Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema MPH - Langzeitverwendung vorteile ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: MPH - Langzeitverwendung vorteile ?

    Ich nehme Ritalin LA 1x täglich seit einigen Jahren; anfangs durchgehend, seit letzem Jahr mit Pausen an Wochenenden, Urlaub und während Krankheit.
    Meiner Erfahrung nach ist es sinnvoll es die ersten Monate auf jeden Fall durchgehend zu nehmen,mittlerweile brauche ich es an Tagen ohne viele Anforderungen nicht unbedingt, behelfe mir mit viel Kaffee und Verständnis für Pleiten,Pech und Pannen.

    Eine grundsätzliche positiive Veränderung durch die Langzeiteinnahme konnte ich bisher nicht feststellen: An Tagen ohne ist es wie früher bevor ich es genommen habe.
    Aber ich konnte durch die Einnahme einiges positiv in meinem Leben verändern.

    Von daher werde ich es so wie ich es zur Zeit mache wahrscheinlich bis an mein Lebensende hindurch weiter fortführen.

    Ich habe übrigens weder Gewöhnungseffekte noch Nebenwirkungen, und auch kein Problem, wenn ich es auslasse und dann wieder einnehme.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 131

    AW: MPH - Langzeitverwendung vorteile ?

    minzi schreibt:
    Es wirkt eigentlich immer sofort. Sofort gut, wenn die Dosierung und das Medikament richtig sind. Sofort schlecht oder geht so, wenn es nicht so ist. Das Einstellen kann manchmal lange dauern. Am besten ist es mit z.B. einer Ergotherapeutin oder einem Psychotherapeuten zusammenzuarbeiten und Freunde oder Familie mit einzubeziehen. die genaue Beobachtung kann dann zum Besten Ergebnis führen. 5mg mehr oder wenig können entscheidend sein über klasse oder nicht.
    mit "gut" meine ich auch die umstände (nicht erkennbar in meinem satz)
    es kann ja auch wirken und dann konzentriert man sich auf unnötiges weil richtiges handeln nie gelernt wurde ?

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: MPH - Langzeitverwendung vorteile ?

    QUER-LD schreibt:
    dann konzentriert man sich auf unnötiges weil richtiges handeln nie gelernt wurde ?
    Darum soll ja auch die Einbindung in eine multimodale Therapie erfolgen, je nachdem was nötig ist, Medikament + VT oder Medikament + VT + Ergotherapie
    Es kann erst funktionieren, wenn du dich selbst gut genug mit all deinen Stärken und Schwächen kennst. Dafür benötigst du Hilfe von außen, im Idealfall durch Profis, aber auch gutes Feedback von Freunden/Bekannten, die die Problematik kennen und dafür Verständnis haben, bringt auch was.

    Du mußt selbst herausfinden, was dir am besten hilft. MPH ermöglicht auch, dass du diese Hilfe annehmen kannst.

    ich hab nach wie vor noch Probleme, unliebsame Dinge sofort zu erledigen. Allerdings kann ich immer wieder unter MPH feststellen, dass die Angst, dass ich das nicht hinbekomme eigentlich uneberchtigt ist, weil die Konzentration unter MPH eben deutlich besser ist!

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 213

    AW: MPH - Langzeitverwendung vorteile ?

    Also, ich nehme seit 2 Jahren das volle Programm, heißt eine Mischung aus MPH (Medikinet adult) und Antidepressiva (Vanaflaxin) und seit kanpp 1 Jahr vorallem auch noch Psychotherapie. Was mir, meiner Meinung nach am meisten geholfen hat, ist die Psychotherapie. Weil ich dort gelernt habe, meine Stärken und Schwächen einzuschätzen und auch sich konzentriert zu konzentrieren. Und immerhin, seit dem Schrotte ich unser Institut nicht mehr.
    Aber solange ich im Arbeitsleben stehe bzw. solange ich studieren werde, werde ich nicht auf die Medikamente verzichten können.
    Aber ich nehme das MPH vergleichsmäßig unregelmäßig ein. Die Woche über immer 2 Dosen und am Wochenende immer nur 1 Pille täglich. Was bei mir aber noch wichtiger ist bzw. mit den Konzentrationsproblemen und schnell überfordert sein, was bei mir der Fall ist, wenn ich kein Medikinet nehme, kann ich noch dank meiner Psychotherapie überbrücken.
    Was bei mir viel wichtiger ist, ist die Einnahme der Antidepressiva. Schon spätestens nach 2 Tagen werde ich panisch und paranoid und kriege meine innere Unruhe überhaupt nicht in den Griff, obwohl ich gleichzeitig trotzdem Medikinet nehme.

  5. #15


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: MPH - Langzeitverwendung vorteile ?

    Ich denke dass wir meistens unsere Schwächen sehr gut kennen. Vor allem die Dinge, die uns laufend nerven. Gerade bei Konzentrationssachen, wie z.B. ein Fachbuch lesen glaube ich, dass das sehr gut messbar ist und man dies bei guter Medieinstellung sofort besser kann. Andere Sachen müssen natürlich erst mal richtig gelernt werden, wie z.B. (je nach Ausprägung) der Umgang mit Anderen, das Lernen an sich, Strategien sich zu strukturieren und nicht mehr so viel zu vergessen. Dass man weniger Dinger umschmeißt ist auch ohne VT zu erreichen, weil man einfach aufmerksamer ist.

    Und ich glaube nicht, dass man all seine Schwächen/Schwierigkeiten los wird. Muss auch gar nicht sein, finde ich. Wichtig ist, dass man sich wohler fühlt in seiner Haut und nicht dauernd alles Mögliche in den Sand setzt (Beziehung, Ausbildung, Beruf, Freundschaft). Kaputte Tassen? Sch....drauf, aber ein leichterer Kampf gegen die Unbilden der Krankheit, ja das wünsche ich mir. Aber jetzt bin ich abgeschweift. Du wirst es bestimmt merken, auch wenn Du noch vielleicht viel ändern musst. Am Besten mit Hilfe einer VT oder ET.

    Minzi

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 131

    AW: MPH - Langzeitverwendung vorteile ?

    ich hab keine VT bekommen
    meine termine werden immer verschoben, ich bekomme nur mph

    ich glaube ich hab nicht mal eine diagnose ?

    vieles konnte ich bis jetzt alleine ändern/verbessern jedoch bei einem bestimmten problem nicht
    (viele andere dinge funktionieren jetzt ohne anstregungen)
    bis jetzt habe ich auch alles ohne hilfe und strukturen) (auch ohne mph) geschafft

    jedoch ist sehr (zu) anstrengend.
    anstatt dies zu tun schiebe ich es auf(das anstregende ist das "nichts tun" )

    ich habe so gut wie alles probiert , es hilft in diesem punkt so gut wie gar nicht
    und wenn dann nur kurzzeitig bzw sehr langsam

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile
    Von Zork im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 12:44
  2. Vorteile von ADS/ADHS
    Von Furie im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 02:14
  3. Welches Methylphenidadpräparat?Gibt es vorteile?Nebenwirkungen?
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.12.2010, 11:52
  4. Welches Methylphenidadpräparat?Gibt es vorteile?Nebenwirkungen?
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 9.12.2010, 03:44
  5. Vorteile aus ADHS / ADS ziehen?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.12.2009, 22:34

Stichworte

Thema: MPH - Langzeitverwendung vorteile ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum