Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema MPH Merkwürdige Reaktionen - Wie ist eure wirksame Dosis? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 52

    MPH Merkwürdige Reaktionen - Wie ist eure wirksame Dosis?

    Hallo,

    ich bin gerade dabei auf Medikinet Adult eingestellt zu werden und bin letzte Woche von 1/0/0 x20mg auf 1/1/0 x30mg umgestiegen.

    Die krassen Rebounds und Unruhezustände sind mittlerweile weg, aber die anfängliche Motiviation und eine leichte Euphorie ebenfalls.
    War das vielleicht alles bloß Placebo was ich in der ersten Woche mit 20mg gefühlt habe?

    Naja, egal, mit meinen 2x30mg fühle ich mich vom Kreislauf/Körpergefühl immer als hätte ich gerade 10 Kaffee getrunken und beim Kraftsport drückt es mir fast die Augen aus den Höhlen, aber eine mentale Veränderung konnte ich noch nicht sonderlich feststellen.

    Im besten Falle könnte ich behaupten, dass sich mein Grübelzwang etwas gelegt hat, von besserer Impulskontrolle und gesteigerter Konzentrationsfähigkeit merke ich jedoch keine Spur.

    Was mir allerdings auffällt, ist dass ich mir viel mehr Gedanken über meine Gefühle mach und auch mit anderen darüber rede, was vorher NIE der Fall war, ich habe eigentlich immer alles in mich reingefressen.

    Zumindest lt. Packungszettel sollte dies jedoch keine MPH Wirkung sein, oder könnt ihr ähnliches berichten?


    Viele Grüße,

    Tom

  2. #2
    herrwasgeht

    Gast

    AW: MPH Merkwürdige Reaktionen - Wie ist eure wirksame Dosis?

    Seit gestern mph unretadiert bekommen und mus sagen bis jetzt scheint es zu wirken wie es soll,
    und net wie beim retadierten wo ich nichts merkte.Dosis ist 2-1-1 20mg.
    Beim retadierten hatte ich auch ein gefühl von einem Placebo effekt im nachhinein.
    Aber Placebos haben wir beide nicht verschrieben bekommen so weit ich weiss, macht man so was nur zu Studien
    und net so.Und so gesehen schlagt jeder anders an auf preparate und dosen ich brauch hohe so gesehn der andere niedrige etc.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 52

    AW: MPH Merkwürdige Reaktionen - Wie ist eure wirksame Dosis?

    _TOM_ schreibt:
    Naja, egal, mit meinen 2x30mg fühle ich mich vom Kreislauf/Körpergefühl immer als hätte ich gerade 10 Kaffee getrunken und beim Kraftsport drückt es mir fast die Augen aus den Höhlen
    Das hat sich leider noch immer nicht geändert. Schon geringe körperliche Belastungen bringen mich schnell außer Atem, gestern habe ich meine Tochter ein paar Meter auf dem Schlitten gezogen und hab danach Ewigkeiten gekeucht.

    Gibt es sowas öfters oder gewöhnt der Körper sich nach einer Zeit daran?
    Ich dachte, dass MPH bei ADHSlern eher beruhigend wirkt?
    Gelegentlich liest man ja von Leuten die kein Medikinet vertragen, wie äußert sich das bei denen?
    Geändert von _TOM_ (21.01.2013 um 10:29 Uhr)

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: MPH Merkwürdige Reaktionen - Wie ist eure wirksame Dosis?

    _TOM_ schreibt:
    Das hat sich leider noch immer nicht geändert. Schon geringe körperliche Belastungen bringen mich schnell außer Atem,
    Zucker, Du musst mehr Zucker essen.

  5. #5
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: MPH Merkwürdige Reaktionen - Wie ist eure wirksame Dosis?

    _TOM_ schreibt:
    Hallo,

    ich bin gerade dabei auf Medikinet Adult eingestellt zu werden und bin letzte Woche von 1/0/0 x20mg auf 1/1/0 x30mg umgestiegen.

    Die krassen Rebounds und Unruhezustände sind mittlerweile weg, aber die anfängliche Motiviation und eine leichte Euphorie ebenfalls.
    War das vielleicht alles bloß Placebo was ich in der ersten Woche mit 20mg gefühlt habe?

    Naja, egal, mit meinen 2x30mg fühle ich mich vom Kreislauf/Körpergefühl immer als hätte ich gerade 10 Kaffee getrunken und beim Kraftsport drückt es mir fast die Augen aus den Höhlen, aber eine mentale Veränderung konnte ich noch nicht sonderlich feststellen.

    Im besten Falle könnte ich behaupten, dass sich mein Grübelzwang etwas gelegt hat, von besserer Impulskontrolle und gesteigerter Konzentrationsfähigkeit merke ich jedoch keine Spur.

    Was mir allerdings auffällt, ist dass ich mir viel mehr Gedanken über meine Gefühle mach und auch mit anderen darüber rede, was vorher NIE der Fall war, ich habe eigentlich immer alles in mich reingefressen.

    Zumindest lt. Packungszettel sollte dies jedoch keine MPH Wirkung sein, oder könnt ihr ähnliches berichten?


    Viele Grüße,

    Tom

    Hallo Tom,

    du erwartest nicht wirklich hier eine professionelle Antwort oder? Aber vielleicht kannst du es ja nicht wissen.....deshalb mein Ratschlag: such dir einen neuen Arzt.

    Du nimmst eine Woche 1 x 20 mg Medikinet adult, morgens.
    Eine Woche später nimmst du 2 x 30 mg Medikinet adult, morgens und mittags !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Also direkt 10 mg in Einzeldosis mehr und das auch noch ZWEIMAL am Tag !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Da fällt mir nix mehr zu ein. Und dass du das Gefühl hast, 10 Tassen Kaffee getrunken zu haben und einen hohen Puls etc hast, sprich schnell aus der Puste bist, wundert mich auch nicht.

    Lies dich in Ruhe hier richtig durch und dann wirst du selber feststellen, dass du ganz andere Anfangsdosen nimmst als die meisten hier von uns. DAS kann so nicht gutgehen.

    Und noch etwas: Euphorie zu bekommen ist m. E. NICHT die Wirkung von Medikinet adult. Du nimmst hier kein Speed etc ein, sondern ein hochwirksames Medikament, das gegen
    ADHS-Symptome helfen soll. Dazu gehört KEIN Aufpuschen.

    Sorry wenn ich das hier so direkt geschrieben habe, aber in letzter Zeit fällt mir echt krass auf, dass viele "Anfänger" hier, die zum Teil noch nicht einmal eine Diagnose haben und schon MPH nehmen, sich tatsächlich darüber wundern, dass MPH ja gar nicht wirkt - oh Wunder - zumindest nicht so, wie es wirken soll in ihrem Sinne, nämlich als sogen. Uper, stimmungsaufhellend, Euphorie herstellend, Totaler-Wach-Macher und natürlich DER Leistungsbringer. Sozusagen als WUNDERPILLE.

    Ich nehme seit 7 Wochen Medikinet adult und auch ich habe (immer noch) meine Einstellungsschwierigkeiten. Aber gerade bei Medikinet habe ich die Erfahrung machen müssen, dass WENIGER MEHR ist. Soll heissen, je langsamer man eindosiert wird, desto eher wird man die Wirkung spüren, die das Medikinet auch bringen soll.

    Und dazu gehört NICHT deine Dosiserhöhung, die so schnell ist, dass man gar nicht genau hinsehen kann.

    Ich hoffe liebe Admins, dass das hier von mir keine Dosis-Empfehlung ist, denn das will ich auf keinen Fall. Wenn ja, dann bitte editieren und sorry.

    lg Heike

Ähnliche Themen

  1. Paradoxe Reaktionen und Rebound bei Methylphenidat / MPH
    Von crazyy1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 21:26
  2. Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH?
    Von Quasseltante im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 1.09.2011, 00:09
  3. Ärzte und ihre Reaktionen - ich flipp gleich aus!
    Von crazymom im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 13:35

Stichworte

Thema: MPH Merkwürdige Reaktionen - Wie ist eure wirksame Dosis? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum