Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 36

Diskutiere im Thema Aggressiv, Ausraster: helfen Medikamente? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 122

    Aggressiv, Ausraster: helfen Medikamente?

    Hallo ihr Lieben

    sorry, falls es das Thema schon sooft gibt...

    Ich habe adHs und ständige Ausraster....

    Kurze Beispiele, die mir spontan einfallen...
    damals hatte ich öfter mal Ausraster bei meinem Partner, so schlimm, dass ich auf ihn losging und ihn schlug...
    Letztens war ich bei meinen Eltern zu Besuch und mein jüngerer Bruder (21) war im Bad und ich musste dringend....und er provozierte mich, indem er extra langsam tat und das auch schön präsentierte...ich bin völlig ausgetickt, hab ihn aufs übelste beleidigt und mehrmals gegen die Tür getreten, bis mein Vater mich stoppte....

    Dann vor 2 wochen ca hatte ich bei Fielmann meine Kontaktlinsen bestellt...fröhlich ging ich samstags hin und stand vor verschlossener Türe...1 Minute nach Schluss (was ich nicht wusste), die Angestellten waren jedoch noch drin und gafften mich an...ich machte nette, freundliche Zeichen dass sie bitte die Türe aufmachen sollen, ich bräuchte dringend meine Linsen...der Verkäufer schüttelte den Kopf und die andere Verkäuferin grinste etwas blöd...ich hab so ne wut bekommen, dass ich gegen die Tür getreten hab und allesamt beleidigte...ich war so sauer in der nächsten sekunde einfach..dann bin ich zu meinem auto gedackelt und hab nochmals gegen meinen Reifen gekickt..

    Dann heute wieder...meine Mutter hat mich mal wieder richtig schön quer dumm angemacht am telefon (irgendetwas banales, was mich aber wieder mal sehr getroffen hat) und es lag nichts in meiner Nähe als die Fernbedienung...ich schmetterte sie so an die Wand, dass sie in 1000 Teile zersprang...danach bin ich immer selbst über mich erschrocken und auch "entladen" ganz ruhig danach...ich schäme mich immer so sehr dafür...ich hab aber so Ausraster NICHT oft...niemals bei der arbeit oder bei Freunden(da werde ich NIE NIE NIE ansatzweise agressiv)...meistens nur bei Dingen und Sachen die gesagt/getan werden von Leuten die mich "verletzten", wie Partner, Familie..
    Ich bekomme am 31.1. Medis....hilft das???? Werde ich ruhiger? Ich komme mir vor wien Psycho ganz ehrlich...ist doch nicht normal...seit Kindheit an bin ich so jähzornig...schlimm...wirklic h.

    Kennt ihr das??? Ich will das nichtmehr....

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Agressiv, immer Ausraster, ich will nichtmehr...helfen Medis dagegen?

    In gewisser Weise kenn ich das auch.
    Genau, wie du auch schreibst,geht dss bei mir am schnellsten wenn mir mein gegenüber wichtig ist und mich verletzt.
    Das passiert mir ab und an immer noch,auch wenn ich schon etwas anders damit umgehe als früher.
    Besser geht es mir nicht unbedingt damit.Mir geht es auch so will ich nicht,aber manchmal gehts zumindestens mir besser als wenn ich es schlucken würde.
    Ich bekomme auch erst ab 30ten Medis,kann dir dazu also nichts sagen.
    Allerdings habe ich hier schon gelesen,dass das bei manchen was gebracht hat.
    Man darf also noch hoffen

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Agressiv, immer Ausraster, ich will nichtmehr...helfen Medis dagegen?

    okay....

    könnt nur noch heulen, ehrlich...ist alles so schwarz sehend und aussichtlos..bestrafung vom leben.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    Agressiv, immer Ausraster, ich will nichtmehr...helfen Medis dagegen?

    Jep kenn ich leider auch viel zu gut
    Und wie du bin ich machtlos dagegen wenn's mich überkommt....

    Seit dem ich jetzt nicht mehr kiffe ist es noch soviel schlimmer geworden mit den ausrAstern -.-

    Auch ich könnte nur noch schreien und heulen ( mach ich auch )

    Naja keine Ahnung wie das jetzt 6 Wochen bis zur Diagnose weitergehen soll -.-
    Drück dir fest die Daumen das es mit den Medis besser wird

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Agressiv, immer Ausraster, ich will nichtmehr...helfen Medis dagegen?

    Liebe GretaMarlene,

    bewege mich gerade in einem ähnlichen Gefühlszustand.

    Aber ich schätze, was Dir auch helfen kann, sind neue Ziele ( die erreichbar sind ), sofern Du das Gefühl hast, dass sie dich glücklich machen könnten...


    Lieben Gruß,

    Mariposa

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Agressiv, immer Ausraster, ich will nichtmehr...helfen Medis dagegen?

    Ja kenn ich ... und gegen mich VOR Therapie etc bist Du noch verdammt harmlos! Ich war noch ganz anders ...krasser drauf! Ständige Aggressionen und Ausraster... teilweise so sehr, dass ich gar nicht mehr wußte was ich da tue...

    Und ja es gibt Hilfe, aber NUR Medikamente sind meiner Meinung nach nicht die Lösung, ja die Medis können Dich dabei unterstützen, aber sie nehmen Dir nicht die Arbeit einer Therapie ab. Ich habe eine Verhaltenstherapie gemacht und das hat mir wirklich geholfen. Dazu kann ich Dir nur raten.

    LG

    Rose

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Agressiv, immer Ausraster, ich will nichtmehr...helfen Medis dagegen?

    Hi GretaMarlene

    oh, das klingt ganz nach mir.

    ich fühle mich (meiner meinung nach zu unrecht) angegriffen & da raste ich total aus!

    danach war ich sauer auf mich weil ich mich wiedermal nicht im Griff hatte.

    wenn ich MPH nehme, merke ich meistens vorher, wie eine Situation wirklich ist & kann dann irgendwie besser reagieren oder mich aus der Situation nehmen. überlegter artikulieren oder mir Zeit verschaffen um über das was geschieht nachzudenken & erst dann reagieren.

    aber wenn ich MPH vergessen habe, dann habe ich diesen Filter nicht, diese "Warnleuchte" für die schwierige Situation.
    & peng... bin ich
    das hat mir schön öfters Ärger eingehandelt.

    ich bin froh, dass ich mit MPH meine Impulsivität & Aggressivität einigermassen im Griff habe.

    ich wünsche dir alles Gute!
    Grüsse, die Nuss

  8. #8
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: Aggressiv, Ausraster: helfen Medikamente?

    Oh ich kann mich da so drin wieder erkennen. Mich bringen auch oft so unnötige Sachen voll auf die Palme sodass ich richtig durchdrehe. Aber auch weder auf der Arbeit noch in der Uni noch bei Freunden. Genau wie du es schreibst bei Familie, Partner oder wenn mich eine Situation total hilflos oder dumm dastehen lässt.

    Seitdem ich Medikinet nehme, ist es deutlich besser geworden. Ich hab mehr Ruhe bzw Zeit ein bisschen nachzudenken bevor ich reagiere. Aber manchmal - wenn die Wirkung nachlässt oder so - merke ich auch wie es mich wieder überkommt. Dann muss ich mich auch arg zusammennehmen.


  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Aggressiv, Ausraster: helfen Medikamente?

    intressant....

    ich danke euch....am 31.1. habe ich einen arzttermin wegen medis...klar, helfen nicht nur medis, aber ich hoffe, dass es dazu beiträgt...

  10. #10
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Aggressiv, Ausraster: helfen Medikamente?

    l1nch3n schreibt:
    Oh ich kann mich da so drin wieder erkennen. Mich bringen auch oft so unnötige Sachen voll auf die Palme sodass ich richtig durchdrehe. Aber auch weder auf der Arbeit noch in der Uni noch bei Freunden. Genau wie du es schreibst bei Familie, Partner oder wenn mich eine Situation total hilflos oder dumm dastehen lässt.

    Seitdem ich Medikinet nehme, ist es deutlich besser geworden. Ich hab mehr Ruhe bzw Zeit ein bisschen nachzudenken bevor ich reagiere. Aber manchmal - wenn die Wirkung nachlässt oder so - merke ich auch wie es mich wieder überkommt. Dann muss ich mich auch arg zusammennehmen.


    Unterschreibe ich zu 100% blind !!!!

    Seit 7 Wochen Medikinet adult Einnahme ist es sehr viel besser geworden....aber die Kapseln sind keine Wundermittel und alles ist gut. Man muss an sich arbeiten und das jeden Tag 24 Stunden....meine Meinung

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Überreaktionen und Ausraster ohne Angst vor Verlusten
    Von bricklayer im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 4.02.2013, 14:25
  2. süddeutsche.de: Medikamente helfen gegen ADHS bei Erwachsenen
    Von Wildfang im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 22:34
  3. impulsiv, aggressiv, dysphorisch...
    Von pocoloco im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 23:52
  4. Helfen Medikamente bei der Bildung?
    Von Tichaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 19:33

Stichworte

Thema: Aggressiv, Ausraster: helfen Medikamente? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum