Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Doppelblindstudie zur Zulassung von Medikamenten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    Doppelblindstudie zur Zulassung von Medikamenten

    Habe gestern eine interessante Info erhalten. Eine Bekannte hat mit einem Arzt einer Uniklinik über die Studie für die Zulassung der Medis bei Erwachsenen gesprochen.

    Laut dessen Aussage wird die Studie wohl deswegen als nicht aussagefähig gelten, da die Kontrollgruppe, die keine Medis (bzw. Placebo) erhält, oftmals die Therapie (mangels Erfolg!) abbricht und somit keine ausreichenden Vergleichsergebnisse vorliegen.

    Heißt das jetzt, dass die ADHSler selbst dazu beitragen, dass es mit der Zulassung nichts wird?

    Siehe hierzu auch Pharmaforschung ? Wikipedia, Phase III

    Erika

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 176

    AW: Doppelblindstudie zur Zulassung von Medikamenten

    Hallo,
    das ist zwar schon ein ziemlich alter Beitrag, wollte aber trotzdem gerne meinen Senf dazu geben.
    Habe vor zwei Wochen genau solch eine "Doppelblindstudie" beendet.
    Und kann Erikas Aussage nur bestätigen.
    Von Anfänglich 8 Personen.
    Haben nur 3 das volle Jahr durchgehalten.
    Da das Medikament per Zufallsverfahren ausgegeben wird, wissen weder die Ärzte noch die Probanden ob man Pillen mit oder ohne Wirkstoff bekommt.
    Ich war in dieser Gruppe die einzige Frau und soweit wir es selbst feststellen konnten die einzige mit MPH (Medikinet).
    Ich habe sofort gemerkt, daß ich richtige Medikamente bekommen habe.
    Sonst aber niemand.
    Allerdings muss ic noch dazu sagen, das wir eine regelmäßige Gruppentherapie hatten.
    Dort haben wir einige Techniken erlernt um im Alltag besser zurechctzukommen.
    Naja, alles hat nicht geholfen. Aber ich war gerade in den letzten 4 Wochen endlich dabei mein Leben in den Griff zu bekommen.
    Ich habe mir einige Sachen antrainiert wie ich mich organisieren kann. Zuhause, im Beruf, Termine nicht mehr verbummeln, Haushalt in den Griff bekommen, den Kindern gerechter zu werden weil mehr Zeit durch richtige Organisation.
    Ich fühlte mich so unbeschwert und glücklich. Das habe ich noch Sonntag Abends zu meinem Freund gesagt.
    Am Montag habe ich die letzten Medis bekommen und zwei Tage später gings überhaupt nicht mehr.
    Obwohl ich mir sicher war ich pack das locker auch so.....

    So, jetzt hänge ich da. Woher nun neue Medis?
    Im Januar die nächste Studie mit Ritalin oder Arzt suchen der mir das verschreibt?

    LG Mango

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit dem Zeitgefühl, besser unter Medis?
    Von Sunshine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 04:49
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 23:49
  3. Einstellung auf Medikamente
    Von lindi1979 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 02:02

Stichworte

Thema: Doppelblindstudie zur Zulassung von Medikamenten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum