Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden?

    Hallo!

    Ich soll ja auf MPH eingestellt werden! Heute ist der Termin und ich wollte fragen ob bei euch EKG etc gemacht worden sind?

    Ich war vor kurzem erst beim Schädel MRT und meine früheren EEGs waren unauffällig, sind allerdings auch schon länger her. Blut war vorm halben Jahr ebenfalls okay.

  2. #2
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden?

    In der Packungsbeilage steht: Belastungs-EKG / EEG

  3. #3
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden?

    fekker schreibt:
    In der Packungsbeilage steht: Belastungs-EKG / EEG
    Ich habe nur ein Ruhe-EKG gemacht. Lag aber daran, dass mein Hausarzt recht pikiert war, weil ich darum bat (ohne Überweisung seitens das Psychiologen). War eindeutig der falsche Weg, aber ich hatte keinen Bock, den Hausarzt mit reinzuziehen.

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden?

    Hi Bine,

    Bine schreibt:
    Blut war vorm halben Jahr ebenfalls okay.
    In einem halben Jahr kann sich viel ändern. Was war denn okay? Welche Parameter hast Du untersuchen lassen? Für MPH sind T3 und T4 wichtig.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden?

    So bekomme nun medikinet 5 mg! Blut und Ekg soll im neuen Jahr von meiner Hausärztin gemacht werden! Muss da eh am 2.1. hin!





    Sent from my iPhone using Tapatalk

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden?

    Bine schreibt:
    So bekomme nun medikinet 5 mg! Blut und Ekg soll im neuen Jahr von meiner Hausärztin gemacht werden! Muss da eh am 2.1. hin!
    Ohne die Schilddrüsenwerte bestimmt zu haben? Wenn Du Hypothyreotisch bist, kann es sein, dass MPH keine gezielte Wirkung, wohl aber unangenehme Nebenwirkungen zeigt.

  7. #7
    .

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.018

    AW: Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden?

    Hallo Bine,

    Kontrolluntersuchungen zu beginn der Medikation und dann alle 3-6 Monate. (wenn keine Auffälligkeiten)



    • Körpergewicht
    • Puls & Blutdruck - (Es kann durch die Medikation ein leicht erhöhter Herzschlag/Blutdruck auftreten, oder wenn erhöhter Blutdruck bekannt ist)
    • Blutbild - (Thrombozyten, empfehlenswert)
    • Leberwerte - (Transaminasen, empfehlenswert)
    • EKG - vor beginn der Medikation (oder wenn kardinale, Herz, Vorerkrankungen bekannt sind)
    • EEG - vor beginn der Medikation (oder wenn Anfälle bekannt sind. Epilepsie)


    Bei Auffälligkeiten oder Unwohlsein immer denn Arzt kontaktieren.

    LG
    Smiley


    P.S.
    ok..."Voruntersuchungen"(nicht Kontrolluntersuchungen! war nicht richtig gelesen von mir)) dazu gehört natürlich die Schilddrüse! ich hatte es so verstanden das die Voruntersuchungen schon gemacht wurden? um eventuelle andere Krankheiten auszuschließen und die Diagnose sicher steht?
    Geändert von Smiley (28.12.2012 um 14:12 Uhr) Grund: P.S.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden?

    Die wichtigste Voruntersuchung, die man machen sollte, bevor man sich Stimulanzien verordnen lässt, ist diejenige, ob es sich beim behandelnden Psychiater um einen Gehirnerweichten handelt oder ob er noch einigermaßen zurechnungsfähig ist oder banal ausgedrückt: sein Geschäft versteht. Nur im letzteren Falle ist eine Stimulanzienbehandlung mit einigermaßen positiven Verlauf zu erwarten.

  9. #9
    .

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.018

    AW: Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden?

    "Voruntersuchungen"/Ausschluss vor Beginn der Medikation.




    • ein Schilddrüsenproblem haben
    • einen erhöhten Augeninnendruck (Glaukom) haben
    • einen Nebennierentumor haben (Phäochromozytom)
    • eine Essstörung haben, bei der Sie keinen Hunger verspüren oder nichts essen wollen – beispielsweise bei „Magersucht“ (Anorexia nervosa)
    • einen sehr hohen Blutdruck oder eine Verengung der Blutgefäße haben, was Schmerzen in Armen und Beinen verursachen kann
    • jemals Herzprobleme, wie einen Herzinfarkt, unregelmäßigen Herzschlag, Schmerzen oder Beschwerden im Brustbereich, Herzschwäche, Herzkrankheit hatten oder mit einer Herzerkrankung geboren wurden
    • Probleme mit den Blutgefäßen im Gehirn haben oder hatten, wie beispielsweise einen Schlaganfall, Schwellung und Schwächung eines Teils eines Blutgefäßes (Aneurysma), verengte oder verstopfte Blutgefäße oder Entzündung der Blutgefäße (Vaskulitis)
    • derzeit oder in den letzten 2 Wochen ein Mittel gegen Depressionen (bekannt als Monoaminoxidasehemmer) einnehmen oder eingenommen haben – siehe auch Einnahme von anderen Arzneimitteln
    • eine psychiatrische Erkrankung haben, wie beispielsweise:
      • psychopathische Probleme oder eine „Borderline-Persönlichkeitsstörung“
      • unnormale Gedanken oder Vorstellungen oder eine Erkrankung, die Schizophrenie genannt wird
      • Anzeichen einer ernsthaften Stimmungsproblematik, wie:
        • Suizidneigungen
        • schwere Depression, bei der Sie sich sehr traurig, wertlos und ohne Hoffnung fühlen
        • eine Manie, bei der Sie sich außergewöhnlich erregbar, überaktiv und enthemmt fühlen.


    • an einem ausgeprägten Magensäuremangel (Anazidität) mit einem pH-Wert über 5,5 leiden
    • Arzneimittel einnehmen, um die Sekretion von Magensäure zu vermindern oder eine starke Übersäuerung des Magens zu behandeln (H2-Rezeptorenblocker oder säurebindende Mittel).


    Besondere Vorsicht bei der Einnahme von MEDIKINET ADULT und die Information des Arztes ist erforderlich, wenn Sie


    • Leber- oder Nierenprobleme haben
    • jemals Anfälle (Krampfanfälle, Epilepsie) oder ein anormales EEG (Hirnstromaufzeichnungen) haben oder gehabt haben
    • jemals Alkohol, verschreibungspflichtige Medikamente oder illegale Drogen missbraucht haben oder davon abhängig waren
    • weiblich sind und bereits ihre Periode haben (siehe auch im Abschnitt "Schwangerschaft und Stillzeit" weiter unten)
    • unter schwer zu kontrollierenden, sich wiederholenden Zuckungen von Körperteilen leiden oder Laute und Wörter wiederholen müssen
    • hohen Blutdruck haben
    • ein Herzproblem haben, das nicht im Abschnitt „Sie dürfen MEDIKINET ADULT nicht einnehmen“ enthalten ist
    • an einer psychiatrischen Erkrankung leiden, die nicht im Abschnitt „Sie dürfen MEDIKINET ADULT nicht einnehmen“ enthalten ist. Zu solchen psychiatrischen Erkrankungen zählen:
      • Stimmungsschwankungen (Stimmungswechsel zwischen manischer Hochstimmung und Depression – eine sogenannte „bipolare Störung")
      • beginnende Aggressivität oder Feindseligkeit oder Verschlimmerung der Aggressivität
      • Dinge sehen, hören oder fühlen, die nicht da sind (Halluzinationen)
      • Dinge glauben, die nicht real sind (Wahnvorstellungen)
      • ungewöhnliches Misstrauen (Paranoia)
      • erregt, ängstlich oder angespannt sein
      • Gefühl der Niedergeschlagenheit oder Schuld



    Oder wie Eiselein geschrieben hat; überprüfen sie "vor" Gebrauch ihren Neurologen/Psychiater.


    LG
    Smiley

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden?

    Im Allgemeinen reichen ganz normale hausärztliche Routine-Untersuchungen und der gesunde Menschenverstand.

    Natürlich sollte die Schilddrüse (TSH-Basal) untersucht werden (das reicht aber auch am 2.1 oder bei Gelegenheit), da eine Hypothyreose nun auch klinische Symptome macht. Sonst kann man Blutbild, Elektrolyte und Leberenzyme mal machen lassen.

    EKG ist wünschenswert, aber nicht wirklich zwingend. LZ-.EKG oder LZ-RR nur, wenn Herzerkrankungen oder Schlaf-Apnoe-Syndrom bekannt oder vermutet werden. Vor der Einstellung würde ich einmal den Blutdruck bestimmen und selber den Puls tasten. Das sagt schon viel aus.

    EEG ist nicht erforderlich, wenn nicht gerade Anfälle bekannt sind
    Belastungs-EKG machen wir in der Klinik, ist aber auch nicht zwingend.

    Ob man zum Augenarzt zum Ausschluss Glaukom sollte, ist eine gute Frage. Bei uns in der Klinik machen wir es nicht.

    Insgesamt sind laborchemisch oder in der sonstigen technischen Untersuchung wie EKG etc auffällige Veränderungen so selten, dass sich der Aufwand praktisch nicht lohnt.
    Dennoch gehört es eben zu den Empfehlungen. Nicht umsonst steht da vielfach "gelegentlich".

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 7.06.2011, 21:01
  2. ADHS ist eine Gabe ....
    Von Justine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 09:56

Stichworte

Thema: Welche Voruntersuchungen sollten bei MHP Gabe gemacht werden? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum