Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Filmriss mit Alkohol und Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 28

    Filmriss mit Alkohol und Methylphenidat / MPH

    hi leute,

    hab ma ne frage an die, die auch mph bekommen.

    und zwar hab ich am samtag meine letzte medikinet 30mg so gegen 20:30h eingenommen.

    dann hab ich bis ca. 03:00 gearbeitet an sonem privaten pokerturnier mit saufgelage.

    ich selber hab bis 3 uhr nix getrunken. nach dem letzten turnier hab ich mir 3 kurze und 3x doppelte wodka-lemon reingezogen.

    habs schnell getrunken,ja , fehler meinerseits.

    danach urplötzlich filmriss. und dann ging s los. ich hätte von einem typen, den ich nicht leiden kann, die frontscheibe mit meinen fäusten eingeschlagen haben. alle bestätigen den vorfall.

    ich weiss, dass ich mit medikniet (ohne alkohol) direkter bin. also nicht mehr so verklemmt und sag auch SACHLICH meine meinung. ohne aggressiv zu werden.

    möchte wissen, ob alkohol komplett gemieden werden sollte mit mph? ich muss auch zugestehen, dass ich ewigkeiten nix mehr getrunken hatte.

    ich mache mir ein bissl sorgen. mit mph läuft mein leben besser. ich habe keine kopfkirmes mehr. bin nicht mehr so schüchtern.
    bin nicht mehr ängstlich. habe keine minderwertigkeitskomplexe mehr. bekomme mehr struktur in allem.

    aber ab und an habe ich dann eine ZUUU große schnauze. ist das jetzt eine charakteränderung? muss ich mir da sorgen machen.

    oder was meint ihr dazu.


    hoffe ihr könnt mir helfen.


    danke

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Filmriss mit Alkohol und MPH

    cha0s schreibt:
    möchte wissen, ob alkohol komplett gemieden werden sollte mit mph? ich muss auch zugestehen, dass ich ewigkeiten nix mehr getrunken hatte.
    Deine Story oben sollte dir die Frage doch hinreichend beantworten? Oder willst du jetzt so lange um je einen Schnaps reduzieren, bis du nichts/niemanden mehr zerschlägst? Da du seit Ewigkeiten nichts mehr getrunken hast, sollte weitere Abstinenz ja eigentlich kein Problem sein.

    Und zum Schluss die weniger subjektive Einschätzung aus der Packungsbeilage (Medikinet adult):

    "Nehmen Sie keinen Alkohol zu sich, wenn Sie dieses Arzneimittel einnehmen. Alkohol kann die Nebenwirkungen dieses Arzneimittels verstärken. Denken Sie daran, dass manche Speisen und andere Arzneimittel Alkohol enthalten können."

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Filmriss mit Alkohol und MPH

    Ich würde eher sagen, dass die Kombination aus Schnaps und MPH-Rebound nicht so prickelnd ist. Ich bin während des Rebounds teilweise extrem aggressiv geworden. In dem Moment dann 18cl Schnaps intus zu haben, ist da sicherlich nicht gerade förderlich.
    Dass MPH und Alkohol sich per se nicht vertragen, konnte ich nicht beobachten, aber empfehlen kann man das natürlich nicht.

    Es könnte aber auch sein, dass du noch viel mehr gesoffen hast und dich einfach nicht mehr erinnern kannst denn das was du schreibst klingt eigentlich nicht nach Filmriss-Menge.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Filmriss mit Alkohol und MPH

    Alkohol während der Wirkzeit kann sehr starke Wechselwirkungen haben. Passiert nicht bei Jedem aber es ist riskant.

    Bei dir ist es nach der Wirkung aufgetreten, kann aber gut mit dem Rebound zusammengefallen sein. Soll heissen du hast durch den Rebound eh schon vorübergehend stärkeres ADHS und dann säufst du auch noch drauf, was nach einiger Zeit mit Abstinenz auch noch besonders deftig wirkt. Na Bravo! Noch Fragen? Ich würde mal sagen deine Schilderung ist selbsterklärend.

    Wenn du nicht ganz auf Alkohol verzichten willst, solltest du drauf achten, dass die Wirkzeit und ein allfälliger Rebound eindeutig vorbei sind.
    Richtwerte für die Wirkzeit findest du in der Packungsbeilage, egal wie lange du subjektiv was spürst. Und bei der Trinkmenge darauf achten, dass du nicht die nächste Morgendosis mit Restalkohol nimmst.

    Ah, Forum sagt mir dass inzwischen ein Beitrag geschrieben wurde, ich schicke das aber jetzt trotzdem so ab.

    lg
    lola

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Filmriss mit Alkohol und MPH

    Hallo.

    "Nehmen Sie keinen Alkohol zu sich, wenn Sie dieses Arzneimittel einnehmen. Alkohol kann die Nebenwirkungen dieses Arzneimittels verstärken. Denken Sie daran, dass manche Speisen und andere Arzneimittel Alkohol enthalten können."
    steht nicht umsost in der Packungsbeilage, da aufgrund dieser Kombination manche schon absolut unvorhersehbare (i.d.R. aggressive - wie man sieht - oder autoaggressive) Reaktionen bis hin zum Suizid(-versuch) gezeigt haben.

    Dass hierfür kleine Mengen Alkohol ausreichen können, sieht man nicht zuletzt an dem Hinweis auf Speisen und andere Medikamente.

    Sollte das Ganze noch rechtliche und/oder finanzielle Folgen nach sich ziehen, so würde sich mein Mitleid jedenfalls - ich sags mal so - "in engsten Grenzen halten", aber vielleicht ist das ja dann prophylaktisch wertvoll für die Zukunft.





    LG,
    Alex

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Filmriss mit Alkohol und Methylphenidat / MPH

    er hat gearbeitet bis 3 uhr.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Filmriss mit Alkohol und Methylphenidat / MPH

    Krass. Macht dir das Erlebte keine Angst??

    Ich würde dir ganz klar davon abraten unter Einfluss von Medikinet überhaupt zu trinken und wenn dann, deutlich nach der Wirkungsdauer und auf keinen Fall so hartes Zeug...

    Ich muss Zugeben, dass ich am Anfang nach der EInstellung auf Medikinet gerne Mal ein zwei Bier getrunken habe.. diese haben bei mir aber spätestens(!!) am nächsten Tag, oft schon kurz nach dem trinken die schlimmsten Kopfschmerzen meines Lebens ausgelöst.

    Wenn ich unbedingt bei einer Party trinken will, dann setzte ich die Medis fünf Tage vorher ab, so hat es mit mein Doc empfohlen.. Allerding überlege ich dann drei Mal ob ich wirklich zu diesem Anlass trinken will.. denn in der Zeit ohne Medikinet merke ich nochmal sehr deutlich, warum ich es nehme..

    Ach ja, die Kopfschmerzen hatte ich NICHT weil ich "an sich" keine Alkohol vertrage... Bevor ich auf das Medikinet eingestellt wurde, habe ich gesoffen wie ein Loch. (Und das tippe ich hier nicht runter weil ich das "cool" finde, sondern nur um nochmal deutlich zu machen, wie scheiße Alkohol mit Mph für dein Hirn ist..)

    Viele Grüße und weniger Filmrisse wünsche ich dir!

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Filmriss mit Alkohol und Methylphenidat / MPH

    Bei mir hätte die Menge Alkohol auch ohne MPH zum Vollrausch mit Koma gereicht: 3 Kurze und drei doppelte Wodka *kopfschüttel*

    LG, Trine

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Filmriss mit Alkohol und Methylphenidat / MPH

    @all, sinnvoll ist moralische kopfschütteln nicht umbedingt

    @ cha0s dont drink, drive oder mix. MPH ist strukturell den Amphetaminen ähnlich, hat auch ähnliche Wechselwirkungen wie Alkohol und Amphe, triggert aber wie oben beschrieben im Rebound teilweise agressives Verhalten. Der Grund liegt unter anderem darin, dass MPH als Dopaminwiederaufnahmehemmer agiert und Alkohol eine Dopaminausschüttung bewirkt, ergo Synapsenzirkus mit teilweise heftigen Folgen.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Filmriss mit Alkohol und Methylphenidat / MPH

    ich danke euch allen für euer statement. natürlich kann ich auf alkohol verzichten. war nie so der trinker. eher der mitläufer. trinke auch kein bier oder so unter der woche.

    so ab 24 hats aufgehört. feiern geh ich auch nicht so oft. eigentlich hasse ich alkohol.

    wie gesagt, der abend war auch anstrengend. bis 3 uhr war ich nüchtern. nur die jungs wurden von zeit zu zeit schwieriger. hab auch alleine gearbeitet. (gedealt).

    wo später die leute nix mehr gepeilt haben und es immer lauter wurde, musste ich innerlich mit mir kämpfen.

    ausserdem wollte ich eh nicht mehr karten verteilen. hatte es mir vorgenommen gehabt. während der arbeit kam noch der selbsthass. hatte das schon ewig nicht mehr.

    hass deswegen, dass ich trotzdem gearbeitet habe. eigentlich nem freund zu liebe. es war seine veranstaltung. ich hab mich gehasst, dass ich nicht NEIN sagen konnte.

    seitdem ich mph medikinet nehme, kann ich NEIN sagen. (im nüchternen zustand). und daran habe ich mich im unterbewussten selbst fertig gemacht.

    wie gesagt. alkohol ist eh kein thema mehr. hab eigentlich nie wirklich was vertragen.

    muss zugestehen, dass ich in jungen jahren immer easy drauf war. solange man mich nicht aufs extremste provozierte.

    ich glaub, es hängt damit zusammen, dass ich lange abstinent war und es deshalb so geballert hat.

    na ja. im moment geht´s mir eh nicht so gut. das erste mal seit 5 monaten. eigentlich gehts mir gut seit dem ich auf mph eingestellt wurde.

    evtl. ne kleine winterdepri oder ähnliches.


    ach ja. meint ihr es wäre sinnvoll eine notfallambulanz aufzusuchen? ich hab gestern paar dokus über amokläufer geguckt.

    dort haben die auch über psychogramme und psychoanalysen gesprochen. ich hatte so ein komisches gefühl im magen, weil da auch einiges auf mich zutraf.

    ich weiss nicht, ob ich mich da jetzt reinsteigere. anzeichen psychose??


    ich hasse gewalt an unschuldigen menschen, gucke auch kein SAW oder so. mir kommt die galle bei so etwas hoch. kann kein blut sehen. hasse youtube-videos, wo leute sich weh tun beim skate-board fahren usw. andere leute lachen sich kaputt.

    jetzt kommts. ich stehe aber auf SM-filme. ohne blut. eigentlich ein widerspruch, oder? verarsche ich mich selber?

    sorry, aber ich mach mir gerade voll den kopf. ist das alles noch im grünen bereich?


    hand aufs herz leute, es ist echt kein troll-post oder ähnliches.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat/Ritalin und Alkohol
    Von Irmel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 21:13
  2. MPH / Methylphenidat: Ausreden für Alkohol-Abstinenz?
    Von chaprincess im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 3.01.2012, 01:21
  3. ADS und Alkohol
    Von kalenji im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 12:06
  4. Alkohol...
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 11:59

Stichworte

Thema: Filmriss mit Alkohol und Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum