Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Diskutiere im Thema Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 18

    Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?

    Wie läuft das denn? Müsst ihr alle 4 Wochen beim Arzt antanzen um ein neues Rezept abzuholen oder bekommt ihr das mit der Post oder gibts auch Packungen die länger halten? Auf sowas hätte ich nämlich keinen Bock, dass man dann abhängig ist vom Arzt und immer brav antanzen muss als hätte man sonst nichts anderes zu tun.
    Nutzen die Ärzte das eventuell besonders aus wenn jemand Ritalin nimmt und drauf angewiesen ist?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?

    Ich bekomme die Rezepte auch zugeschickt. Die achten sogar darauf, das die sich melden, wenn es sich nicht lohnt, weil ich einen Gesprächstermin habe

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?

    Gibt Ritalin LA 20 mg in 100er packungen. equasym gibts glaub auch in 100er, den rest glaub nur in 50er oder anderen packungen. Das hält halt nicht so lange, ich glaube machne müssen sogar noch eher zum arzt als alle 4 wochen.

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?

    hallo allen,

    ich gehe so alle zwei Monate zu meiner Arztpraxis, um mir ein Rezept geben zu lassen.
    Da er es selbst unterschreiben muss, plausche ich kurz mit ihm. Das gibt mir und auch ihm (glaube ich)
    ein gutes Gefühl. Ob er da mehr Zuwendungen von der KK bekommt, glaube ich nicht. Es gibt doch wohl
    Quartalspauschalen.

    Ärzte für Erwachsene müssen noch viel über ADHS lernen, und das können sie am besten, wenn sie sich mit uns,
    ihren Patienten austauschen. Und ich sehe ihn als meinen Partner und bin dankbar, dass wir in unserem
    Land zum Arzt gehen können, vor allem seit die leidliche die Praxisgebühr abgeschafft worden ist.

    Wenn du also nicht irgendwo weitab der Zivilisation wohnst, empfehle ich dir, dass auch so zu halten,
    dann kannst du den Arzt auch Fragen stellen über dein Befinden, bzw. einen weiteren Termin ausmachen.

    LG Gretchen

  5. #5
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?

    Ich bin ja immer wieder baff wenn ich lese, dass manche von euch das Rezept per Post zugeschickt bekommen

    Es handelt sich ja um eine BTM-Rezept und in der Praxis meiner Ärztin
    bzw. der hiesigen Apotheke sind sie da ganz streng -
    ich bekomme Medikinet adult 20er und 10er, jeweils 50 Stück
    und kann das nachfolgende Rezept auch erst einlösen,
    wenn mein Vorrat fast aufgebraucht ist ...

    Wenn ich das RP in meiner Apotheke erst am späten Nachmittag abgebe,
    bestellen die das Medikament erst am nächsten Morgen,
    da es über nacht nicht in dem Lieferbriefkasten liegen darf ...

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?

    habitbreaker schreibt:
    Ich bin ja immer wieder baff wenn ich lese, dass manche von euch das Rezept per Post zugeschickt bekommen

    ..........
    Sicher ist es nicht das Optimum, aber manches mal geht es nicht anders. Ich persönlich nehme einiges auch an fahrerei auf mich, da dieser Arzt spezialisiert ist auf ADHS/ADS bei Erwachsenen. Daher bin ich froh, das ich die Rezepte per Post zugeschickt bekomme.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?

    Ich hole alle vier Wochen mein Rezept ab fürs MethypheniTAD und habe im Schnitt alle drei Monate einen Gesprächstermin bei meinem Arzt. Mit der Post schicken sie es auch nicht, ich konnte aber wegen meiner Arbeitszeiten ein paar Leute nennen (Freunde/Familie) die mein Rezept in der Praxis für mich abholen dürfen wenn ichs mal nicht schaffe.

  8. #8
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?

    allen schreibt:
    Wie läuft das denn? Müsst ihr alle 4 Wochen beim Arzt antanzen um ein neues Rezept abzuholen oder bekommt ihr das mit der Post oder gibts auch Packungen die länger halten? Auf sowas hätte ich nämlich keinen Bock, dass man dann abhängig ist vom Arzt und immer brav antanzen muss als hätte man sonst nichts anderes zu tun.
    Nutzen die Ärzte das eventuell besonders aus wenn jemand Ritalin nimmt und drauf angewiesen ist?

    Also ich würde jede Woche zum Arzt fahren, wenn es nötig ist. Wenn ich dann weiss, dass er sich kümmert wie es mir geht und mir dann mein Rezept ausstellt. Und dafür brauche ich nicht "anzutanzen", sondern ich gehe ganz "normal" rein

    Und wie kommst du immer auf Ritalin? Du scheinst dich nicht richtig mit ADHS zu befassen, denn sonst wüsstest du, dass die zugelassenen Medikamente für Erwachsene anders heissen.

    Ritalin ist immer das "Unwort" bei Studenten, die glauben ihre Gehirnleistung damit erhöhen zu können.

    Ich bin der Meinung, dass dein Leidensdruck nicht hoch genug ist, den die (eventuell vorhandene) ADHS bei dir verursacht. Ansonsten würdest du solche Postings nicht schreiben, sondern wärst DANKBAR.

    Und BTM-Rezepte dürfen meiner Meinung nach schon per Post zugesendet werden, allerdings nur als Einschreiben und auch nur dann, wenn der Arzt einen gut genug kennt und sicher ist, dass sein Patient auch verantwortungsvoll mit dem MPH umgeht. Zumindest SOLLTE es so sein.

    lg Heike

  9. #9
    Simönchen

    Gast

    AW: Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?

    allen schreibt:
    Wie läuft das denn? Müsst ihr alle 4 Wochen beim Arzt antanzen um ein neues Rezept abzuholen oder bekommt ihr das mit der Post oder gibts auch Packungen die länger halten? Auf sowas hätte ich nämlich keinen Bock, dass man dann abhängig ist vom Arzt und immer brav antanzen muss als hätte man sonst nichts anderes zu tun.
    Nutzen die Ärzte das eventuell besonders aus wenn jemand Ritalin nimmt und drauf angewiesen ist?
    Huhu

    Bei mir ist es so, dass ich mir die Medis holen muss. Also, holen müsste - ich nehme das Ritalin ja erst drei Wochen und habe am Do einen Termin zur Besprechung, wie es mir damit geht. Zwischendurch bestand der Arzt darauf, ihn nach 3, 7 und 10 Tagen kurz anzurufen und ihm meine Reaktion zu schildern. Find ich gut. Wenn alles passt, werde ich aber nicht mehr jedesmal zur Besprechung reinmüssen und kann mir das Rezept einfach abholen. Allerdings immer nur eine Packung mit 28 Tabletten. Ist ein wenig mühsam, aber in Anbetracht der Tatsache, dass es halt ein Medi ist, das missbraucht werden kann, finde ich es OK. Halt ne Zeitfrage.

    Ein Suchtmittelrezept per Post zu verschicken finde ich ehrlich gesagt etwas gewagt... Wer weiß, in welche Hände das gerät...

    Simönchen

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?

    allen schreibt:
    Wie läuft das denn? Müsst ihr alle 4 Wochen beim Arzt antanzen um ein neues Rezept abzuholen oder bekommt ihr das mit der Post oder gibts auch Packungen die länger halten? Auf sowas hätte ich nämlich keinen Bock, dass man dann abhängig ist vom Arzt und immer brav antanzen muss als hätte man sonst nichts anderes zu tun.
    Nutzen die Ärzte das eventuell besonders aus wenn jemand Ritalin nimmt und drauf angewiesen ist?
    Was gibt es denn “besseres“ zu tun?

    Mal im Ernst, viele chronisch Kranke müssen noch viel öfter zum Arzt, man denke auch nur mal an Dialysepatienten, die sicher auch nicht gerne dreimal die Woche für mehrere Stunden in der Klinik ihre Zeit “absitzen“, damit das “blöde Blut“ gereinigt wird .. :o

    Klar finde ich es nicht so toll, alle 6-8 Wochen quer durch die Stadt z Arzt zu fahren..aber ich sehe das wie Heike..wer Leidensdruck hat, der tut “fast alles“ für Linderung!

    Und inwiefern sollten es die Ärzte denn ausnutzen können?
    Im Gegenteil, mit ADHS-Patienten sind die wenigen Spezialisten mehr als ausgelastet!

    LG Emely

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kosten für MPH/AD(H)S-Medikation - wieviel müsst ihr im Jahr berappen?
    Von habitbreaker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 17:33

Stichworte

Thema: Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum