Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!?

    Hallo an alle

    Ich nehme seit ca 7 Tagen Dexamfetamintropfen. Ich habe vorher ca 2 Monate DL-Amfetamin Tropfen genommen. Diese haben auch ganz gut gewirkt, hatten aber ua. als Nebenwirkungen trockenen Mund und Kopfweh sowie erhöhten Puls. Ich hatte gehofft, bei Dexamfetamin wäre das anders.

    Hatte zwischen dem Übergang auch eine Woche Medi-Pause. Aber seither ist es bei jeder Einnahme von Dexamf dasselbe, von 2mg bis 7 mg Einzeldosis -
    Ca. nach 30 Minuten durchfährt mich eine bleierne Müdigkeit, ich werde total groggy, und habe das Gefühl, mich hinlegen zu müssen. Null Wirkung, ich kann auch nachts schlafen. Gab bei dem DL-Amf zuvor da manchmal leichte Probleme, wenn ichs zu spät noch nahm.

    Ich kann mir daraus nicht nur keinen Reim machen, es macht mir wirklich Angst! Viele hier haben Dinge gesagt wie; "das puscht nicht so wie DL-Amf oder MPH, deswegen kann man sich schonmal müde fühlen". Oder; "man ist halt ausgeglichener und deshalb kommt man sich müder vor."

    Aber nein, ernsthaft: Ich werde schlagartig HAMMERMÜDE! Ich könnte auch gleich KO-Tropfen nehmen, oder ein hammerhartes Schlafmittel in ner hohen Dosis!
    Wie kann das denn blos sein? Vor allem, weil MPH und DL-Amf nicht mal ANSATZWEISE so eine Tendenz bei mir hatten?

    Ich würde ja die Einzeldosis noch bis 10mg erhöhen, vielleicht schlägt es ja irgendwann ins (gewünschte) Gegenteil um. Aber davor habe ich ehrlich gesagt schon zuviel Schiss. Irgendwas in meinem Körper (oder Kopf) scheint da sehr bestimmt " Nein, Danke!" zu sagen. Ich habe in dieser Woche NICHTS gebacken bekommen, bin wie ausser Gefecht und aus dem Leben getreten!

    Kann sich da irgendjemand nen Reim drauf machen, ausser " jeder reagiert halt anders?". Ich frage deswegen, weil dieser absolut paradoxe Effekt eventuell auf eine andere Ursache meiner ADS Sypmtome hinweisen könnte als eben, nun ja, ADS?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!?

    PS: Ich schlafe und esse und trinke genug!

    Und selbst wenn es (teilweise) daran läge - dann wäre ich ja durchgehend kaputt und schlapp, und nicht schlagartig 30 Minuten nach Einnhame. Bessert sich auch wieder wenn die Wirkung langsam abklingt. Bin ohne Medi grade wesentlich klarer und wacher als mit! Man könnte ja einfach sagen - "nu Gott, dann nimms halt nicht mehr" . Werd ich auch spätestens in ein paar Tagen machen.
    Wüßte wie gesagt nur gerne, wie soetwas sein kann, und vor allem, ob diese Erfahrung irgendjemand mit Dexamf (oder Attentin) auch von sich selbst kennt.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!?

    chris106 schreibt:
    Kann sich da irgendjemand nen Reim drauf machen, ausser " jeder reagiert halt anders?". Ich frage deswegen, weil dieser absolut paradoxe Effekt eventuell auf eine andere Ursache meiner ADS Sypmtome hinweisen könnte als eben, nun ja, ADS?
    Das ist generell richtig. Aber noch nicht in dieser geringen Dosierung.

    Grund für Müdigkeit hier wahrscheinlich: Dosis zu gering.

  4. #4
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!?

    Hi Chris,

    du nimmst mir meine Hoffnungen, dass es mir mit A-Saft etc. besser geht als jetzt mit MPH oh man.

    Darf ich nochmal fragen, warum du mit MPH nicht klar gekommen bist? Ich weiss, das steht hier irgendwo.....hab jetzt aber keinen Bock zu suchen *schäm* *faul bin* usw.

    Und wieviel mg nimmst du als Tagesdosis?

    lg Heike

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!?

    Eiselein schreibt:
    Das ist generell richtig. Aber noch nicht in dieser geringen Dosierung.

    Grund für Müdigkeit hier wahrscheinlich: Dosis zu gering.
    Tja, da hab ich wohl mal wieder zu früh die Pferde scheu gemacht. Du hast Recht, Eiselein. Habe gestern morgen 11mg genommen und das hat gut geklappt. Immer noch leicht sediertes Geffühl, aber ich konnte damit arbeiten. Als ich selbige Dosis mittags nochmal nahm, hat es komischerweise nicht mehr so gut gewirkt. Kann das daran liegen, dass noch ein Grundpsiegel von der morgendlichen Einnahme da war? Sollte die 2te (und gegebenenfalls 3te) Dosis geringer sein?

    Lg!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!?

    Heike schreibt:
    Hi Chris,

    du nimmst mir meine Hoffnungen, dass es mir mit A-Saft etc. besser geht als jetzt mit MPH oh man.
    Darf ich nochmal fragen, warum du mit MPH nicht klar gekommen bist?
    Und wieviel mg nimmst du als Tagesdosis?

    lg Heike
    Whow, moment, immer langsam. Zunächst mal wirken ja die Medis bei jedem anders. Wovon ich Kotzkrämpfe kriege, das kann für dich die Lösung aller Probleme sein. (etwas überspitz formuliert )
    Zudem siehst du ja oben - es war ein Dosisproblem.
    Ich glaube zwar generell immer noch, das DL-Amfsaft für mich noch besser war, aber ich gebe dem Dexamf jetzt nochmal eine Chance.
    Wenn du bisher noch nicht das Medi gefunden hast, was für dich passt, probier um himmelswillen alles aus, was helfen könnte!

    Ich habe das zum Beispiel daran gemerkt:
    Ich mache mir immer Tagespläne, was ich so alles erledigen will/ muss. Habe ich was geschafft, gibts nen grünen Haken dahinter. Wenn nicht, ein rotes Kreuz. Unter DL-Saft hatte ich zwar leichte Nebenwirkungen, aber meine Listen von 2 Wochen waren voll mit grünen Haken.
    Unter der ersten (zu niedrig dosierten) Woche mit Dexamf nur rote Kreuze. Jetzt schau ich mal, wieviele grüne Haken ich unter der neuen Dosierung hinkriege, und entscheide dann, wobei ich bleibe

    Ach ja, um auf deine anderen Fragen einzugehen:
    Unter MPH hatte ich selbst in geringen Einzeldosen von 5mg schon Nebenwirkungen wie trockenen Mund, versteiffte Muskeln und kalte Hände, hat aber erst ab 10 mg Einzeldosis gut gewirkt - das stand also in keinem guten Verhältnis.
    Bei DL-Amf war das schon besser, die Wirkung war subtiler, die Nebenwirkunegn geringer. Aber auch hier konnte ich nicht mehr als 25mg am Tag nehmen, sonst wurden die Nebenwirkungen krasser. Zum Glück haben 25 mg aber meistens auch für den ganzen Tag gereicht.
    Dexamf wollte ich nur probieren, weil ich dachte, dieselbe Wirkung wie DL-Amf ganz ohne Nebenwirkungen zu bekommen. Wie oben geschrieben macht es mich eher ruhig, wirkt jetzt aber in höheren Dosen auch ganz gut, auch hier nur geringe Nebenwirkungen. Ich schätze 25mg bis 30 mg werden es wohl werden pro Tag.
    Geändert von chris106 ( 4.02.2013 um 10:44 Uhr)

  7. #7
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!?

    Hi Chris,

    super toll. Drücke dir die Daumen, dass es so bleibt.
    Und ja Chris, deine Kotzkrämpfe kann ich echt verstehen. Aber nenn mir mal einen Arzt, der mir z. B. Attentin aufschreibt zum Probieren. Und selber zahlen kann ich das nicht. Von daher brauche ich erst mal ein Schreiben von meinem Arzt an die Krankenkasse, dass MPH höchstwahrscheinlich nicht das richtige ist für mich.
    Ja Eiselein ist echt ein Profi. Ich schätze seine Postings hier sehr, auch wenn ich manche Aussagen von ihm über Frauen z. B. nicht so klasse finde gelle Eiselein Aber ich weiss ja....niemand ist perfekt.

    lg Heike

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!?

    Da ne Übernahme durch die KK zu bekommen halte ich für unwahrscheinlich, aber nen Versuch ist es wert. Nen guten Arzt wirst du schon selber finden müssen, aber der kann dir dann dann auch DL-Amfetamin als Tropfen verschreiben ( wesentlich günstiger als Attentin) oder Dexamfetamin als Tropfen ( immerhin noch ein gutes Stück günstiger als Attentin).

    Muss jetzt leider los, aber schau dich mal im Forum um, dazu findest du hier einige Themen... wenn du nicht "zu faul" bist, natürlich

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!?

    (selbst gelöscht da falscher Thread)
    Geändert von Berliner ( 2.08.2013 um 10:14 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Wer hat Verbesserung durch Attentin???
    Von sosa2009 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 235
    Letzter Beitrag: 20.11.2014, 20:38
  2. Attentin - Nebenwirkungen
    Von zlatan_klaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 28.09.2014, 06:12
  3. Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen
    Von campino1985 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 3.03.2013, 18:57
  4. Attentin auch für Erwachsene?
    Von Amph3tamine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 19:18
  5. Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)
    Von Alex im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 12:53

Stichworte

Thema: Dexamfetamin / Attentin - sofortige, bleierne Müdigkeit?!? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum