Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Concerta statt Medikinet? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    Concerta statt Medikinet?

    Hallo zusammen

    Zur Zeit nehme ich Morgens und Nachmittags jeweils 30mg Medikinet Adult. Es schlägt auch an, und ich spüre sowohl, wie die Wirkung eintritt als auch den zweiten Peak nach exakt vier Stunden. Von daher in Ordnung. Allerdings habe ich auch einen relativ starken Rebound abends, was weniger gut ist.

    Nun habe ich in letzter Zeit öfter mal meine nachmittägliche Dosis "vergessen", was eigentlich nicht weiter schlimm ist, da man ja nicht jeden Tag 16 Stunden Wirkung haben MUSS; allerdings tritt da der Rebound noch früher ein und hält länger.

    Deshalb überlege ich, ob es sich wohl lohnen könnte, wenn ich meinen Doc bitte, ob ich mal Concerta ausprobieren könnte, das ja wohl über ca. 12 Stunden wirken soll und auf Grund der anderen Retardierung auch keinen so starken Rebound zur Folge hat.

    Hat jemand von euch Erfahrung? Ich meine eventuell ebenfalls als "Umsteiger", was die gefühlten Unterschiede zwischen den beiden Medis sind?...von den Kosten bitte mal abgesehen, da Concerta ja als off label selbst zu tragen wäre, aber das wäre mir in diesem Falle egal bzw. das kleinere Übel...

    Vielen Dank und viele Grüße!
    Amn

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    Concerta statt Medikinet?

    In der Theorie solltest du mit dem Concerta tatsächlich 12h Wirkdauer haben, du musst jedoch bedenken dass es dir kaum einen Vorteil erbringt, wenn du 16h Wirkdauer möchtest, nachdosieren müsstest du so oder so, was die Rebound Problematik auch nicht besser machen würde...

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Hallo

    Also 12 Stunden würden mir ausreichen, das wäre dann von ca. 9 Uhr bis 21 Uhr. Ein bis zwei Stunden später bin ich eh im Bett
    Aber selbst Erfahrung hast du anscheinend nicht, oder? Ich meine, weil du "in der Theorie" sagst...

    VG Amn

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    Concerta statt Medikinet?

    Richtig, selber Erfahrung habe ich noch keine, da ich erst noch auf Medikamente eingestellt werde.
    Ich weiss jedoch von einem Freund von mir, der Concerta nimmt, dass er eine Wirkdauer von ziemlich genau 12h hat und er einen kaum spürbaren Rebound hat, er scheint damit sehr zufrieden zu sein und nimmt es schon seit dem Kindesalter. Wenn dir die 12h ausreichen, denke ich dass du zufrieden sein könntest. Sprich doch mal mit deinem Spezialisten darüber, es zu versuchen würde bestimmt nicht schaden, wenn du mit der bisherigen Lage unzufrieden bist.
    Zu den Unterschieden kann ich dir leider nichts sagen.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Gerade weil bei Concerta das An- und Abfluten des Wirkstoffes so sanft verläuft ist es eigentlich schwierig zu sagen, wie lange es wirkt. Laut Fachinformation gibt es ein erstes Maximum nach 1-2 Stunden, bleibt dann gleichmässig, und nach 6-8 Stunden beginnt die Plasmakonzentratin langsam nachzulassen.

    Die Verschreibungspraxis hinsichtlich einmaliger oder mehrmaliger Einnahme pro Tag ist da offenbar recht unterschiedlich, es gab hier im Forum schon Diskussionen deswegen ... deshalb möchte ich dies hier nicht so genau ausführen ...

    Mein persönlicher Eindruck:
    Eine Deutliche Wirkung (verbesserte Konzentration usw.) merke ich eigentlich höchstens während 7-8 Stunden (ähnliches habe ich schon von anderen gehört). Möglich, dass die Aussenwirkung teilweise eine andere ist, aber ich habe es tatsächlich schon erlebt, dass es trotz allem einen Rebound geben kann, warum auch immer ...

    Daher finde ich die Aussage, dass es "ziemlich genau 12 Stunden wirkt" etwas gewagt, auch wenn hier die FI etwas anderes behauptet ...

    Da ich im Moment nicht arbeite ist die Wirkzeit auch nicht so wichtig eigentlich. Wenn ich mir jedoch vorstelle, im Berufsleben zu stehen, dann möchte ich nicht während der Arbeitszeit oder im Stossverkehr einen Rebound erleben ... Ein Arbeitstag dauert normalerweise 8.5 Stunden, die Reisezeit nicht mitgerechnet ... man kann sich also denken dass bei vielen eine einzige Dosis nicht reicht.

    Medikinet wird hier sehr selten verschrieben und auch nicht von der Kasse bezahlt, deshalb kann ich das nicht vergleichen. Was ich aber gehört habe klingt für mich eher wie 2x unretardiertes MPH (2x 4 Stunden) ... das wäre mir persönlich ehrlich gesagt fast lieber, als gleich eine dreifache Dosis einzunehmen, die dann doch nicht wirklich 3x so lange wirkt

    Wie gesagt, es gibt sicher andere die bessere Erfahrungen gemacht haben.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Hallöchen,
    ja diese Situation kenne ich nur zu gut...ausprobieren was die richtige Medikation vom Medikinet adult ist...letztendlich bin ich jetzt bei morgens einer concerta 54mg u.Medikinet 20 mg, danach verteile ich drei weitere 20mg über den Tag. Die concerta morgens dämpft das "rauf und runter" Gefühl v.Medikinet deutlich und kann ich nur empfehlen. An freien Tagen od.in der Urlaubszeit ist eine Concerta 54mg morgens völlig ausreichend.
    LG semaphore

  7. #7
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Ist es möglich eine Übernahme der Kosten für Concerta statt eben Medikinet-Adult mit Hilfe des Arztes zu erwirken?
    Wird wahrscheinlich individuell entschieden werden, je nach Krankenkasse etc., oder?

  8. #8
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Concerta statt Medikinet?

    fekker schreibt:
    Ist es möglich eine Übernahme der Kosten für Concerta statt eben Medikinet-Adult mit Hilfe des Arztes zu erwirken?
    Wird wahrscheinlich individuell entschieden werden, je nach Krankenkasse etc., oder?
    Oh, das hätte ich auch gerne, sagt mir bei Erfolg Bescheid, wie ihr das geschafft habt...

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Hallo Amneris,

    ich hatte eine Zeitlang Concerta. Bei mir persönlich war die Wirkzeit ca. 8 Stunden. Da sie recht langsam anfluten, durfte ich morgens auch mit 10mg unretardiertem MPH "anstupsen". Einen Rebound hatte ich kaum.
    Brauchte ich abends noch länger die Konzentration, habe ich mit unretardiertem MPH die Wirkung verlängert.

    Ingesamt fand ich die Wirkstofffreigabe sehr gleichmäßig und angenehm. Ich würde sie auch immer noch nehmen, wenn ich nicht dummerweise eine Allergie auf einen der Füllstoffe entwickelt hätte.

    Medikinet adult bekam ich danach. Ich habe mich selbst gleich erstmal gnadenlos überdosiert, weil ich ja eigentlich die gleichmäßige Freigabe des Wirkstoffes von Concerta gewöhnt war. Da beim Medikinet erst eine Dosis freigegeben wird, der Spiegel abfällt und dann eine kleinere Dosis nachgeschoben wird, dachte ich dass die Wirkung schon vorbei wäre. Ich habe also zu früh eine zweite Tablette genommen.
    Das hat mich dermaßen aus den Latschen gehauen...

    Mein Fazit: die Wirkweise vom Medikinet hat mir nicht wirklich zugesagt, ich hatte ebenfalls seeehr heftige Rebounds bis hin zu einer sich entwickelnden Depression. Im Endeffekt haben wir auf DL-Amph.Saft gewechselt, den ich bis heute nehme.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Concerta statt Medikinet?

    fekker schreibt:
    Ist es möglich eine Übernahme der Kosten für Concerta statt eben Medikinet-Adult mit Hilfe des Arztes zu erwirken?
    Wird wahrscheinlich individuell entschieden werden, je nach Krankenkasse etc., oder?
    Ist theoretisch möglich... Der Arzt muss ein Schriftstück verfassen, in dem genau steht wie lange Du das Medikinet genommen hast, welche Probleme aufgetreten sind + eine klare Empfehlung für ein anderes Mittel.

    Dann musst Du noch irgendwelche Zettel von der KK ausfüllen.

    Ob es letztendlich durchgeht, ist von Kasse zu Kasse und Mitarbeiter zu Mitarbeiter sehr unterschiedlich und wird immer individuell entschieden. Falls eine Absage kommt, sofort Widerspruch einlegen.

    Das erinnert mich daran, dass ich das auch schon ewig vorhabe....

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet adult auf Concerta
    Von m-s im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 15:58
  2. Wechsel von Medikinet auf Concerta- Erfahrungen???
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 14:25
  3. Antibabypille und Concerta/Medikinet
    Von pillepalle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 20:23
  4. Concerta, Medikinet 10mg oder Medikinet retard 30mg?
    Von Snake im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 03:39
  5. Medikinet retard? Alternative zu Concerta?
    Von Tinkabell im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.02.2010, 14:14

Stichworte

Thema: Concerta statt Medikinet? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum