Seite 7 von 11 Erste ... 234567891011 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 104

Diskutiere im Thema ELONTRIL Erfahrungen und Log im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #61
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: ELONTRIL Erfahrungen und Log

    Sooo, da will ich doch jetzt auch einmal:

    Auf Grund einer depressiven Episode wurde ich Anfang des Jahres auf Elontril eingestellt, nehme das nun also etwas über drei Monde. Anfänglich 150, mittlerweile 300mg. Und was soll ich sagen? Anfänglich war das echt schwierig, und das obwohl ich kaum Nebenwirkungen hatte, und ich auf andere Psychopharmaka da in der Rege ziemlich problematisch reagiere. Aber, ich war da echt permanent müde, musste tagsüber andauernd schlafen, usw. Auf die eigentliche Wirkung musste ich auch ziemlich lange warten, aber seit ein paar Wochen funktioniert das bei mir super: Die Wirkung auf die ADHS-Symptomatik ist spürbar, gegen meine depressive Episode scheint es auch mittelmäßig hilfreich zu sein, die Müdigkeit hat sich wieder verzogen. Nebenwirkungen spüre ich absolut keine, merke daher auch nicht, wenn ich es mal vergessen haben sollte, und bekomme da von einem verpassten Tag auch kein Absetzsyndorm oder Dergleichen. Obendrein augmentiert es super die Wirkung des MPH, und was am besten ist: Ich habe absolut keinen Rebound mehr, wenn das MPH nachlässt, was für mich vormals ein echtes Problem war.

    Fazit: Bis hierhin bin ich mit dem Zeug absolut happy, und ärgere mich beinahe, dass man mich nicht schon vor ein paar Jährchen darauf eingestellt hat. ^^ Leider scheine ich nicht die entsprechende Cytochrom P450-Variante zu haben, so dass ich auch weiterhin rauche wie ein Schlot.

    Ansonsten hätte ich nie gedacht, dass ich mal mit einem Medi derart zufrieden sein könnte.

    Liebe Grüße

  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: ELONTRIL Erfahrungen und Log

    Ich find es wirklich krass wie unterschiedlich Elontril wirkt. Bei mir hätte ich nicht ausschließen können das ich irgendwann etwas dummes unüberlegtes mache dank extrem gesteigerter Agressivität durch das Elontril. So bin ich normal überhaupt nicht...

  3. #63
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: ELONTRIL Erfahrungen und Log

    Ich bin eben auch sehr zufrieden (auf´s Rauchen hat es sich aber auch nicht ausgewirkt...). Da jetzt meine Diagnose gesichert ist, steht halt MPH im Raum und ich bin etwas unsicher, ob es gut ist, etwas zu verändern an der Medikation...

  4. #64
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: ELONTRIL Erfahrungen und Log

    Wenn dir Elontril auch zufriedenstellend für dein AD(H)S ausreicht, warum nicht bei der jetzigen Medikation bleiben?

    Falls dir der Alltag immer noch Probleme bereitet, die du so nicht tolerieren kannst, ist es bestimmt nicht verkehrt, es mal mit einer geringen Dosis MPH zusätzlich zu versuchen.
    Absetzen kannst du das ja jederzeit wieder, wenn es nicht in dem Maß erfüllend sein sollte, das du dir versprichst.
    Meine z.B. die Abwägung zwischen der Wirkung/Nebenwirkung der beiden Medikamente.
    Geändert von fekker (30.03.2013 um 11:49 Uhr) Grund: Idiotie

  5. #65
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: ELONTRIL Erfahrungen und Log

    Das hört sich gut an! Mein Termin ist in 1 Woche, ist ein kleines bisschen blöd, dass man bei dem Elontril immer nur in 150mg-Schritten experimentieren kann. Aber es ist sehr gut zu wissen, dass, egal wie es läuft, diese Dosierung funktioniert.

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: ELONTRIL Erfahrungen und Log

    Also wenn ich das richtig sehe, ist Wellbutrin eh das gleiche, also Wirkstoff Bupropionhydrochlorid.

    Das nehme ich momentan auch, 300mg morgens, der Antrieb ist ganz leicht besser, manchmal komme ich aber dennoch nicht aus dem Bett.

    Alles andere, auch die Konzentrationsfähigkeit sind genauso schlecht wie davor.

    Mein Psychiater weigerte sich auch MPH aufzuschreiben.

    Bei einem ADS Arzt bekomm ich erst im Sommer einen Termin, daher bleibt mir derzeit nur Wellbutrin.

  7. #67
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: ELONTRIL Erfahrungen und Log

    Elontril wirkt sehr subtil, man spürt den Antrieb und findet das positiv (was es zunächst ja auch ist). Ich selber konnte mein Verhalten nicht richtig reflektieren, schließlich war es ja auch keine komplette Wesensveränderung. Und, ja, Lethargie hat sich in der Retrospektive auch breit gemacht. Auch das habe ich nicht so gesehen. Blicke ich zurück, stelle ich fest, ich habe einige Dinge nicht mehr getan, andere nur noch mit Unlust. Es ist komisch, ich habe mich aktiver gefühlt, aber nichts aktiver gemacht. Kann man das verstehen?

    Ich kann das sehr gut verstehen!!

    Fühle mich zwar aktiver TUE ABER NIX UND WENN NUR GENERVT.
    Schön, dass es nicht mir allein so geht.

    Sollte ich das Wellbutrin absetzen??

  8. #68
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: ELONTRIL Erfahrungen und Log

    interrupted schreibt:
    Ich find es wirklich krass wie unterschiedlich Elontril wirkt. Bei mir hätte ich nicht ausschließen können das ich irgendwann etwas dummes unüberlegtes mache dank extrem gesteigerter Agressivität durch das Elontril. So bin ich normal überhaupt nicht...
    Du, das hatte ich die ersten paar Wochen auch, und auch noch einmal kurz nach der Dosiserhöhung. Bin da regelmäßig in die Luft gegangen, und habe meine Umgebung angegiftet. Hat sich aber wieder gelegt, und rückblickend habe ich so die leise Ahnung, dass da nur mal "raus kam", was auch mal raus musste. ^^

    Die Geschichte mit der gefühlt gesteigerten Aktivität trotz Nichtstun kenne ich auch. Geht mir aber nicht so, wenn ich konkrete Tagesziele habe, raus muss, bei Kunden arbeiten muss. Da bleibe ich konzentriert Stunden am Ball, und habe sogar Spaß. Spaß bei der Arbeit... *schmunzelt* Hätte ja nie gedacht, dass ich noch einmal sowas sagen würde.

  9. #69
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: ELONTRIL Erfahrungen und Log

    Hi!

    Bin jetzt immer noch bei morgens 300 und mittags 150 mg.

    Es sind bei mir immer noch die gleichen Phasenerscheinungen, ich kann fast die Uhr danach stellen. Vier Stunden nach der EInnahme morgens kommt schlagartig eine massive Erschöpfung, die sich bis ca. 17 Uhr zieht . Echte Hölle. Uuuuuuuund ich hab bis zum Mittag heftigste Heulanfälle und Depris. Richtige heftige. Es ist immer sehr anstrengend, dies alles auszuhalten. Und dann kommt schlagartig gegen 17 Uhr die Veränderung: Ich werde topfit bis in die Nacht. Ab 20 Uhr geht es mir in der Regel auch saugut und ich bin wie ein anderer Mensch. Das ist irgendwie voll crazy. Läuft auch schon seit 9 Monaten so. Das mit den Phasen, meine ich. Durch das Elontril sind die Depris etwas abgeschwächt, das ist gut.

    Was ich auch saugut finde, ist, das ich immer mehr Zusammenhänge und Aspekte in sozialen Interaktionen erkenne, die ich vorher einfach nicht erkannt hab.

    Und da kommt fast jeden Tag irgendwas dazu. Es bedeutet auch, dass mir über mein eigenes Verhalten vieles klarer wird und ich auch erkenne (was in meiner Situation auch nicht besonders erquickend ist) wann ich mich wie ein echtes A...loch aufgeführt hab.

    Vielleicht kennt ja einer von euch das auch, diese Kronleuchter, die da nach und nach angehen.

    Zum Beispiel bekomme ich mehr und mehr ein Gespür für winzig kleine Gesten und Mimiken des Gegenübers. Was den anderen so als Mensch ausmacht. Ich hab das Gefühl, dass ich mehr und mehr das Menschliche, vor allem auch die sogenannten Schwächen des Anderen erkenne. Es fühlt sich so an, als fällt meine Alien-Hülle von mir nach und nach ab und ich lande auf der Erde.

    Es wird ja oft im Forum erwähnt, dass mit der Einnahme von Mph alles klarer wird. Aber was meint ihr eigentlich mit "alles"? Auf welche Bereiche wirkt sich das so be euch aus??

    Und geht es noch jemandem so mit Elontril? Die 3 Wochen, in denen ich das unretardierte Mph genommen hab, sind auch schon die Kronleuchter angegangen... Das Medikinet Adukt konnte diese Wirkung NICHT erreichen. Fand ich sehr merkwürdig.

    Meine Ärztin ist besorgt, wegen der Erschöpfungsphasen und den Heulkrämpfen. Wenn ich allerdings bedenke, dass ich fast 2,5 Jahre am Stück 6 Stunden morgens gebraucht hab, bis ich das erste Mal wach wurde (für ca. 3 Stunden), dann ist der jetzige Zustand eine Verbesserung.

    Das Rumfeilschen mit Ärzten ist mir zu wider. Ich weigere mich, Seroquel zu nehmen, dann bin ich morgens wieder zediert und das halte ich nicht mehr aus. Und ich will bei der jetzigen Dosis Elontril bleiben, wenn ich schon kein Mph bekomme. Aber die antidepressive Wirkung ist halt bis nachmittags nicht da.

    Vielleicht - sollte das Angebot noch stehen - werde ich doch stationär zur ADS-Diagnostik nach Freiburg fahren....

    Mal sehen, was die nächste Woche so bringt.

    Frohe Ostern noch nachträglich euch allen.

    Artischocke

  10. #70
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: ELONTRIL Erfahrungen und Log

    WbD schreibt:
    Du, das hatte ich die ersten paar Wochen auch, und auch noch einmal kurz nach der Dosiserhöhung. Bin da regelmäßig in die Luft gegangen, und habe meine Umgebung angegiftet. Hat sich aber wieder gelegt, und rückblickend habe ich so die leise Ahnung, dass da nur mal "raus kam", was auch mal raus musste. ^^

    Die Geschichte mit der gefühlt gesteigerten Aktivität trotz Nichtstun kenne ich auch. Geht mir aber nicht so, wenn ich konkrete Tagesziele habe, raus muss, bei Kunden arbeiten muss. Da bleibe ich konzentriert Stunden am Ball, und habe sogar Spaß. Spaß bei der Arbeit... *schmunzelt* Hätte ja nie gedacht, dass ich noch einmal sowas sagen würde.
    Ich nahm das insgesamt ~ 3 Monate. Der erste Tag ohne war ein richtiger Aha-Effekt... man merkte es selber nicht mehr wie fies sich das entwickelte. Was ich ein wenig vermisse ist die extrem gesteigerte Sexualität

Ähnliche Themen

  1. Elontril 150
    Von Biggi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 20:25
  2. Erfahrungen mit Elontril ?
    Von Shine2603 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 21:12
  3. Elontril
    Von MaBe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 19:03
  4. Erfahrungen mit Elontril
    Von Lilith im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 9.11.2011, 15:02
  5. Elontril
    Von bushido im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 21:03

Stichworte

Thema: ELONTRIL Erfahrungen und Log im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum