Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Diskutiere im Thema Medikinet+Venlafaxin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    Medikinet+Venlafaxin

    Hello liebe Mitglieder,

    ich wollte eine Frage über die Kombination von Medikinet mit Venlafaxin (Antidepressivum) stellen.

    Antidepressiva nehme ich schon seit 2 Jahren. Erst seit einem Monat wurde bei mir ADHS diagnostiziert. Mein Arzt hat mir dann Medikinet Adult verschrieben und hat gemeint, dass ich das Antidepressivum auch noch weiter nehmen soll. Also zurzeit nehme ich täglich 20mg Medikinet und 150mg Venlafaxin. Am Anfang war die Wirkung von Medikinet einfach hervorragend: Ich habe endlich mal geschafft meinem Leben das System zu geben, habe die Dinge erledigt, die ich seit Monaten nicht schaffen konnte, meine Konzentrationsfähigkeit hat sich verbessert und so weiter. Aber das Problem ist, dass ich sehr starke Nebenwirkungen habe. In den letzten Tagen habe ich starke Übelkeit, Durchfall, beschleunigten Herzschlag, Schwindel, Müdigkeit und Appetitlosigkeit. Die Übelkeit hatte ich schon immer wegen meinen Antidepressiva. Jetzt fühle ich mich aber noch schlimmer, es ist schon unerträglich geworden. Venlafaxin kann ich nicht absetzen, da das das einzige Medikament ist, mit dem ich mich nicht so deprimiert fühle.


    Was kann ich dagegen tun? Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen? Gibt es vielleicht auch ein Hilfsmittel, womit man Übelkeit und die ganzen Nebenwirkungen vermindern kann?

    Wäre dankbar für die Ratschläge.

    Danke mehrmals im Voraus



  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Medikinet+Venlafaxin

    Hi,

    ich bin auch noch ein Neuling hier im Forum und du bist mein erster Beitrag hier (außerhalb meiner Vorstellung)

    Leider bin ich nicht in der Lage, lange und ausgiebige Texte wie z.B. die Forumregeln, konzentriert zu lesen, aber ich bin mir fast sicher, dass du hier keinerlei Ratschläge dsbzgl. bekommen solltest, es sei denn, es ist hier ein Arzt anwensend.

    Aber dennoch kann ich mitreden, um dich nicht ganz so stehen zu lassen. Weiß nur nicht, ob es dir hilft. Ich kenne beide Medis und weiß auch, dass beide zusammen eingesetzt werden. Wurde bei mir auch so versucht. Auf Grund der Nebenwirkungen hab ich aber mich dagegen entschieden.... Du schreibst auch deine mg Zahl dabei, was hier natürlich keine Aussage machen kann. Dazu müsste man deine Größe, Gewicht und vor allem deinen Stoffwechsel kennen.

    Versuche doch zusammen mit deinem Arzt ein wenig mit der Dosierung zu spielen, anstatt jetzt noch Medis gegen die Nebenwirkungen zu nehmen. Ich für mein Teil hab festgestellt, dass weniger manchmal mehr ist. Vielleicht hast du dein Leben schon viel besser im Griff, als du glaubst und brauchst nicht mehr so eine hohe Dosis vom Venlafaxin. Hast du mal einen Versuch gewagt, es runterzudosieren? Ich meine zu einer Zeit, als du das Medikinet schon genommen hast? Oder vielleicht reicht auch weniger Medikinet? Sprech es mit deinem Arzt ab und probiere es aus.

    Wenn ich dem Dr. an der Uni glauben darf, bin nämlich grade ich ein Sonderfall bzgl. der Medieinstellung und hab nach vielen Jahren mein eigenes Retard entwickelt ohne jetzt näher darauf einzugehen. Nebenwirkungen schränken dein Leben ein, also solltest du auch daran arbeiten.

    Sorry, dass ich nicht genauer alles beschreibe, aber ich denke wirklich, dass in diesem Forum sowas nicht ausdiskutiert werden sollte.

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Medikinet+Venlafaxin

    Hallo.

    Struwwelchen schreibt:
    Sorry, dass ich nicht genauer alles beschreibe, aber ich denke wirklich, dass in diesem Forum sowas nicht ausdiskutiert werden sollte.
    Das Forum ist durchaus dazu gedacht, gemachte Erfahrungen - auch mit Medikamenten - auszutauschen.

    Was nicht geht, das sind Ratschläge zum An- oder Absetzen eines Medikamentes oder Dosierempfehlungen.

    Derartiges kann ich hier aber nicht erkennen.





    LG,
    Alex

  4. #4
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Medikinet+Venlafaxin

    Hallo,

    Habe von meiner Ärztin Venlafaxin bekommen + Medikinet, von dem Venlafaxin habe ich starke nebenwirkungen gehapt und nicht mehr genommen! jedoch nur das Medikinet Hilft mir zurzeit nicht da ich Angst habe sie auf Arbeit einzunehmen (hat verschiedene gründe)!

    Jetzt nehme ich Abends 5mg Cipralex, und nach der Arbeit Medikinet 10mg was bisher am Besten Hilft bei mir, noch irgendwann muss ich mich dazu zwingen die Medikinet im Alltag (Arbeit) einzunehmen, da es mir sehr gut Helfen würde.

    Bei allen Medikamenten können Nebenwirkungen auftreten, die mit der Zeit weggehen oder immer ein bischen da sind! und jeder muss für sich herausfinden welche das Beste ist, hat auch mit der Lebendssituation zutun. Viele sind auf der suche nach dem richtigen Medikament, manche suchen-probieren u.s.w. seit Jahren schon.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Medikinet+Venlafaxin

    Hi Struwwelchen,

    Danke für deinen Beitrag. Ich bin hier auch ganz neu und kenne mich mit den Regeln auch nicht so gut aus, aber ich denke dieses Forum ist genau dafür da, solche Fragen zu stellen. Natürlich ist es mir klar, dass man hier keine professionelle Antworte oder Ratschläge kriegen kann. Vielmehr ist es mir wichtig zu wissen, welche Erfahrungen andere Betroffene mit der Medikation haben und ob diese Nebenwirkungen, die bei mir auftreten, auch bei anderen Patienten vorkommen. Deswegen habe ich dieses Thema erstellt.

    Mit meinem Arzt habe ich regelmäßig, 2 Mal im Monat einen Termin und ich habe ihn auch wegen den Nebenwirkungen angesprochen. Leider, konnte er mir nichts hilfreiches vorschlagen. Weil ich immer so Einschlafprobleme hatte, hat er gemeint, sollte ich Medikinet dann nur einmal morgens einnehmen, was ich auch mache. Trotzdem bleibt alles wie früher. Mit Übelkeit ist in den letzten Tagen schlimmer geworden und darüber werde ich meinen Arzt morgen informieren. Wir versuchen mit meinem Arzt zusammen mit der Dosierung zu spielen. Früher habe ich Venlafaxin 225mg genommen, jetzt sind wir bei 150gm und versuchen auf 75 runterzusetzen. Wir haben versucht auch ein anderes Antidepressivum, nämlich Cymbalta, das hatte so schreckliche Wirkung, dass ich in 3 Tagen absetzen musste. Die hohe Dosierung von Venlafaxin ist nicht einfach so, sondern weil ich zu schweren depressiven Rückfälle geneigt bin.

    Ich weiß nicht mehr was ich machen kann, mit Medikamente habe ich Nebenwirkungen und ohne geht es gar nicht... hm

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Medikinet+Venlafaxin

    Danke Alex,

    wollte halt auch nur wissen, welche Erfahrungen die anderen mir dieser Kombination Medikinet und Venlafaxin haben.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Medikinet+Venlafaxin

    sunny_lovely schreibt:
    Wir versuchen mit meinem Arzt zusammen mit der Dosierung zu spielen. Früher habe ich Venlafaxin 225mg genommen, jetzt sind wir bei 150gm und versuchen auf 75 runterzusetzen.
    Das ist auf jeden Fall der richtige Weg. Und zeigt, dass Dein Arzt ein paar Grundsätze bei der Behandlung von ADHS schon begriffen hat.

    Die Masse der nach wie vor dilettantischen Psychiater würde beim Auftreten von Nebenwirkungen in einer Kombination erstmal die Stimulanz absetzen.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Medikinet+Venlafaxin

    Eiselein schreibt:
    Das ist auf jeden Fall der richtige Weg. Und zeigt, dass Dein Arzt ein paar Grundsätze bei der Behandlung von ADHS schon begriffen hat.

    Die Masse der nach wie vor dilettantischen Psychiater würde beim Auftreten von Nebenwirkungen in einer Kombination erstmal die Stimulanz absetzen.

    Solche Psychiater kenne ich mittlerweile auch. Wurde mehr als 2 Jahren mit Antidepressiva behandelt und der ehemaliger Arzt wollte oder konnte einfach nicht tiefer diagnostizieren. Obwohl ich mehrmals erwähnt habe, dass ich auch als Kind Probleme hatte, sah er kein Grund die Diagnose ADHS zu stellen. Dann habe ich zum Glück einen Psychiater ausgesucht, der sich mit ADHS bei Erwachsenen beschäftigt.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Medikinet+Venlafaxin



    Alex schreibt:

    Was nicht geht, das sind Ratschläge zum An- oder Absetzen eines Medikamentes oder Dosierempfehlungen.
    Da hab ich mich wohl mal wieder ADStypisch ausgedrückt, also mehr Gedacht als geschrieben..... Genau das meinte ich damit, dass ich hier keine Dosisempfehlung oder direkte mg Vergleiche machen möchte.....

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Medikinet+Venlafaxin

    Wie lange nimmst du das Venla schon? 2 Jahre und die Ubelkeit ist nicht besser geworden?

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet adult / Venlafaxin: Entzugserscheinungen???
    Von Carina29 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 10:21
  2. medikinet adult vs venlafaxin
    Von nicole1978 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 20:38
  3. Medikinet + Venlafaxin, Erfahrungen, Nebenwirkungen...
    Von Xirtam im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 10:52
  4. Medikinet adult und Venlafaxin: Aufgedreht und Kopfschmerzen
    Von Chaosnudel75 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 22:14
  5. Medikinet+Venlafaxin
    Von Domsen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 2.09.2010, 14:21

Stichworte

Thema: Medikinet+Venlafaxin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum