Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Antrag abgelehnt (Kostenübernahme Strattera) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 29

    Antrag abgelehnt (Kostenübernahme Strattera)

    Hallo, hatte euch versprochen, vom weiteren Verlauf meiner Antragsstellung auf Weiterzahlung von Strattera zu berichten:

    Habe gerade mit der AOK telefoniert und erfahren, daß mein Antrag abgelehnt wurde. Die Begründung kenne ich noch nicht, werde sie aber nachreichen...

    Was soll ich sagen? Das Ganze macht mir natürlich Angst und - es macht mich wahnsinnig wütend.

    Wütend, weil ich die bisher vorgestreckten 300€ ( für 2 Monate ) nicht mehr wiedersehe. Vor Allem aber, weil ich das einfach als große Ungerechtigkeit ansehe und mir mal wieder meiner Ohnmacht voll bewußt werde. Ich habe tatsächlich so absurde Rachegedanken wie mich 6 Wochen einweisen zu lassen, nur um der AOK die Kosten aufzuhalsen. Tu ich natürlich nicht.

    Angst habe ich, weil ich einen Umstiegsversuch bereits hinter mir habe und diesen Zustand nicht mehr erleben möchte. Abgesehen davon, daß ich die 4-6 Wochen Umstellungszeit mit Sicherheit nicht arbeitsfähig sein und als Selbständiger nicht bezahlt bekommen werde. Ich bin aber der Ernährer einer 4-Köpfigen Familie. Mir bleibt wohl nichts anderes als ein Umstieg auf Ritalin übrig, was mir am meisten Angst macht. ich habe einen starken Suchthintergrund und arbeite teilweise auch im Nachtleben - da ist die Versuchung, mal 1e oder 2 mehr zu nehmen wenns spät wird, natürlich groß...

    Wenn das mal gut geht.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Antragsablehnung

    Habe hier die Urteilsbegründung einer Ablehnung der Kostenübernahme gefunden. http://infomed.mds-ev.de/sindbad.nsf..._f_Erwachs.pdf

    jan-eric, warum willst du auf mph umstellen? Wegen der Kosten? Ist ja ein anderer Wirkstoff, kann also sein, dass er dir gar nicht so hilft...

    LG
    Erika

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Antragsablehnung

    Hallo, danke für den Link...ganz schön bescheiden. Rein formalrechtlich ist diese Begründung nachvollziehbar, nur:

    Sie geht in keinster Weise, oder kaum, auf den medizinischen Hintergrund, bzw. die Folgen für den Patienten ein.

    Zu deiner Frage, weshalb ich auf mph umsteigen möchte:

    Nun, es wird, soweit ich weiß, im Körper direkt in Noradrenalin umgebaut, was nach meiner Meinung eine große Erfolgschance verspricht, ist es doch der direkteste Weg. Zudem dürfte sich nach meiner Logik die Umstellung problemlos gestalten insofern der benötigte Botenstoff sofort verfügbar ist, sobald der bisher durch meinen Wiederaufnahmehemmer ( Strattera ) gehaltene Pegel absinkt.

    Weiß nicht, ob das alles so stimmt...bin über Aufklärung zu diesem Thema und zur Handhabung, Wirkungsweise, nebenwirkung und und und bzgl. mph sehr dankbar.

    Ach ja, ich vergaß:

    Der Preis spielt natürlich auch eine Rolle. Stimmt doch daß das so um die 30E/Monat sind, oder?

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Antragsablehnung

    Hallo jan-eric,

    Eine Preisliste für mph findest du hier: http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...t-ritalin.html Post #6

    Mph ist ebenfalls ein Wiederaufnahmehemmer und zwar für Dopamin. D.h. du führst damit deinem Körper keinen "künstlichen" Botenstoff zu. Mph wirkt nur auf andere Bereiche im Gehirn als Atomoxetin (Wirkstoff von Strattera).

    Genauer ist dies in der "Wirkungsweise" hier beschrieben: Methylphenidat ? Wikipedia sowie unter "Pharmakodynamische Eigenschaften" hier http://www.beepworld.de/memberdateie.../strattera.pdf

    LG
    Erika

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Antragsablehnung

    Ich bin wirklich ratlos...mein erster Umstellungsversuch betraf das Medikament Solvex. Als gegen Mittag mein Spiegel absackte, waren die Auswirkungen enorm...Ich bin mir sicher, daß ich mir das nicht eingebildet habe, denn die Symptome waren überdeutlich. Zudem hatte ich tatsächlich vergessen, daß es der erste Umstellungstag war, da ich bei der Arbeit sehr stark eingebunden war.
    Ich wurde wahnsinnig schusselig, unruhig un unkonzentriert. Mir wollte schlichtweg nichts mehr gelingen. Auf dem Weg zur einen Tätigkeit fiel mir eine Andere wieder ein, die ich vorher vergessen hatte. Oder ich saß am Schreibtisch, kam zu mir und wußte nicht, wie lange ich dort gesessen hatte...

    Wie lange kann denn eine solche Umstellung dauern, welche Chancen auf Erfolg gibt es?

    Noch eine Frage ( hat was mit Eitelkeit zu tun )

    Stimmt es, daß Ritalin als Nebenwirkung Haarausfall hat und was ist deine/eure Erfahrung damit?

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Antragsablehnung

    Also Solvex (Wirkstoff Reboxetin) wirkt ähnlich wie Strattera (Wirkstoff Atomoxetin) als selektiver Noradrenalinwiederaufnahmehemm er.

    Da du scheinbar gut darauf ansprichst, solltest du noch mal genau mit deinem Arzt besprechen, ob in diesem Fall eine Umstellung auf mph sinnvoll ist.

    Mph wirkt im Gegensatz zu Atomoxetin sehr direkt, d.h. du solltest nach der Einnahme nach einer "Anflutphase" sofort eine Wirkung spüren. Was jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen kann, ist die Einstellung auf die richtige Dosisierung.

    LG
    Erika

  7. #7
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Antrag abgelehnt (Kostenübernahme Strattera)

    Ach Du meine Güte... da bin ich ja mal auf meinen Bescheid gespannt - wobei die AOK ja ein wenig bekannt dafür ist...sorry

    Also die Nebenwirkungen von Mph sind beträchtlich, ja. ABER: Jeder, der tatsächlich AD(H)S hat, bekommt keine, oder nur sehr geringe Nebenwirkungen. Oder aber, derjenige ist falsch eingestellt (= Dosis zu hoch). Was Du mit Haarausfall meinst, das ist eben eine solche Nebenwirkung, die auch durch Stress verursacht werden kann. Ebenso wie alle anderen Nebenwirkungen von Mph einem hohen Stressfaktor entsprechen (= synthetisches Amphetamin in etwa).

    Du brauchst Dich davor nicht zu fürchten, ehrlich - solche Nebenwirkungen sind weder dauerhaft, falls sie auftreten sollten, noch sind sie für AD(H)S´ler mit eingeplant, weil ja eben bei uns damit ein Defizit ausgeglichen wird und nicht etwa eines geschaffen werden soll.

    Liebe Grüße!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Antrag abgelehnt (Kostenübernahme Strattera)

    Ich kenne das Urteil. Es ist der absolute Hammer aber zur Zeit leider war.
    Wartet aber bitte noch ein paar Monate ab. Das forensische Institut Homburg/Saar
    hat zur Zeit eine Testreihe bezüglich Mph und ADHS laufen. Darin ist schon jetzt belegt
    worden das das Verhalten bis hin zur Kriminalität von ADHS Erwachsenen die Gesellschaft um ein vielfaches teurer ist als die Verordnung von Mph. Nur das wird bei Politikern helfen denn wenn der Knast voll ist und die Reha von ADHS-Straftätern die Gesellschaft ein vielfaches kostet werden die Politiker reagieren.
    Auch sollte man berücksichtigen das zur Zeit kein einziger Pharmakonzern im Arzneimittelausschuß des Bundestages sitzt. Bis vor kurzem war Lilly dabei und damit war Strattera auf der Verordnung für Erwachsene. Mittlerweile ist noch nicht mal mehr Novartis, (Ritalin), dabei oder Janssen-Cilag, (Concerta), geschweige dann die kleine Medici, (Medikinet).
    Ein Schelm ist wer dabei Böses denkt aber ich hoffe auf den Abschluß aus Homburg/Saar.
    Danach sollte sich was ändern.
    Liebe Grüße
    Totti

  9. #9
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Antrag abgelehnt (Kostenübernahme Strattera)

    Achso, noch ein Gedanke dazu von mir:

    Wenn Du den Grund für Deine Ablehnung hast und nachreichst, vielleicht könntest Du mit Studienbelegen einen Einspruch einlegen? Ich wäre gerne bereit beim Suchen zu helfen.... Außerdem könnte ich meinen Doc mal fragen, ob er noch eine Idee hat - den sehe allerdings erst am 08.10. wieder.

    @ totti:
    Danke für Deine Aufmunterung!

    Ich kann nur leider keine paar Monate mehr warten - ich schreibe nächste Woche 2 Prüfungen und sitze ohne Medis bis dahin hier. Außerdem geht bei mir danach das Semester wieder los - ich kann mir da weder zeitliche Desorganisation noch Konzentrationsschwierigkeiten leisten.

    Was´n Scheiß! Ob da unter den Verantwortlichen keine Betroffenen sitzen?

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Antrag abgelehnt (Kostenübernahme Strattera)

    Vielen Dank ihr alle!
    Werde mit meinem Arzt ( der passenderweise gerade krank ist ) über einen Einspruch reden. Hatte heute auch schon die AOK Sachbearbeiterin an der Strippe. Diese hat sich auf den richterlichen Beschluß berufen und behauptet, die AOK dürfe also gar nich die Kosten übernehmen. Als ich jedoch fragte, wer das der AOK verbiete, konnte sie mir auch nichts sagen....dann meinte sie, sie müsse sich nach dem medizinischen Ausschuß der Kasse richten, hat aber nach mehrmaliger Nachfrage zugegeben, daß sie nicht weisungsgebunden ist. Als letztes hat sie dann nur noch auf ihren Vorgesetzten verwiesen, den ich am Montag anrufen könne.

    Mal sehen, morgen bekomme ich die Begründung.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Strattera bei Erwachsenen
    Von emmiyz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 14:37
  2. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 21:04
  3. Methylphenidat / Ritalin Kostenübernahme durch Krankenkasse
    Von knusperhexe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 07:27

Stichworte

Thema: Antrag abgelehnt (Kostenübernahme Strattera) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum