS in Köln

    Die wiederum kleben sich zwar diverse seriöse Etiketten auf die Website aber ohne aktive Links. Helperior fühlen sich der "humanistischen Psychologie" verpflichtet und dahinter verbirgt sich eine Schule die grundsätzlich alle biologischen Sichtweisen ablehnt und psychische Störungen als Blockade der Selbstentfaltung durch Umwelteinflüsse erklärt. Nun ja, versucht zu erklären.
    Ich sach doch.

    :troll:

  5. #45
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??"

    güldchen93 schreibt:
    haha, das is echt das größte, nur weil ich ne andere meinung hab soll ich eine troll sein????
    Wer gesund ist braucht keine ADHS - Diagnose, keine Therapie, keine Medikation.

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??"

    versteh ich nicht und ich versteh auch nicht wieso ich hier so angepampt werde, hab keinem was getan...nur weil ich eine sache gefragt hab und halt NICHT krank sein will so wie so viele hier... sry aber das ist strange und nichts weiter...

  7. #47
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??"

    Ich hab mal bei Helperior weitergeslesen ... Grusel ....

    ... so Schwachsinn:

    AD(H)S-Betroffene verfügen über die Fähigkeit, divergent und ausgesprochen assoziativ zu denken. Diese Fähigkeit ist ein Privileg. Pablo Picasso, Leonardo Da Vinci, Mozart, Beethoven, Bill Gates, Bill Cosby, Will Smith, Stefan Raab und sogar Albert Einstein; sie alle haben und hatten eines gemeinsam: Ein Aufmerksamkeitsdefizit – eine Reizfilterungsschwäche mit einer Vielzahl an Nebenerscheinungen,

    Wieder diese Proimiaufzählung mit den Posthumen Diagnosen ... das ist doch ausgemachter Quatsch.

    Der Gründer des Instituts:

    "AD(H)S wird von den Massenmedien, vielen Verantwortungsträgern aus dem Fachbereich und durch populärwissenschaftliche Veröffentlichungen zur “psychopharmakologisch zu behandelnden Krankheit” erklärt, was einerseits einen verzerrten öffentlichen Eindruck von der ohnehin stark fluktuierenden Symptomatik erzeugt"

    und

    AD(H)S ist im Gegensatz zu manifesten psychischen Erkrankungen keine objektivierbare Krankheit.

    So gut manche praktischen Ansätze des "Helperieor - Instituts" klingen - man kann Eltern nur raten die Flucht zu ergreifen weil die dahinterstehende Philosophie Quatsch und hochgradig unwissenschaftlich ist.

  8. #48
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??"

    güldchen93 schreibt:
    versteh ich nicht und ich versteh auch nicht wieso ich hier so angepampt werde, hab keinem was getan...nur weil ich eine sache gefragt hab und halt NICHT krank sein will so wie so viele hier... sry aber das ist strange und nichts weiter...
    OK, zur Frage ... wie war die nochmal?

    jetzt ist ja die frage, wenn ich medikamente nehmen soll (ritalin), okay, dann hilft es mir, mich zu konzentrieren. aber muss das sein??
    ...auf einmal bin ich KRANK und soll tabletten nehmen, "die helfen ihnen" wurde mir gesagt.... ich versteh die welt nicht mehr.
    Nein. Was du machen musst wenn du ADHS hast und echt bist: Therapie. Aber diese Therapie funktioniert meist mit den Medikamenten deutlich besser.

    Etwa 70% der ADHSler helfen die Media, dem Rest aus verschiedenen Gründen nicht. Die konzentrationssteigernde Wirkung ist übrigens nicht die wesentliche Wirkung. MPH wirkt viel komplexer.

    Aber wenn du keine Probleme hast ... siehe oben. Andererseits ist "Krankheitseinsicht" der erste Schritt zu einer wirksamen Hilfe.

  9. #49
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??"

    ja die frage war, wieso ich jetzt auf einmal krank sein soll und zwar aus folgendem grund:
    ich war die ganze zeit gesund!!! also ich hab mich ok gefühlt und jetzt heißt es ADS = krank = ritalin = therapie... Weil ich kein Abi gemacht habe... und wegen konzentrationsproblemen.... ich würd am liebsten einfach nur heulen deswegen und ja ka.... wieso muss ich jetzt ne therapie machen, nur weil eine frau gesagt hat "ja alle zeiger deuten bei ihnen auf ADS"... das check ich nit. und deswegen hab ich ja gesagt alle wollen hier krank sein (ok "alle" ist übertrieben) aber viele sagen über sich "ja ich bin krank" und das versteh ich nicht weil was sie von mir zb unterscheidet ist ja eigentlich gar nichts, weil sie ja genauso wie ich, ne diagnose bekommen haben.. und ich hab mich vorher auch in Ordnung gefühlt...

    und was bei mir halt das problem ist, ist die konzentration, die nicht immer so da ist, wie ich mir das wünsche. da würden also medikamente eh nichts bringen sagst du?
    Geändert von güldchen93 (14.02.2013 um 18:12 Uhr)

  10. #50
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??"

    Also nochmal.

    Wenn du dich gesund fühlst und keine Problem hast die über das Normalmaß hinausgehen dann bist du nicht krank und brauchst keinen Arzt und keine Therapie.

    Wenn du Probleme hast und damit zum Doc gehst dann brauchst du eine Therapie. Um zu wissen welche Therapie du brauchst gibt es die Diagnose. "Ritalin", also Methylphenidat, brauchst du nie aber es ist eventuell sehr hilfreich.

    Ich bin in gewisser Weise krank, deswegen habe ich einen Arzt aufgesucht und mache jetzt Psychotherapie und nehme Medikamente, beides hilft mir.

    Alles klar?

    Am besteh liest du dich mal ein.

    Zum Anfangen hier:

    http://adhs.ch/wp-content/uploads/20...k-ADHS.ch_.pdf

    und was bei mir halt das problem ist, ist die konzentration, die nicht immer so da ist, wie ich mir das wünsche. da würden also medikamente eh nichts bringen sagst du?
    Die Medikamente verbessern bei vielen die Konzentration, bei mir kaum. Aber mein Problem ist eher die innere Unruhe, die Getriebenheit und die wird schon mit kleinsten Dosen dramatisch besser. Die wichtigste Wirkungen ist aber nicht die Konzentrationsverbesserung sondern vermutlich die bessere Selbstwahrnhemung und Selbstkontrolle. Das ist eine subtile Wirkung. Und die ist wiederum ist für die Therapie immens wichtig.






    Geändert von Wildfang (14.02.2013 um 18:18 Uhr)

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ..... und plötzlich bin ich "krank"!?
    Von Kleiner Hase im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 18:07
  2. Mitten im Gespräch plötzlich "NEBEN" sich stehen
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 3.12.2012, 00:48
  3. Welche "Medikamente" bekommt "Ihr" ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 23:37

Stichworte

Thema: Medikamente, müssen die sein und warum? Wieso bin ich plötzlich "krank??" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum