Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema MPH / Methylphenidat und Haaraufall im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 133

    MPH / Methylphenidat und Haaraufall

    hallo
    habe vor kurzem wieder angefangen mit ritalin 5mg.,
    kaum zu glauben aber nach ca 5 tagen habe ich bemerkt das meine haare etwas dünner vorne werden und die Kopfhaut trockener.
    über ursachen hab ich schon einiges gelesen inkl das es mit dht zu tun hat.,
    hat jemand von euch männer in der richtung?
    wirken ale mph medis so.,
    oder ist es individuell und vor allem wachsen die haare nach ,gewöhnt sich die kopfhaut dran,und alles wird wieder normal?

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 66

    AW: MPH Haaraufall bei männer ..ursachen..rückgängig?..erf ah rung

    Hallo.

    Ich "push" das Thema mal. Habe vielleicht ein ähnliches Problem.

    Wissen meinerseits. Bei Chemo Therapie wachsen die Haare nach einem Total Ausfall nach. Da MPH und andere Stoffe die Vitamin und Mineralstoff Aufnahme hemmen
    könnte zumindestens Vitamin/Mineralstoff Präparate helfen.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 91

    AW: MPH Haaraufall bei männer ..ursachen..rückgängig?..erf ah rung

    Also in der Packungsbeilage von Ritalin steht:
    4.1.b.2 Häufig
    Gelenkschmerzen, Mundtrockenheit, hohe Körpertemperatur (Fieber), außergewöhnlicher Haarausfall oder dünner werdendes Haar
    Aber zum Beispiel bei Straterra steht das nicht. Wenn dich die Nebenwirkungen von Ritalin stören, könntest du mit deinem Arzt darüber sprechen, ob er dir ein anderes Medikament verschreibt.

  4. #4
    anzy

    Gast

    AW: MPH Haaraufall bei männer ..ursachen..rückgängig?..erf ah rung

    Schade dass man hier seine Erfahrungen nicht mitteilen darf ohne angegriffen zu werden.
    Geändert von anzy (27.01.2014 um 21:13 Uhr)

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.802
    Blog-Einträge: 40

    AW: MPH Haaraufall bei männer ..ursachen..rückgängig?..erf ah rung

    anzy schreibt:
    Mein Tipp! Hört auf euren Körper der sagt dass etwas nicht gut ist und nicht stimmt. Er zeigt wohl, dass das Medikament nicht die Lösung für das Problem ist.
    Symptomatisch wirkende Medikamente sind nie die Lösung eines Problems, sondern lediglich eine Verminderung der durch das Problem verursachten Auswirkungen und Folgen.

    Diese Tatsache an einer Nebenwirkung - wie in dem Fall einem Haarausfall - festzumachen, ist aber mit der größte Unsinn, den ich hier seit langem gelesen habe.

    Und ich bekomme hier so einiges zu lesen.

    Zumal Strattera (dass du dies einnimmst, konnte ich einem anderen Thread entnehmen) ebenso ein rein symptomatisch wirkendes Präparat ist, das ebenso spezifische und individuelle Nebenwirkungen mit sich bringt.

    Deshalb:

    Freu dich, dass es dir mit Strattera gut geht, aber überlasse es mal bitte den Ärzten und den anderen Betroffenen, für welche Medikation sie sich entscheiden.

    Es gibt durchaus auch Fälle (zudem weitaus mehr als bei Strattera), bei denen eine Medikation gerade mit MPH passend und zudem eine absolute Notwendigkeit ist, denn sonst heißt es irgendwann vielleicht:

    "Er/sie sprang aufgrund seines versauten Lebens zwar von der Brücke, aber sein/ihr Haar war immerhin noch schön voll".

    Die Hinterbliebenen können sich ja dann als Erinnerung ein paar Strähnen abschneiden und an die Pinnwand tackern.

    Bitte also erst nachdenken und dann schreiben (eine durchaus allgemeingültige Empfehlung).



    LG,
    Alex

  6. #6
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: MPH / Methylphenidat und Haaraufall

    Hallo,

    ich nehme Ritalin..... trotz Haarausfall..... weil nix anderes so wirkt, bei mir.....

    Als Frau macht das noch weniger Freude! Aber ich muss leider Medikamente nehmen, ich trage Verantwortung..... und selbst wenn es "nur" um mich allein ginge..... Manche können ohne Medi nicht "leben" ..... und wenn ich immer wieder solche Sachen, wie hier lese.... von Betroffenen sogar!!! ...... dann finde ich das frustrierend....


    Wer sein Medi nicht braucht und nur aus Spaß am Medikamentenkonsum einnimmt, der kann sich solche Ratschläge zu Herzen nehmen..... Für alle anderen sind es vorallem RatSCHLÄGE.... ins Gesicht.


    Gruß
    happy

  7. #7
    ellipirelli

    Gast

    AW: MPH Haaraufall bei männer ..ursachen..rückgängig?..erf ah rung

    Aennie schreibt:
    Also in der Packungsbeilage von Ritalin steht......"außergewöhnliche r Haarausfall oder dünner werdendes Haar"
    Aber zum Beispiel bei Straterra steht das nicht.
    nö- bei Strattera steht das nicht, und dennoch hatte ich Haarausfall. Reichlich. Bis zu einer best. Dosierung, dann wurds besser...

  8. #8


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.802
    Blog-Einträge: 40

    AW: MPH Haaraufall bei männer ..ursachen..rückgängig?..erf ah rung

    Hallo.

    ellipirelli schreibt:
    nö- bei Strattera steht das nicht, und dennoch hatte ich Haarausfall. Reichlich. Bis zu einer best. Dosierung, dann wurds besser...
    Haarausfall kann u. a. auch durch außergewöhnliche psychische Belastungen entstehen oder eben auch im Zuge einer hormonellen Umstellung (was insbesondere Frauen betrifft).

    Und eben auch aufgrund sehr vieler anderer Gründe.

    Angefangen von Mangelernährung bis zum Färben der Haare.

    Oftmals (bei Männern sogar in der Regel) entsteht diffuser Haarausfall bekanntermaßen ohne jegliche wie auch immer gearteten Einflüsse und nur aufgrund der genetischen Disposition.

    Eine Ursache dafür herauszufinden, gleicht also oft eher einer Suche der Nadel im Heuhaufen.

    Lediglich bei den Formen kreisrunden Haarausfalls (was eher selten ist) wird man wohl eher die Ursache herausfinden.

    Ich würde also an dieser Stelle nicht primär auf Strattera tippen.

    Üblicherweise steht in den Beipackzetteln in aller Regel deutlich mehr, als das, was bislang erwiesenermaßen durch ein Präparat bzw. einen Wirkstoff aufgetreten ist.

    Was dann wiederum am eigentlichen Zweck der "Waschzettel" liegt, der nunmal nicht die Information des Patienten ist, sondern die Absicherung der Hersteller gegen Klagen.



    LG,
    Alex

  9. #9
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: MPH Haaraufall bei männer ..ursachen..rückgängig?..erf ah rung

    anzy schreibt:

    Mein Tipp! Hört auf euren Körper der sagt dass etwas nicht gut ist und nicht stimmt. Er zeigt wohl, dass das Medikament nicht die Lösung für das Problem ist. Ich habe zwar eine ADS Diagnose, muss aber heute sagen, dass ich das nicht mehr glaube.... Ich bin seit 2 Jahren ohne Ritalin. Einfach so....

    Liebe Grüsse Anzy
    Also mein Körper sagt mir deutlich dass etwas nicht stimmt, das äussert sich in starken Konzentrationsschwierigkeiten, der Unfähigkeit mir Dinge zu merken selbst wenn sie wirklich wichtig sind, einer mangelnden Impulskontrolle und noch so einigem anderen mehr.

    Mein Körper zeigt mir auch dass das Medikament die Lösung für diese Probleme ist.

    Ich habe übrigens nach der bloßen Erwähnung des Wortes Haarausfall sofort ein anderes Medikament bekommen weil diese Nebenwirkung nicht nur vorübergehend ist.

    Wie bei jedem Medikamen muss Wirkung und Nebenwirkung gegeneinander abgewogen werden. Wenn du die Wirkung nicht brauchst sei froh dann ist absetzen die beste Lösung.
    Es gibt aber Menschen die so sehr Beeinträchtigt sind dass sie die Wirkung brauchen und denen zu raten doch einfach mal kein Medikament zu nehmen ist fahrlässig.

Stichworte

Thema: MPH / Methylphenidat und Haaraufall im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum