Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 24

Diskutiere im Thema Concerta statt Medikinet? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Huhu Amneris,

    wir haben uns da ja schonmal drüber unterhalten und Du weißt, dass ich ein großer "Fan" von Concerta bin. Für mich ist damit einfach alles besser geworden und vor allem kein Rebound und keine Nebenwirkung!
    12 Stunden kommt bei mir nicht hin, aber 8 Stunden minimum (eher 9) und das ist schon super (wenn ich bedenke, dass Medikinet adult bei mir keine 2 Stunden Wirkdauer hatte), aber bei mir liegt es ja auch daran, dass mein Stoffwechsel mindestens genauso schnell rennt wie ich von daher kann ich mir gut vorstellen, dass es bei anderen sehr viel länger wirkt!

    Ich würd mich immer wieder so entscheiden, schon allein weil mich dieses ewige "nachnehmen" und doch nie richtig dosiert sein vorher so genervt hat. Und nun muss ich nur Morgens eine Tablette nehmen und das wars!

    Wenn Du Probleme hast das bei Herrn B. durchzubringen (bei mir hat er ja tierisch gezickt deswegen) dann wende Dich an Dr. E. ! Das hilft auf jeden Fall immer!

    LG

    Rose

  2. #12
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Concerta statt Medikinet?

    loekoe schreibt:
    Ist theoretisch möglich... Der Arzt muss ein Schriftstück verfassen, in dem genau steht wie lange Du das Medikinet genommen hast, welche Probleme aufgetreten sind + eine klare Empfehlung für ein anderes Mittel.

    Dann musst Du noch irgendwelche Zettel von der KK ausfüllen.

    Ob es letztendlich durchgeht, ist von Kasse zu Kasse und Mitarbeiter zu Mitarbeiter sehr unterschiedlich und wird immer individuell entschieden. Falls eine Absage kommt, sofort Widerspruch einlegen.

    Das erinnert mich daran, dass ich das auch schon ewig vorhabe....
    Die selbe Praktik wird dann wohl auch für die Kostenübernahme von Amphetamin der Fall sein...
    Morgen bin ich das erste Mal bei meinem neuen Arzt. Werde das gleich mal ansprechen. Gebe euch hier Bescheid, wie es verlaufen ist

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Hallo ihr Lieben

    Dann kommt wohl leider Concerta bei mir nicht in Frage denn 8 Stunden reichen bei mir nicht aus...und zusätzlich noch zu unretardiertem zu greifen, geht ja am Sinn der Sache vorbei, denn ich möchte ja nur eine einzige Tablette nehmen und über den Tag versorgt sein...Ich nehme täglich schon noch 6 andere Tabletten, da bekomme ich die Krise, wenn ich an nichts anderes mehr denke, als wann ich meine Tabletten einzunehmen habe

    Gibt es denn nicht, was bei einmaliger Einnahme eine längere Wirkungsdauer als 8 Stunden hat?

    Bis hierher schonmal vielen Dank für eure Antworten

    VG Amn

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Muss man halt für sich testen-bei mir hat Concerta mehr als 8 h gewirkt, ich war mit 18 mg allerdings auch überdosiert, das könnte also auch daran gelegen haben. Ich hatte von 8 bis 20 Uhr eine Wirkung.

    Negativ an Concerta fand ich, dass es nachmittags einen höheren Wirkspiegel hatte als morgens und das die Dosierungsgrößen zu große Abstände aufweisen (nichts unter 18 mg und dann erst wieder über 54 mg wenn ich richtig informiert bin, da ist es schwer die passende Dosis zu finden wenn man irgendwo dazwischen liegt)

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Also ich denke auch, versuchen könntest du es ja trotzdem mal, und dann immer noch weiter gucken wenns wirklich nicht hinhaut ... ist doch immer schwierig zu sagen, wie es beim Einzelnen wirkt, und einige sind ja auch zufrieden

    @hypie1: das stimmt so nicht ganz, also 18 mg ist schon die kleinste Dosis, aber dann kommen 27 mg, 36 mg und 54 mg ... irgendwie lese ich immer wieder von 72 mg, aber ich glaube zumindest hier gibts das nicht. Das entspräche dann auch 2 x 20 mg unretardiertem.
    Das mit dem höheren Wirkpegel bzw. dem langsamen Anschleichen finde ich allerdings auch nicht so angenehm. Habe es persönlich lieber, genau zu wissen ab wann ich wirklich leistungsfähig bin, und mag nicht iwie stundenlang darauf warten ... dann habe ich mich nämlich meist schon ziemlich verzettelt mit nicht gerade den sinnvollsten Tägigkeiten (zb Schreiben im Forum ) ... und irgendwann mache ich diese dann immer konzentrierter ... braucht wohl ein Wenig Disziplin und so

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    Concerta statt Medikinet?

    Deine einzige Option sonst wäre vermutlich, auf Amphetamine, konkret Vyvanse umzusteigen. Dieses wirkt bei 70mg bei gewissen Leuten schonmal 16h. Solange es in Deutschland jedoch nicht zugelassen ist, wirst du jedoch beim Import bei einer Internationalen Apotheke ein kleines Vermögen hinblättern müssen. Warten ist wohl angesagt, bis Elvanse rauskommt.

  7. #17
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Elvanse wird auch meine Wahl sein, sobald es hier verfügbar ist!
    Amphetamin finde ich schon wesentlich angenehmer als MP; Wenn Amphetamin dann auch noch brauchbar retardiert ist, führt für mich kein Weg daran vorbei. Egal ob Kassenzulassung für Erwachsene oder nicht ;-) !!!

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Hallo

    Also ich habe nach euren Posts nochmal überlegt:
    Bei meinem nächsten Arztbesuch werde ich gleich mal zwei Optionen ansprechen: Nämlich, dass ich erstmal Concerta ausprobieren möchte; vielleicht habe ich ja das Glück und die Wirkung hält doch länger als acht Stunden an.

    Das zweite wäre dann wahrscheinlich die Kombination mit unretardiertem MPH, denn auch wenn ich manchmal meine zweite Medikinet vergesse, so merke ich das doch spätestens bei meinem ziemlich staarken Rebound...nur ist es dann meistens zu spät, um noch die zweite retardierte Tablette zu nehmen, so dass eine unretardierte mit kürzerer Wirkungszeit ideal wäre...

    Mal schauen, was mein Arzt dazu sagt...

    VG Amn

    @Rose, ich bin übrigens glücklicherweise nicht mehr beim Dr. B.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Hallo

    ich steige gerade von Medikinet 20/20 auf Concerta36.

    Medikinet wirkte bei mir zwischen 5 und 6 Stunden,deswegen nehme ich eine Tablette morgens gegen 8 und dann noch eine mittags gegen 2. Mittags falle ich gerne mal in ein kleines reboundloch, vor allem wenn der Tag anstrengend ist und die Wirkung nach lässt und ich dann versuche meine Umgebung systematisch zu vernichten. Deswegen nehme ich die zweite Tablette auch nach ermessen, aber grundsätzlich um 2.....

    Jetzt steige ich gerade auf Concerta36 einmalig morgens um und ich weiß noch nicht was ich davon halten soll... erstmal fehlt mir der Schub den ich bei Medikinet hatte, der mich nach vorne bringt und aus meiner Lethargie raus, also morgens das Gefühl es wirkt gar nicht und dann kann ich überhaupt nicht abschätzen wie lange das wirkt und wie stark.
    Ich bin nicht komplett durch, so wie es wäre wenn ich gar nichts nehmen würde, aber ich hab auch kein richtig freies Gefühl, wie beim Medikinet, eher leicht vernebelt...
    zumindest konnte ich heute Nacht ganz ok schlafen...

    Ich würde wirklich gerne auf Concerta umsteigen, wegen der einmaligen Einnahme und weil ich von vielen Gutes darüber gehört habe...

    Ändert sich das wohl noch? Hat das sonst noch jemand?

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Concerta statt Medikinet?

    Hallo

    Also inzwischen habe ich mit meinem Arzt gesprochen: Also unretardiertes MPH bekomme ich nicht, da er es zu unberechenbar findet. Allerdings meinte er auch, dass es nicht schlimm finde, wenn ich mal vergesse und ich solle ruhig auch immer mal wieder 1-2 Tage ausprobieren überhaupt keins zu nehmen.
    Das wird mir allerdings schwer fallen glaube ich.

    VG Amn

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet adult auf Concerta
    Von m-s im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 15:58
  2. Wechsel von Medikinet auf Concerta- Erfahrungen???
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 14:25
  3. Antibabypille und Concerta/Medikinet
    Von pillepalle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 20:23
  4. Concerta, Medikinet 10mg oder Medikinet retard 30mg?
    Von Snake im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 03:39
  5. Medikinet retard? Alternative zu Concerta?
    Von Tinkabell im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.02.2010, 14:14

Stichworte

Thema: Concerta statt Medikinet? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum