Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Diskutiere im Thema Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Nee ich hab nur ADS ohne h. Bin mit ohne h schon überfordert genug

    Habe das noch nicht so ganz verstanden.. Ähm also sind wir wegen des mphs oder ohne überfordert und brauchen Zucker?
    Die Wut .. Ohja die spüre ich auch vermehrt aber ich habe schon immer gern analysiert und das macht es mit der Psychologie eher schwerer.. Weil ich viel klarer sehe was los ist. Ja es geht nicht schnell genug. Es geht momentan gar nicht weil ich keinen plan habe. Keine Ahnung vom ADS und was ich dagegen tun kann. Ärzte lassen mich da im Stich..

    Also soll ich fragen ob ich wieder auf 30 kann? Aber dann zeigt der mir nen Vogel weil die Müdigkeit ja immer noch da ist..

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Steintor, wie viel nimmst du? Nimmst du auch ma?

  3. #13
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    bernstein schreibt:
    Nee ich hab nur ADS ohne h. Bin mit ohne h schon überfordert genug
    Dann ist doch alles klar! Durch das MPH werden ADHSler ruhig gestellt http://www.smilies.4-user.de/include...ilie_b_025.gif, während es uns ADSler aufpuscht und aktiver machthttp://www.smilies.4-user.de/include...ilie_b_093.gif


    Habe das noch nicht so ganz verstanden.. Ähm also sind wir wegen des mphs oder ohne überfordert und brauchen Zucker?
    Wir haben unser ganzes MPHfreies Leben quasi in einem Dämmerzustand gepennt, nichts auf Reihe bekommen und uns selbst bemitleidet. Nun sind wir durch das MPH endlich im Kopf aktiv geworden. Die Filter, die uns halfen, die Welt nicht mehr zu erkennen, sind weg. Wir sehen plötzlich alles (was wir ja als H-lose verhindern wollten) und müssen das ohne Hyperaktivität, wie jeder Stino es auch macht, verarbeiten.

    Also, früher wollten wir den Dackel streicheln, Fern gucken, Chips essen, im Sandkasten spielen, mit Mama kuscheln...und zwar gleichzeitig. Da wir schnell gesehen haben, dass das nicht ging, sind wir zu Träumern geworden, denn im Traum konnten wir das. Nun nehmen wir MPH und merken, wir können den Dackel streicheln, nachdem wir Chips gegessen haben, wir können und von Mama kuscheln lassen, nachdem wir im Sandkasten gespielt haben...

    Und wir machen das auch.

    Und das macht müde.

    Aber das sind eigentlich nur Anfangssymptome der Wirkung. Wie jeder Stino, müssten wir irgendwann damit klar kommen. Aber das Hirn benötigt Traubenzucker, um die plötzliche Mehrarbeit leisten zu können. Deswegen müssen wir unsere Ernährung umstellen.

    Die Wut .. Ohja die spüre ich auch vermehrt aber ich habe schon immer gern analysiert und das macht es mit der Psychologie eher schwerer.. Weil ich viel klarer sehe was los ist. Ja es geht nicht schnell genug. Es geht momentan gar nicht weil ich keinen plan habe.
    Und diesen Plan solltest Du Dir unbedingt holen. Ich bin bei einem guten ADHS-Coach, der mir hilft, den Plan zu bekommen. Das Medikament allein bringt nichts im Leben, wenn wir keinen Trainer haben, der uns hilft, mit den neuen Eindrücken klar zu kommen.

    Das wäre so, als ob Du plötzlich schwimmen kannst und ins Meer fällst. Schwimmen allein bringt nichts, Du musst auch wissen, wohin Du schwimmen sollst.


    Keine Ahnung vom ADS und was ich dagegen tun kann. Ärzte lassen mich da im Stich..
    Das merke ich auch gerade. Aber auf Ärzte baue ich auch nicht. Mein Arzt ist nur zum Verschreiben der Rezepte da. Du solltrest Dir Rat und ADS-Training von anderen Stellen holen. Ich habe meinen Coach, der mir hilft (leider nur noch 3 Monate).

    Also soll ich fragen ob ich wieder auf 30 kann? Aber dann zeigt der mir nen Vogel weil die Müdigkeit ja immer noch da ist..
    Dreißig sind nicht zu viel. Wieviel wiegst Du?
    Geändert von Steintor (29.12.2012 um 01:28 Uhr)

  4. #14
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    bernstein schreibt:
    Steintor, wie viel nimmst du? Nimmst du auch ma?
    Was heißt ma?

    Ich nehme morgens und mittags jeweils 20 mg Medikinet retard

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Also nochmal ich habe ADS.
    Und war vorher Hyperaktiv ohne das medikament? Kam mir irgendwie gar nicht so vor. Ich war immer Träumer und bin es noch trotz medis.
    Entschuldige falls ich hier was missverstehe. Frage lieber noch drei mal nach hehe
    Hmm du nennst das anfangssymptome? Nun ja ich nehme das Zeug ja schon ne Weile. Wie lange dauern diese anfangssymptome denn???? Hilfe.
    Ja genau so wie du das sagst sehe und fühle ich es auch: die medis allein bringen Null bei mir weil sie mir nicht beibringen wie ich mich strukturiere motiviere in den Arsch trete etc! Zum Kotzen. In Berlin muss es doch Anlaufstellen geben. Werde mich schlau machen.

    Tja was Wiege ich. Hmm leichte 42-45 Kilo habe mal gehört das mph wird nach Gewicht verschrieben aber da geht ja noch was gleichzeitig Las ich dass das mit dem Gewicht totaler bullshit ist und nix mit der Dosierung zu tun hat. Ärgert mich ja schon dass ich euch jetzt damit Nerven muss, wo doch eigentlich der Arzt alles macht und nicht der Patient entscheiden muss wie er dosiert wird -.-

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Ma= Medikinet Adult
    Ich nehme aber die normalen

  7. #17
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    bernstein schreibt:
    Also nochmal ich habe ADS.
    Das habe ich verstanden. Wir beide haben doch dasgleiche.

    Und war vorher Hyperaktiv ohne das medikament?
    Nee. Wir beide waren vor dem Medikament Hypo, schlaff, antriebslos, träge...Ergo: wir sind Träumer.

    Mit dem Medikament sind wir aktiver....im Kopf (aber nicht hyperaktiv).

    Hmm du nennst das anfangssymptome? Nun ja ich nehme das Zeug ja schon ne Weile. Wie lange dauern diese anfangssymptome denn???? Hilfe.
    Solange Du Dich jung fühlst. War ein Scherz.

    Der Körper benötigt nun Energie, die Du ihm nun wohl all die Jahre Deiner MPH-Einnahme nicht gegeben hast. Die solltest Du ihm geben. Ich würde an Deiner Stelle regelmäßig Traubenzucker essen. In der Apotheke gibt es Traubenzucker mit Himbeer-, Zitronen oder Mangogeschmack.

    Ja genau so wie du das sagst sehe und fühle ich es auch: die medis allein bringen Null bei mir weil sie mir nicht beibringen wie ich mich strukturiere motiviere in den Arsch trete etc! Zum Kotzen. In Berlin muss es doch Anlaufstellen geben. Werde mich schlau machen.
    Ist doch gerade ein Treffen in Berlin geplant.

    Tja was Wiege ich. Hmm leichte 42-45 Kilo habe mal gehört das mph wird nach Gewicht verschrieben aber da geht ja noch was gleichzeitig Las ich dass das mit dem Gewicht totaler bullshit ist und nix mit der Dosierung zu tun hat. Ärgert mich ja schon dass ich euch jetzt damit Nerven muss, wo doch eigentlich der Arzt alles macht und nicht der Patient entscheiden muss wie er dosiert wird -.-
    Der Arzt verschreibt nur.

    Das Gewicht ist das Eine. Inwieweit das MPH wirkt, hängt von vielen anderen Faktoren ab. Ich bin gerade dabei, die Wirkung des MPHs im Zusammenhng mit meinem Milchkonsum zu untersuchen. Ich trinke immer Kaffee mit viel Milch. Ist eigentlich ein no go. Nun ist die Frage, tribnke ich morgend entkoffeinierten Kaffee mit Milch oder normalen Kaffee ohne Milch. Beides behagt mir ganz uns gar nicht, aber Tee möchte ich morgens nicht trnken (wie heute, noch dazu Früchtetee, weil der Kaffee alle war).

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Achso alles klar. Das mit dem Hypo in Zusammenhang mit Müdigkeit verwirrte mich.

    Na inwiefern denkst du denn dass die Milch die Wirkung des mph verändert? Habe irgendwas mit Kaffe und mph hier gelesen aber es wieder vergessen. Oh Gott morgens brauche ich Kaffee! Sonst habe ich gar keinen Hunger ergo kann ich das Medikament nicht nehmen.
    Hmm und Lactosefreie Milch?

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    Achso und Zucker Sachen essen ich viel. Bin ne Naschkatze
    Aber Traubenzucker eigentlich nicht

  10. #20
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet

    bernstein schreibt:
    Na inwiefern denkst du denn dass die Milch die Wirkung des mph verändert? Habe irgendwas mit Kaffe und mph hier gelesen aber es wieder vergessen. Oh Gott morgens brauche ich Kaffee! Sonst habe ich gar keinen Hunger ergo kann ich das Medikament nicht nehmen.
    Hmm und Lactosefreie Milch?
    Während der Einnahme des Medikaments sollte der Magen nicht zu sauer sein. Daher empfiehlt es sich, zum Frühstück, also bei Einnahme, keinen sauren Saft, z.B. O-Saft, oder Milch zu trinken. Warum Milch den Magen ansäuert habe ich - trotzdem ich lange als Lebensmittelqualitätssicherun gsmanager gearbeitet habe - vergessen. Ist es das Lactat oder die Lactose, die den Magen ansäuert? Lactose, die ja zu Lactat umgebaut wird, auf jeden Fall, aber so krass, dass das MPH zu schnell resorbiert wird?

    Kaffee ist eben ein Antagonist zum MPH. Entweder oder.

    bernstein schreibt:
    Achso und Zucker Sachen essen ich viel. Bin ne Naschkatze
    Aber Traubenzucker eigentlich nicht
    Komisch. Aber vielleicht nicht zur richtigen Zeit. Der Körper benötigt während der Wirkzeit des MPHs Nahrung. Wann isst Du Süßes?

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Schlechte Laune? Das motiviert!! :)
    Von Stefanus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 20:45
  2. Rebound Laune / MPH / Methylphenidat teilw. Wirkungslos ?
    Von Adhsmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.10.2012, 02:05
  3. Medikinet adult: Aggressionen nach Wirkungsende
    Von Muttikeks im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 14:12
  4. Medikinet: Verlust der Wirkung nach längerer Einnahme
    Von MadScientist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 18:13

Stichworte

Thema: Schlechte Laune/Aggressionen nach Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum