Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 47 von 47

Diskutiere im Thema Amphetamin UND Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Amphetamin UND Ritalin

    causality schreibt:
    Quelle(n) für den "Fakt"? Ich hatte dazu schonmal was geschrieben:



    Quelle: Thomas Herdegen: "Kurzlehrbuch Pharmakologie und Toxikologie", S. 385; Kennerly, Markowitz (1997):"Pharmacology of methylphenidate, amphetamine enantiomers and pemoline in attention-deficit hyperactivity disorder", Human Psychopharmacology: Clinical and Experimental Vol. 12, Iss. 6

    Also zu einer POTENTIERUNG, wie du schreibst kommt es in keinem Fall, möglicherweise gibt es einen additiven Effekt (im relevanten Dosisbereich) und eine Wirkungsabschwächung bei höheren Dosen.

    Für eine sinnvolle Kombination halte ich das aber auch in keinem Fall.
    Beides sind Stimulanzien aus der selben Stoffgruppe, die auf die selben Neurotransmitter wirken. Das ist in der Tat eine Potenzierung.
    Genauso wie sich Beruhgigunsmittel potenzieren z.B. Alkohol und Benzodiazepine.

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Amphetamin UND Ritalin

    Gangnam schreibt:
    Beides sind Stimulanzien aus der selben Stoffgruppe, die auf die selben Neurotransmitter wirken. Das ist in der Tat eine Potenzierung.
    Genauso wie sich Beruhgigunsmittel potenzieren z.B. Alkohol und Benzodiazepine.
    LOL also nur weil zwei Stoffe aus der selben Stoffgruppe stammen potentieren sich ihre Wirkungen ? Wie wäre es mit Traubenzucker und Ethanol - beide gehören zur Stoffgruppe der Alkohole. Trotzdem brauche ich nicht nur 3 statt 9 Gläsern Wein trinken, wenn ich 2 Stück Dextro-Energy dazuesse ...

    Rein technisch ist potentieren eine enorme Wirkungsverstärkung falls du die entspr. Mathestunde vor der Tür verbracht hast:

    addieren W=a+b
    multiplizieren W=a*b
    potentieren W=a*a*a*a*a*a*a*a... mit Anzahl(*a)=b

    So... also warum genau sollte sich das potentieren und wo bleibt die Quelle, die genau das besagt? Auch wenn etwas mit dem selben Neurotransmitter interagiert wäre eine Potentierung unlogisch, sofern es gleich wirkt (z.B. als Agonist an entspr. Rezeptoren), Amph und MPH wirken aber völlig unterschiedlich, Amph. führt am Dopamintransporter zur Richtungsumkehr und lässt Dopamin in den synapt. Spalt strömen, MPH blockiert ihn und verhindert so die Wirkung den Amph. ich verstehe nicht, wie ihr darauf kommt, dass es anders sein könnte

  3. #43
    Simönchen

    Gast

    AW: Amphetamin UND Ritalin

    Ich war gestern bei meinem Doc und hab' genau DARÜBER mit ihm gesprochen. Er war irgendwann in den letzten Wochen auf einem ADHS-Kongress, bei dem u.a. diese Frage (Amphetamin plus MPH?) besprochen wurde.

    Vor diesem Kongress war er immer etwas skeptisch - jetzt meinte er, er hätte dort auch mit einem Pharmakologen gesprochen, der ihm versicherte, dass zwar wohl Nebenwirkungen auftreten KÖNNEN, aber nicht müssen. Und von Potenzieren kann nicht die Rede sein.

    Wir sind gestern so verblieben, dass ich an "normalen" Arbeitstagen das Amphetamin nehme - wenn ich aber zwecks Fortbildungen und Kursen viel lernen muss, viele administratorische Aufgaben übernehmen muss oder viel zu lesen und schreiben habe, ich das MPH nutzen kann. Keinerlei Bedenken.

    Gruß,

    Simönchen

    P.S. @ Eiselein: es ist wohl schon eher so, dass man, wenn man es zusammen, also gleichzeitig nimmt, sich eine "Mehr-oder-Weniger-Retard-Wirkung" erwarten kann. Leider ist in Ö weder Attentin noch Elvanse zugelassen, so dass man hierzulande auch noch stärker zu dieser Methode greift.
    Geändert von Simönchen (19.06.2013 um 19:23 Uhr) Grund: P.S.

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Amphetamin UND Ritalin

    Ich denke es kommt va. auf die Dosierung an. Ich persönlich habe nicht so gute Erfahrungen mit der Kombi gemacht, aber das liegt wohl daran, dass ich MPH egal wie und mit was kombiniert einfach überhaupt nicht vertrage. ich wache am nächsten Tag meist mit ganz furchtbaren Depressionen auf.In amerikanischen Foren wird die Kombination oft diskutiert und in hohen Dosen davon abgeraten, in geringen durchaus positiv berichtet. Dass sich Wirkungen "potenzieren" würde ich so auch nicht sagen, weil das - wie causality schon beschrieben hat - ein durchaus schwer zu erforschendes Gebiet ist, weil die Wirkstoffe oft minimal unterschiedlich wirken, daher durchaus "anders" aber nicht "verstärkend". Ich hatte oft das Gefühl dass MPH und AMphetamin sich irgendwie "aufhebt" in der Wirkung, und enorme Kopfschmerzen.

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Amphetamin UND Ritalin

    causality schreibt:
    LOL also nur weil zwei Stoffe aus der selben Stoffgruppe stammen potentieren sich ihre Wirkungen ? Wie wäre es mit Traubenzucker und Ethanol - beide gehören zur Stoffgruppe der Alkohole. Trotzdem brauche ich nicht nur 3 statt 9 Gläsern Wein trinken, wenn ich 2 Stück Dextro-Energy dazuesse ...

    Rein technisch ist potentieren eine enorme Wirkungsverstärkung falls du die entspr. Mathestunde vor der Tür verbracht hast:

    addieren W=a+b
    multiplizieren W=a*b
    potentieren W=a*a*a*a*a*a*a*a... mit Anzahl(*a)=b

    So... also warum genau sollte sich das potentieren und wo bleibt die Quelle, die genau das besagt? Auch wenn etwas mit dem selben Neurotransmitter interagiert wäre eine Potentierung unlogisch, sofern es gleich wirkt (z.B. als Agonist an entspr. Rezeptoren), Amph und MPH wirken aber völlig unterschiedlich, Amph. führt am Dopamintransporter zur Richtungsumkehr und lässt Dopamin in den synapt. Spalt strömen, MPH blockiert ihn und verhindert so die Wirkung den Amph. ich verstehe nicht, wie ihr darauf kommt, dass es anders sein könnte

    Dein Vergleich hinkt. Du müsstest eher Alkohol und Benzodiazepinen, Barbituraten oder GBL vergleichen. Wenn du z.B. eine Tablette Valium nimmst wirst du ganz sicher weniger Gläser für den selben Effekt brauchen. Amphetamin und MPH wirken nicht VÖLLIG unterschiedlich, sondern leicht unterschiedlich. Amphetamin ist ein starker Nora/Dopa Releaser und ein schwacher Wiederaufnahmehemmer, MPH ist ein starker Nora/Dopa Wideraufnahmehemmer und ein sehr schwacher Releaser...

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Amphetamin UND Ritalin

    ist ja auch wurscht - alle hier berichten von gegenteiligen Erfahrungen, ich habe meine Meinung mit Quellen belegt und begründet, was dir scheinbar nicht möglich ist - an den Haaren herbeigezogene Vergleiche ändern daran auch nichts. Ich weiß nicht zu welcher gemeinsamen Stoffgruppe Alkohol, Benzos und GBL gehören und an welchem Neurotransmitter sie gemeinsam wirken sollen (klar irgendwas mit GABA ) ... Und zu welcher gemeinsamen Stoffgruppe sollen Amph. und MPH gehören??

  7. #47
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Amphetamin UND Ritalin

    Simönchen schreibt:
    Und von Potenzieren kann nicht die Rede sein.
    Habe ich jetzt ungefähr schon 3o mal gesagt. Irgend wann wirds wohl hängen bleiben.

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Amphetamin bei ADHS in der Schweiz?
    Von Luzia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 09:52
  2. Amphetamin + Venlafaxin - Komination
    Von sb100 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 23:34

Stichworte

Thema: Amphetamin UND Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum