Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 21

    Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log

    Guten Morgen,

    Nach den schlimmen Nebenwirkungen von Elontril, was mir nichtmal ansatzweise eine positive Wirkung verschafft hat, versuche ich es nun mit dem Antidepressivum Tianeurax, Wirkstoff Tianeptin.Es ist ein tricyclisches Antidepressivum und ein sogenannter SerototinwiederaufnahmeVERSTÄ RKER.


    Tag 1-5

    Das Medikament zeigt kaum Nebenwirkungen, außer Mundtrockenheit und sehr spröde und rissige Lippen, die weder mit viel trinken, noch mit cremen zu beseitigen sind. Erst dache ich, dass das auf meine starke Erkältung zurück zu führen ist, aber mittlerweile geht es mir immer besser und die Nebenwirkungen bleiben konstant.

    Die Wirkung würde ich als subtil bezeichnen. Weder bin ich depressiv, noch euphorisch. Eine Verbesserung des Antriebs und Schlafes gibt es nicht, da Tianeptin ja auch weder eine antriebssteigernde, noch schlafförderndee Wirkkomponente aufweist. Meine Stimmung ist bisher ganz gut und stabil, auch wenn ich mich mit der "Wirkung" noch nicht ganz anfreunden kann.

    Soweit sogut - Habt Ihr Erfahrungen mit Tianeptin gemacht? Bin für jeden hilfreichen Beitrag dankbar



    'Feingefühl

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log

    Tag 5 - Tag 9

    Stimmung war ganz annehmbar. Meine Konzentration ist sehr schlecht, bin allgemein sehr depressiv. Wütend über die kaum vorhandene Wirkung. Verzweiflung macht sich breit. Könnte den ganzen Dreck vor Wut die Toilette runterspülen http://www.depri.ch/images/smilies/icon_evil.gif

    Ich hab das Gefühl, dass es einfach kein Medikament für schwere Depressionen ist. - ich hoffe ich halte das noch bis nach Neujahr durch, dann breche ich die Einnahme ab -wenn bis dato keine vernünftige Wirkung eingetroffen ist. http://www.depri.ch/images/smilies/icon_rolleyes.gif


    Mir ist gerade zum weinen zumute.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log

    Hi, normalerweise dauert es mindestens 3 Wochen bis man bei so einem Medikament etwas merkt. Bevor man selbst was merkt, merken meistens die Angehörigen kleine Veränderungen Richtung Ausgeglichenheit und Aktivität. Wenn du es im neuen Jahr direkt absetzt hast du mE die Chance überhaupt eine Wirkung zu spüren gar nicht erst zugelassen. Halte noch ein paar Wochen durch!
    LG Trine

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log

    Hallo Trine,

    Es hat sich einfach ein kleiner Denkfehler bei mir eingeschlichten. Die max. Plasmakonzentration ist bei Tianeptin bereits nach einer Woche vollkommen erreicht. Ich ging davon aus, dass nach einer Woche sich auch eine Wirkung bemerkbar machen muss, was nicht der Fall war. Das hat mich natürlich dementsprechend enttäuscht. Mittlerweile ist mir auch klar geworden, dass es keinen großen Unterschied im Wirkprofil im gegensatz zu den herkömmlichen SSRIS gibt. Um auf meine Erfahrungen zu kommen:



    Tag 9-11

    Die Mundtrockenheit ist kaum mehr vorhanden, dafür habe ich nun dicke Augen - trotz ausreichend Schlaf http://www.depri.ch/images/smilies/icon_lol.gif

    Mein Schlafrhythmus hat sich erheblich gebessert, bzw. ist wieder normal. Ich gehe um 22-23 Uhr schlafen und stehe morgens zwischen 7-8 Uhr +- auf. DAS ist für mich IDEAL - Meine Schlafstörung ist also definitiv depressionsbedingt.

    Die antidepressive Wirkung ist vorhanden. Ich bin positiver gestimmt und meine Wahrnehmung ist nicht mehr ganz so eingeengt und negativ wie vorher.

    Meine Konzentration ist annehmbar, aber nicht gerade wünschenswert - vielleicht bessert sich das ja noch. Ansonsten geht's im neuen Jahr zur erneuten ADHS-Diagnostik.


    Tag 11-13

    Der gestrige Tag war sehr unangenehm, da ich Gefühle von Depersonalisation bekam, die mind. 3 Stunden konstant blieben http://www.depri.ch/images/smilies/icon_eek.gif Alles war sehr unwirklich um mich herum, zeitweilig hatte ich das Gefühl, ich wäre in einem Film. Keine der von mir angewandten Achtsamkeitsübungen oder Skills haben so wirklich geholfen http://www.depri.ch/images/smilies/icon_confused.gif

    Heute geht es mir wieder besser und ich kann nach fast 14 Tagen endlich mal ein Resümee ziehen: Tianeptin hat weniger eine euphorische, denn mehr vor allem eine aktivierende Wirkung. Ich bin nicht mehr ganz so teilnahmelos wie vorher, verstricke mich wieder in Gesprächen und Diskussionen, tausche Buchstabenkombinationen aus und werde wieder merklich wortgewandter. Der Brei im Kopf, der sich wie ein zähflüssiger Schleim im Kopf festgesetzt hat, scheint sich zu lösen, aber dennoch:

    ...es ist ein guter Ansatz, aber noch kein idealer Zustand. Ich glaube ich werde psychotischer, ziehe daher eine Erwägung mit einem atypischen Neuroleptikum in meine Überlegungen. Vielleicht wäre die Kombination mit Lamotrigin eine Option? Soll jedenfalls kein Neuroleptikum sein, das eine Gewichtszunahme als Nebenwirkung haben könnte

    'Feingefühl

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log

    Nimm das ernst mit dem Gefuehl, dass du psychotischer wirst und versuch moeglichst schnell Kontakt zu deinem Arzt aufzunehmen! Hast du Angehörige oder enge Freunde, die du in deinen Verdacht einbeziehen kannst und die dich zum Arzt deines jetzigen Vertrauens bringen, falls du selbst es nicht mehr hinbekommst?

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log

    Tag 21

    Depersonalisierung hat sich gebessert. Im großen und ganzen bin ich alles andere als stabil. - erneute Stimmungsschwankungen, die wechselhafter als ohne Tianeptin auftreten. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich nach 4-5 Stunden ein Rebound-Effekt bekomme, und dann plötzlich in eine unendliche Melancholie verfalle.

    Das einzige was sich erheblich gebessert hat, ist meine Gedächtnisleistung. Wortgewandter und kreativer geworden, sonst keine konstante und zufriedenstellende Wirkung nach 3 Wochen zu verzeichnen. An meiner schlechten Konzentration, Müdigkeit und Erschöpfung hat sich nichts gebessert. Schlafrhythmus hat sich normalisiert.

    Bin mir nicht sicher, ob ich es ausschleichen soll. Am 10.01 ist mein nächster Termin, bis dahin halte ich noch durch http://www.depri.ch/images/smilies/icon_confused.gifhttp://www.depri.ch/images/smilies/icon_sad.gif


    Habe für den 24.01. einen Termin bei einem Internisten vereinbart, um mich auf diverse Mangelzustände testen zu lassen.

    Und am 13.02. habe ich nun wieder einen Termin in einer anderen Klinik, wo der leitente Arzt auf ADHS für Erwachsene spezialisiert ist.


    Mein letzter Ass im Ärmel, wenn ich danach keinen durchschlagenden Erfolg habe, dann kann man mich gerne begraben. Nach 6 Jahren, mehr oder weniger schlimmen Depressionen, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen und Erschöpfungszustände, habe ich keinen Mut und keine Kraft mehr, noch weitere Jahre so weiter zu machen, weil ich auf keinen grünen Zweig mehr komme.

    Ich habe alles so satt......

  7. #7
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log

    Wie gehts denn jetzt?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log

    Nach über 3 Wochen habe ich es vor einer Woche abrupt abgesetzt. Mir geht es seitdem besser als mit dem Medikament. Tianeptin ist scheinbar auch nicht mit den anderen Serotoninwiederaufnahmehemmer zu vergleichen; da eine konstante und ausreichende antidepressive Wirkung - jedenfalls bei mir, ausgeblieben ist. Meine Stimmungsschwankungen waren unter Tianeptin schlimmer als ohne Medikament. Ständiger wechsel zwischen Depressivität, Melancholie und komischer Überdrehtheit, ohne es wirklich zu merken...

    nehme jetzt erstmal nichts mehr und warte die ärztlichen Termine ab. Wenn ich nicht schlafen kann, dann nehme ich bei Bedarf 2-3mg Melatonin...


    'Feingefühl

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log

    Ich nehme jetzt auch seit ca. drei Wochen Tianeurax und spüre keine antidepressive Wirkung. Ich geben dem Ganzen aber insgesamt zwei Monate und wenn dann immer noch nichts Positives sich eingestellt hat, gehe ich zurück auf Venlafaxin. Ich wollte freiwillig Tianeurax, weil es neu war und der Wirkmechanismus mich neugierig gemacht hat.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log

    Sehr interessant, was hier berichtet wird.

    Mich hat das Medikament auch sehr neugierig gemacht.

    Was mich bislang abgeschreckt hat, dass in Deutschland so gut wie gar nicht daran ranzukommen war und wenn dann nur mit großem finanziellen Einsatz.

    Da mich SSRI immer sakrisch depressiv gemacht haben, wurde ich bei der Nachricht, das es ein AD gibt, dass den Serotoninlevel senkt, anstatt ihn anzuheben sofort hellhörig.

    Als ich dann noch hörte, dass es zudem eine dopaminerge Wirkung hat, war ich vollends davon überzeugt, dass man das probieren muss.

    Zuletzt probierte ich es mit Venlafaxin - ein absoluter Schuss in den Ofen. Venlafaxin kombiniert bekanntlich eine serotonerge mit einer noradrenergen Wirkungsweise.

    Da bei mir weder SSRI noch NARI, noch NARI + SSRI je etwas gebracht haben, hätte ich eigentlich stutzig werden müssen bei einem Präparat, das SSRI-Effekte mit NARI-Effekten kombiniert. Aus Scheiße + Scheiße wird einfach kein Gold und sei es bei noch so gediegener und vom Psychiater umjubelter (auf irgendeinen muss es ja einen Jubilier-Effekt haben...) Kombination.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Tianeptin muss ins Haus, zumal es völlig problem- und hemmungslos mit Stimulanzien kombiniert werden kann, während man bei der Kombination Stimulanz + Venlafaxin immer wie der Heftelesmacher dahinter her sein muss, ob einem der Blutdruck nicht explodiert. :nächtle:

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrungen mit Quetialan?
    Von Hase im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 1.08.2012, 02:40
  2. Erfahrungen mit Sekten
    Von Pucki im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 8.11.2011, 17:46
  3. Erfahrungen mit Tianeptine (Stablon)?
    Von pocoloco im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 10:55
  4. Erfahrungen mit Strattera?
    Von Laertes im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 00:27

Stichworte

Thema: Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum