Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Diskutiere im Thema ADHS und Antidepressiva im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 234

    AW: ADHS und Antidepressiva

    hallo und danke Sonny0276, ein wenig Zuspruch hilft auch schon, im Moment geht es , aber ich weiss nicht, was später sein kann. Alles in allem sollte doe positive Wirkung des Fluoxetin bald einsetzen, sonst kann ich das nicht weiter machen. Im Moment bin ich mit dem Forum beschäftigt,aber ic h fürchte mich schon vor dem Zeitpunkt, wo ich hier ausloogfe und ob ich dann weiß, was ich tun soll. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, alles ist so gleichgültig. aber ja, nur Geduld- es wird schon.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: ADHS und Antidepressiva

    Hi Schneeflocke,

    so habe hier auch noch etwas recherchiert. Bei mir war am Anfang mit MPH also Ritalin alles Friede Freude Sonnenschein, nur habe ich abends bemerkt, dass ich echt etwas agressiv wurde. Nicht gegen Menschen, aber wenn etwas nicht geklappt hat, musste ich echt irgendwo gegen schlagen, oder rumbrüllen. (stört sonst keine, ich wohne alleine ;-)) Letzte WE war es dann Abends anders, also dann wenn die Wirkung weg geht. Ich lag ganz ruhig auf dem Sofa und habe TV geguckt und bekam plötzlich auch so etwas Herz-Stolpern. Auch ich kann mich da sehr gut reinsteigern. Die spannende Frage ist nun, kam es weil ich das Apponal 25 bzw. Doxepin weggelassen hatte oder einfach nur so. Ich habe mich hier also etwas "um"gelesen und erfahren dass mehrere Leute dieses Phänomen beschreiben. Also das genau dann wenn die Wirkung nachlässt, meistens halt gegen Abend, nicht so schöne Gefühle und Herzrasen bzw. Herzstolpern beobachtet werden. Da mein Doc derzeit ebenfalls ihm Urlaub ist, hatte ich mir für diese jetzt ja schon vergangene Woche Ritalin frei genommen. Heute nachmittag habe ich so gegen 17 Uhr dann wieder 5 mg MPE eingenommen und keine Probleme feststellen können. Erst als ich dann vor ca. 2 Stunden wieder zu Hause war und zur Ruhe gekommen bin, fing es wieder etwas an. Nach 25 mg Doxepin und etwas Ablenkung war es dann wieder weg. Jetzt gucke ich mal was die Nacht bringt. Was ich sagen will, es kann auch einfach am MPH liegen, auch wenn man es ne ganze Zeit ohne Probleme nehmen konnte. Dann erscheint es zumindest mir aber so, dass es vor allem eine Kopfsache ist! Ich wünsche allen eine angenehme und Beschwerdenfreie Nacht!

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 53

    AW: ADHS und Antidepressiva

    Liebe Schneeflocke, wie gehts Dir denn jetzt? Geh doch zu einem anderen Arzt, Neurologen in die Sprechstunde, das ist Dein Recht, dazu sind Aerzte ja da...Ich habe uebrigens heute auch Fluoxetin verschrieben bekommen...und soll es ab morgen nehmen, muss aber in den kommenden Wochen fit sein und kann mir kein Herzrasen leisten und mich entslcossen, mit der Einnahme erst spaeter anzufangen. Nehm buspiron als Angstloeser und gegen ADS grad nichts, eigentlich Amphetaminsulfat, aber das setzte ich schon seit Januar aus, um erstmal die Angst zu behandeln. Da Amphetamin nicht wirklich hilft und ich auf Methylphenidat mit Herzrasen und Panik reagiere, will der Arzt es jetzt mit nem Antidepressivum versuchen. Ich hab zwar Stimmungsschwankungen, aber keine richtigen Depressionen, eigentlich gehts mir gut...eben nur die Aengste, das Gruebeln und die immens schlechte Konzentration...Frag mich, wie stark eine Depression eigenltich sein muss, bis man Fluoxetin verschreibt...!?

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: ADHS und Antidepressiva

    Hi Eschti,

    ich hab auch vor drei Wochen die letzten paar Milligramm Venlafaxine abgesetzt (vorher hatte ich während guten drei Jahren 300mg Venlafaxine).
    Ich bin nach dem endgültigen Absetzen eine Woche stockdepri gewesen, und nun bin zwar nicht mehr ganz so schlecht drauf, aber immer noch schlecht gelaunt, ich vertrage nichts, bin schnell frustriert, kriege die Dinge nicht auf die Reihe, alles nervt mich. Ich muss mich zu allem anstrengen und irgendwie läuft alles schief.

    Mein Arzt wollte mir schon wieder ein Antidepressivum verschreiben. Ich bin da aber eher skepitsch, und möchte mir noch was Zeit geben.

    Google doch mal Venlafaxine- oder SSRI-Entzug.
    Eine depressive Phase kann nämlich wirklich eine heimliche Entzugserscheinung von Venlafaxine sein.

    Ich würd mal noch ein bis zwei Wochen abwarten, und wenns dann nicht bessert wird es wohl ohne ADS nicht besser.

    LG Nicci

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 234

    AW: ADHS und Antidepressiva

    HALLO soraya und sonny,

    etwas besser geht es mir schon, die angstattacken sind nicht mehr gekommen aber die aggression. ausserdem ist noch immer alles so merkwürdig unrealistisch.und alles erscheint mit gleichgültig. erst übermorgen soll ich wieder mit ritalin beginnen, ich hoffe ich bin dann nicht wieder so hyperaktiv. ich möchte wieder ich selbser sein, im Momnent habe ich das Gefühl ich bin nicht ich sondern eine Maschine.
    und dANN ist alles so gleichgültig. das kann doch nkicht sein. es belastet mich scheinbar nichts mehr aber es freut mich auch nichts mehr.



    LG

    SCHNEEFLOCKE

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Wirkung von Antidepressiva bei ADHS/ADS?
    Von Dipsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 14:19
  2. Pille + Antidepressiva
    Von Dipsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 8.09.2009, 13:09

Stichworte

Thema: ADHS und Antidepressiva im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum