Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 47

Diskutiere im Thema Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Ok (ich frag halt sicherheitshalber nach, bevor ich mich in meinen emotionalen Reaktionen austobe^^)

  2. #22
    ...das war mal..

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 265

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Mimikry schreibt:
    Andy, warum bist du so persönlich frustriert und teilst so aus?
    Da empfindest du wohl etwas, was nicht vorhanden ist.
    Lies dir mal die Beiträge des Threadstarters durch.
    Wenn du die Konzentration dafür aufbringen kannst.

    Weder war meine Äußerung "persönlich" noch bin ich grad frustriert.

    Klar ist für mich, das wir hier reden können was wir wollen.
    Die Angst vor Allem scheint im Vordergrund zu stehen.

    Kannst du das nicht erkennen ?
    Oder hast du es einfach nicht gelesen ?

    Ich teile nicht aus. Das käme mir gar nicht in den Sinn.
    Jemand der so gehandikapt ist, braucht Hilfe und kein Mitleid.

    lg vom Andy.

  3. #23


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Hallo.

    storchxs schreibt:
    Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?
    Das Leben an sich ist grundsätzlich sogar sehr ungesund, denn es verläuft in allen Fällen tödlich.

    Vielleicht solltest du wirklich mal - möglichst noch vor Eintreffen dieser gravierenden Gesundheitsgefahr - deine Prioritäten festlegen.

    Und damit aufhören, deine Angst durch das Lesen irgendwelcher hanebüchener Internetseiten und der Packungsbeilagen zu steigern.

    Eine bessere Möglichkeit, dann wirklich Nebenwirkungen zu bekommen, die man gar nicht hat, gibt es nicht.



    LG,
    Alex

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Mimikry schreibt:
    Hallo Käsebrot,

    sind wir nicht alle hier, weil wir irgendwie anders ticken und unsere Probleme auf unterschiedlichen Ebenen liegen?

    Sein Problem ist die Angst - warum musst du ihn so angreifen?

    Hilfe anbieten und aufklären, somit evt. ängste minimieren - finde ich die bessere alternative

    nicht bös gemeint, mir fällt nur manchmal auf, dass hier aufeinander losgegangen wird, und grad hier - hier sollten wir uns frei bewegen dürfen mit unseren ängsten, problemen und sorgen
    Ihm mal aufzuzeigen, wo das eigentliche Problem liegt, ist wohl die beste Hilfe. Die Wahrheit tut halt manchmal weh, wenn man sie ausspricht.
    Und da man Menschen die man kennt, nur ungern wehtut, ist ein Forum ein perfekter Ort, um sich von fremden mal den Kopf waschen zu lassen und vielleicht mal einen Blick auf das Wesentliche zu erhaschen!


    storchxs schreibt:
    Und was meinst du mit mehr Lebensqualität? Was genau bringt das Zeug denn?
    Das habe ich jetzt erst gesehen, sonst hätte ich mich überhaupt nicht geäußert. Ist das Dein Ernst? Warum machst Du Dir Gedanken darüber, ob Du ein Medikament nehmen solltest oder nicht, und scheuchst hier ständig die Leute auf, wenn Du (2 Monate nach Anmeldung) immernoch nicht den leistesten Schimmer hast, was es überhaupt bringen könnte?
    Geändert von Käsebrot (19.01.2013 um 18:51 Uhr)

  5. #25
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Hallo,

    ich hab eben Angst vor Ritalin ist doch wohl nciht so schwer zu verstehen oder? Ist ja immerhin kein Hustengutsel.
    Und wenn man Angst hat fällt es einem schwer sich durchzuringen sowas überhaupt zu nehmen. Vielleicht ist die Angst
    ja auch übertrieben aber das kann ich ja nicht einschätzen weil ich es ja noch nie genommen habe. Elontril hab ich gut vertragen
    aber das hat auch nix gebracht aber Elontril und MPH sind 2 Paar Schuhe.

    Mir gefällt es auch nicht vor allem Angst zu haben und dann quasi paralysiert zu sein aber was soll ich machen?

    Ich meine es kann ja auch wirklich sein, dass man auf irgendein Mittel geht und dann Probleme bekommt und sich dann denkt
    hätte ich das besser mal nicht genommen. Sowas ist ja auch gut möglich. Und ich stehe halt immer zwischen den Stühlen und weiß
    nicht was ich machen soll. Selbst vor Johanniskraut hatte ich damals Angst. Dann könnt ihr euch vorstellen wieviel Angst ich vor
    MPH hätte.

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Ich hatte kein Angst, ich war aber Vorsichtig. So hab ich z.B. Einen Kardiologen gefragt. Ich war vorsichtig bei den Nebenwirkungen und hab alles mit meiner Neurologin und Hausarzt abgestimmt.

    Nachdem die Nebenwirkungen ausgeblieben sind bin ich nun ziemlich entspannt.

    Hätte ich deutliche Nebenwirkungen würde ich es nicht nehmen, ganz einfach.

    Ich rate dir es genauso zu machen. Wenn du zu viel Panik hast - meine Güte, dann vergiss es einfach, man muss kein MPH nehmen, das ist nur eine von vielen Optionen.




    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  7. #27


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Gluehhops schreibt:
    Nö, sind beides Amphetaminderivate - bei Elontril fände ich die möglichen unmittelbar auftretenden Nebenwirkungen wie lebensgefährliche Krampfanfälle sogar noch etwas gravierender - denn die hat man bei MPH mWn nicht ...
    Weder MPH, noch Bupropion ist ein Amphetaminderivat.

    Auch, wenn das immer wieder so in die Welt gesetzt wird.





    LG,
    Alex


    Gesendet von einem Smartphone mit der Tapatalk-App.
    Alles zu ADHS-Chaoten mobil siehe HIER.

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Ich nehme derzeit morgens 10mg Medikinet Adult und mittag (nach 6 Std) 5 mg.

    Ich kenns auch mit der Angst, das man das Gefühl hat man stirbt gleich, sobald etwas weh tut und muß sagen sobald der Körper sich an der Dosis gewöhnt hat ist das viel relaxter alles, denn ich bin nicht mehr so angespannt und dadurch entspannen meine Muskeln und die Schmerzen werden weniger, ergo dadurch weniger Angst und dadurch weniger Anspannung und deshalb wieder weniger Verspannungen und wieder weniger Schmerzen.

    Am schlimsten war bei mir der Einstieg und nun die erste Dosiserhöhung, hab ziemlich stark mit Nebenwirkungen gekämpft, aber das ging nach 4-5 Tagen auch vorbei!

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	260px-Bupropion-Enantiomers_Structural_Formulae.png
Hits:	77
Größe:	9,7 KB
ID:	7610


    3-Chlor-N-tert-Butyl-Cathinon = 3-Chlor-N-tert-Butyl-beta-Keto-Amphetamin

    Methylphenidat ist tatsächlich kein Amphetamin, weil es keinen Methylrest an der alpha-Position hat.

    Die Klassifizierung als Amphetamin sagt aber nichts darüber aus, ob sich auch die Wirkung ähnelt. Außerdem ist die Namensgebung überholt.


    storchxs schreibt:
    Mir gefällt es auch nicht vor allem Angst zu haben und dann quasi paralysiert zu sein aber was soll ich machen? http://adhs-chaoten.net/images/smilies/003.gif
    Eine Psychotherapie. Nutz die Zeit, in der Du unnötigerweise Informationen sammelst, die Dir noch mehr Angst machen und such Dir einen Therapeuten!

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?

    Richtig, Methylphenidat ist ein Piperidinsäure-Ester.: 2-Phenyl-2-(2-piperidyl)essigsäure- methylester.

    Ansonsten diagnostizieren wir jetzt doch ausnahmsweise mal per Forum eine Störung und zwar:

    ICD 10: F45.2



Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschied in Wirkung bei Ritalin oder Ritalin LA?
    Von noubamofi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 16:07
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 00:46
  3. Ritalin fragen und andern
    Von Traveler im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 15:21
  4. Ein paar Fragen zu der Kombination Auto und Medikamente
    Von Lucky Strike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 00:19

Stichworte

Thema: Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum