Seite 47 von 50 Erste ... 424344454647484950 Letzte
Zeige Ergebnis 461 bis 470 von 492

Diskutiere im Thema Erleben der Medikamentenwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #461
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    ich war heute das erstemal nach der einnahme von 10 mg mph arbeiten. unglaublich, ich habe locker das doppelte geschafft, von dem, was ich sonst erledige. ich habe keine pausen einlegen müssen, wie sonst. ich war freundlich zu jedermann und überhaupt nicht genervt. gegen nachmittag, als die wirkung nachließ, habe ich wieder in meinen alten rhythmus gearbeitet. der unterschied war schon recht deutlich. am Sa. werde ich meine dosis erhöhen. mal sehen wann ich den ganzen tag konzentriert arbeiten kann.

  2. #462
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Und ich mal wieder.... alles Bestens... irre was alles möglich ist. Was sich alles verändert... und das alles nur, weil so ne Disbalance da ist...
    Ich hab schon vor Freude einige Tränen laufen lassen...
    Es ist manchmal wie ne Entdeckungstour.. ich geh einfach los, lauf kilometerweit durch die Stadt und schau mir an, was sonst an mir vorbei ging, ohne dass ich es wahrgenommen hab...
    Wach... Dasein.... Teilnehmen.... Dabeisein.... Erleben....
    Weiss gar nicht so genau, wie ich das beschreiben soll...
    Ich wünsche es allen...
    Und alles nur, weil ich mbh hab.... Leute, Leute.... was für n Wahnsinn...

    Also, bis bald mal wieder... DonRob

  3. #463
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Moin Moin!

    Alles ist gut. Nehm mein mph, keine NW. Mir gehts gut.
    Dosis unverändert. Scheint somit wohl die für mich Exakte zu sein.
    Habe versucht noch a bisserl mehr zu nehmen. Dann werde ich aber innerlich unruhig.
    Somit bleibe ich bei 4x pro Tag. Nehme aber unret mph. Medikinet machte mich sehr müde.
    Ja, das ist mein Status und ich danke jeden Tag, dass es mph gibt.

    Euch einen schönen Sonntag, Don

  4. #464
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hallo zusammen,


    ich habe meine ads Diagnose am Donnerstag bekommen. Ich nehme seit 3 Tagen jetzt ritalin 5 mg morgens.
    Und muss sagen das ich schon merke ruhiger zu werden. Aber sobald die Wirkung aufhört kommt ein extremes tief wo ich nicht mehr weiß wo vorne und hinten ist und nur noch weine und dann ist wieder alles gut nach einer Stunde totale stimmungschwankung ??

    . Als ich so 13 war wurde es bei mir schon einmal diagnostiziert und habe die Tabletten auch genommen und auch damals wo die Wirkung nach gelassen hat wurde ich Mega aggressiv. Und meine Mutter hat mich gefilmt damals und mir gezeigt wie ich drauf war. Zusammen haben wir entschieden das mit den medikamten zu lassen und das ich Therapie mache.

    Hab meine Schule immer durschnittlich bestanden mit 18 habe ich dann eine Lehre gemacht und habe sie mit 87% erfolgreich bestanden. Mein ausbildungsbetrieb hat mich dann auch übernommen weil ich immer fleißig bin und gut arbeite. Und dann passierte es von ein Tag auf den anderen ich war unterwegs mit meiner Freundin und wurde total nervös wollte nur noch nach Hause ins Bett nach stunden wurde es nicht besser hab mein Hausarzt angerufen und er gab mir dann eine xanax (beruhigungstablette) ich konnte halbe stunde später direkt zum Krankenhaus weil ich Mega panikattacke hatte herzrasen und alles was dazu gehört.

    Wurde dann mit Valium ruhig gestellt. nach 3 tagen bin ich in die Psychiatrie gelandet. Dort bekam ich mirtazapin und hat mir nicht geholfen nach 4 tagen wurde ich auch schon wieder entlassen. Ich bin seit dem depressiv und habe panickattacken dann hab ich das mirtazapin ad weiter genommen ganze 6 Monate mein Psychiater wollte das so!! Habe dann mit ihm vereinbart das ich es absetze weil es ja eh nichts gebracht hat. Bin jetzt seit 6 Monate ohne ad. Und es hat sich nicht verschlechtert aber auch nicht unbedingt verbessert. Nun bin ich ja seit Donnerstag offiziell adsler nur ich bezweifle es ein wenig.

    Weil der Neurologe hatte innerhalb 30 min und ein EEG Test und einer blutabnahme die Diagnose gestellt ads. Problem ist nämlich bei mir wenn ich einmal konzentriert bin ich auch voll dabei und packe auch meine Arbeit nur wenn ich so Tiefs habe kann ich mich schlecht konzentrieren und zwinge mich durch die Arbeit. Weil vorher hab ich ja auch alles gemeistert und von ein Tag auf den anderen nicht mehr ? Nun weiß ich nicht wird alles besser mit ritalin oder bin eher depressiv ? Ich weiß halt nicht was ich jetzt machen soll. Weil manchmal bin ich total gut gelaunt und 10 min später total depri.-.- meistens bin ich total viel nach am denken und selten was positives. Und dann kann ich wieder rum lachen was ich für Blödsinn Denke. Und dann werd ich wieder depri immer ein auf und ab -.- und jetzt durch ritalin geht's mir nicht so toll. Weiter nehmen ? Oder zuwenig Dosis ? Ich hab ka mehr -.-

  5. #465
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Moin!
    Alles gut! Es fühlt sich mittlerweile als normal an, dass sehr viel anders ist und läuft. Mph gehört nun zu meinem Leben wie Zähneputzen...
    Klasse... Auch keine Gedanken mehr wegen möglicher Nebenwirkungen oder sonstige Auswirkungen.

    Spät, aber früh genug hab ich nun eine nie dagewesene Lebensqualität, die bei anderen immer bewundert habe. Im Moment leben und Sein. Ausblenden und konzentrieren können. Wach und wahrnehmen. Konzentrieren und Inhalten folgen können. Das versteht nur, wer es kennt.

    Nun gehe ich neue Wege... Wege, die ich gehen wollte, aber nie konnte.

    Soweit mein Status.
    Schönen Sonntag, Don

  6. #466
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hallo alle zusammen,

    Ich hab heute meine erste Ritalin adult 20 mg genommen. Davor hab ich 2 mal täglich Mph Hexal 10mg genommen.
    Bei dem nicht retardierenden Mph ging es mir mittlerweile echt gut, keine Nebenwirkungen mehr und meine ''Symptome'' waren auch für mich zufriedenstellend gemildert.
    Naja und was soll ich sagen mit dem Ritalin adult ist es genau wie zu beginn meiner Therapie. Mir gehts absolut gar nicht gut.
    Ich verstehe das nicht. Der Wirkstoff ist in beiden fällen Methylphenidathydrochlorid.
    Kann es sein, dass man sich an die retardierenden Präparate nochmal neu gewöhnen muss?
    Ich konnte mir erst an das kurz wirksame Mph als mich von einer ganz niedrigen Dosis langsam ''hochgearbeitet'' habe und das geht ja bei Retardkapseln nicht.

  7. #467
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    langsam aber sicher wird mir das medikinet 30mg zu heftig.

    nehme jetzt momentan nur noch unretardiertes MPH 10 mg 1-1-0

    werde mal in der adhs-coachinggruppe darüber sprechen.
    der facharzt ist dabei und mal sehen ob ich schon runterdosieren kann nach 8 monaten medi einnahme.
    das wäre toll!!!

  8. #468
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Soo,
    ich möchte auch nochmal berichten

    Ich nehme jetzt morgens 60mg Medikinet Adult. Nach einem kleinen Snack, meistens ein kleiner Proteinriegel von Rossmann. Danach muss ich zu meiner Schwiegermutter 8:30h um sie zu waschen.
    Ca. 30 Minuten nach der Einnahme verspüre ich einen leichten Motivationsschub mit vielen Sachen die ich noch machen könnte z.B. mal einen Goldschmiedekurs. Das hält dann so 1 Stunde an und danach werde ich unendlich müde. Ich leg mich dann nochmal ins Bett und ruhe mich bis ca. 11h aus. Dann stehe ich auf und lasse den Tag laufen, mal bekomme ich gar nichts hin, mal kann ich auch was im Haushalt machen. Meine gedanken kreisen wie wild.

    Um ca. 17h werde ich total unruhig und bekomme manchmal extreme panikattacken.
    Mein Stuhl hat sich seit der Einnahme auch extrem verändert und einen trockenen Mund habe ich auch ständig.
    Meine Psychiaterin meinte das ist normal. Toll.

    Gestern habe ich aus Jux einfach mal die Tabletten weggelassen und was war?
    Das gleiche wie mit den Tabletten.
    Ich zweifel irgendwie an mir und meinem Körper.

    Ich will nicht Tabletten nehmen die eigentlich gar nichts bringen.

  9. #469
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hallo Peach,

    Peach schreibt:
    Ich nehme jetzt morgens 60mg Medikinet Adult.
    wie bist Du denn auf eine Dosis von 60mg gekommen ?
    Nimmst Du dann einmalig 2 30er-Pillen ?

    Das wäre eine extrem hohe Dosierung, habe ich noch nie gehört und Nachmittags wärest Du dann ohne MPH.
    Der trockene Mund tritt bei einer geringeren Dosierung wahrscheinlich auch nicht auf.

    Dass sich bei einer Überdosierung die Wirkung wieder umkehrt, d.h. man wird wieder unruhig, teilweise treten ADS-Symptome wieder auf, ist auch normal.
    Deshalb ist es sehr wichtig, die richtige Dosierung zu finden, denn dann ist MPH i.d.R. gut für uns.

    Ich nehme diese Dosis über den Tag verteilt, also 30mg jeweils morgens und mittags, was schon relativ viel ist;
    und ich werde wahrscheinlich wieder auf 2 x 25mg herunterdosieren, da ich dadurch etwas unruhig bin.

    Ich habe das Gefühl meine Tätigkeiten etwas zu hektisch zu erledigen, die Ruhe ist nicht mehr so da.

    Gruß

    Winston

  10. #470
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Angel A schreibt:
    langsam aber sicher wird mir das medikinet 30mg zu heftig.

    nehme jetzt momentan nur noch unretardiertes MPH 10 mg 1-1-0

    werde mal in der adhs-coachinggruppe darüber sprechen.
    der facharzt ist dabei und mal sehen ob ich schon runterdosieren kann nach 8 monaten medi einnahme.
    das wäre toll!!!
    Huhu Angel,

    frag doch mal deine Ärztin, ob du nicht auf 2 Dosen verteilen kannst, also das Medikinet adult 30 mg.

    Allerdings muss ich sagen, dass ich mit dem unretadierten MPH auch besser klar komme.

    lg Heike

Ähnliche Themen

  1. Lissys Erleben
    Von Lissy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 17:50
  2. Medikamentenwirkung: Eine andere Art die Welt zu sehen und zu sein?
    Von SherlaHolmes im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 09:01
  3. Medikamentenwirkung wahrnehmen
    Von braindump im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 01:33
  4. Adhs - Erleben der Umwelt
    Von PeterPan im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 21:00

Stichworte

Thema: Erleben der Medikamentenwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum