Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Also darf ich keinen Kaffee trinken während ich das Medikament einnehme? oh goooooott
    Süßes naja zwischendurch und abends doll

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Ich brauche morgens echt Kaffee damit ich die Klüsen überhaupt aufbekomme und das mph damit mein Gehirn wach wird. So ungefähr.. Oh oh hab Angst vor deiner Antwort

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 127

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Ich nehme ebenfalls 20mg.
    Als ADS´ler von 0% = Dämmerzustand auf 100% = WACH und wieder zurück auf 0 strengt an. Mein Umfeld reagiert da immer sehr ratlos.

    Mich putscht das zu Anfangs total auf und wenn ich diesem Hochgefühl nachgebe, falle ich danach in ein richtiges Loch gerade weil ich mich so sehr reingesteigert hab. Die ganze Energie is verpufft und zurück bleibt frust und aggression. Wie ein Kater im Hirn
    Umgekehrt wenn mir eine Idee in den Kopf steigt und ich nicht sofort zur Tat schreite , bin ich hinterher genauso frustiert und gereizt.

    Ändert sich jetzt zusätzlich noch der gewohnte Tagesablauf.... Rette sich wer kann



    Als würde die Wirkung deutlich früher nachlassen, je schneller ich Energie verbrauche / oder sich anstaut und nicht richtig fließen kann.

  4. #24
    Lin


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Ich find die Beobachtung der Wirkung sauschwierig.
    Ich nehme erst seit knapp 3 Monaten medikinet adult, morgens 20mg.
    (außerdem Venlafaxin 150mg).

    Da ich bereits nach 6 Std. ziemlich müde bin (wobei ich davon ausgehe, dass die Müdigkeit vom Venla kommt),
    haben wir mit dem Dr. beschlossen, 1. die Venla-Dosierung aufzuteilen (morgens 75 -mittags 75mg) und
    2. auch die medikinet-Dosierung, plus zusätzlich 10mg (20mg morgens - 10mg mittags),
    damit so vielleicht die Wirkung leichter abflacht.

    Das war vor 3 Wochen.
    Da mein Schlaf grad noch furchtbarer ist als sonst,
    fällt's mir natürlich noch schwerer die Wirkung zu beobachten.
    Allerdings fiel mir die Aggression auf.
    Ich kann nur so schlecht sagen, seit wann.
    1-2 Wochen? Oder hab ich es davor nur nicht gemerkt?

    Ich habe nicht regelmäßig in den letzten 3 Wochen insg. 30mg genommen. Manchmal bin ich so spät aufgewacht, dass ich nur die 20mg nahm, oder sogar nur die 10mg.
    Lediglich Venlafaxin nahm ich immer die gesamte Dosierung.

    Ich bin dann - in diesen aggressiven Launen - viel ungeduldiger und rede auch unverblümter (ohne - bisher - beleidigend etc. zu werden). Ich bin so schnell & leicht genervt und würde so vielen Leuten so gerne so vieles an den Kopf schreien "für wie blöd hältst du mich/ihn/dich". Es handelt sich aber um Dinge, die ich ansonsten ähnlich sehen würde, aber für die ich dann viel mehr Verständnis aufbringe, oder die mich einfach weniger kümmern. Mir gefällt das einerseits überhaupt nicht, weil ich so ungeduldig bin, allerdings gefällt mir daran eben doch, dass ich mich scheinbar traue, Dinge zu sagen, die ich sonst für mich behalten würde.

  5. #25
    Lin


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Die Frage ist auch, ob ich vielleicht bisher zu sehr Verständnis hatte für alles aus welche Kompensierungsgründen auch immer, und diese nun einfach wegbleiben und die bisher unterdrückte Wut einfach viel präsenter ist?

    lalalalaaaa da analysiere ich wieder das Blaue vom Himmel

  6. #26
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    bernstein schreibt:
    Also darf ich keinen Kaffee trinken während ich das Medikament einnehme? oh goooooott
    Süßes naja zwischendurch und abends doll

    Heute habe ich eine Gegenuntersuchung durchgeführt. Ich habe zum Frühstück also wieder Kaffee getrunken.

    Neu ist, dass ich mich zum 2. Frühstück zwingen werde. Gestern lagen da noch ein paar Plätzchen rum, die ich gegessen habe, als der retardierte Wirkstoff freigesetzt wurde und als ich die 2. Dosis eingenommen habe. Die Wirkung war tierisch! Ich war den ganzen Tag über gleichmäßig gedopt.

  7. #27
    Lin


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Sagt mal, wie merkt ihr denn bitte so genau, wann was freigesetzt wird

    ich will auch

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    geht mir ähnlich lin
    Am Anfang merkte ich es doll und nun kaum noch. Letztens sogar doppelte Dosis ausprobiert und nix..

  9. #29
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Hallo Lin!

    Lin schreibt:
    Sagt mal, wie merkt ihr denn bitte so genau, wann was freigesetzt wird

    ich will auch
    Alex hat neulich mal eine tolle Graphik gepostet:

    Alex schreibt:


    Siehe hierzu auch den normalerweise üblichen Plasmaspiegelverlauf von Medikinet adult:

    http://adhs-chaoten.net/content/Plas...MPH_retard.png




    Nach 4 Stunden ist bei Medikinet ein zweiter Peak zu sehen. Dann wird der retardierte Wirkstoff freigesetzt. Wenn ich zu diesem Zeitpunkt nichts gegessen habe, merke ich das an Herzrasen und schneller Atmung.

  10. #30
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Hey Bernstein,

    ich verstehe nicht, warum du keine 2. Dosis am Tag nimmst wie z. B. mittags oder nachmittags??!! Ist doch klar, dass du müde wirst, wenn der Wirkstoff verbraucht ist. Und habe ich das richtig verstanden, dass du das unretadierte nimmst? Sorry wenn ich hier irgendetwas überlesen habe....

    Was den Hinweis mit dem Traubenzucker betrifft.......sorry, aber das halte ich für sehr gefährlich. Steintor ist nix gegen dich, im Gegenteil finde ich deine Beiträge hier echt toll.

    Gerade, weil ich seit 41 Jahren Diabetes Typ I habe mit mehrfacher Insulingabe am Tag weiss ich, dass Zucker und/oder Traubenzucker den Stoffwechsel und/oder das Gehirn kurzzeitig puscht. Dadurch schüttet aber die Bauchspeicheldrüse ganz ganz viel Insulin aus, um den hohen Blutzuckerspiegel wieder zu senken.
    Und was kommt dann? Ja genau die Heisshungerattacken, die dann entstehen, wenn der Blutzuckerspiegel fällt durch die hohe Insulinabgabe der Bauchspeicheldrüse. Dadurch entsteht auch wieder eine grössere Müdigkeit. Also ein Bummerang ohne Ende, ein Teufelskreis.

    Die späteren, erst jahrzehntelangen Folgen dessen sind, dass die Bauchspeicheldrüse so ermüdet wird, dass sie kaum noch richtig Hormone abgeben kann. Es entstehen Insulinresistenzen und daraus erfolgt irgendwann dann Diabetes Typ II. Bingo.

    Echt, dann lieber Schokolade essen.....weil da der Blutzucker nicht so abartig schnell in die Höhe schiesst und nicht so abartig schnell das Insulin freigegeben wird von der Bauchspeicheldrüse. Warum? Weil die Schokolade viel Fett enthält und das lässt den Blutzucker viel langsamer in die Höhe schnellen. Also demzufolge auch ein sanfterer Abstieg. Also auch (evtl.) keine
    Heisshungerattacke.

    Für mich ist Traubenzucker pur ein absolutes NOGO. Ich nehme ihn nur zu mir, wenn ich einen Blutzuckerwert von 30 habe und kurz vorm Umfallen stehe. Da denke ich nicht über spätere Heisshungerattacken o.ä. nach.

    Was vielleicht mal sinnvoll wäre, wäre ein Blutzuckermessgerät zu kaufen. Die sind heute nicht mehr teuer. Und dann in starken Müdigkkeitsmomenten den Blutzucker zu messen, wenn man keine Angst hat vorm Selberstechen. Das wäre doch mal ein interessantes Experiment oder???

    Vielleicht sehe ich das Ganze auch anders, da ich halt mit 7 Jahren Diabetes bekam und halt eine andere Einstellung zu allem habe. Klar, ich bin ja damit gross geworden.

    lg Heike

    lg

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Schlechte Laune? Das motiviert!! :)
    Von Stefanus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 20:45
  2. Rebound Laune / MPH / Methylphenidat teilw. Wirkungslos ?
    Von Adhsmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.10.2012, 02:05
  3. Medikinet adult: Aggressionen nach Wirkungsende
    Von Muttikeks im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 14:12
  4. Medikinet: Verlust der Wirkung nach längerer Einnahme
    Von MadScientist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 18:13

Stichworte

Thema: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum