Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 47 von 47

Diskutiere im Thema Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Hallo

    Zu sagen, dass man mit MPH "gesünder" sei, empfinde ich m.E. als großen Quatsch. Natürlich, wer es braucht (ich eingeschlossen), aber trotzdem ist es Chemie und eine Belastung für den Organismus...und mein Vorsatz, was Medikamente angeht, lautet: So viel wie nötig, so wenig wie möglich...

    VG Amn

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Amneris schreibt:
    Hallo

    Zu sagen, dass man mit MPH "gesünder" sei, empfinde ich m.E. als großen Quatsch. Natürlich, wer es braucht (ich eingeschlossen), aber trotzdem ist es Chemie und eine Belastung für den Organismus...und mein Vorsatz, was Medikamente angeht, lautet: So viel wie nötig, so wenig wie möglich...

    VG Amn
    Hi Amn
    das stimmt schon.
    Hab dazu aber mal ne rein Theoretische Frage:
    Angenommen das Medikinet würde sich positiv auf meine Angst/Panikattacken auswirken,heisst die würden besser werden.
    Wäre das dann nicht gleich gut für den Organismus?
    Klar Chemie ist eine Belastung,aber Panikattacken ja auch und die sind bestimmt auch nicht gesund.
    Achh..ich weiss doch auch nicht....

  3. #43
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Na ja, Insideout, Angst- und Panikattacken sind eigentlich sehr gut psychotherapeutisch behandelbar. Das wäre wohl noch gesünder. Bist du in Therapie?

    VG Amn

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Ja bin ich.Seit Jahren.Leider ohne nennenswerten Erfolg.
    Denke mal das die Auslöser ganz tief im Hirn verborgen sind,heisst quasi so unerbewusst das ich gar nicht drankomme.
    Habe schon zig Therapien hinter mir.
    Deshalb die Hoffnung...naja hoffen darf man ja....

  5. #45
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Wieso sollten NWs immer sofort kommen? Das glaube ich nicht.
    Nehmen wir mal die Babypille. Die kann Thrombosen verursachen. Bekommt jede die die nimmt entweder sofort ne Thrombose und wenn
    nicht dann garantiert nie eine? Nein. Die kann immer kommen.
    Aber das war jetzt nur ein Beispiel. Es ist aber nicht so, dass NWs wenn sie kommen immer sofort kommen müssen.

    @ insideout

    Wenn du ne Angststörung hast hast du dann den Arzt der dich auf Ritalin einstellen will gefragt, ob du das überhaupt nehmen darfst?
    Wissen die das? Und was ich mich auch frage ist: Angenommen man hat ne Angststörung und nimmt Ritalin dann ist man ja nicht immer
    gleich ängstlich. Könnte es also sein, dass man sich im normalen Zustand ohne Angst mit Ritalin gut fühlt aber angenommen man bekommt
    dann Angst, dass das Ritalin dann die Angst potenziert? Das wäre ziemlich beängstigend. Dann hätte man nen Angst-Booster.
    Sollte man um das abzutesten dann nicht mal gezielt ne Angst provozieren?

    Und wie lange bist du denn im KH? Bist du da in ner psych. Abteilung?

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Amneris schreibt:
    Hallo

    Zu sagen, dass man mit MPH "gesünder" sei, empfinde ich m.E. als großen Quatsch. Natürlich, wer es braucht (ich eingeschlossen), aber trotzdem ist es Chemie und eine Belastung für den Organismus...und mein Vorsatz, was Medikamente angeht, lautet: So viel wie nötig, so wenig wie möglich...

    VG Amn
    Die Chemie mag sich ungesund auf meinen Körper auswirken. Bleibt wohl abzuwarten.

    Die MPH-Einnahme wirkt sich bei mir jedoch bislang deutlich gesundheitsfördernd aus.
    Sicherlich lässt sich einiges begleitend durch Therapien bessern oder gar auflösen. Doch für das was mein Adhs unbehandelt alltäglich weiter auslöst wäre es dann eher Symptombekämpfung. Z.B. kann ich zwar durch diszipliniertes Autogenes Training für mehr Entspannung und Stressabbau sorgen. Doch durch die MPH-Behandlung entsteht viel von dem Stress der das Autogene Training nötig macht garnicht erst. Zudem kann ich mich während er Wirkphase viel besser auf solche Methoden konzentrieren und deshalb mehr Wirkung damit erzielen.

    Es ist für mich so, dass ich vieles - auch z.B. Ernährungsumstellung und Aktivität - was für ein gesünderes Leben nötig ist, erst konsequent umsetzen kann, seit ich durch die MPH-Wirkung entsprechend organisieren, planen und konzentriert "dranbleiben" kann.

    Ohne tägliche "Chemie-Einnahme" gäbs natürlich die damit verbundenen Gesundheitsrisiken nicht. Keine Frage.
    Aber ungesünder "leben und sein" findet bei mir statt wenn ich kein MPH nehme. Trotz größter Bemühungen es gesünder zu gestalten.

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    storchxs schreibt:
    Wieso sollten NWs immer sofort kommen? Das glaube ich nicht.
    Nehmen wir mal die Babypille. Die kann Thrombosen verursachen. Bekommt jede die die nimmt entweder sofort ne Thrombose und wenn
    nicht dann garantiert nie eine? Nein. Die kann immer kommen.
    Aber das war jetzt nur ein Beispiel. Es ist aber nicht so, dass NWs wenn sie kommen immer sofort kommen müssen.

    @ insideout

    Wenn du ne Angststörung hast hast du dann den Arzt der dich auf Ritalin einstellen will gefragt, ob du das überhaupt nehmen darfst?
    Wissen die das? Und was ich mich auch frage ist: Angenommen man hat ne Angststörung und nimmt Ritalin dann ist man ja nicht immer
    gleich ängstlich. Könnte es also sein, dass man sich im normalen Zustand ohne Angst mit Ritalin gut fühlt aber angenommen man bekommt
    dann Angst, dass das Ritalin dann die Angst potenziert? Das wäre ziemlich beängstigend. Dann hätte man nen Angst-Booster.
    Sollte man um das abzutesten dann nicht mal gezielt ne Angst provozieren?

    Und wie lange bist du denn im KH? Bist du da in ner psych. Abteilung?
    Öhh nein meine Ängste beruhen nun nicht nur auf Medis.Also nix von wegen im normal Zustand ohne Medikinet fühl ich mich gut.Ob mit oder ohne können Attacken kommen.Oder Sie werden evtl. unter Medikent besser/schlechter/gleich.Wer weiss..
    Wie kommst du denn auf den Trichter?
    Das spricht aber nicht dafür das du dich mit Angst/Panikattacken auskennst...

    Sicher wissen die Ärzte das mit den Attacken,was denkst du denn???? Was ist denn das für eine Frage?
    Wer bitte geht da freiwillig hin und erzählt dann nix? Ich will ja das mir geholfen wird. Im übrigen ist genau das der Grund warum wir das Stationär machen und nicht Ambulant.Logisch gelle?

    Nee also in dem Zusammenhang braucht man da nichts gezielt Testen,so ein Quatsch.
    Ich gehe mal schwer davon aus,dass die Ärzte da wissen was sie tun.Die haben das nämlich gelernt....
    Geändert von Insideout (29.01.2013 um 21:49 Uhr)

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Unterschied in Wirkung bei Ritalin oder Ritalin LA?
    Von noubamofi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 16:07
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 00:46
  3. Ritalin fragen und andern
    Von Traveler im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 15:21
  4. Ein paar Fragen zu der Kombination Auto und Medikamente
    Von Lucky Strike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 00:19

Stichworte

Thema: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum