Seite 1 von 11 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 105

Diskutiere im Thema welche antidepressiva bei adhs/ads? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 59

    welche antidepressiva bei adhs/ads?

    hallo zusammen,
    bei mir besteht der starke verdacht das ich ads habe. war damit auch schon beim arzt, und die wollte mir dann auch mph verschreiben. nur ist es bei mir halt so das ich 9 jahre lange amphetamine genommen habe und jetzt seit 2 jahren clean bin. die ärztin meinte zwar das ich das trotzdem nehmen kann, doch mir ist das zu unsicher würde da dann doch liebe auf was anderes umsteigen. nehme zur zeit auch fluoxetin doch merke ich nur begrenzt eine verbesserung. deswegen wollte ich jetzt hier mal fragen, mit welchen anderen medis ihr hier gute erfahrungen gemacht habt.

    mfg dominik

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 15

    AW: welches antidepressiva bei ads?

    Bei deiner Schilderung deines damaligen Amphetamin-Konsums viel mir spontan das Thema Selbstmedikamention ein.

    Soweit ich weiß, gibt es eine Vielzahl von Amphedaminen.
    Das bei ADS verwendete Methylphenidat gehört zu den Amphetamin-ähnlichen Substanzen.
    Auch wenn ich Methylphenidat nicht verharmlosen will, denke ich, dass ein Arzt das schon beurteilen kann, ob es - trotz einer "Drogenvergangenheit" - einsetzbar ist.

    Bzgl. ADS-Behandlung sind mir Trevilor und Nortrilen bekannt.

  3. #3
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: welches antidepressiva bei ads?

    Hallo

    Vielleicht wäre in Deinem Fall auch Atomoxetin eine Hilfe?

    Atomoxetin ? Wikipedia

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 59

    AW: welches antidepressiva bei ads?

    hab auch schon an atomoxetin gedacht, da ich dies schon öfters in diesem zusammenhang gelesen habe. nur scheint es da ja auch probleme mit der übernahme von der krankenkasse zu geben. deswegen wollte ich noch anderen alternativen schauen. danke schon mal für die antworten.

    dominik

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 124

    AW: welches antidepressiva bei ads?

    Hallo,

    ich bekomme seit länderer Zeit "Citalopram" gegen meine Depressionen( verträgt sich problemlos mit faßt allen anderen Medikamenten)
    Seit 6 Monaten bekomme ich zusätzlich "Ritalin" ( ...wurde in einer Klinik wärend einer stationären Reha eingestellt....)
    Ich komme mit der Medikation sehr gut zurecht. Ich weiß, dass es viele Vorbehalte gegen "Ritalin" gibt. Viele davon sind aber schlicht - Unsinn.
    Der Vorteil von Ritalin ist, dass es schnell wirkt und engegen vieler Ansichten nicht "abhänig" macht. Ich bin in der Klinik sehr gut aufgeklährt worden und es ist in der Praxis alles genau so, wie es mir erklährt wurde
    Ich habe mich bewußt nicht für ein "Retard-Präperat" entschieden, sonder für Einzeldosen von 10mg. Die Wirkung hält ungefähr 3-3,5 Stunden an und ich entscheide flexibel, wann ich es einnehme und wann nicht. So kann man sehr gezielt dosieren. Je nach dem, was so anliegt am Tag. Wenn wichtige Termine anstehen (...Prüfungen, Therapie .......... u.s.w.) nehme ich es ganz gezielt ein, damit ich zum gewünschten Zeitpunkt die Wirkung habe.
    Manchmal verzichte ich aber auch drauf. Wenn ich zum Beispiel zum Sport gehe, oder in der Freizeit nichts besonders anliegt, lassse ich es einfach weg, weil die Symptome dann nicht so sehr in Gewicht fallen, als wenn etwas Wichtiges anliegt.
    Ich habe das Ritalin immer bei mir und nehme es dann nach Bedarf (... es wirkt ja innerhalb von 10 15 Minuten)
    Wenn ich auf die Einnahme verzichte hat es weiter keine Auswirkungen, außer das die Symptome wieder stärker spührbar sind. Aber dafür lerne ich in der Therapie ja auch Methoden, um damit immer besser klahr zu kommen.
    Das Ritalin und die begleitende Therapie haben mein Leben grundlegend verändert, und die Chancen stehen gut, dass ich nach erfolgreicher Beendung der Therapie auf das "Antidepesivum" verzichten kann.

    Liebe Grüße Anja

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 59

    AW: welches antidepressiva bei ads?

    bei mir ist halt aber auch das problem, selbst wenn ich mich für ritalin entscheiden würde, kann ich es nicht nehmen, weil ich noch in einem betreuten rahmen lebe und es da nicht erlaubt ist, ausserdem werden zwischendurch auch drogentests gemacht, die dann bei mir anschlagen würden. somit müsste ich dann sofort auziehen.

  7. #7
    .

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.018

    Lächeln AW: welches antidepressiva bei ads?

    Hallöle

    Ich denke es kommt auf den Schwerpunkt an: Depri. und/oder ADS ?

    Ich habe früher auch Selbstmedikation betrieben(Speed,Koks,THC) Am Anfang bekam ich nur Trevilor, eingeschlichen bis auf 150 mg . Sollte auch bei ADS wirken, hat es aber nicht, war nur Müde, aber Depri war O.K ansonsten sehe ich es genauso wie "stubbsnase" und benutze es auch genau so, nur eben mit Trevilor, jetzt mit 75 mg

    Schau dir das mit der LYDO-Studie mal an. Den Link findest du unter "Strattera bei Erwachsenen" die Studie ist um sonst, das heißt die suchen noch ADS-Probandten.

    LG Smiley

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 292

    AW: welches antidepressiva bei ads?

    Ein Freund von mir bekommt Ritalin und dazu ein Dopamin wiederaufnahme hemmer dessen name mir leider gerade nicht einfällt.

    Ich habe es mal ein paar tage genommen und muss sagen das ich mir das selber verschreiben lassen will. Top Mittel, mit und ohne Rita

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: welches antidepressiva bei ads?

    @Tagtraum

    Ritalin (Wirkstoff Methylphenidat) wirkt wie ein Dopamin-Wiederaufnahmehemmer*. Also was genau bekommt dein Freund dann? 2x einen Wirkstoff, der gleich wirkt?

    LG
    Erika

    Edit: Berichtigung, danke Tibet!

    * eine mögliche Erklärung der Wirkung von mph
    Geändert von 1411erika (29.09.2009 um 08:17 Uhr) Grund: Richtigstellung

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 292

    AW: welches antidepressiva bei ads?

    soweit ich weiß wirkt mph ein wenig anders, den namen des Medikaments habe ich leider nicht gefunden aber mph wirkt ja zB noch über noadrenalin und bewirkt es nicht ehr die ausschüttung als das hemmen von wiederaufnahme?

Seite 1 von 11 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Kommunikation ist dir am liebsten?
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 6.08.2011, 15:49
  2. ADHS und Antidepressiva
    Von Eschti im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 11:33
  3. Wirkung von Antidepressiva bei ADHS/ADS?
    Von Dipsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 14:19
  4. Pille + Antidepressiva
    Von Dipsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 8.09.2009, 13:09

Stichworte

Thema: welche antidepressiva bei adhs/ads? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum